Alexandra Reinwarth

(315)

Lovelybooks Bewertung

  • 445 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 23 Leser
  • 69 Rezensionen
(105)
(114)
(71)
(20)
(5)

Lebenslauf von Alexandra Reinwarth

Alexandra Reinwarth wurde 1973 geboren. Ihr Debüt »FMIEB. Wörter, die die Welt noch braucht« veröffentlichte sie 2006 gemeinsam mit Oliver Kuhn und Axel Fröhlich. Darauf folgte 2007 »Arschgeweih: Das wahre Lexikon der Gegenwart« mit denselben Co-Autoren. 2011 erscheint vom gleichen Autorenteam »iDoof, youDoof, wiiDoof« und von Alexandra Reinwarth »Hape: Auf den Spuren des lustigsten Deutschen«. Sie lebt seit 2000 als Autorin in Barcelona.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • Aktion
  • Kurzmeinung
  • weitere
Beiträge von Alexandra Reinwarth
  • Adventskalender für den Liebsten

    Was ich an dir liebe – Adventskalender

    Claudias-Buecherregal

    18. August 2018 um 13:53 Rezension zu "Was ich an dir liebe – Adventskalender" von Alexandra Reinwarth

    Jedes Jahr bekommt mein Mann von mir einen selbstgebastelten Adventskalender. Da ich weiß, dass das Jahresende bei uns dieses Jahr stressig werden wird, habe ich nach einer Alternative gesucht, denn einen einfachen Schoko-Adventskalender wollte ich nicht kaufen und für einen großen, Selbstgebastelten wird die Zeit fehlen. Dabei bin ich auf den „Was ich an dir liebe“-Adventskalender gestoßen. Es ist ein kleines Büchlein (ca. 15,5 x 11 cm) als Hardcover mit Lesebändchen. Er beginnt mit einem Vorwort bei dem gefühlvoll aber nicht ...

    Mehr
  • Nicht ernst zu nehmender „Ratgeber“ …

    Am Arsch vorbei geht auch ein Weg

    Herbstrose

    Rezension zu "Am Arsch vorbei geht auch ein Weg: Wie sich mein Leben von Grund auf verändert hat, als ich mich endlich locker gemacht habe" von Alexandra Reinwarth

    Die Journalistin Alexandra Reinwarth ist Verfasserin zahlreicher humorvoller, nicht ganz ernst zu nehmender, Ratgeber. Sie wurde 1973 in Nürnberg geboren, hat einen Sohn und lebt heute in Valencia/Spanien.  Das vorliegende Buch „Am Arsch vorbei geht auch ein Weg: Wie sich dein Leben verbessert, wenn du dich endlich locker machst“ ist hauptsächlich für Leserinnen geschrieben und soll uns Anregungen geben, das Leben leichter zu nehmen und uns von unnötigen Verpflichtungen zu befreien. Der Schreibstil ist humorvoll, angenehm ...

    Mehr
    • 4
  • Ein tolles Geschenk

    Was ich an dir liebe

    Amarylie

    05. August 2018 um 12:57 Rezension zu "Was ich an dir liebe" von Alexandra Reinwarth

    Meinung: Bei „Was ich an die liebe“ handelt es sich um ein Ausfüllbuch, bei den man Fragen über seinen Partner/ seiner Partnerin beantworten und Felder ausfüllen muss. Auch die Kreativität in Form von Zeichnungen kommen hier nicht zu kurz. Es handelt sich um ein Buch, bei dem man über sein Wissen über sich und seinen Partner hinausgeht. Einige Fragen sind wirklich sehr knifflig. Bei einigen Punkten habe ich es mir wirklich schwer getan, sie in knappen Sätzen zu beantworten. Auch bis jetzt habe ich das Buch noch nicht vollständig ...

    Mehr
  • Nachdenkenswert, aber irgendwie nicht wirklich spannend

    Das Leben ist zu kurz für später

    vanessabln

    17. July 2018 um 17:52 Rezension zu "Das Leben ist zu kurz für später" von Alexandra Reinwarth

    Die Autorin kannte ich bisher nicht, aber das Thema hörte sich interessant an. Wer hat schon nicht manchmal das Gefühl, dass das wahre Leben bzw. das, wofür es sich zu leben lohnt, im Alltag verloren geht? Die Autorin stellt die Grundidee in den Raum, jeder müsste einmal denken, er hätte nicht mehr lange zu leben. Dann wäre zu erfahren, was wirklich wichtig ist... Etwas Wahres ist natürlich dran und der Gedanken würde manch einem (vielleicht sogar der eigenen Person) nicht schaden. Das Buch ist ziemlich locker und auch oft ...

    Mehr
  • Carpe Diem

    Das Leben ist zu kurz für später

    Simi159

    16. July 2018 um 19:01 Rezension zu "Das Leben ist zu kurz für später" von Alexandra Reinwarth

    Allein in dem Titel des neuen Buches von Alexandra Reinwarth steckt soviel Wahrheit, dass man zwar schon ahnt, was die Botschaft ist, doch lesen sollte man das Buch dennoch, denn unser Dasein ist endlich und wir sollten das Beste aus unserer Zeit hier machen…. Wie schon in ihren Büchern: „Am Arsch vorbei geht auch ein Weg“ und „Das Glücksprojekt“ schreibt und redet  die Autorin nicht nur, was man tun sollte, sondern setzt dieses direkt in ihrem Leben um und läßt  den Leser an ihren Erfahrungen  teilhaben. Diesmal ist der ...

    Mehr
  • Absolut lesenwert

    Das Leben ist zu kurz für später

    Streiflicht

    15. July 2018 um 14:09 Rezension zu "Das Leben ist zu kurz für später" von Alexandra Reinwarth

    Selten bin ich total überzeugt von Büchern, die aus dem Bereich Lebenserfahrung, Ratgeber etc. kommen. Auch bei diesem Buch war ich erst skeptisch. Dementsprechend haben mir die ersten Seiten auch nicht so besonders gut gefallen. Je mehr ich aber gelesen und auch mitgedacht habe, desto überzeugter wurde ich. Ich kannte die Autorin Alexandra Reinwarth bisher nicht. Zwar hatte ich von einem anderen Buch von ihr viel gehört und gelesen, aber es selbst nicht gelesen. Nun bin ich froh, dieses Buch entdeckt zu haben. Ich fand die ...

    Mehr
  • Ein unterhaltsames Lesevergnügen, das dennoch zum Nachdenken anregt.

    Das Leben ist zu kurz für später

    jam

    27. June 2018 um 11:35 Rezension zu "Das Leben ist zu kurz für später" von Alexandra Reinwarth

    „Es ist ein Wimpernschlag, unser Leben. Wir sehen kurz nicht hin, weil wir beschäftigt sind, und dann, im nächsten Moment, ist es vorbei. Lass uns in dieser kurzen Zeit alles rausholen (…)!“ (Seite 54) Die Autorin Alexandra Reinwarth erfährt von der erneuten Krebserkrankung einer Freundin. Und langsam macht sich ein Gedanke in ihrem Kopf breit… Was wäre, wenn… Was wäre, wenn ich nur noch ein Jahr zu leben hätte? Sie wagt den Selbstversuch, sucht sich einen fiktiven Todestag aus und verbringt ihr Leben im Bewusstsein, dass es ...

    Mehr
  • Dem eigenen Herzen folgen

    Das Leben ist zu kurz für später

    Schnuck59

    14. June 2018 um 17:17 Rezension zu "Das Leben ist zu kurz für später" von Alexandra Reinwarth

    In „Das Leben ist zu kurz für später“ nimmt uns Alexandra Reinwarth mit zu „Stell dir vor, du hast nur noch ein Jahr – ein Selbstversuch, der dein Leben verbessern wird“. Es beginnt mit einer Art Reflexion, wie ich mein bisheriges Leben beschreiben würde. Dann werden unterschiedliche Themen angesprochen, die bei diesem Gedankenexperiment daraufhin betrachtet werden was man tun würde wenn es das letzte Jahr wäre. Freunde, Job, Kinder, Geld, Fehler und das eigene Ich bekommen eine andere Wertigkeit. Der Schreibstil ist flüssig ...

    Mehr
  • Kurzweilig, aber nur begrenzt hilfreich

    Am Arsch vorbei geht auch ein Weg

    MilaW

    09. June 2018 um 13:51 Rezension zu "Am Arsch vorbei geht auch ein Weg: Wie sich mein Leben von Grund auf verändert hat, als ich mich endlich locker gemacht habe" von Alexandra Reinwarth

    Die Autorin beschreibt Anekdoten aus ihrem Leben und wie sie sich von nervigen Dingen befreite (einer nervigen Freundin, Verpflichtungen, Whatsappgruppenzwang…). Das ist amüsant und locker zu lesen, dürfte jedoch vor allem Frauen, besonders Mütter ansprechen. Ob man das nun alles genau so umsetzten muss, naja. Meisten besteht die Idealvorstellung der Autorin darin, in Jogginghose auf dem Sofa zu liegen und Candy Crush zu spielen. Ob das nun für jeden das Richtige ist, wage ich zu bezweifeln. Ich persönlich habe auch auf viele ...

    Mehr
    • 2
  • Leben entrümpeln, dem Herz folgen, einfacher gesagt als getan, oder?

    Das Leben ist zu kurz für später

    Antek

    05. June 2018 um 19:27 Rezension zu "Das Leben ist zu kurz für später" von Alexandra Reinwarth

    Wie oft ist aus dem Poesiealbum Spruch „Carpe Diem“ aus Kindertagen ein Frohsein, wenn man das „Leben einigermaßen hinbekommt, wenn man sich über die kleinen Dinge erfreuen kann.“ Ja so ist es auch bei mir, der Alltag läuft und ich bin grundsätzlich eigentlich ganz zufrieden mit meinem Leben, doch ab und an auch sehr in meinem Hamsterrad gefangen, Freunde, der Genuss kommt aus Pflichtgefühl oft zu kurz und deshalb war ich sehr gespannt auf das Experiment der Autorin. Diese hat sich nämlich nach einer erneuten Krebsdiagnose ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.