Alexandra Potter

 3,8 Sterne bei 1.142 Bewertungen
Autorin von Der Wunschzettel, Ein Mann wie Mr. Darcy und weiteren Büchern.
Autorenbild von Alexandra Potter (© Peter Rosenbaum)

Lebenslauf von Alexandra Potter

Alexandra Potter wurde am 8. Mai in Bradford, West Yorkshire geboren. Sie studierte an der Universität in Liverpool Literatur- und Filmwissenschaft. In ihrer Freizeit schrieb sie gerne kürzere Artikel und versuchte, dass diese veröffentlicht wurden. Ihre Hartnäckigkeit zahlte sich aus und so arbeitete sie schon bald als Journalisten für Hochlganzmagazine wie Elle, Vogue und die Cosmopolitan. Während dieser Arbeit entwickelte sich bei ihr der Wunsch einen Roman zu schreiben. Im Jahr 1999 wagte sie es und versuchte einen Verleger für ihr Buch "Whats new? Pussycat" zu finden. Sie schaffte es und veröffentlichte es im jahr 2000 schließlich. Heute widmet sie sich voll und ganz der Schriftstellerei und lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in Los Angeles. Ihr neuester Roman "Ermittlerin in Sachen Liebe" erschien im Herbst 2014.

Alle Bücher von Alexandra Potter

Cover des Buches Der Wunschzettel (ISBN: 9783442464364)

Der Wunschzettel

 (434)
Erschienen am 11.06.2007
Cover des Buches Ein Mann wie Mr. Darcy (ISBN: 9783442465033)

Ein Mann wie Mr. Darcy

 (263)
Erschienen am 11.02.2008
Cover des Buches Heute schon geträumt? (ISBN: 9783442470587)

Heute schon geträumt?

 (93)
Erschienen am 07.09.2009
Cover des Buches Träumst du noch oder küsst du schon? (ISBN: 9783442475209)

Träumst du noch oder küsst du schon?

 (56)
Erschienen am 19.09.2011
Cover des Buches Der Wunschtraummann (ISBN: 9783442478699)

Der Wunschtraummann

 (44)
Erschienen am 18.03.2013
Cover des Buches Ermittlerin in Sachen Liebe (ISBN: 9783442479115)

Ermittlerin in Sachen Liebe

 (25)
Erschienen am 15.09.2014
Cover des Buches Love from Paris (ISBN: 9783442479122)

Love from Paris

 (21)
Erschienen am 18.07.2016

Neue Rezensionen zu Alexandra Potter

Cover des Buches Je größer der Dachschaden, desto besser die Aussicht (ISBN: 9783492062237)Ana80s avatar

Rezension zu "Je größer der Dachschaden, desto besser die Aussicht" von Alexandra Potter

Auf der falschen Seite der 40
Ana80vor 6 Tagen

Nell wird 40 Jahre alt und ihr Leben ist vollkommen anders, als sie es sich für diesen Lebensabschnitt vorgestellt hat. In ihrer Vorstellung gab es da immer ein Haus, einen liebevollen Ehemann und tolle Kinder. Stattdessen ist ihre Verlobung aufgelöst, ihre Selbständigkeit gescheitert und sie ziemlich mittellos aus den USA wieder zurück in ihre Heimat England zurückgekehrt. Umgeben ist sie hier von ihren Freundinnen und Freunden, die alles das scheinbar perfekte Leben führen, was sie sich für sich selbst auch erträumt hatte. Da sie Geld verdienen muss nimmt sie das Jobangebot eines Freundes an und schreibt Nachrufe, wobei sie die Lebensfrohe, unkonventionelle und doppelt so alte Cricket kennenlernt. Diese und Hund Artus, der Hund ihres Vermieters begleiten sie durch die Neuorganisation ihres Lebens...

Dieses Buch ist eigentlich absolut nicht das Genre, in dem ich mich sonst beim Lesen bewege, aber es war ein Geschenk zum 40., also habe ich es gelesen und war positiv überrascht. Die Autorin schreibt voller Humor und Wortwitz und hat mich super unterhalten. Ich wurde durch den Schreibstil sehr schnell abgeholt und konnte das Buch schnell und flüssig weg lesen. Langeweile kam bei mir kaum auf. Und irgendwie denke ich, dass die Geschichte für Frauen um die 40 einfach auch ganz gut nachvollziehbar ist. Ein Highlicht waren für mich die Dankeslisten zum Ende der Kapitel. Diese haben mich oft Tränen lassen.

Ich hätte mir eigentlich nur mal ein anderes Ende gewünscht. Ein Happy End in dem eine Frau auch mal ohne einen Mann glücklich sein kann. Das wäre mal fortschrittlich. 

Daher nur vier, aber trotzdem sehr empfehlenswerte, Sterne.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Je größer der Dachschaden, desto besser die Aussicht (ISBN: 9783492062237)michellebetweenbookss avatar

Rezension zu "Je größer der Dachschaden, desto besser die Aussicht" von Alexandra Potter

Je größer der Dachschaden, desto besser die Aussicht
michellebetweenbooksvor 18 Tagen

Nell hat sich ihr Leben irgendwie anders vorgestellt. Ihr Verlobter ist weg, das Geschäft ist pleite, sie hat keine Ersparnisse und all ihre Freunde führen ein perfektes Leben. Dann lernt Nell die Witwe Cricket kennen und die ungleichen Freundinnen helfen sich gegenseitig. Davon werden sie von Artus, ein liebenswerter Hund, begleitet. Und auf diesem Weg, trifft sie einen Mann, in den sie sich verlieben könnte, was sie niemals gedacht hätte…

Meine beste Freundin hatte mir einmal eine Leseprobe zu diesem Buch geschenkt. Ich bin keine 40 Jahre alt, dennoch konnte mich selbst die Leseprobe bereits überzeugen. Und als ich dann dieses wunderschöne Buch in meinen Händen hielt, fehlten mir die Worte. Erst einmal finde ich den Titel klasse, der hat mich sofort angesprochen. Dann das schlichte und individuelle Cover und vor allem der rosafarbene Buchschnitt, haben mich dann total überzeugt. Und dann kam der Inhalt, ich sag‘s euch, diese Geschichte ist herrlich!

Alexandra Potter schreibt mit ganz viel Witz diese Geschichte. Dieses Buch ist kein klassischer Liebesroman, jedoch kann ich euch nur sagen, dass es sich lohnt diese Geschichte zu lesen. Alexandra erzählt uns die Geschichte von Nell, 40 Jahre alt, hat keine Kinder und keinen Partner, weder eine berufliche Perspektive noch eine Wohnung. Mit ganz viel Liebe und Witz wurde hier auf einer intelligenten Art eine spannende und ansprechende Geschichte geschaffen. Alexandra Potter bringt und mit diesem Buch auf einige wichtige Botschaften bei, die wir uns wirklich ans Herz legen sollten.

Ich bin gerade einmal 20 Jahre alt und habe noch nicht wirklich eine Ahnung von dem was mich mit 40 erwarten wird. Nell ist viel älter als ich, dennoch habe ich mich in ihren Worten auf einer besonderen Art und Weise wiedergefunden. Diese Geschichte beschreibt einen Lebenspunkt, an dem man sich fragt: Wie um Himmels willen bin ich hier hergekommen? Abgesehen davon zeigt uns das Buch, dass es okay ist auch mal falsch abzubiegen und das auch mal falsch abzubiegen nicht immer falsch sein muss, sondern nur ein kleiner Umweg zum Glück ist.

Auch die Nebencharaktere sind toll. Sie wurden gut ausgearbeitet und haben ein tolles Maß an Tiefe. Gerade Artus, der süße Hund und die Witwe Cricket, die, die Geschichte immer wieder ein wenig auflockern, habe ich direkt ins Herz geschlossen. Ich liebe die beiden sehr!

Der Schreibstil von Alexandra Potter ist amüsant, witzig, locker, leicht und vor allem flüssig. Als Leser fliegt man nur so durch die Seiten und verfolgt sehr gerne Nell und ihr Leben. Es gab so viele Szenen in diesem Buch bei denen ich Schmunzeln musste oder einmal laut auflachen musste. 

,,Je größer der Dachschaden, desto besser die Aussicht‘‘ hat mich komplett überzeugen können. Diese Geschichte ist unterhaltsam, witzig und amüsant. Wir haben so viele Situationen bei denen man einfach lachen muss, aber auch welche, die einen zum Nachdenken anregen. Ich habe dieses Buch total gerne gelesen, gerade der Podcast, war ein tolles Highlight.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Je größer der Dachschaden, desto besser die Aussicht (ISBN: 9783492062237)Crazy-Girl6789s avatar

Rezension zu "Je größer der Dachschaden, desto besser die Aussicht" von Alexandra Potter

Grandioser, unterhaltsamer Roman
Crazy-Girl6789vor 3 Monaten

Erster Satz: Hallo und herzlich willkommen zu: Auf der falschen Seite der 40 – Bekenntnisse einer Versagerin, dem Podcast für jede Frau, die sich fragt, wie zum Teufel sie eigentlich hier gelandet ist und warum das Leben überhaupt nicht so läuft, wie sie es sich immer ausgemalt hatte. 

 

Fakten:

Autor: Alexandra Potter
Verlag: Piper
Erscheinungsdatum: 03.08.2020
Genre: Romane
Seiten: 560

 

Inhalt:

Das Leben läuft, wohin es will.

Irgendwie hatte Nell sich das anders vorgestellt mit dem Leben. Anfang 40 klang nach liebevollem Ehemann, wunderbaren Kindern und einem fantastischen Zuhause. Stattdessen ist der Verlobte weg, das Geschäft ist pleite und die Ersparnisse sind dahin, während all ihre Freunde die perfekte Hochglanzexistenz führen. Als ein alter Arbeitskollege ihr einen Job als Nachrufschreiberin verschafft, lernt sie die unkonventionelle und lebenslustige Witwe Cricket kennen. Die ungleichen Freundinnen helfen sich gegenseitig, mit dem Abschied von ihrem alten Leben fertig zu werden. Begleitet von Artus, einem riesigen Fellknäuel von Hund, geht Nell endlich ganz eigene Wege. Und trifft unterwegs einen Mann zum Verlieben, wo sie ihn nie vermutet hätte …

Gestaltung:

Das Cover ist ganz in weiß-rosa gehalten. Über den ganzen Einband sind kleine schwarze Punkte und größere rosa Punkte verteilt. Im oberen Teil des Buches kann man den Namen der Autorin lesen und darunter über das gesamte Cover verteilt befindet sich der Titel des Buches. Der Schnitt des Buches ist komplett rosa.

Ich finde das Cover sehr schön. Ich denke auch, dass das Cover gut zum Buch passt. Außerdem ist es sehr ansprechend und ich würde das Buch sofort in die Hand nehmen, wenn ich es in einem Buchladen sehen würde.

 

Sprache:

Ich finde die Sprache sehr gut gewählt. Zudem hat mir auch der Schreibstil sehr gut gefallen. Dadurch konnte man der Geschichte gut folgen. Außerdem werden die Gefühle der Charaktere gut dargestellt. So konnte man die jeweiligen Handlungen und Gedanken gut nachvollziehen.

 

Fazit: 

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Die Geschichte empfand ich als sehr interessant und sie war auch sehr unterhaltsam geschrieben. Mit Nell konnte man, durch die gute Darstellung der Gefühle der Person, richtig gut mitfühlen und ihre Handlungen auch gut nachvollziehen. Als ich das Buch einmal angefangen hatte, konnte ich es fast gar nicht mehr aus der Hand legen. Die Dankbarkeitslisten von Nell am Ende der Kapitel lockert die Geschichte immer wieder auf und ich konnte darüber auch das ein oder andere Mal herzlich lachen.

Alles in allem kann ich sagen, dass dies ein sehr gelungenes Buch ist und ich wahrscheinlich noch weitere Bücher des Autors lesen werde. Also eine absolute Leseempfehlung von mir. Ich würde aber empfehlen dieses Buch zu lesen, wenn man sonst nicht mehr viel vorhat, denn ich konnte das Buch, wie schon gesagt, gar nicht mehr aus der Hand legen.


Viel Spaß beim Lesen…

Hinweis: Es ist alles meine Meinung; andere empfinden vielleicht anders.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Alexandra Potter wurde am 07. Mai 1970 in Bradford, West Yorkshire (Großbritannien) geboren.

Alexandra Potter im Netz:

Community-Statistik

in 1.388 Bibliotheken

von 130 Lesern aktuell gelesen

von 19 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks