Alexandra Scherer

 4.4 Sterne bei 52 Bewertungen
Alexandra Scherer

Lebenslauf von Alexandra Scherer

Gelernte Heilpraktikerin wird Schriftstellerin: Die 1962 in Wangen im Allgäu geborene Autorin hat in ihrem Leben schon vieles erlebt: Hochzeit, Auswanderung, in 12 Jahren eine englischsprachige Bücherei ausgelesen, zwei Kinder auf die Welt und groß gebracht, zurück nach Deutschland gekehrt und eine Ausbildung zur Heilpraktikerin gemacht, Scheidung, Kündigung. Seit 2013 versucht sich die Ausbilderin in Erster Hilfe als Schriftstellerin von Heimatkrimis und Kurzgeschichten. Ihr Debütroman „Tod am Hexenwasser“ aus dem Jahre 2017 hat es sogar auf die Long List des Indie Autor Preises 2018 geschafft. Heute lebt die „Krimitante aus dem Allgäu“, wie sie sich selbst bezeichnet, wieder in Wangen im Allgäu und schreibt fleißig an weiteren, spannenden Geschichten.

Botschaft an meine Leser

Das Leben nicht immer bierernst nehmen. Über sich selber auch mal lachen können und wenn es einem nicht so gut geht, dann versuchen (und ich weiß, das ist nicht so einfach), das Komische in der Situation zu sehen. Jeder hat sein Päckchen zu tragen, nur ist es so, dass uns das jemand wirklich abnehmen kann. Manchmal allerdings ist es spannender als jede Fiktion. A bissle Toleranz anderen und sich selbst gegenüber ist durchaus in Ordnung.

Neue Bücher

Executive

Neu erschienen am 28.11.2018 als Taschenbuch bei epubli.

Executive: Allgäu-Krimi (Wangener Krimis)

 (2)
Neu erschienen am 13.11.2018 als E-Book bei .

Alle Bücher von Alexandra Scherer

Sortieren:
Buchformat:
Schicksalsschmiede

Schicksalsschmiede

 (17)
Erschienen am 20.11.2016
Sternenfeuer

Sternenfeuer

 (7)
Erschienen am 01.11.2017
Executive: Allgäu-Krimi (Wangener Krimis)

Executive: Allgäu-Krimi (Wangener Krimis)

 (2)
Erschienen am 13.11.2018
Grenzenlos

Grenzenlos

 (2)
Erschienen am 03.03.2016
Plotpourri

Plotpourri

 (1)
Erschienen am 05.12.2017
Nischen: Alexandras Lese-Tidbits

Nischen: Alexandras Lese-Tidbits

 (1)
Erschienen am 28.10.2017

Neue Rezensionen zu Alexandra Scherer

Neu
M

Rezension zu "Executive: Allgäu-Krimi (Wangener Krimis)" von Alexandra Scherer

Starke Bilder und tiefgründige Spannung
Municatvor 14 Tagen

Ein Workshop für Führungskräfte gerät gründlich aus den Fugen. Der charismatische Hobby-Hotelier Til bekommt es mit den menschlichen Abgründen rund um die Unternehmerfamilie Maierling zu tun und wird dabei mit seiner eigenen Vergangenheit konfrontiert. Die Tochter des skrupellosen Firmenchefs macht sich dazu ihre ganz eigenen Gedanken. Die Kulisse für die dramatischen Ereignisse, die den beschaulichen Weiler in den folgenden Tagen auf Trab halten, könnte stimmungsvoller nicht sein: Um die ungezügelten Wasserfälle im Tobel und die Wanderwege in der Klamm ranken sich seit jeher Schmuggler-Legenden, das erst zum Teil renovierte Landgut des Hoteliers befindet sich auf einem ehemaligen Klostergelände und birgt mit Sicherheit das ein oder andere Geheimnis.

Die Personen in dem Krimi sind mit sehr viel Liebe gezeichnet – und nicht selten mit einem gewissen Augenzwinkern. Der stolze Koch, die besorgte Bürgermeisterin und der sensationsgierige Dorfjournalist wachsen vor dem Auge des Lesers zu echten Persönlichkeiten mit Ecken und Kanten, getoppt von einem schrulligen alten Kauz, der deutlich mehr weiß, als man ihm auf den ersten Blick ansieht.

Die Executive ist weit mehr als ein ausgeklügelter Racheplan. Sie ist auch ein Spiegel menschlicher Stärken und Schwächen. Einige der Fäden, die von den Akteuren gezogen werden, erkennt der Leser relativ schnell, andere bleiben lange verborgen oder führen in Sackgassen. Die Spannung wird über die Menschen und beeindruckende Settings transportiert, nicht über blutige Bilder und rohe Gewalt.

Die Liebe der Autorin zu ihrer Heimat und zur Natur spürt man in jedem einzelnen Kapitel. Obwohl Tobel und Mühle frei erfunden sind, lebt das Allgäu in jedem Winkel der Kulisse. Einige der Akteure sprechen Dialekt, was die Figuren noch authentischer macht. Ich sehe nicht nur die Bilder, ich höre beim Lesen förmlich die Stimmen von Moni, Till und Fridolin.

Kommentieren0
1
Teilen
A

Rezension zu "Sternenfeuer" von Alexandra Scherer

Leicht zu lesen
Annette126vor einem Monat

Ich habe mir dieses sehr angenehme ebook von Sonntag bis heute mal in Ruhe durchgelesen. Mehrmals. Es ähnelt irgendwie Noah mit seiner Arche, nur eben in modernerer Form im Science Fiction Bereich, was mich etwas überrascht hat - ich aber auch sehr mag in der heutigen Zeit. Es ist kurz. Klein und praktisch. Sehr spannend.

Kommentieren0
5
Teilen
kleinerFeiglings avatar

Rezension zu "Panne (Kurzgeschichte, Chick Lit) (Die booksnacks Kurzgeschichten-Reihe)" von Alexandra Scherer

Hochmut kommt vor dem Fall
kleinerFeiglingvor 2 Monaten

Dies ist eine sehr kurze Kurzgeschichte und da ich normalerweise eher dicke Wälzer lese, bin ich nicht so gut hineingekommen,  bzw. bevor ich hineingekommen bin, war die Geschichte vorbei.

 

Ich fand die alte überhebliche Mutter sehr unterhaltsam und es war lustig, wie sie so altmodisch und adelig von oben herab gesprochen hat. Ich habe das näseln förmlich gehört. Evelyn war mir sehr sympathisch, denn sie hat sich nicht überall hineinreden lassen.

 

Leider war die Geschichte aber schon ab dem Klingeln an der Tür klar. Da wusste ich schon dass dies ein Fettnäpfchen wird.

 

Wer gerne Kurzgeschichten liest, wird die Geschichte mögen, ich würde dafür aber kein Geld ausgeben. Kann hier nur sehr neutral bewerten, da ich für Kurzgeschichten scheinbar nicht gemacht bin.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
lapidars avatar
Hallo Ihr Lieben,
ich würde Euch gerne zu einer Leserunde zu meinem neuen Krimi "Excutive" einladen. Er ist nicht so ganz der typische Krimi, denke ich. Deshalb bin ich gespannt, wie Euch das Plot gefällt oder eben auch nicht.
Verlosung der 8 Ebooks findet am 06.12.2018 statt (sozusagen als Nikolausgeschenk) und die Leserunde würde dann bis zum 31.12.2018 gehen,
Für Rezis auf dem dementsprechenden Plattformen wäre ich natürlich dankbar.
Wer hat Lust?
Meldet euch.



Zur Leserunde
booksnacks_Verlags avatar
***Heitere Kurzgeschichten-Leserunde ***
Adel verpflichet!


Liebe Fans von lustigen Kurzgeschichten,

Autoren oder Titel-Coverwir starten eine spontane, kurze Leserunde zu einem unserer neuen lustigen Booksnacks. In Panne von Alexandra Scherer wird Evelyn von ihrer Schwester und ihrer Mutter, der Herzoginwitwe, unter Druck gesetzt, sich endlich standesgemäß zu verhalten. Aufgelockert wird die unerfreuliche Kaffeegesellschaft erst von einem unerwarteten Gast und es zeigt sich: Hochmut kommt immer vor dem Fall ...

Neugierig? Dann macht mit!

Wir verlosen 10 Freiexemplare dieser wunderbaren, kurzweiligen Geschichte im epub- oder mobi-Format unter den Bewerber/innen!

Ihr fragt Euch was booksnacks eigentlich sind? booksnacks sind Kurzgeschichten to go: Kennst du das auch? Die Straßenbahn kommt mal wieder nicht, du stehst gerade an oder sitzt im Wartezimmer und langweilst dich? booksnacks liefert dir genau für solche Situationen knackige Kurzgeschichten für unterwegs - aber natürlich auch für zuhause! Jede Woche gibt’s neue Stories auf www.booksnacks.de.

Die Autorin: Alexandra Scherer wurde 1962 in Wangen im Allgäu geboren, wo sie auch aufwuchs. 1985 heiratete sie und zog mit ihrem polynesischen Ehemann in seine Heimat Funafuti in Tuvalu. Dort las sie aus purer Langeweile eine komplette Bücherei aus: Querbeet von Georgette Heyer, Terry Pratchett, Mills and Boone, Jane Austen und Thackeray hin bis zu einer Publikation über Schweinezucht in England um 1942. Deshalb liest und spricht sie sehr gut Englisch. Ihr Humor und literarischen Vorlieben sind stark britisch geprägt.

Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen!
Zur Leserunde
lapidars avatar
Diese kleine Fantasygeschichte ist die erste in der losen Reihe Lese-Tid-Bits. Wer Lust hat, ist herzlich eingeladen, sich um eines der Ebooks zu bewerben. Bewerbungsende: 22.April 2018. Anschließender Leseeindruck und eventuelle Diskussionen bis Ende Mai. Es wäre sehr freundlich, wenn Ihr anschließend Euren Leseeindruck in Form einer kurzen Rezi im Internet veröffentlichen würdet.
Also: wo sind die Fantasy Freunde ?
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Alexandra Scherer im Netz:

Community-Statistik

in 56 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks