Alexandra Potter WHO'S THAT GIRL?

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(8)
(5)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „WHO'S THAT GIRL?“ von Alexandra Potter

If you only knew then what you know now... Imagine if you could go back ten years and meet your younger self - would you recognise her? What advice would you give her? Wear sunscreen, back away from those PVC trousers. DON'T give that idiot your phone number, lemon juice won't bleach your hair - it just attracts wasps, he's the ome -don't let him get away For Charlotte Merryweather, there's no need to imagine. She's about to find out for real. With some surprising consequences... Alexandra Potter's deliciously enchanting romatic comedy looks at life, love and what might happen if you could turn back time.

Einfach ein großartiges Buch. Was würde man seinem jüngeren Ich raten?

— KatzeFerguson
KatzeFerguson

Stöbern in Liebesromane

Trust Again

Wie immer ein Hammer Buch *-*

littlechinese016

Bourbon Kings

Die Bourbon Kings sind wie alle Bücher von J.R.Ward einfach super!

ashgrey

Heute fängt der Himmel an

Eine packende Geschichte über eine tragische Liebe, die zu Tränen rührt!

lissy94

Das Leben fällt, wohin es will

Wundervoller Pageturner!! Sehr zu empfehlen!

Schnapsprinzessin

Morgen ist es Liebe

Romantisches Debüt mit winterlicher Stimmung!

Bambisusuu

Du + Ich = Liebe

Eine Geschichte die mich bewegte und begeisterte

Seelensplitter

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "WHO'S THAT GIRL?" von Alexandra Potter

    WHO'S THAT GIRL?
    Ayanea

    Ayanea

    26. April 2011 um 19:34

    If I knew then, what I know now.... Wenn man die Gelegenheit hat sich selbst nur 10 Jahre jünger zu treffen, welche Ratschläge würdest du dir selbst geben? Das passiert nämlich der 31 jährigen Charlotte, die eine erfolgreiche PR Agentur betreibt und immer im Stress lebt. Ständig klingelt ihr Handy, vibriert ihr BlackBurry, piepst ihr Emailpostfach und ein Auftrag nach dem anderen will erledigt werden. Sie hat kaum Zeit für sich, geschweige denn für ihren Freund. Auf einmal trifft sie nun ihr jüngeres Ich und überlegt, welche Ratschläge sie ihr geben kann, welche Fehler sie vermeiden soll. Dieses Buch ist unglaublich schön. Ein Chick-Lit Roman der gewohnt humorvoll daher kommt und man mitunter durch die Situationskomik herrlich lachen kann, der aber doch über überraschend viel Tiefgang verfügt. Wenn man mal außer Acht lässt,ob diese Zeitsprünge physikalisch nun möglich sind oder nicht, regt die Geschichte doch zum denken an und man überlegt selbst, was man sich selbst für Ratschläge geben würde. Ob man sich selbst vor Fehlern bewahren sollte, oder sie einfach machen muss, um zu dem zu werden der man schließlich ist. So lernt man doch strenggenommen aus seinen Fehlern und Schicksalsschlägen am meisten. Wie nicht anders zu erwarten war, gab es auch eine kleine Liebesgeschichte und am Ende wird alles gut, aber gerade dieser Tiefgang macht aus diesem Roman einen besonderen. Ich liebe Bücher, die einen so sehr fesseln, das der erste Gedanke, wenn man morgends erwacht, dem Buch gewidmet ist und dem Zwang unbedingt weiter lesen zu wollen. Sehr selten und kostbar. Und die schönste Quintessenz des Buches ist, das man selbst von seinem jüngeren ich noch etwas lernen kann. Wer also ein "Feel-good"-Roman mit zauberhaften Charakteren und einer tiefgründigen Geschichte lesen möchte, der sollte unbedingt zu "Who`s that girl" greifen. 5 Sterne!

    Mehr
  • Rezension zu "Who's That Girl?" von Alexandra Potter

    WHO'S THAT GIRL?
    °bluemoon°

    °bluemoon°

    24. March 2011 um 18:32

    Das Buch "Who's That Girl" handelt von Charlotte, einer workaholic-Karrierefrau. Ihr Leben verläuft in festen Bahnen, sie scheint die perfekte Beziehung zu haben und wird demnächst mit ihrem Freund in das perfekte Haus ziehen. Außer Stress scheint es ein tolles Leben zu sein, wie man es sich immer träumt. Doch eines Tages passiert etwas außergewöhnliches..... Sie begegnet ihrem 21 Jahre alten Ich im Jahr 1997! Während sie ihr eigentliches Leben in der Gegenwart weiterlebt, trifft sie öfters ihr vergangenes Ich per Zeitreise - will die Fehler verhindern, die sie in ihrem Leben gemacht hat und ihr früheres Ich wieder kennenlernen, das so komplett anders ist als sie. Allerdings kommt es anders, als Charlotte denkt. Statt ihrem jüngeren Ich zu sagen, wie das Leben läuft und was sie tun soll, lernt sie selbst durch ihr 21 Jahre altes Ego, wie sie ihr Leben in der Gegenwart leben sollte und wie sehr sie die Zeit verschwendet hat mit unnötigen Dingen und Verhaltensweisen. Also schmeißt sie ihr scheinbar perfektes Leben, das bei genauerem Hinsehen doch nicht so rosig war, über den Haufen..... Ich kann nur sagen, es war wirklich toll, das Buch zu lesen. Obwohl ich in letzter Zeit kaum zum Lesen komme, habe ich dieses Buch verschlungen. Es war lustig, man hat sich mit Charlotte gefreut, war mit ihr traurig oder hat sich auch manchmal über ihre Art, zu leben, gewundert. Zeitreisen haben mich auch schon immer interessiert, also war es echt eine schöne Geschichte. Immer wieder habe ich mich gewundert, wie die beiden Charlottes so verschieden sein konnten, oder auch, wie die Zeitreise erklärt wird. und am Ende ist man ebenso überrascht wie die Hauptperson selbst. Und die Aussage des Buches regt den Leser auch an, über sein eigenes Leben zu denken und wie man seine Zeit so schön und sinnvoll wie möglich verbringen sollte.... also auf jeden Fall 5 Sterne von mir....

    Mehr
  • Rezension zu "WHO'S THAT GIRL?" von Alexandra Potter

    WHO'S THAT GIRL?
    Dubhe

    Dubhe

    18. March 2011 um 19:27

    Charlotte ist eine echte Business-Frau! Sie hat eine PR-Firma gegründet und langsam geht es bergauf mit ihr. Bea, oder Beatrice, ist ihre Sekretärin und beide sind gute Freunde. Schon länger ist sie nun mit ihrem Freund zusammen und sie verstehen sich wunderbar! Zur Zeit suchen sie ein Haus und wollen zusammenziehen. Charlotte ist gerade auf dem Weg zu einem Meeting mit einem neuen großen Klienten als sie ihren alten Käfer sieht, mit einem Strafzettel, der eigentlich schon 10 Jahre alt ist! Später sieht sie ihr 10 Jahre jüngeres ich! Zuerst glaubt Charlotte sie haluziniert, doch später läuft sie sich schon wieder über den Weg! Dieses Mal hat Charlotte Geburtstag und Lottie, ihr jüngeres ich, lädt sie ein. In einem Club begnet sie einem Barmann, der Ollie heißt und das gleiche Tattoo hat wie ein 10 Jahre älterer Barmann den sie erst vor kurzem getroffen hat! Ollie gesteht ihr in Lottie verknallt zu sein. Sie kann es kaum glauben, der Barmann, der sie wegen ihren Allergien ausgelacht hat, war mal in sie verliebt gewesen! Endlich hat ihr Freund das passende Haus gefunden und überumpelt sie damit, dass er ein Baby haben will. Immer mehr Komplikationen kommen zwischen Charlotte, ihrem Freund, dem Barmann und dem wichtigen Klienten auf, doch was soll sie tun? . Dies ist bereits das 2. Buch, das ich von der Autorin gelesen habe und ich muss sagen, dieses ist viel besser als Me and Mr. Darcy! Die Personen sind gut beschrieben und der Inhalt ist nicht langweilig. Dieses Buch ist weiterempfehlbar, doch ich bevorzuge Romane von Sophie Kinsella!

    Mehr
  • Rezension zu "WHO'S THAT GIRL?" von Alexandra Potter

    WHO'S THAT GIRL?
    marimirl

    marimirl

    24. December 2009 um 00:07

    Als ich das Buch kaufte, hatte ich keine Ahnung, wovon es handelt. Das Cover war schön und Alexandra Potter hat mich bisher nie enttäuscht. So auch dieses Mal nicht. Charlotte ist 31 Jahre alt, ihr gehört eine PR-Agentur und sie ist ein typischer Workaholic. Eines Tages trifft sie auf Lottie – die 21-jährige Charlotte. Kann sie etwa in die Vergangenheit reisen? Oder ist sie einfach nur verrückt geworden vor lauter Stress? Charlotte möchte jedenfalls das Beste daraus machen und Lottie über das Leben aufklären. Normalerweise bin ich kein Fan von unrealistischen Handlungssträngen. Aber hier wurde das gut gelöst und es wirkt nicht zu abgedreht. Charlotte scheint anfangs etwas verklemmt, da sie jeden Spaß im Leben vermeidet. Dennoch hat sie etwas sympathisches an sich. Ihren Freund, Miles, fand ich sehr eigen und merkwürdig. Ich würde ihn mir nicht nehmen ;) . Das Buch hat mich gefesselt. Da ich so alt wie Lottie bin, habe ich die Geschichte quasi aus einer anderen Perspektive gelesen, als es die Autorin geschrieben hat. Ich kann die Unterschiede in Lebensstil und Persönlichkeit der “beiden” durchaus nachvollziehen. Auch wenn es sich eigentlich um ein normales Chick-Lit Buch handelt, so hat es mich bewegt und mich zum Nachdenken gebracht. Doch meine Erkenntnis ist eigentlich nur die: Man weiß nie, wie es kommen wird. So klug war ich wohl auch schon davor. Alles in allem hat mir das Buch sehr gut gefallen.

    Mehr