Alexandra Scherer

(35)

Lovelybooks Bewertung

  • 39 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 28 Rezensionen
(14)
(17)
(4)
(0)
(0)
Alexandra Scherer

Lebenslauf von Alexandra Scherer

Gelernte Heilpraktikerin wird Schriftstellerin: Die 1962 in Wangen im Allgäu geborene Autorin hat in ihrem Leben schon vieles erlebt: Hochzeit, Auswanderung, in 12 Jahren eine englischsprachige Bücherei ausgelesen, zwei Kinder auf die Welt und groß gebracht, zurück nach Deutschland gekehrt und eine Ausbildung zur Heilpraktikerin gemacht, Scheidung, Kündigung. Seit 2013 versucht sich die Ausbilderin in Erster Hilfe als Schriftstellerin von Heimatkrimis und Kurzgeschichten. Ihr Debütroman „Tod am Hexenwasser“ aus dem Jahre 2017 hat es sogar auf die Long List des Indie Autor Preises 2018 geschafft. Heute lebt die „Krimitante aus dem Allgäu“, wie sie sich selbst bezeichnet, wieder in Wangen im Allgäu und schreibt fleißig an weiteren, spannenden Geschichten.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Buchverlosung
  • blog
  • Empfehlung
  • Frage
  • blog
  • weitere
Beiträge von Alexandra Scherer
  • Kann man seinem Schicksal widerstehen

    Schicksalsschmiede

    claudi-1963

    05. May 2018 um 12:54 Rezension zu "Schicksalsschmiede" von Alexandra Scherer

    "Alles ist Geheimnis, die ganze Natur, ihr Zauber, die Liebe, ihre Beseligung, wie ihre Schmerzen." (Bettina von Arnim)Unter tragischen Umständen hat der Knappe Diether vom Bergpass seinen Vater verloren. Deshalb hat Ritter Falk am Totenbett den Eid geleistet, das er seinen Sohn wohlbehalten zu seiner Mutter in die Burg Bergpass begleitet. Doch da der Weg zu weit ist, machen sie Rast in der Schicksalsschmiede von Wieland. Dort werden sie verköstigt und können sich ausruhen, bevor sie den letzten Weg zur Burg zurücklegen. Doch ...

    Mehr
  • Moderne Medusa als Professorin oder Beinahe friedliches Zusammenleben durch das Schaffen von Nischen

    Nischen: Alexandras Lese-Tidbits

    0_Lavender_0

    04. May 2018 um 23:43 Rezension zu "Nischen: Alexandras Lese-Tidbits" von Alexandra Scherer

    Nischen_Alexandra Scherer   Zum Cover: Es vermittelt aufgrund der Grins-Masken eine humorvolle, eher ungefährliche Stimmung. Da aber der Titel in Blutrot geschrieben ist, dazu Vollmond und Fledermaus zu sehen sind, könnte sich hinter den fröhlichen Masken auch Unheil verbergen. Insgesamt vermute ich hinter dem Cover ein unterhaltsamer Comic, dieser erste Eindruck passt nur bedingt zum Inhalt.   Zum Inhalt: Prof. Dr. Dr. M.G.d’Usa hilft in ihrer Praxis Gestalten, die Probleme, egal ob es sich um Werwölfe oder Harpyien handelt. ...

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Nischen: Alexandras Lese-Tidbits" von Alexandra Scherer

    Nischen: Alexandras Lese-Tidbits

    lapidar

    zu Buchtitel "Nischen: Alexandras Lese-Tidbits" von Alexandra Scherer

    Diese kleine Fantasygeschichte ist die erste in der losen Reihe Lese-Tid-Bits. Wer Lust hat, ist herzlich eingeladen, sich um eines der Ebooks zu bewerben. Bewerbungsende: 22.April 2018. Anschließender Leseeindruck und eventuelle Diskussionen bis Ende Mai. Es wäre sehr freundlich, wenn Ihr anschließend Euren Leseeindruck in Form einer kurzen Rezi im Internet veröffentlichen würdet. Also: wo sind die Fantasy Freunde ?

    • 8
  • Der rätselhafte Knappe

    Schicksalsschmiede

    Frank1

    27. March 2018 um 19:38 Rezension zu "Schicksalsschmiede" von Alexandra Scherer

    Klappentext: Mittelalterlich phantastische Kurz-Unterhaltung Knappe Diether vom Bergpass hat seinen Vater unter tragischen Umständen verloren und Ritter Falk hat einen Eid geleistet, Diether wohlbehalten zu dessen elterlichen Burg zu geleiten. Auf dem Weg dorthin rasten die zwei in der Schmiede von Wieland. Seltsame Dinge geschehen dort und auch auf Burg Bergpass. Ritter Falk sieht sich unversehens verwickelt in den ewigen Kampf zwischen Gut und Böse. Werden die ritterlichen Tugenden bestehen gegen die heidnischen Kräfte, die das ...

    Mehr
  • Mehr Fantasy als Historie

    Schicksalsschmiede

    mabuerele

    27. March 2018 um 15:28 Rezension zu "Schicksalsschmiede" von Alexandra Scherer

    „...Der Hain steht jedem offen, der reinen Herzens ist. Sind wir doch alle Teile einer Schöpfung, egal wie wir unseren Schöpfer nennen...“ Zu Wieland, dem Schmied, kommt ein Ritter mit seine Knappen. Der Ritter wirkt unfreundlich und herrisch. Der Knappe Diether vom Bergpass sieht abgezehrt aus und ist unterwürfig. Beide gehen getrennt in den Hain, um zu beten. Die Autorin erzählt eine spannende Geschichte. Anfangs hatte ich den Eindruck, einen historische Kurzgeschichte zu lesen. Doch dann wechselt die Handlung schnell ins ...

    Mehr
    • 2
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2018

    Bücher sind treu

    GrOtEsQuE

    zu Buchtitel "Bücher sind treu" von Nikolaus Heidelbach

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2018 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Da sich ja einige gewünscht haben, dass die Challenge auch in 2018 weiter geht, habe ich einen neuen Beitrag dazu erstellt. Die Regeln sollen so einfach wie möglich bleiben - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum ...

    Mehr
    • 1160

    lisam

    04. February 2018 um 18:55
  • Total genial. Mehr gibt es nicht zu sagen.

    Schicksalsschmiede

    Yoyomaus

    22. January 2018 um 13:40 Rezension zu "Schicksalsschmiede" von Alexandra Scherer

    Zum Inhalt:Knappe Diether vom Bergpass hat seinen Vater unter tragischen Umständen verloren und Ritter Falk hat einen Eid geleistet, Diether wohlbehalten zu dessen elterlichen Burg zu geleiten. Auf dem Weg dorthin rasten die zwei in der Schmiede von Wieland. Seltsame Dinge geschehen dort und auch auf Burg Bergpass. Ritter Falk sieht sich unversehens verwickelt in den ewigen Kampf zwischen Gut und Böse. Werden die ritterlichen Tugenden bestehen gegen die heidnischen Kräfte, die das Land in Bann halten?Eigener Eindruck:Als der ...

    Mehr
  • Der Glaube an den Apfel

    Sternenfeuer

    Frank1

    27. December 2017 um 19:55 Rezension zu "Sternenfeuer" von Alexandra Scherer

    Klappentext: Per Arduum ad Astra Was passiert, wenn Wissenschaftler auf die schriftlichen Überreste einer längst vergangenen Zivilisation stoßen und die Hinterlassenschaften als Heilsbotschaften interpretieren? Rezension: In einer post-apokalyptischen Welt finden Forscher Relikte der untergegangenen Kultur. Unverfälschte menschliche DNA wird dringend benötigt, und nach den aufgefundenen Aufzeichnungen könnte der Weg, diese zu finden, in den Weltraum führen … Mit Alexandra Scherers „Sternenfeuer“ liegt wieder mal ein Highlight ...

    Mehr
  • kurzer Lesespaß - langer Gedanke

    Sternenfeuer

    Themiscyra

    27. December 2017 um 09:56 Rezension zu "Sternenfeuer" von Alexandra Scherer

    Der booksnack "Sternenfeuer" von Alexandra Scherer ist eine tolle Abwechslung zwischendurch. Wie es bei booksnacks so üblich ist, ist die Geschichte wirklich kurz! Man versucht, sich die Charakter vorzustellen, die Namen zum Aussehen zu verlinken und zack! - schon ist es aus. Gerade bei Sternenfeuer spielt sich im Kopf was ab, man bildet sich eine Vorstellung und in den letzten Zeilen nimmt die Story eine komplette Kehrtwendung und alles wird wieder durcheinandergebracht.Ich hätte mir noch etwas mehr Details gewünscht um ...

    Mehr
  • Amüsanter Blick in die Zukunft

    Sternenfeuer

    mabuerele

    20. December 2017 um 16:55 Rezension zu "Sternenfeuer" von Alexandra Scherer

    Wir befinden uns weit in der Zukunft. Nach einer atomaren Katastrophe hat sich die Menschheit verändert. Das humane Genom ist nur noch rudimentär vorhanden. Die Wissenschaftler sind auf der Suche nach Hinweise auf menschliche Lebensformen und stoßen in einem Kasten vom Apfel auf alte Dokumente. Die Autorin hat eine amüsante Kurzgeschichte in Art einer Persiflage geschrieben. Der Schriftstil lädt immer wieder zum Schmunzeln ein, so zum Beispiel als das Wort „Trottel“ von den Menschen der Zukunft als „Abenteurer“ übersetzt wird. ...

    Mehr
    • 3
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.