Alexandra Kuitkowski

 4.4 Sterne bei 30 Bewertungen

Alle Bücher von Alexandra Kuitkowski

Alexandra KuitkowskiDie Welt ist eine Scheibe
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Welt ist eine Scheibe
Die Welt ist eine Scheibe
 (30)
Erschienen am 19.02.2013

Neue Rezensionen zu Alexandra Kuitkowski

Neu
DieBertas avatar

Rezension zu "Die Welt ist eine Scheibe" von Alexandra Kuitkowski

Die Welt ist eine Scheibe
DieBertavor 5 Jahren

Die Welt ist eine Scheibe

Gebundene Ausgabe: 144 Seiten
Verlag: Hoffmann und Campe (19. Februar 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 345540359X
ISBN-13: 978-3455403596
Größe und/oder Gewicht: 21 x 13,4 x 1,8 cm

Ich liebe Bücher in diesem Format und ich liebe Bücher vom Hoffman und Campe Verlag. Dieses Buch ist mir gleich ins Auge gestochen, mit seinem grün-blauen Cover, dass aussieht, wie ein Holzfußboden oder eine angestrichene Holzhütte. Die Welt ist eine Scheibe. Ich dafchte, das wäre längst widerlegt. Da bin ich also sehr gespannt.

Klappentext: "Die Welt ist eine Scheibe. Beweis: Manche fallen runter, ein ständiges Stürzen und Aufschlagen. Die meisten merken es bloß nicht."
Wiebke sitzt auf einem Baum und rechnet ab: mit ihren dumpfen Verwandten, Geestbauern auf dem flachen Land. Mit den Strassers, der hippen Kleinfamilie aus der großen Stadt. Mit all den Hinterwäldlern, die unter Wiebkes Buche das Feuer zu löschen versuchen, das die Sechzehnjährige gerade gelegt hat.
Wie viel Land? Wie viel Vieh? Wie viele Kinder? Das sind die Fragen, um die sich auf dem Hof von Wiebkes Familie alles dreht, in dieser Reihenfolge. Nur Wiebke tanzt aus der Reihe, klaut, randaliert, träumt von einer Karriere als Musikerin und der Flucht in die große Stadt. Doch die Stadt kommt zu ihr: Baugebiete rücken dem Dorf zu Leibe. Unter den Neubürgern: das Ehepaar Strasser mit dem siebenjährigen Sohn Luis. Als der wohlbehütete Spross der Strassers bei einem Bootsausflug unter der Aufsicht von Wiebkes Vater zu Tode kommt, wird das Leben beider Familien aus der Bahn geworfen. Alexandra Kuitkowski erzählt eine brillant komponierte Geschichte über die schicksalhafte Verstrickung zweier Familien, über den Zusammenprall von Stadt und Land.

Die Geschichte wird in einem ungewöhnlichen Schreibstil und aus einer ungewöhnlichen Perspektive erzählt. Als ich mich nach ein paar Sätzen an den Schreibstil gewöhnt hatte, konnte ich nicht aufhören zu lesen und habe das Buch mit winzigen Unterbrechungen - Nahrungsaufnahme usw. – in einem Rutsch durchgelesen.
Die Hauptperson ist Wiebke, die wohl als junge Frau mit etwas Abstand auf ihre Jugend zurückblickt. Hier wird das Landleben, das die „Städter“ sich so sonnig vorstellen etwas gerade gerückt, aber nicht schlecht gemacht. Es werden verschiedene Themen, wie Pubertät, Liebe, Generationen, Stadt- und Landbevölkerung, Geschwister und verwaiste Eltern behandelt. Wie zu erwarten wird hier nicht nur bloße Unterhaltung, sondern Lektüre zum Nachdenken geboten.

Kommentieren0
21
Teilen
KerstinnIs avatar

Rezension zu "Die Welt ist eine Scheibe" von Alexandra Kuitkowski

Die Welt ist eine Scheibe
KerstinnIvor 5 Jahren

Inhalt:

Die 16 Jährige Wiebke sitzt auf einem Baum und denkt über ihr Leben nach, über ihren Vater, über die Nachbarn die aus der Stadt aufs Land gezogen sind. Ganz nebenbei beobachtet sie ein Feuer, dass nicht aus Zufall dort zu brennen scheint...

 

Dieses Buch macht großen Spaß, Wiebke ist ein toller Charakter, der Schreibstil ist sehr gelungen, das ganze Buch liest sich sehr flüssig.

Der Umgang zwischen Stadt und Landmenschen ist sehr gut gelungen. Ich bin auch auf dem Land groß geworden, wo immer mehr Stadtmenschen sich ein Ferienhaus zulegen- irgendwie ist das eine andere Welt. Das macht die Autorin auch sehr gut deutlich.

 

FAZIT: Ein absolut lesenswertes Buch!!

Kommentieren0
2
Teilen
Sikals avatar

Rezension zu "Die Welt ist eine Scheibe" von Alexandra Kuitkowski

Die Welt kann nicht immer rund sein
Sikalvor 5 Jahren

„Die Welt ist eine Scheibe – Manche fallen runter, ein ständiges Stürzen und Aufschlagen. Die meisten merken es bloß nicht.“

Protagonistin des Buches ist die junge Wiebke, eine Bauerntochter, die jedoch mit dem Leben auf dem Lande nichts anfangen kann. Sie flüchtet nach einer Verzweiflungstat auf einen Baum und lässt dort Erinnerungen/Rückblicke Revue passieren. Immer wieder gibt es Querverbindungen zu den Strassers, die sehr nahe zu Wiebkes Familie standen und plötzlich ist doch alles ganz anders… Zwischendurch erfährt man viel über Wiebkes Inneres, ihre Träume, Hoffnungen, aber auch ihre grenzenlose Wut auf ihren Vater tritt oftmals in den Vordergrund.

Die Autorin schafft es, den Leser ab der ersten Seite zu verzaubern - eine herausragende Geschichte über einen jungen Menschen zwischen dem Hier und Jetzt sowie der Fantasie und Traumwelt zu erzählen. Besonders interessant fand ich wie die Autorin die Spannung durch Andeutungen und Verflechtungen bis zum Schluss aufrechterhalten konnte. Letztendlich schließt sich der Kreis und es bleiben keine offenen Fragen zurück.

Das Buch hat einen angenehmen Schreibstil, fesselt ab der ersten Seite und ist in einer wunderbaren bildhaften Sprache geschrieben. Das blau-grüne Cover und das Format sind sehr passend, auch die knapp 150 Seiten sind überschaubar – auf diesen Seiten wird alles gesagt, es gibt kein Zuviel an Worten.

Fazit: Das Buch verdient die absolute Leseempfehlung. Es ist ein großes Buch obwohl es doch eher klein geraten ist.

Kommentieren0
7
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
SmilingKatinkas avatar
Ich gehörte zu den glücklichen Gewinnern des Leseexemplars und dachte mir, ich lasse es mal als Wanderbuch kreisen. Hätte denn jemand InteresseMein erstes Wanderbuch. Wenn jemand Interesse hat, einfach melden :)

Regeln wie üblich

Die Regeln:
1) Jeder geht sorgsam mit dem Buch um!
2) Es wird hier im Thread Bescheid gegeben, wenn das Buch ankommt bzw. es wieder abgeschickt wurde.
3) Jeder hat zwei Wochen Lesezeit.
4) Die Anschriften werden selbst erfragt (möglichst schon, wenn das Buch bei euch ankommt - dann kann es direkt wieder auf die Reise geschickt werden, wenn ihr es beendet habt)
5) Bei Verlust teilen sich der Absender und der Empfänger die Kosten für ein neues Exemplar.

Eine Rezension wäre schön, dann wandert das Buch nicht nur für euch. Ein kleiner Gruß auf den vorderen leeren Seiten wäre auch schön.

hab ich was vergessen? Ach ja, ich habe Haustiere. Hunde ´, Katze, Kaninchen. Es können also ein bis zwei Haare drin sein.

Teilnehmer:
1) Dunkelblau erhalten: 23.03.13 abgeschicht am 05.04.13
2) sarlan erhalten: 09.04.13 abgeschickt ist es auch schon :)
3) Cellissima
4) Nymphe
5) danny93
6) Zauberzeichen
7) DieBerta
8) justitia
9)MelParadis
10) melanie_reichert
SmilingKatinkas avatar
Letzter Beitrag von  SmilingKatinkavor 5 Jahren
Wer meine Adresse braucht, einfach anschreiben :)
Zum Thema
Daniliesings avatar
Heute möchte ich euch zu einer Leserunde zu einem besonderen Roman einladen. Begleitet wird diese durch die Autorin Alexandra Kuitkowski, der ihr hier jederzeit gern eure Fragen stellen könnt. Gekonnt erzählt sie in ihrem Buch "Die Welt ist eine Scheibe" von zwei Familien, deren Leben sich durch das Schicksal miteinander verstricken. Auch der Zusammenprall von Stadt und Land spielt im Verlauf der Handlung eine wichtige Rolle!

Mehr zum Buch:
"Die Welt ist eine Scheibe. Beweis: Manche fallen runter, ein ständiges Stürzen und Aufschlagen. Die meisten merken es bloß nicht."

Wiebke sitzt auf einem Baum und rechnet ab: mit ihren dumpfen Verwandten, Geestbauern auf dem flachen Land. Mit den Strassers, der hippen Kleinfamilie aus der großen Stadt. Mit all den Hinterwäldlern, die unter Wiebkes Buche das Feuer zu löschen versuchen, das die Sechzehnjährige gerade gelegt hat.
Wie viel Land? Wie viel Vieh? Wie viele Kinder? Das sind die Fragen, um die sich auf dem Hof von Wiebkes Familie alles dreht, in dieser Reihenfolge. Nur Wiebke tanzt aus der Reihe, klaut, randaliert, träumt von einer Karriere als Musikerin und der Flucht in die große Stadt. Doch die Stadt kommt zu ihr: Baugebiete rücken dem Dorf zu Leibe. Unter den Neubürgern: das Ehepaar Strasser mit dem siebenjährigen Sohn Luis. Als der wohlbehütete Spross der Strassers bei einem Bootsausflug unter der Aufsicht von Wiebkes Vater zu Tode kommt, wird das Leben beider Familien aus der Bahn geworfen. Alexandra Kuitkowski erzählt eine brillant komponierte Geschichte über die schicksalhafte Verstrickung zweier Familien, über den Zusammenprall von Stadt und Land.

--> Leseprobe

Ihr habt ab sofort eine Woche lang Zeit, also bis einschließlich des 24. Februar, euch als Testleser für diesen eindrucksvollen Roman zu bewerben! Zusammen mit Hoffmann und Campe vergeben wir 25 Leseexemplare unter allen Bewerbern. Im Gewinnfall sind eine Teilnahme am Austausch in den Leseabschnitten dieser Leserunde sowieso eine abschließende Rezension selbstverständlich!

Erzählt uns für die Chance auf eines der Bücher nur noch Folgendes:

Früher glaubten die Menschen noch, dass die Erde eine Scheibe ist. Heute wissen wir, dass das nicht stimmt. Woran habt ihr einmal wirklich geglaubt, bis ihr erfahren habt, dass ihr falsch lagt und wie ging es euch danach? (Und jetzt bitte nicht alle den Weihnachtsmann nennen. ;-)) 

###YOUTUBE-ID=MVSRqEFVbrs###

Zur Leserunde

Community-Statistik

in 47 Bibliotheken

auf 8 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks