Alexandra Maxeiner , Anke Kuhl Alles lecker!

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Alles lecker!“ von Alexandra Maxeiner

Wer isst was und wer frisst wen? Was finden wir eklig? Wann und wo genießen wir welches Essen besonders, und warum lieben alle Kinder auf der ganzen Welt Süßigkeiten? Wo kommen die Tischmanieren her, und warum gelten in fremden Ländern andere? Weil Anke Kuhl und Alexandra Maxeiner, die beiden Macherinnen von „ Alles Familie!“, so gerne gut essen, kochen und übers Essen reden, entstand die Idee zu einem Kinderbuch voller spannender Fakten, Geschichten und Bilder. Ein Buch, das vor allem Lust auf genießerische Vielfalt macht. Zum Hungrig-Lesen und für Tischgespräche aller Art: ein kunterbuntes Ess-Lust-Buch im Stil von „ Alles Familie!“</p

Stöbern in Kinderbücher

Die Händlerin der Worte

Sehr tolles Buch! Eignet sich auch super für den Sprachunterricht!

Vucha

Evil Hero

Das Buch ist spannend, witzig und einfach eine fantastische Lektüre für junge Leser ab 10 Jahren, aber auch für Erwachsene.

Tanzmaus

Henriette und der Traumdieb

Zwei Geschwister reisen durch düstere Traumwelten und ein Ende zum Schmunzeln bleiben eingängig hängen.

susiuni

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Eine interessante Geschichte, die aber leider nicht an den 1. Band heran kommt.

Uwes-Leselounge

Kalle Komet

All-Fred, Kalle Komet, Paulchen Panda, Marsmallows und vieles mehr werden Kinderherzen höher schlagen lassen!

Mrs. Dalloway

Beatrice die Furchtlose

Lustig und spannend mit einer ungewöhnlichen Heldin.

Jashrin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Alles lecker!" von Alexandra Maxeiner

    Alles lecker!
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    08. October 2012 um 12:42

    „Alle essen. Von morgens bis abends. Vom Anfang bis zum Ende des Lebens. Und überall auf der Welt. Essen macht einen Riesenspaß! Und manchmal macht es auch Kummer.“ In den dritten Schuljahren der hessischen Grundschulen gibt es seit Jahren eine verbindliche Unterrichtseinheit zur Ernährungspyramide. Je nach Engagement und nach der persönlichen Einstellung der unterrichtenden Lehrerin geht es dort um die „richtige“ Ernährung. Das vorliegende Bilderbuch des bewährten Autorenduos Anke Kuhl und Alexandra Maxeiner (vgl. etwa ihr hervorragendes Buch zu Patchworkfamilien „Alles Familie“) geht mit dem Thema Essen und Ernährung weniger politisch korrekt um, und bietet Kinder ab etwa 5-6 Jahren doch eine Menge wichtiger, mit lustigen und intelligenten Illustrationen aufgepeppte Informationen. Dabei geht es ihnen nicht nur um die Frage, wie die Nahrungsmittel, die wir zu uns nehmen, produziert werden, sondern sie liefern den Kindern auch eine Menge kulturgeschichtlicher Informationen über Ernährung und Essen. Sehr aufschlussreich zum Beispiel ist die Seite, auf der zehn Länder mit ihren jeweiligen Frühstückstraditionen dargestellt sind. Warum eigentlich lieben Kinder auf der ganzen Welt Süßigkeiten und warum gibt es in verschiedenen Ländern verschiedenen Tischmanieren? Warum hat jedes Kind ein Ekelessen und ein Lieblingsessen? Warum riecht der Braten, wenn man hungrig ist, gut, und wenn man sich an ihm satt gegessen hat, gar nicht mehr? Immer mit einem Blick auf die Alltagswelt und die -erfahrung der das Buch lesenden Kinder achtend und mit einem zweiten die eigene Lust am Essen, Kochen und Genießen nicht unterdrückend, haben Anke Kuhl und Alexandra Maxeiner hier ein lustiges und sehr informatives Buch vorgelegt, das jenseits aller Korrektheit viele spannenden Fakten präsentiert und Lust macht auf genießerische Vielfalt.

    Mehr