Alexandra Monir Timeless - Schatten der Vergangenheit

(90)

Lovelybooks Bewertung

  • 109 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 28 Rezensionen
(29)
(34)
(23)
(2)
(2)

Inhaltsangabe zu „Timeless - Schatten der Vergangenheit“ von Alexandra Monir

Wenn ein Jahrhundert in einem einzigen Augenblick verfliegt Michele liebt Philip, und Philip liebt Michele – die Sache hat nur einen Haken: Er lebt als Musiker im New York des Jahres 1910 und sie in der Gegenwart. Doch eines Tages taucht Philip in Micheles Highschool auf, und alles gerät aus den Fugen. Hat ihre Liebe, die gegen die Gesetze des Universums verstößt, eine Chance? Im glitzernden New York des Jahres 1910 hat die 16-jährige Michele in dem Musiker Philip ihre erste große Liebe gefunden – und wieder verloren. Denn irgendwann muss sie zurück in die Gegenwart. Als ihr plötzlich in ihrer Highschool Philip gegenübersteht, traut sie ihren Augen nicht und kann ihr Glück kaum fassen. Doch ihre Freude ist nur von kurzer Dauer: Denn Philip scheint sich an nichts erinnern zu können, nicht an sie, nicht an ihre gemeinsamen, romantischen Stunden – und auch nicht daran, wer er eigentlich ist und aus welcher Zeit er kommt. Michele ahnt, dass ein dunkles Verhängnis an Philips plötzlichem Gedächtnisverlust schuld ist – ein Verhängnis, das bis in die Tiefen ihrer eigenen Familiengeschichte zurückreicht. Fast zu spät erkennt sie, dass Philip in großer Gefahr schwebt, und es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit …

Konnte mich nicht mitreißen. Es war verwirrend und das Ende wurde zu wenig erklärt

— books_____forever

Der zweite Band war leider nicht so gut wie der erste, aber immer noch fesselnd.

— may4la

Viel besser als der erste Teil!

— PauliaterS

Der 1. Band war einfach sooo viel besser...

— LeoniFray

Eine schöne Fortsetzung! <3

— lovelybooks201

Eine absolute enttäuschung..... :(

— Sabrinas_fantastische_Buchwelt

Dieser Band hat meine Erwartungen leider enttäuscht

— Riley14

Ich fand diesen Teil sogar noch besser als den 1.! :D <3

— Maikime

Gute Fortsetzung

— TraumTante

Nicht ganz so glanzvoll und atemberaubend wie erwartet! Dennoch eine Zeitreisegeschichte die für gute Unterhaltung sorgt.

— Belladonna

Stöbern in Jugendbücher

Fangirl

wundervolles, mitreißende und emotionale Geschichte.

nastiwho

Die Chroniken der Verbliebenen - Die Gabe der Auserwählten

Auch wenn die Geschichte recht kurz war, freue ich mich unglaublich auf das Ende! So eine tolle Story!

Sandkuchen

Wolkenschloss

Leider total flach - hat für mich nichts mehr mit dem Niveau der Edelstein-Trilogie zutun. Das schönste am Buch ist das Cover..

libreevet

Unsere verlorenen Herzen

Anders als erwartet! Traurig realistisch und gleichzeitig so wunderbar hoffnungsvoll <3

DisasterRecovery

The Promise - Der goldene Hof

Überraschend anders.

papaschluff

Pasta mista - Fünf Zutaten für die Liebe

Bei Liv und ihrer Mutter zieht überraschend deren neuer Freund mit seinen Zwillingen ein. Gefühlschaos pur! Emotional, witzig, schön!

danielamariaursula

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Die Bücherflüsterin" von Anjali Banerjee

    Die Bücherflüsterin

    leucoryx

    Leucoryx SuB-Abbau-Challenge 2017 Ich möchte gerne mit euch zusammen daran arbeiten unsere SuBs kleiner werden so lassen oder zumindestens nicht entarten zu lassen. Ich habe mir dafür ein paar Regeln ausgedacht, an die ihr halten könnt, wenn ihr wollt. Der Einstieg ist jederzeit möglich. ------------------------------------------------------------------------------- Die Regeln:1. Schreibt einen Sammelbeitrag (den ich verlinken werde):     - Anzahl der Bücher auf eurem SuB zu Beginn     - aktuelle Anzahl der Bücher     - je Monat: Höhe eures SuBs am letzten Monatstag     - Auflistung der gelesenen Bücher + Geldbeträge2. Es zählen die Bücher zum SuB, die sich bei euch Zuhause ungelesen befinden. Geliehene Bücher (z.B. Bibliotheksbücher, Wanderbücher) müssen nicht gezählt werden.3. Geldbeträge werden in einem extra Sparschwein gesammelt. Bitte legt für euch fest, ob ihr an diesen Geldbetrag erst nach Ablauf der Challenge rangehen wollt oder ob es euer (ausschließliches) Geldreservoir für neue Bücher ist.4. Geldbeträge:         1€ je gelesenes (/gehörtes) SuB-Buch ODER         2€ falls das Buch dem Monatsthema entspricht         Ende des Monats: + 3€, falls SuB <= SuB Ende des letzten Monats;   - 3€, falls SuB > SuB Ende des letzten Monats 5. Ich werde jeden Monat ein Auswahlkriterium benennen. Das soll als Hilfestellung dienen, falls ihr nicht wisst was ihr als nächstes lesen wollt.-------------------------------------------------------------------------------Teilnehmer: (Aktualisiert am 29.09.2017)Name                      |  Aktueller SuB   |  Original-SuB  |  Erspartesleucoryx                                  13                           22                     71,00€PollyMaundrell                     15                           60                     47,00€Kirschbluetensommer     181                         181                    53,00€ annlu                                        57                         100                   234,00€Nelebooks                            769                        703                      79,80€ulrikeu                                      81                          50                      19,00€Oanniki                                    27                          38                      23,00€ChattysBuecherblog             0                          20                      92,40€ Kurousagi                             346                        251                     0,00€StefanReschke                      69                          68                     -3,00€darkshadowroses              569                        554                     1,00€dia78                                   1.204                     1.249                    37,00€Julie209                                    72                          76                      16,00€

    Mehr
    • 261
  • Fortsetzung ... eher schwach

    Timeless - Schatten der Vergangenheit

    -Anett-

    13. September 2016 um 12:10

    Zum Inhalt: Michele liebt Philip, und Philip liebt Michele – die Sache hat nur einen Haken: Er lebt als Musiker im New York des Jahres 1910 und sie in der Gegenwart. Doch eines Tages taucht Philip in Micheles Highschool auf, und alles gerät aus den Fugen. Hat ihre Liebe, die gegen die Gesetze des Universums verstößt, eine Chance? Im glitzernden New York des Jahres 1910 hat die 16-jährige Michele in dem Musiker Philip ihre erste große Liebe gefunden – und wieder verloren. Denn irgendwann muss sie zurück in die Gegenwart. Als ihr plötzlich in ihrer Highschool Philip gegenübersteht, traut sie ihren Augen nicht und kann ihr Glück kaum fassen. Doch ihre Freude ist nur von kurzer Dauer: Denn Philip scheint sich an nichts erinnern zu können, nicht an sie, nicht an ihre gemeinsamen, romantischen Stunden – und auch nicht daran, wer er eigentlich ist und aus welcher Zeit er kommt. Michele ahnt, dass ein dunkles Verhängnis an Philips plötzlichem Gedächtnisverlust schuld ist – ein Verhängnis, das bis in die Tiefen ihrer eigenen Familiengeschichte zurückreicht. Fast zu spät erkennt sie, dass Philip in großer Gefahr schwebt, und es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit … Meine Meinung: Bereits im März 2013 habe ich hier den 1. Band gelesen und der hatte mich echt überzeugt. Gleich nach erscheinen diesen 2.Bandes im Juni 2013 habe ich auch diesen besorgt, allerdings blieb der auf meinem SUB bis jetzt liegen, irgendwie ist der immer wieder untergegangen....keine Ahnung wieso. Also habe ich ihn jetzt wieder entstaubt und wollte noch einmal die magische Zeitreise von Michele und Philip erleben. In diesem band bekommt man als Leser auch jede Menge Hintergrundinformationen zu den Zeitreisen durch Ausschnitte aus dem Buch der Zeitreisegesellschaft. Außerdem findet Michele die Tagebücher ihres zeitreisenden Vaters Irving Henry, aus denen Michele - und der leser - auch jede Menge erfährt. So zum Beispiel auch über Rebecca, die auf Irving und seiner zeitreisen so eifersüchtig ist, dass sie Michele bis in die Gegenwart verfolgt. Und trotz der vielen Erklärungen konnte mich diesmal das Buch nicht wirklich mitreißen. Philip war zwar nun endlich bei Michele aufgetaucht, aber irgendwie wirkte er nur wie eine Randfigur, die Romantik ging irgendwie total verloren. Und obwohl Michele gereifter wirkt in diesem 2. Band, konnte auch sie mich nicht zu 100% überzeugen. Fazit Mich konnte dieser 2. band einfach nicht packen. Zwar haben mir die Hintergrundinformationen gefallen, aber die Protagonisten waren eher fade. Der Schreibstil und die Geschichte waren echt toll, da hätte die Autorin bestimmt mehr heraus holen können. Deswegen gibt es für diesen Band leider auch nur 3 Sterne.

    Mehr
  • Gute Fortsetzung mit einigen Schwächen.

    Timeless - Schatten der Vergangenheit

    Dreams

    05. August 2015 um 08:40

    "Timeless - Schatten der Vergangenheit" von Alexander Monir ist der zweite Band einer Diologie und handelt von einem Mädchen mit einem Zeitreise - Gen, welches eine einzigartige Vergangenheit hat. Das Buch beginnt mit einem Eintrag aus dem "Handbuch der Zeitgesellschaft und darauf beginnt die eigentliche Geschichte.  In einem Traum trifft Michelle, die Protagonistin, eine gewisse Rebecca welche sie umbringen will. Das Buch schließt an dem letzten Ereignis aus dem 1. Buch an. Michelle trifft Phillip Walker in ihrer Zeit, aber dieser scheint sie nicht zu erkennen.Michelle vertraut sich dann doch ihren Großeltern an und sie erzählen sich gegenseitig wichtige Informationen. Von ihnen erfuhr sie, dass Rebecca Michelle wirklich umbringen möchte. Von ihren Großeltern bekam Michelle ein Video von ihrem Vater Irving Henry und Rebecca. Dort sieht sie einen Geheimgang und findet diesen in ihrer eigenen Zeit ebenfalls. Dort entdeckt sie Tagebücher von ihrem Vater Irving Henry und erfährt noch viel mehr.  Es gibt ein Zeitreise - Gen, welches in der Familie an Hand eines Schlüssels vererbt wird. Michelle ist ebenfalls ein Zweizeitiges Kind. Durch Zeitreisen, Tagebucheinträge und wichtigen Personen erfährt Michelle immer mehr über sich selbst, ihre Vergangenheit und ihre Familie. Unteranderem das der Phillip Walker aus ihrem Jahr die neugeborene Version von ihrem Phillip aus dem Jahr 1910.  Das Buch wurde aus der Sicht eines allwissenden Erzähler geschrieben. Zwischenzeitlich sind die Tagebucheinträge von Irving Henry, in der Ich-Form und Einträge aus dem Handbuch der Zeitreisegesellschaft, zu lesen.    Meine Meinung: Mir gefällt das Buch sehr gut, da die Mischung aus Liebe, Fantasy und Zeitreise gut gelungen ist. Ich finde aber das der Leser bzw .die Leserinnen an manchen Stellen zu viele Informationen auf einmal erfährt. Trotzdem finde ich das, dies Buch eine gelungene Fortsetzung ist.

    Mehr
  • Leider eine herbe Enttäuschung : /

    Timeless - Schatten der Vergangenheit

    Sabrinas_fantastische_Buchwelt

    30. March 2015 um 21:06

    In anderen Rezesnsionen habe ich gelesen, dass das Buch toll war, schön, romantisch... Leider bin ich eben mit dieser Vorstellung auch an das Lesen heran gegangen und wurde echt herbe enttäuscht. Kurz zur Story: Michele liebt Philip ind Philip liebt Michele. In dem jungen Musiker Philip hat sie ihre erste große Liebe gefunden-und wieder verloren. Irgendwann muss sie wieder in die Gegegnwart, in ihre Zeit. Als ihr plötzlich in ihrer Highschool Philip gegenübersteht, kann sich ihr Glück kaum fassen. Doch er scheint sich an nichts zu erinnern...weder an ihre gemeinsamen Stunden, noch an ihre Liebe. Michele ahnt, dass ein dunkles Verhängnis an Philips Gedächtnisverlus Schuld ist. Um ihre LIebe zu retten, muss sie Geheimnisse aufdecken, die lieber verborgen bleiben sollten. Ja.....ich habe mir echt wesentlich mehr von diesem Band erhofft und wurde leider so bitter enttäuscht. Die Geschichte beginnt mit dem Auftauchen von Rebecca Winstor. Als Dorothy und Walter in ihrer Bibliothek sitzen, taucht sie auf und droht ihnen damit, Michele zu töten. Ist ja schon ein krasser Anfang und der hat mich echt hungrig auf die Geschichte gemacht. in den ersten Kapiteln wird teils die Geschichte des ersten Bandes wiedergegeben. War ja ganz nett, aber irgendwie habe ich es nicht gebraucht und überflog die Seiten einfach. Die Figuren fand ich ganz in Ordnung, aber irgendwie ging Philip in diesem Buch total unter. Er wirkte ehe wie eine Nebenfigur, obwohl sich die Story ja auch um ihn dreht. Ehrlich gesagt mochte ich ihn überhaupt nicht, das war im ersten Buch ganz anders.... Neu ist jetzt auch diese ganze Welt der Zeitgesellschaft, die zwar erklärt wird, aber wo ich deren Sinn nicht wirklich erklären könnte. Etwas spannend war da schon eher das ständige Auftauchen einer schwarz gekleideten Frau, die Michele immer wieder verfolgt. Aber nachdem auch geklärt war, um wen es sich handelte, fand ich es nicht mehr so dolle... Es gab schon einige interessante und tolle Stellen im Buch, aber ab ca. der Hälfte habe ich mich echt gelangweilt und war froh, als ich es beendete. Auch empfand ich diesen ganze Zeitreisekram als sehr verwirrend und des öfteren bin ich einfach nicht mehr durchgestiegen. Timeless war großartig, Timeless - Schatten der Vergangenheit einfach nicht das Wahre... Daher gebe ich folgende Bewertung..... 1 von 5 Sternen

    Mehr
  • Ein wunderbarer Dilogieabschluss

    Timeless - Schatten der Vergangenheit

    ClaudiasBuecherhoehle

    11. July 2014 um 08:20

    Timeless – Schatten der Vergangenheit von Alexandra Monir erschienen bei Heyne fliegt Michele liebt Philip und Philip liebt Michele – es gibt nur ein kleines Problem: Er lebt in der Vergangenheit und sie in der Gegenwart. Und als Philip in Micheles Welt auftaucht, gerät alles aus den Fugen. Hat ihre Liebe, die gegen die Gesetze des Universums verstößt, eine Chance? (Klappentext) „Timeless – Schatten der Vergangenheit“ ist der letzte Teil der Dilogie von Alexandra Monir. Das Cover ist wieder sehr schön gestaltet worden, diesmal in einem hübschen Lilaton, der die Romantik der Story transportiert. Wie beim ersten Teil ist auch hier wieder die Protagonistin Michele abgebildet. Michele kann es nicht fassen: Da steht doch tatsächlich ihre große Liebe Philip in ihrem Klassenzimmer! In ihrer Zeit, nicht in der Vergangenheit – wie ist das möglich? Doch Philip erkennt weder Michele, noch hat er eine Erinnerung an ihre Treffen in der Vergangenheit. Ein großer Schock für das Mädchen. Vor allem, als sie noch mitansehen muss, wie sich ihr Liebster offensichtlich nur für ihre Mitschülerin Kaya interessiert… Zudem werden Michele und ihre Großeltern noch von Rebecca, der Exfreundin ihres Vaters, bedroht. Sie alle sind in großer Gefahr… Dieser zweite und leider auch letzte Teil ist genauso wunderschön gelungen wie der erste. Er schließt nahtlos an den ersten an, und der Leser ist gleich wieder mitten im Geschehen. Außerdem gibt es noch kleine Rückblicke, so dass keine Unklarheiten mehr herrschen sollten. Zwischen den einzelnen Kapiteln werden Auszüge aus dem „Handbuch der Zeitgesellschaft“ eingestreut, was mir sehr gut gefiel. Mehr kann ich Euch über die Handlung an dieser Stelle leider nicht verraten, da ich sonst zuviel vorweg nehmen würde. Alexandra Monir hat mich auch mit „Timeless – Schatten der Vergangenheit“ wieder voll überzeugen können. Die Liebesgeschichte zwischen Michele und Philip wird wunderschön erzählt und gehört zu meinen Favoriten. Der Autorin ist abermals mit ihrem ausgeprägt schönen Schreibstil eine brillante Story gelungen. Ein grandioser Abschluss der Dilogie, auch wenn ich sagen muss, dass ich gerne noch mehr von dem Liebespaar lesen würde! Bleibt mir nur noch zu sagen, dass Ihr Euch alle das Buch kaufen solltet und ich natürlich ganz klare 5 von 5 schwarzen Katzen vergebe. Der Dilogie: Timeless Timeless – Schatten der Vergangenheit Alexandra Monir wuchs in der Nähe von San Francisco auf und endeckte schon als Kind ihre Liebe zu Musik, Theater und Literatur. Sie nahm Gesangs- und Schauspielunterricht, bevor sie im Alter von siebzehn nach Los Angeles zog, um dort Sängerin und Songrwiterin zu werden. Sie arbeitete unter anderem mit den Produzenten von Aretha Franklin und Mariah Carey zusammen. Mit ihrem Romandebüt Timeless verwirklichte sich Alexandra Monir ihren großen Traum und wurde Schriftstellerin. Die Autorin lebt in New York und Los Angeles. ab 14 Jahren 304 Seiten Preis: 14,99 Euro ISBN 978-3453267596 © Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag

    Mehr
  • Sehr schöner Fortsetzung einer einzigartigen Liebe

    Timeless - Schatten der Vergangenheit

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    11. March 2014 um 14:02

    Band 1: Timeless Band 2: Timeless - Schatten der Vergangenheit Autorin: Alexandra Monir   "Timeless - Schatten der Vergangenheit" von Alexander Monir ist der zweite Band einer Diologie und handelt von einem Mädchen mit einem Zeitreise - Gen, welches eine einzigartige Vergangenheit hat. Das Buch beginnt mit einem Eintrag aus dem "Handbuch der Zeitgesellschaft und darauf beginnt die eigentliche Geschichte. In einem Traum trifft Michelle, die Protagonistin, eine gewisse Rebecca welche sie umbringen will. Das Buch schließt an dem letzten Ereignis aus dem 1. Buch an. Michelle trifft Phillip Walker in ihrer Zeit, aber dieser scheint sie nicht zu erkennen. Michelle vertraut sich dann doch ihren Großeltern an und sie erzählen sich gegenseitig wichtige Informationen. Von ihnen erfuhr sie, dass Rebecca Michelle wirklich umbringen möchte. Von ihren Großeltern bekam Michelle ein Video von ihrem Vater Irving Henry und Rebecca. Dort sieht sie einen Geheimgang und findet diesen in ihrer eigenen Zeit ebenfalls. Dort entdeckt sie Tagebücher von ihrem Vater Irving Henry und erfährt noch viel mehr. Es gibt ein Zeitreise - Gen, welches in der Familie an Hand eines Schlüssels vererbt wird. Michelle ist ebenfalls ein Zweizeitiges Kind. Durch Zeitreisen, Tagebucheinträge und wichtigen Personen erfährt Michelle immer mehr über sich selbst, ihre Vergangenheit und ihre Familie. Unteranderem das der Phillip Walker aus ihrem Jahr die neugeborene Version von ihrem Phillip aus dem Jahr 1910. Das Buch wurde aus der Sicht eines allwissenden Erzähler geschrieben. Zwischenzeitlich sind die Tagebucheinträge von Irving Henry, in der Ich-Form und Einträge aus dem Handbuch der Zeitreisegesellschaft, zu lesen. Mir gefällt das Buch sehr gut, da die Mischung aus Liebe, Fantasy und Zeitreise gut gelungen ist. Ich finde aber das der Leser bzw die Leserinnen an manchen Stellen zu viele Informationen erfährt.  Trotzdem finde ich das, dies Buch eine gelungene Fortsetzung ist.

    Mehr
  • Timeless Bd.2

    Timeless - Schatten der Vergangenheit

    BeaSwissgirl

    09. March 2014 um 10:50

      Wie immer teile ich hier nur meine Leseeindrücke ( also rein subjektiv) Erst vor kurzem habe ich den ersten Band gelesen, welcher mir recht gut gefallen hat und vor allem wollte ich nach dem fiesen Cliffhanger wissen wie es weitergeht. Mir ist der Einstieg nicht schwer gefallen, aber auch wenn der erste Band schon länger zurückliegt wird man keine Probleme haben sich zurechtzufinden da es sehr informative Rückblicke gibt. Wer die Liebesgeschichte, und die Musikszenen aus dem Vorgänger liebte wird von der Fortsetzung wohl eher enttäuscht sein! Denn der Fokus dreht sich viel mehr um das Thema Zeitreise an sich und um die Aufklärung vieler Fragen! Mir persönlich hat dies sehr gut gefallen, da mir die oben genannten Punkte aus " Timleless Bd.1 " manchmal fast zu viel des Guten waren! Immer wieder erhalten wir Einblicke in ein bestimmtes Handbuch und das fand ich sehr spannend und interessant! Die Erklärung wie P. plötzlich in M. Zeit auftauchen konnte ist leider nicht so mein Ding, mit dieser Thematik kann ich leider so gar nichts anfangen, aber das ist natürlich Geschmackssache! Eine Frage wurde jedoch nicht geklärt ( ich sage nur Schlüssel ?) ansonsten kann ich das Buch zufrieden zuklappen und vergebe hiermit 4,5 Sterne!

    Mehr
  • Schöne Fortsetzung

    Timeless - Schatten der Vergangenheit

    Sunshine_Books

    09. November 2013 um 16:07

    Nachdem Michele in der Vergangenheit auf Philip traf war für sie klar, es ist die Liebe ihres Lebens. Doch der Zeitunterschied von 100 Jahren macht das Ganze mehr als kompliziert. Schon bald werden die beiden wieder getrennt und müssten ihr bisheriges Leben weiterführen.Umso überraschter ist sie, als Philip, ihr Philip, plötzlich als neuer Mitschüler in ihrer Klasse steht. Doch die Freude ist nur von kurzer Dauer denn er erinnert sich nicht an sie. Ob sie sich getäuscht hat? Als ihre Großeltern Besuch aus der Vergangenheit bekommen steht Micheles Leben auf dem Spiel. Umso mehr ist sie auf Philips Hilfe angewiesen und auch auf die ihres Vaters ...»"Es ist nicht nur sein Name. Es ist Philip. Er ist wieder da", sagte sie atemlos."« (S.16) Mein Fazit: Das Cover ist genauso wunderschön wie das Erste. Gerade der Lilaton hat mir unglaublich gut gefallen. Umso gespannter war ich auf den Inhalt!Die Story geht genau da weiter wo der erste Band aufgehört hat! Der Schreibstil ist meiner Meinung nach etwas besser als im ersten Band, zumindest las es sich noch flüssiger.Man leidet direkt mit Michele mit als sie merkt, dass Philip keinerlei Erinnerungen an sie hat.Generell kam mir ihr Charakter in der Fortsetzung erwachsener vor was mich positiv überrascht hat.Auch fand ich, dass durch Rebecca, die ehemalige Verlobte von Micheles Vater, viel Spannung in die Story kam und auch mehr Tempo. Rebecca war ein interessanter Charakter, der so von Hass und Verletzung getrieben wurde, dass sie einem manchmal etwas Leid tat. Hier sieht man wie eine Außenseiterposition einen Menschen verändern kann. »Mit einem Knall fiel die Tür ins Schloss, und Rebecca Windsor stolzierte auf die beiden zu, den Mund zu einem wissenden, freudlosen Lächeln verzogen.« (S. 8) Philip fand ich in diesem Band etwas schwach. Er war eher eine Art Mitläufer als ein eigenständiger Charakter was sehr schade ist.Ihre Großeltern dagegen haben sich komplett gewandelt. Im ersten Buch waren sie noch kühl und unnahbar und jetzt, in der Fortsetzung, unglaublich lieb und fürsorglich. Das hat mich sehr überrascht und ich muss sagen es hat mir gefallen da es Michele Sicherheit gab.Die Story war spannend aber leider kein Pageturner. Ich würde sie auf das gleiche Level wie im ersten Band stellen jedoch mit dem Plus, dass einige Charaktere sich weiterentwickelt haben und tiefgründiger wurden.Freunde des ersten Teils werden sich hier zu Hause fühlen und auch ich freue mich schon auf den Abschlussband.

    Mehr
  • Tolle Fortsetzung!!!

    Timeless - Schatten der Vergangenheit

    Caro_Re

    21. October 2013 um 18:29

    Erster Satz: "Die Zeit mag über die meisten Menschen gebieten, aber über deinen Körper und deine Seele hat sie keine Macht." Meine Rezension: Ihre große Liebe lebte in der Vergangenheit, doch eines Tages steht er plötzlich vor ihr und kann sich nicht erinnern... Michele Winsor lebt mit ihren Großeltern im New York des 21. Jahrhunderts. Doch Michele führt kein normales Leben, sie kann in die Vergangenheit reisen. Dort lernte sie ihre große Liebe Philip kennen, in der Gegenwart sehnt sie sich ständig nach ihm. Alles scheint gut zu werden, als er plötzlich auf ihre Highschool geht, doch einen Haken hat die Sache: er erinnert sich nicht an Michele. Sie wird alles versuchen, dass es nicht so bleibt. Die Geschichte ist viel umfassender als eine Liebesgeschichte zwischen zwei Teenagern. Zeitgleich verläuft der Handlungsstrang basierend auf der Suche nach Irving Henry, Micheles Vater, und die Einführung in die Zeitgesellschaft mit der Bedrohung von Rebecca Winsor. Diese drei Handlungsstränge sind sehr eng miteinander verknüpft, es gehört alles zusammen, man bekommt nicht das Gefühl, dass es zu viel auf einmal ist. Alles ist mit so viel Details ausgeschmückt, dass man sich alles bildhaft vorstellen kann. Oftmals kommen Zeitreise-Geschichten kompliziert und unverständlich beim Leser an, aber bei "Timeless" liegt der Fokus nicht auf dem Prinzip der Zeitreise, sondern auf der Geschichte drumherum. So wirkt es keinenfalls unverständlich, sondern in sich logisch. Die Protagonistin Michele wird als selbstsicher und pflichtbewusst dargestellt. Hat sie erst einmal einen Plan, so lässt sie sich ungern davon abbringen, so zum Beispiel an einen sicheren Ort zu reisen, um aus Rebeccas Reichweite zu sein. Aber mit ihrem Alter verhält sich Michele dennoch wie ein typischer Teenager, der seine Liebe erobern möchte, denn für Michele ist ganz klar, dass der Philip Walker ihrer Schule IHR Philip aus dem 20. Jahrhundert ist. Philip Walker kommt neu auf die Highschool. Auf unerklärliche Weise kommt ihm Michele bekannt vor, aber er kann es sich nicht erklären, bis immer öfter Erinnerungen aus einem früheren Leben auftauchen. Er fängt an, Michele zu glauben, dass sie beide in der Vergangenheit ein Paar waren. Finden die beiden wieder zusammen? Geschrieben ist das Buch aus der 3. Person von Michele in der Vergangenheit. So ist man zeitgleich außenstehender Beobachter und mit Michele verbunden. Man kann sich so in sie hineinversetzen, aber auch die schönen Beschreibungen bewundern. Fazit: Alexandra Monir schreibt eine tolle Fortsetzung der "Timeless"-Reihe. Die einzelnen Elemente in der Geschichte sind so miteinander verbunden, sodass man immer weiterlesen möchte. Michele ist eine liebenswerte Protagonistin, man schließt sie einfach ins Herz. 5 von 5 Punken

    Mehr
  • Magische Zeitreisen gehen weiter

    Timeless - Schatten der Vergangenheit

    venwar_newroly

    21. September 2013 um 21:55

    Inhalt in eigenen Worten: Michele glaubte Philip für immer verloren zu haben, doch als plötzlich der neue Schüler in ihrer Klasse steht, glaubt sie nicht richtig zu sehen. Da seht ihr Philip. Ihr Philip in der Gegenwart.  Wie kann das möglich sein? Hat Philip sein Versprechen gehalten und ist zu ihr zurückgekehrt?  Michele hat sich leider zu früh gefreut, denn Philip erinnert sich nicht an sie. Für Philip ist Michele eine Fremde. Wieso erinnert sich Philip nicht an sie? Und wie hat er es geschafft in die Gegenwart zu reisen? Etwas geheimes und gefährliches steckt hinter Philips Gedächtnisschwund. Aber was? Für Michele heißt es nun gegen die Zeit zu kämpfen... Meine Meinung: Der erste Teil der Timeless-Reihe hatte mich bereits in seinen Bann gezogen und daher war ich wirklich gespannt wie es mit der romantisch schönen Geschichte von Michele und Philip weitergehen würde.  Ich wurde nicht enttäuscht mit der Fortsetzung, doch auch nicht positiv überrascht. Die Geschichte verliert meiner Meinung nach ein bisschen an Spannung, wobei ich eigentlich anfangs sehr glücklich über den Einstieg in den zweiten Band war, denn er knüpft an der Vorgänger an. Der Einstieg war somit sehr leicht und es wurde nur kurz Trübsal über Phillips Gedächtnisschwund geblasen. Schließlich muss Michele sich beeilen. Sowohl Philip als auch sich selbst zu retten.  Michele ist stärker geworden und verkörpert eine Protagonistin, die nicht auf den Mund gefallen ist. Doch ein wenig kitschig veranlagt ist sie schon. Naja das Buch ist denke ich auch für 12-16 jährige geschrieben, daher passt das schon. Der Schreibstil von Alexandra Monir ist genial. Das muss ich an dieser Stelle sagen, auch wenn es ab und zu an Spannung fehlte, so lag, dass einfach am Aufbau der Geschichte und nicht am Schreibstil an sich.  Der Schreibstil ist sehr flüssig und überrascht durch eine auffallend verzückende Wortwahl.  Besonders aufgefallen ist mir, dass nicht sonderlich neue Charaktere zur Geschichte hinzugekommen sind. Was ich aber verraten kann ist, dass ein neuer Bösewicht mit von der Partie ist. Das hat der Geschichte ein wenig mehr Spannung gegeben, als sie sonst gehabt hätte. Leider fehlten mir in diesem Band auch die wunderschönen Kulissen, die es im ersten Band gab. Traumhafte Sonnenabende und Zeitreisen, die einen mitfiebern lassen, kamen leider diesmal zu kurz. Fazit: Da mir die Reihe trotz allem, dennoch immer noch gefällt, würde ich das Buch allen jungen Lesern, die Zeitreise-Romane mögen empfehlen. Die Bücher lesen sich sehr schnell und da die Bände an einander angeknüpft sind kann man sie gleich in einem Zug lesen.

    Mehr
  • Löst bei mir Fernweh, nein, "Zeitweh" aus! :)

    Timeless - Schatten der Vergangenheit

    Lydia255

    27. August 2013 um 23:10

    Ich bin heilfroh, dass der Verlag das Cover vom zweiten Band nicht wieder vom Original übernommen hat, denn das englische Cover sieht einfach grauenhaft aus. Die Kreation vom Heyne Verlag ist dagegen so zauberhaft, wie der erste Band und ich habe mich mit dem ersten Blick verliebt. Es handelt sich um die gleiche Frau von Band 1 und die Farben schwanken zwischen Lilatönen und Weiß, was mir sehr gefällt. Die Schlüsselkette sieht leider arg unecht aus, aber mich stört das nicht sehr. Besonders schön ist die magisch aussehende Uhr oben rechts. Alles in allem sehr gelungen! Ich hatte etwas Angst nicht wieder in die Geschichte hineinzukommen, da tatsächlich mehr als ein ganzes Jahr vergangen ist, seitdem ich Band 1 gelesen habe. Doch schon nach einigen Seiten stellte ich fest, dass ich mich sehr gut an die letzten Ereignisse erinnern konnte (was wohl daran liegen wird, dass ich Band 1 geliebt habe!) und am Anfang des Buches auch überall versteckte Hinweise und kleine Erinnerungen sind, sodass ich wirklich schnell wieder hinein kam. Alexandra Monirs Schreibstil ist wie auch beim Vorgänger etwas wirklich Besonderes; flüssig, harmonisch, voller Gefühl, bidhaft, berührend und irgendwie musikalisch. Vielleicht liegt es daran, dass die Autorin selbst Songs schreibt und singt, aber ihre Worte haben für mich immer einen ganz besonderen Klang und irgendwie berühren sie mich im Herzen. Sie schafft es den Leser voll und ganz zu fesseln und ich hatte das Buch in wenigen Stunden durchgelesen. Ihre blumige/leidenschaftliche Wortwahl ruft bei mir ein solches Kopfkino hervor, wie ich es selten beim Lesen erlebe. Die Story wird aus verschiedenen Perspektiven, meistens jedoch aus Micheles Sicht, in Sie-/Er-Form und in Vergangenheit erzählt. Etwas später gibt es auch ein paar Tagebucheinträge, die dann ich Ich-Form sind, was ich sogar noch besser fand, weil ich mich sehr gut in "die Person" (möchte nicht spoilern) hineinversetzen konnte. Doch auch sonst bestand immer eine enge Verbindung zwischen Charakter und Leser. Die ganze Buchreihe ist unheimlich geprägt von Musik und den architektonischen/technischen Entwicklungen der Menschheit. Es war immer wieder ein ganz besonderes Erlebnis, wenn Michele eine ihrer Zeitreisen beginnt und ihre ersten Eindrücke beschreibt, sodass sich in mir regelrecht ein Fernweh, nein, ein "Zeitweh" entwickelte. Diese Momente habe ich fast am meisten an dieser Geschichte genossen, denn genau diesen besonderen Reiz üben Zeitreise-Romane für mich einfach aus. Zitat: "Sie hörte das Tuckern einer Eisenbahn, das Rumpeln altmodischer Autos und den melodischen Tonfall von Stimmen, die sich so kultiviert ausdrückten, als spielten sie in einem Theaterstück mit. Langsam drehte sich Michele um, und ihre Augen wurden immer größer. Pompöse Wagen rollten durch die Straßen, und der Unterschied zu den Modellen aus dem 21. Jahrhundert, die Michele gewöhnt war, hätte nicht größer sein können - von einem türkisen Cadillac mit weißem Dach bis hin zu einem braunen, offenen Buck, der an eine Postkutsche erinnerte. Die Männer am Steuer trugen Anzüge mit Krawatten und Hüte mit Krempen, während die Frauen neben ihnen Puffärmelblusen und kleine, asymmetrische Hüte trugen." (Seite 68-69) Nach dem ersten Band, der mich mit dieser dramatischen, leidenschaftlichen und unmöglichen Liebesgeschichte zwischen Michele und Philip vollkommen für sich gewinnen konnte, hatte ich natürlich große Hoffnungen und hohe Erwartungen, dass es genauso fantastisch mit dieser Reihe weitergeht. Und ich wurde nicht enttäuscht! Jedoch muss ich unbedingt anmerken, dass die Liebesgeschichte hier nicht halb so dominant war wie im Vorgänger. Und doch konnte mich das Buch voll und ganz fesseln! Warum? Die Autorin hat wohl ganz bewusst einen anderen Schwerpunkt für diese Fortsetzung gewählt, was ich einfach perfekt finde. Es geht in diesem Band nämlich vordergründig um Micheles Herkunft und Familiengeschichte, die sie jetzt aus der Vergangenheit heraus heimsucht. Es war ein grandioses Lesevergnügen mit Michele zusammen die Puzzleteilchen aus der Vergangenheit zu finden und zusammenzufügen, bis am Ende etwas Unglaubliches entstand. Die Situation spitzt sich zum Ende hin immer weiter zu, bis hin zu einer Spannungsexplosion, die es in sich hat. Dazu kommt natürlich noch der unglaubliche Umstand, dass Philip Walker, der begabte Musiker, in den sich Michele im Jahre 1910 verliebte, urplötzlich in Micheles Gegenwart in 2010 auftaucht und sich anscheinend nicht an Michele erinnern kann. Er heißt genau so, sieht haargenau so aus und er ist ein unfassbar talentierter Klavierspieler - genau wie der Philip Walker aus 1910. Wie kann das sein? Ist ihre Liebe so stark, dass sie das Unmögliche möglich macht? Eine tolle Fortsetzung mit einem halbgeschlossenen Ende. Denn vieles bleibt recht offen, obwohl die wesentlichen Dinge aufgeklärt werden, aber ich habe das Gefühl, dass es in dieser Story noch viel ungenutztes Potenzial liegt. Es gibt keine Informationen, ob dies der endgültige Abschluss ist, oder ob noch weitere Fortsetzungen folgen und ich hoffe sehr, das Letzteres wahr ist. ;) Fazit: 5 von 5 Punkten! :) Wieder absolut grandios!

    Mehr
  • Die Suche eines Mädchens nach der Wahrheit

    Timeless - Schatten der Vergangenheit

    TheBelladonnaEyes

    20. August 2013 um 16:25

    Inhalt: Als Michele den neuen Mitschüler sieht traut sie ihren Augen nicht: Es ist Philip. Philip ist ihre große Liebe aus der Vergangenheit.  Sie ist kann es nicht fassen, denn wie konnte er in die Gegenwart kommen. Es beweist nicht nur sein Aussehen, sondern auch der Ring, den der Neue trägt. Doch zu ihrer Enttäuschung: Philip kann sich nicht an sie erinnern. Sie erträgt es nicht, wie er sie abweist und mit anderen Mädels lacht, obwohl er sie einst vergötterte. Aber Michele will es nicht einfach so hinnehmen und versucht mit jedem Mittel ihren Geliebten dazu zu bringen, dass er eigentlich jemand ganz anderes sei. Ein weiterer Schock ist für das junge Mädchen ist die Frau, die ihren Vater sehr gut kannte und sich plötzlich rächen möchte. Michele versucht mit Hilfe der Tagebücher herauszufinden, wer diese Frau ist und was sie für ein Verhältnis zu ihren Eltern hatte. Doch ihr bleibt nicht viel Zeit, denn ihr wurde nur sieben Tage gegeben. Die Zeit läuft…   Kritik: Die Fortsetzung hat mir genauso gut gefallen wie der erste Teil. In diesem Buch steht nicht mehr die Liebe zwischen Michele und Philip im Vordergrund, sondern die Vergangenheit ihrer Eltern und deren Geheimnisse. Das Buch fängt schon viel versprechend an. Als Leser erfährt man kurz zu was Rebecca fähig ist und wie viel die Großeltern von Michele durchmachen mussten. Michele hat bei mir einen sehr sympathischen Eindruck hinterlassen: klug, sensibel und willensstark. Sie ist als Weise aufgewachsen und dennoch eine starke Persönlichkeit. Die Beziehung zwischen ihr und Philip war sehr emotional und von der Autorin sehr realistisch beschrieben.  Ich konnte mitfühlen, wenn es sie verletzt hat, ihren Philip neben einer anderen zu sehen oder wie er sie ignoriert hat.  So wie der Titel verspricht, geht es grundsätzlich um die Geheimnisse der Vergangenheit. Durch das Auftauchen von Rebecca erfährt der Leser nun mehr über ihre Eltern und besonders ihr Vater, der eine große Rolle spielt. Der jugendliche Schreibstil hat mir besonders gefallen: nicht kitschig, sondern mit vielen schönen Zitaten. Eine wunderschöne Sprache hat die Autorin verwendet. Ich habe das Buch innerhalb von 2 Tagen verschlungen und liebe es.   Das Cover ist Hingucker. Mir gefällt sowohl das deutsche als auch das englische Cover.Der Schlüssel um ihren Hals ist der Schlüssel in die Vergangenheit. Ohne den kann sie ihren geliebten Philip nie mehr sehen.

    Mehr
  • Timeless - Schatten der Vergangenheit

    Timeless - Schatten der Vergangenheit

    Belladonna

    02. August 2013 um 08:40

    Beschreibung Die sechzehnjährige Michele hat im schillernden New York des Jahres 1910 ihre große Liebe, den Musiker Philip, gefunden. Ihr Liebesglück ist jedoch nicht von langer Zeit, denn schon bald trennt die Zeit sie wieder. Michele führt ihr Leben wie zuvor in der Gegenwart und Philip steckt in seiner Zeit fest. Als eines Tages Philip in Micheles Highscholl auftaucht, kann sie ihr Glück einfach nicht fassen. Philip hat es geschafft ihr in die Gegenwart zu folgen. Doch Philip hat keinerlei Erinnerungen an Michele und seine vermeindliche Vergangenheit. Er ahnt nicht einmal das er eigentlich aus dem Jahr 1910 kommt. Michele hingegen ist felsenfest davon überzeugt, dass er ihr Philip ist, und geht dem mysteriösen Gedächtnisverlust auf den Grund. Dabei lüftet Michele Geheimnisse ihrer Familiengeschichte und findet heraus in welch großer Gefahr sie sich befinden… Meine Meinung Mit “Timeless – Schatten der Vergangenheit” geht es endlich mit der romantischen Zeitreisegeschichte von Alexandra Monir weiter. Ich habe mich wahnsinnig auf das Buch gefreut, nachdem mir der erste Band, der mich in das funkelnde New York des Jahres 1910 entführt hatte so gut gefiel. Die Geschichte knüpft ohne Lücken direkt an den Vorgängerband “Timeless” an. Als Micheles große Liebe plötzlich in der Highschool vor ihr steht spürt man förmlich ihre Freude überschäumen. Doch schon bald trübt die Tatsache, dass Philip sich an rein gar nicht erinnert , Micheles Glück. Es wird jedoch kein Trübsal geblaßen, Michele setzt alles daran dem geheimnisvollen Gedächtnisverlust von Philip auf den Grund zu gehen. Dabei lüftet sie Familiengeheimnisse. Schnell wird klar in welcher Gefahr Michele und Philip schweben. Die Großeltern von Michele waren im Vorgängerband ziemlich kühl und unnahrbar, das ändert sich nun. Leider muss ich sagen, dass mir der Übergang zu den herzlichen und mitfühlenden Großeltern etwas zu holprig gestaltet ist. Man hätte noch etwas mehr darauf eingehen können wie sehr die Großeltern um Michele besorgt sind seitdem sie wissen, dass sie in Lebensgefahr schwebt. Leider muss ich sagen, dass es Alexandra Monir auch beim weiteren Handlungsverlauf nicht gelungen ist, mich so zu fesseln wie sie es mit “Timeless” vermocht hatte. Es gibt zwar Spannung und jede Menge Emotionen und dennoch habe ich das Gefühl, dass sich die Charaktere nicht wirklich weiterentwickeln. Der Vorgängerband bot dazu noch etwas mehr Abwechslung und beeindruckende Kulissen. Man muss eindeutig sagen: Der Glanz und die atemberaubende Atmosphäre gingen verloren. Da mir Michele und Philip jedoch schon so ans Herz gewachsen waren wollte ich natürlich trotzdem wissen wie es mit ihnen weitergeht. Dank des angenehm flüssigen Schreibstils von Alexandra Monir fliesen die Seiten bis zum nervenaufreibenden Ende im Nu dahin. Im Ganzen betrachtet hat “Timeless – Schatten der Vergangenheit” nicht ganz mit dem ersten Band der Reihe mithalten können. Dennoch hat es mir große Freude bereitet zu erfahren wie es mit den Charakteren weitergeht und ich hoffe das Alexandra Monir beim nächsten Band wieder zu ihrer Stärke zurück finden wird. Über den Autorin Alexandra Monir wuchs in der Nähe von San Francisco auf und endeckte schon als Kind ihre Liebe zu Musik, Theater und Literatur. Sie nahm Gesangs- und Schauspielunterricht, bevor sie im Alter von siebzehn nach Los Angeles zog, um dort Sängerin und Songrwiterin zu werden. Sie arbeitete unter anderem mit den Produzenten von Aretha Franklin und Mariah Carey zusammen. Mit ihrem Romandebüt Timeless verwirklichte sich Alexandra Monir ihren großen Traum und wurde Schriftstellerin. Die Autorin lebt in New York und Los Angeles. (Quelle: Heyne) Information zur Reihe 1. 2012 Timeless 2011 Timeless 1.5 2012 Secrets of the Time Society (Kurzgeschichte zu Timeless) 2. 2013 Timeless – Schatten der Vergangenheit 2013 Timekeeper Cover Deutsche Cover: Englische Cover: Fazit Nicht ganz so glanzvoll und atemberaubend wie erwartet! Dennoch eine Zeitreisegeschichte die für gute Unterhaltung sorgt. ------------------------------------------------------------ © Bellas Wonderworld; Rezension vom 01.08.2013

    Mehr
  • Leider eine bittere Enttäuschung :-(

    Timeless - Schatten der Vergangenheit

    janina_schulz

    01. August 2013 um 19:42

    Leider ist "Timeless - Schatten der Vergangenheit" eine bittere Enttäuschung. Was als erstes aufgefallen ist, sind in den ersten Kapiteln die vielen Zusammenfassungen der Geschehnisse aus Band 1. Der Leser bekommt teilweise auch einen anderen Eindruck von gewissen Situationen als sie in Band 1 eigentlich waren. Was ich persönlich mehr als schade finde, da es meinen Eindruck zu Band 1 dämpft und mir ein ganz anderes Gefühl gibt, als ich beim Lesen von "Timeless" empfunden habe. Punkt 2 was mich mehr als gestört hat, ist, dass der Name einer Nebenfigur einfach geändert wurde. Ich weiß nicht was da passiert ist, aber Caissie´s bester Freund heißt in Band 1 noch Aaron und wird dann plötzlich zu Matt. Das hat mich anfangs so irritiert, das ich in Band 1 den Namen nochmal nachgeschlagen habe, weil ich dachte es läge an mir. Die Beziehung der beiden Hauptcharaktere geht nun gänzlich unter. Auch wenn sie ja im ersten Teil schon nicht als zentraler Handlungstrang zu erkennen war, ist sie nun auf ein Minimales beschränkt worden. Zudem werden wichtige Ereignisse der Geschichte so oberflächlich und flach dargestellt, das ich mich durch die Hälfte des Buches nur noch durchgekämpft habe. Ich hatte oft das Gefühl, die Autorin versucht etwas zu beschreiben / erzählen, wovon sie sich selber nicht ganz im Klaren ist. Besonders im Bezug auf die Zeitreisen wurde es so kompliziert und verwirrend, das ich dem Ganzen nicht mehr folgen konnte / wollte.

    Mehr
  • Mehr Spannung, weniger Liebe ! Gelungene Fortsetzung

    Timeless - Schatten der Vergangenheit

    InaVainohullu

    29. July 2013 um 10:29

    Als Michele Philip an ihrer Highschool begegnet staunt sie nicht schlecht. Doch die Freude ist von kurzer Dauer, denn ihre große Liebe scheint zwar einen Weg in ihre Gegenwart gefunden zu haben, sich aber an nichts erinnern zu können, schon gar nicht an Michele. Um der Sache auf den Grund zu gehen, reist Michele in die Vergangenheit und entdeckt eine kaltherzige Urahnin, die ihr nach dem Leben trachtet und die für so manch eine vergangene Familientragödie verantwortlich ist.... Meinung: "Timeless - Schatten der Vergangenheit" ist der zweite Band der Timeless-Reihe von Alexandra Monir. Wo bei "Timeless" die Liebesgeschichte zwischen Philip und Michele im Vordergrund steht, bilden hier unter anderem die Aufzeichnungen von Henry Irving, Micheles Vater, über eine geheime Zeitreisegesellschaft, sowie Micheles kaltherzige Urahnin Rebecca, die einen Weg in die Gegenwart findet und sowohl Michele als auch Philip nach dem Leben trachtet und schon in der Vergangenheit immer wieder für Zerwürfnisse sorgte, den Mittelpunkt. Das hat mich sehr überrascht und wenn ich ehrlich bin, dann hätte es für meinen Geschmack durchaus mehr Szenen der Zweisamkeit geben dürfen, aber durch die unerwarteten neu eingebrachten Probleme und Ereignisse hat die Geschichte eine ganz neue Seite bekommen, die mir unglaublich gut gefallen hat, auch wenn ich mich beispielsweise mit der Zeitreisegesellschaft und deren Regeln erst ein wenig anfreunden musste und ich nicht fassen konnte, das Philip in der Gegenwart nicht wusste woher er kommt und wer er ist und vor allem was ihn mit Michele verbindet. Die Protagonisten sind mit viel Liebe gezeichnet, großartig ausgearbeitet, sie sind gewachsen, wirken reifer und es ist eine Freude sie wieder zu treffen. Auch die detaillierten Beschreibungen der Kulissen und Zeitsprünge sind der Autorin gelungen, so das ich mir die Szenerien bildlich vorstellen konnte und zu dem Schluß komme, das das New York von 1910 durchaus eine Zeitreise wert wäre ;) Ein weiterer großer Punkt der mich restlos begeistert hat, war die Idee ein Hotel der Zeitreisegesellschaft zu erschaffen, in dem jedes Zimmer ein anderes Jahr symbolisiert, in dem sich der Zeitreisende eine Weile aufhalten kann, bevor er dann tatsächlich in dieses Jahr reist. Total einfallsreich und genial umgesetzt. Die Autorin schreibt in leichtem und dennoch sehr fesselnden Ton, spannend und teilweise recht düster, so das man gefangen durch die Seiten fliegt und sich wünscht, die Geschichte würde nicht so schnell enden. Der 2. Band knüpft direkt an den ersten an und auf lästige Wiederholungen wurde verzichtet. Fazit: Obwohl "Timeless - Schatten der Vergangenheit" mehr Spannung als Liebe bietet, konnte das Buch mit dem ersten Band locker mithalten und hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt und gut unterhalten.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks