Alexandra Schmidt

 4.5 Sterne bei 45 Bewertungen
Autorin von Ira, Gula und weiteren Büchern.
Autorenbild von Alexandra Schmidt (©Studioline Lüdenscheid)

Lebenslauf von Alexandra Schmidt

Alexandra Schmidt wurde 1990 geboren und studierte Theologie, Philosophie und Editions- und Dokumentwissenschaft an der Bergischen Universität Wuppertal. Sie lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter im malerischen Sauerland, doch sobald das Heimweh zu stark wird, kehrt sie so oft wie möglich in ihre Heimat Ostfriesland zurück; daher rührt auch ihr erlesener Geschmack für vollmundigen Tee. Alexandra liebt es, in ihren Geschichten die Tücken des Schicksals auszumalen und dabei die dünnen Grenzen zwischen "Gut" und "Böse" darzustellen.

Botschaft an meine Leser

Ein herzliches Hallo an alle Bücherwürmer :-)

Einige von Euch kennen mich ja mittlerweile schon ziemlich gut, andere möchten mich vielleicht noch näher kennenlernen.

Als leidenschaftliche Selfpublisherin möchte ich Euch Anteil an meiner Gedankenwelt haben lassen; dazu gehören in erster Linie bewegende und turbulente Geschichten über Verwicklungen im alltäglichen Leben, die eines Tages ihre Zuspitzung finden.

Ich freue mich über zahlreiche Bekanntschaften, Fragen zu mir und meiner Schreiberei, aber auch über Ratschläge und jedes liebe Wort.

Lasst es Euch gutgehen und weiterhin frohes Lesen!

Die Alex

Alle Bücher von Alexandra Schmidt

Cover des Buches Ira (ISBN: 9783752828207)

Ira

 (14)
Erschienen am 13.09.2018
Cover des Buches Gula (ISBN: 9783748165347)

Gula

 (10)
Erschienen am 29.10.2018
Cover des Buches Flanders Fluch (ISBN: 9783748185529)

Flanders Fluch

 (9)
Erschienen am 19.11.2018
Cover des Buches Superbia (ISBN: 9783748158981)

Superbia

 (6)
Erschienen am 09.01.2019
Cover des Buches Luxuria (ISBN: 9783749431212)

Luxuria

 (4)
Erschienen am 08.03.2019
Cover des Buches Invidia (ISBN: 9783750441569)

Invidia

 (2)
Erschienen am 10.01.2020
Cover des Buches Ira (ISBN: 9783750462403)

Ira

 (0)
Erschienen am 27.02.2020

Neue Rezensionen zu Alexandra Schmidt

Neu

Rezension zu "Ira" von Alexandra Schmidt

Unaufgeregte Geschichte mit locker leichtem Schreibstil
n8eulchenvor einem Monat

*Ich erhielt dieses Buch als Rezensionsexemplar*

Mir persönlich war diese Geschichte um Edda, die Entführung ihres Cousins Tewes und den Geheimnissen ihres Onkels, zu unaufgeregt und ruhig. Ich hatte etwas mehr Action erwartet. Ich muss aber dazu sagen, dass ich keine geübte Krimileserin bin, da Krimis einfach nicht meine favorisierten Genres sind. Dennoch habe ich dieses Buch sehr gerne gelesen. Alexandra hat einen sehr leicht zu lesenden Schreibstil, er ist lebendig, so dass man nur so durch die Seiten fliegt. Die erste Hälfte des Buchs war ich auch noch sehr begeistert von der Geschichte und wie sie aufgebaut wird. Es war interessant die Charaktere während der schlimmen Nachricht über die Entführung ganz nebenher kennen zu lernen. Der Leser erfährt parallel zu den kürzlichen Ereignissen mit Hilfe von Erinnerungen an die Vergangenheit und der Kindheit der Hauptfiguren auch die Zusammenhänge der Familienkonstellation. Das hat mir sehr gefallen. 

Doch als ich glaubte, dass die Geschichte an einen Punkt gekommen ist, wo die Fetzen nur so fliegen müssten und ich mir einen actionreichen Showdown versprach, blieb die Autorin ihrem bisherigen Stil treu und brachte die Ereignisse eher ruhig voran. Für meinen Geschmack zu ruhig. Langweilig war es sicher nicht! Aber für mich persönlich eben nicht so spannend, wie ich es mir gewünscht hätte. 

Doch wer eher ruhigere Krimis mag, der hat bestimmt Freude an der Reihe über die Betonys. Ira ist natürlich der Auftakt. Über die Fortsetzung werde ich bald berichten. 

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Flanders Fluch" von Alexandra Schmidt

emotional, düster und tiefgründig ...
Claudia_Reinländervor 6 Monaten

Klappentext:

»Bis dass der Tod uns scheidet ... Und er wird, Hinnerk Veigerl! Er wird!«
Ein heimatloser Absolvent auf der Suche nach seinen Wurzeln. Ein todkranker Soldat, der ein entsetzliches Geheimnis hütet. Und das Schicksal zweier Schwestern, so grauenvoll, dass es ein ganzes Dorf verflucht ...
Matthias ist losgezogen, um das Rätsel seiner Herkunft zu lösen - doch es gibt Geheimnisse, die ins Verborgene gehören ...
So begegnet er zwei sehr unterschiedlichen Menschen, die auf eine ganz grausame Weise aneinander gebunden sind. Durch ein Band, das nur der Tod trennen wird ...

Cover:

Das Cover wirkt auf den ersten Blick sehr einfach, aber die Farbgebung und Gestaltung macht es sehr besondre. Diese Blautöne und die Landschaft sind einfach wunderschön getroffen und geben eine mystische und emotionale Stimmung wieder, die neugierig auf das Buch macht.

Meinung:

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig. es lässt sich sehr gut lesen. Emotionen und Gefühle werden sehr gut rüber gebracht und über allem liegt eine düstere und angespannte Stimmung, die sehr gut zum Buch und zu der Geschichte passt.

Die Autorin schafft es die Stimmung und die Gefühle zum Ausdruck zu bringen und durch ihre Sprache und den Schreibstil, diese perfekt zu vermitteln. Auch das unausgesprochene wird dadurch ausgesprochen und durch Stille kommt die bedrückende Stimmung sehr gut rüber. Weniger ist hierbei durchaus mehr. Der Autorin gelingt es, die Handlungen und Geschehnisse sehr gut in Worte zu fassen und diese auf besondere Weise zu vermitteln, so dass man sich die Geschehnisse miterleben kann, sondern diese auch durchaus spürt. Es kommt einem vor, als wäre man dabei und würde die angespannte Situation und die bedrückende Stimmung direkt fühlen und spüren.

Sehr gut hat mir auch zu Beginn die Vorstellung der handelnden Personen gefallen. So hat man einen ersten Einblick und Überblick bekommen, auf den man jederzeit wieder zugreifen konnte. 

Eine direkte Gliederung in Kapitel gibt es in diesem Buch nicht. Es gibt immer wieder kleinere Absätze und Perspektivwechsel, die für zusätzliche Spannung sorgen. Auch der allwissende Erzähler bringt Schwung und Emotionen in diese Geschichte. 

Hierbei geht es um Matthias, der auf der Suche nach seinen Wurzeln und seiner Herkunft ist. Dabei spielen viele Verschiedene Verstrickungen, Geheimnisse und unvorhersehbare Wendungen eine wichtige Rolle. 

Zu viel vom Inhalt möchte ich aber an dieser Stelle nicht verraten.

Die Charaktere wurden mit sehr viel Gefühl ausgewählt und werden sehr gut beschrieben. Auch die Stimmung, die verbreitet wird und die ganzen Situationen und Geschehnisse sind wohl durchdacht, so dass es manchmal wenig Worte bedarf und man dennoch spürt, was gerade ausgesagt wird, auch ohne Worte. Man kann sich sehr gut in die Geschichte und Situationen hineinversetzen und die Stimmung und Emotionen werden gleichzeitig dabei sehr gut vermittelt.

Der Autorin gelingt es die Situationen sehr gut und bildlich zu beschreiben, so erzählt sie weniger, was geschieht, sondern das Warum. 

Ein sehr gefühlvoller und emotionaler Roman, mit einer bedrückenden und z.T. sehr düsteren Grundstimmung, die sehr malerisch beschrieben wird. Trauer, Verlust und auch Rache, stehen im Vordergrund. Spannende und packende Erlebnisse und Erfahrungen, düstere und verborgene Geheimnisse prägen diese Geschichte, die mit sehr viel Emotionen und Gefühl eine besondere Stimmung hervorruft, die einen regelrecht an das Buch fesselt.

Mich hat das Buch regelrecht gepackt und ein Wechselbad der Gefühle beschert. Die unterschiedlichen Perspektiven und Geschichten der Protagonisten haben die Spannung und düstere Stimmung sehr hoch gehalten und mich z.T. sehr berührt und bewegt. Teilweise ging es mir auch sehr nah und ich wurde zusätzlich zum Nachdenken angeregt. Die unterschiedlichen Schicksale und auch die verschiedenen Charaktere haben mich sehr mitgenommen und ich habe auch mit ihnen gefühlt bis zum Schluss. Es war sehr bewegend und fesselnd und ich kann dieses sehr tiefgründige Buch nur empfehlen, man sollte jedoch nicht zu zartbesaitet sein.

Fazit:

Mich hat das Buch regelrecht gepackt und ein Wechselbad der Gefühle beschert.


Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Invidia" von Alexandra Schmidt

die Suche nach Edos Formel geht weiter ...
Claudia_Reinländervor 6 Monaten

Klappentext:

Ein unverhoffter Dauergast, ein verhängnisvoller Diebstahl und ein dunkles Geheimnis im Wald – der Wettlauf gegen die Zeit beginnt ...
»Du weißt am besten, welche Opfer diese Formel gefordert hat, Edda Betony«
Carl ist bei Audorn in Ungnade gefallen: Edos mühsam rekonstruierte Taaffeit-Formel wurde gestohlen. Nun hat Edda nicht nur alle Hände voll damit zu tun, ihren Onkel vor ihrem Großvater zu beschützen, sondern muss auch noch dem Dieb auf die Schliche kommen, bevor dieser das wertvolle Diebesgut unwiederbringlich verschwinden lässt.
Doch wer steckt dahinter?
Hat der sonderbare Feriengast im Bromedornhaus etwas mit dem Raub zu tun?
Eine heiße Spur führt Edda und René zur Pferderennbahn von Zimis.
Doch nicht nur Edos Formel wird versteckt gehalten - bei einem Spaziergang im Wald machen Edda und Orla eine ungeheuerliche Entdeckung ...

Cover: 

Das Cover dieses fünften Bandes ist eher schlicht und dennoch macht dieser, gerade dadurch auf sich aufmerksam. Auch die Farben sind eher gediegen und schlicht in bräunlich-grauen Tönen gehalten.

Meinung:

Dies ist bereits der fünfte Band der Betony Reihe und ich würde dazu raten, die vorherigen Bände gelesen zu haben, da diese und die Ereignisse darin aufeinander aufbauen. Es ist zwar durchaus machbar, die Bände auch einzeln zu lesen, aber um wirklich alles zu verstehen und die Zusammenhänge zu greifen, ist ein gewisses Vorwissen durchaus von Vorteil.

Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig und es lässt sich sehr gut und locker lesen.

Man kommt sehr schnell wieder in die Geschehnisse und Handlungen hinein. Die Entwicklung der Charaktere von Beginn, also vom ersten Band zu jetzt, ist schon sehr beträchtlich.

Auch hat man die Charaktere inzwischen zum Teil sehr liebgewonnen. Besonders Edda ist einfach fantastisch und sehr sympathisch und ich liebe es, sie bei ihren Entdeckungen und Entscheidungen zu begleiten. Es beginnt schon mit einem ziemlichen Paukenschlag als sie ihrem Großvater Audorn den Vorfall mit dem Diebstahl und Carl erzählen muss und dieser ist ziemlich entsetzt darüber. Was haben sie nicht alles auf sich genommen und gerade Edda weiß am besten, was diese Formel bereits alles für Opfer gekostet hat. Noch dazu jähren sich zu diesem Zeitpunkt auch wieder die Todestage von Edo und Elinor und das ist erst der Anfang. Zu viel von diesem spannenden Fall und der Geschichte möchte ich an dieser Stelle eigentlich gar nicht verraten.

Auch dieser fünfte Band bietet wieder sehr viel Spannung, Action und einige Überraschungen. Sehr gefühlvoll, emotional und bildlich werden die Geschehnisse und Handlungen erzählt, daher kann man sich diese sehr gut vorstellen. Der lebendige Schreibstil ermöglicht eine spannende und authentische Unterhaltung. man kann sich sehr gut in die einzelnen Charaktere und auch in deren Handlungen hineinversetzen und diese ganz gut nachvollziehen. 

Mich hat dieses Buch sehr gut unterhakten und richtig gefangen genommen, so dass ich immer weiter lesen wollte. Damit das Lesevergnügen aber nicht zu schnell vorbei war, musste ich mich immer ein wenig zügeln, denn das Buch nimmt einen regelrecht gefangen.

Und auch das Ende ist ein richtiger Paukenschlag ... so wie begonnen, so auch das Ende, einfach wieder sehr gut in Szene gesetzt... und so ist man gleich auf den nächsten Teil gespannt und wartet ganz ungeduldig. Auch dieser band ist wieder richtig gut gelungen mit einer extremen Spannungskurze und einigen unvorhersehbaren und überraschenden Handlungen und Wendungen.

Fazit:

Spannend, überraschend, emotional und mit tollen Charakteren, sowie wundervollen bildlichen Beschreibungen und Handlungen, denen man gut folgen kann.



Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches LovelyBooks Spezial

Gemeinsam möchten wir wieder Debütautor*innen entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautor*innen schwer sich zwischen Bestsellern und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen  und besondere Buchperlen finden!

Gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken!
Gemeinsam möchten wir wieder Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen! 

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger  Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2019 und 31. Dezember 2019 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.

Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: ' Debütautor*in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2019 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.

Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2019 lag.

Wichtig: Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.

Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 24. Januar 2020 zu lesen und zu rezensieren. 


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen  aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.


Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!

Ich wünsche ganz viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)

__________________________________________________________________  

Sammelbeiträge:

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Leserunde zu "Bernstein" von Sara C. Schaumburg (Bewerbung bis 28. September)

- Leserunde zu "Kalt wie die Angst" von Charlotte Peters (ebook, Bewerbung bis 29. September) 


( HINWEIS: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber an diesem Startbeitrag angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)

__________________________________________________________________


Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.   

__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?

Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!

__________________________________________________________________ 


PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   

527 Beiträge
Cover des Buches Ira

Auf den Geschmack gekommen!

Bevor in naher Zukunft der fünfte Teil meiner Serie "Die Betonys" erscheint, habt ihr jetzt noch einmal die Gelegenheit, den spannenden 1. Band zu gewinnen, von dem ich hier 3 Exemplare verlose.

Liebe Leseratten, 

passend zur kalten Jahreszeit möchte ich euch die dunklen Novembertage bis zur Adventszeit mit meinem Sommerkrimi "Ira - Zorn des Taaffeits" versüßen, der zugleich den Auftakt zu meiner siebenbändigen Reihe "Die Betonys" darstellt.

Lasst euch an das sonnige Ufer des Steinlinder Stausees entführen, schwelgt mit der Fotografin Edda in sommerlichen Kindheitserinnerungen und kommt in diesem ersten Band einer Reihe von Verbrechen auf die Spur, die ihren Anfang in den späten 80er Jahren nahmen ...


"Edda lenkt den Wagen in das ihr vertraute, dünn bebaute Viertel und kommt vor einem gelb getünchten Haus zum Stehen, das gemeinhin das Bromedornhaus genannt wird.  Als Edda aussteigt, umschmeicheln milde, vertraute Gerüche ihre kleine Himmelfahrtsnase. Doch plötzlich greift ein namenloser Schatten nach ihr, ein Gefühl, eine Ahnung - Edda blickt sich um und fühlt sich beobachtet." (...)


Und nun wünsche ich euch viel Glück!

65 BeiträgeVerlosung beendet
Liebe Bücherwürmer und Abenteurer,

herzlich begrüße ich euch zu dieser Buchbesprechung!

Am 8. März 2019 ist der aufregende 4. Teil meiner turbulenten Reihe Die Betonys erschienen!

Hierzu wird es keine Buchverlosung mehr geben, aber gern möchte ich euch einladen, Band 4 dennoch angeregt mit euren eigenen Exemplaren zu diskutieren. Jeder, der Lust hat, darf freimütig und zu jeder Zeit mitmischen.

Darum geht es in dem Roman:

Edda ist schwanger. Wie konnte denn das passieren?
Und als wäre das nicht schon Aufregung genug im Hause Hederich, verrät sie partout nicht, wer der Vater des Kindes ist. Entgegen ihrer bisherigen Weigerung, sich selbst als Mutter zu akzeptieren, beschließt sie trotzdem, das Kind zu bekommen. Liebevoll wird sie hierbei von ihrer Familie unterstützt.
Allerdings versucht sie vehement, die Schwangerschaft vor ihrem skrupellosen Großvater zu verbergen. Doch wie lang kann ihr dies überhaupt gelingen? Wird sie ihr Kind langfristig vor dessen Urgroßvater schützen können?
Als dann noch ein altes Märchenbuch neuen Aufschluss über Edos Forschung liefert, überschlagen sich die Ereignisse und es kommt zu unerwarteten Wendungen zwischen den Familien Hederich und Audorn, als ein Fremder versucht, die schwangere Edda umzubringen ...

Länge des Taschenbuchs: 228 Seiten

Na? Wer startet bereits fleißig los? Also: Auf gehts! 


Ich freue mich auf unsere gemeinsame Lesezeit!

Eure Alex
119 Beiträge
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Alexandra Schmidt wurde am 10. Juli 1990 in Deutschland geboren.

Alexandra Schmidt im Netz:

Community-Statistik

in 26 Bibliotheken

auf 1 Wunschzettel

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks