Alexandra Schmidt

 4,6 Sterne bei 56 Bewertungen
Autorin von Ira, Gula und weiteren Büchern.
Autorenbild von Alexandra Schmidt (© Studioline Lüdenscheid)

Lebenslauf von Alexandra Schmidt

Alexandra Haber (geb. Schmidt) wurde 1990 geboren und studierte Theologie, Philosophie und Editions- und Dokumentwissenschaft an der Bergischen Universität Wuppertal. Sie lebt mit ihrer Familie im malerischen Sauerland, doch sobald das Heimweh zu stark wird, kehrt sie so oft wie möglich in ihre Heimat Ostfriesland zurück; daher rührt auch ihr erlesener Geschmack für vollmundigen Tee. Alexandra liebt es, in ihren Geschichten die Tücken des Schicksals auszumalen und dabei die dünnen Grenzen zwischen "Gut" und "Böse" darzustellen.

Botschaft an meine Leser

Ein herzliches Hallo an alle Bücherwürmer :-)

Einige von Euch kennen mich ja mittlerweile schon ziemlich gut, andere möchten mich vielleicht noch näher kennenlernen.

Als leidenschaftliche Selfpublisherin möchte ich Euch Anteil an meiner Gedankenwelt haben lassen; dazu gehören in erster Linie bewegende und turbulente Geschichten über Verwicklungen im alltäglichen Leben, die eines Tages ihre Zuspitzung finden.

Ich freue mich über zahlreiche Bekanntschaften, Fragen zu mir und meiner Schreiberei, aber auch über Ratschläge und jedes liebe Wort.

Lasst es Euch gutgehen und weiterhin frohes Lesen!

Die Alex

Alle Bücher von Alexandra Schmidt

Cover des Buches Ira (ISBN: 9783752828207)

Ira

 (14)
Erschienen am 13.09.2018
Cover des Buches Gula (ISBN: 9783748165347)

Gula

 (11)
Erschienen am 29.10.2018
Cover des Buches Flanders Fluch (ISBN: 9783748185529)

Flanders Fluch

 (9)
Erschienen am 19.11.2018
Cover des Buches Superbia (ISBN: 9783748158981)

Superbia

 (7)
Erschienen am 09.01.2019
Cover des Buches Luxuria (ISBN: 9783749431212)

Luxuria

 (5)
Erschienen am 08.03.2019
Cover des Buches Acedia (ISBN: 9783752603965)

Acedia

 (3)
Erschienen am 15.12.2020
Cover des Buches Avaritia (ISBN: 9783752627039)

Avaritia

 (3)
Erschienen am 22.10.2020
Cover des Buches Invidia (ISBN: 9783750441569)

Invidia

 (3)
Erschienen am 10.01.2020

Neue Rezensionen zu Alexandra Schmidt

Cover des Buches Acedia (ISBN: 9783752603965)
wundervolle_buchweltens avatar

Rezension zu "Acedia" von Alexandra Schmidt

Krönender Abschluss dieser Reihe
wundervolle_buchweltenvor 7 Monaten

Acedia- Verräterische Feigheit   ist der Abschluss der siebenteiligen Familiensage rund um Edda Betony aus der Feder von Alexandra Schmidt (Haber).

Inhalt:

Carl ist verschwunden. Auf Robinie und im Bromedornhaus wurde der Notstand ausgerufen. Diesmal gilt es einmal mehr, dass die sich langsam annähernden Familien Audorn und Hederich Hand in Hand arbeiten. Während Edda mit der eifrigen Suche nach ihrem Onkel beschäftigt ist, trifft sie auf gute Freunde und alte Feinde, die ihr eine Spur aus Fährten und neuen Fragen legen. Wurde Carl wirklich entführt? Oder ist am Ende alles ganz anders? Und obendrein ist da immer noch diese Sache zwischen Edda und ihrem gewitzten Großvater, der ihr ein unwiderstehliches Angebot gemacht hat ...

Meinung:

Dies ist der letzte Teil der Familiensaga Reihe rund um Edda Betony. Ich rate dringend davon ab, diesen Teil ohne Vorkenntnisse zu lesen.

Ich begleite Edda auf ihrer Suche nach ihrem verschwundenen Onkel, spüre ihre Gefühle, erlebe wie sie und ihr Großvater doch so etwas wie familiäre zarte Bände knüpfen. Natürlich muss Sturkopf Edda trotz all der ihr angebotenen Hilfe wieder mit dem Kopf durch die Wand, sucht zwischendurch auf eigene Faust nach Onkel Carl und gerät dabei in Gefahr. Es wird brenzlig, gefährlich und auch tragisch. Die Autorin bietet eine geballte Ladung Action, Spannung und Emotionen, ein krönender Abschluss. 

Der Schluss und der Epilog runden das ganze zu einem sehr schönen Ende ab, sodass ich wehmütig mit einem lachenden und einem weinenden Auge zurück bleibe und die liebgewonnenen Charaktere ziehen lasse...

Fazit:

Ein krönender Abschluss dieser nervenaufreibenden, spannenden Familiensaga. Die Autorin fährt nochmal alle Geschütze auf, um uns Lesern ein intensives Ende der Reihe zu schenken. Am liebsten würde ich noch viel mehr von Edda und Co lesen. Ganz klare Leseempfehlung für alle Fans dieser Reihe!

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Avaritia (ISBN: 9783752627039)
wundervolle_buchweltens avatar

Rezension zu "Avaritia" von Alexandra Schmidt

Band 6 der Familiensaga
wundervolle_buchweltenvor einem Jahr

Avaritia《  ist der 6. Band der Familiensaga um Edda Betony aus der Feder von Alexandra Haber (Schmidt). Da die Bände aufeinander aufbauen, empfehle ich ausdrücklich mit Band 1 zu starten und nicht quer einzusteigen.

Inhalt:

Ein düsterer Landsitz, ein gestohlenes Kunstwerk und ein perfides Spiel auf Zeit zwischen zwei skrupellosen Brüdern ... »Gefügig machen kann ich mir Menschen nur, wenn ich etwas gegen sie in der Hand habe.« Das ist bei Audorns Bruder Leander leichter gesagt als getan. Erstmals sieht Edda ihren Großvater einem Gegner gegenüber, der ihm das Wasser reichen kann. Umso mehr erstaunt sie dessen Wochenendeinladung auf sein unheimliches Anwesen, wo nichts mit rechten Dingen zugeht. Doch dieser Besuch soll nur der Auslöser für allerhand weitere Verwicklungen sein, die auch vor dem Hause Hederich nicht haltmachen. Als sich die Ereignisse überschlagen und Edda schon nicht mehr zwischen Freund und Feind unterscheiden kann, geschieht etwas Unerwartetes ...

Meinung:

!Die nachfolgende Rezension könnte Spoiler enthalten!

Dies ist bereits das sechste Abenteuer was ich gemeinsam mit Edda erlebe. Wieder ist es spannend, düster und verworren. Die Grenzen zwischen Freund und Feind sind stellenweise sehr verschwommen, gefühlt kann man niemanden trauen. 

Edda lernt neue Verwandtschaft aus dem Hause Audorn kennen. Wer bisher dachte, Leo Audorn wäre schon nicht unbedingt ein Sympathieträger, darf sich auf Leos Bruder Leander und dessen Sohn freuen. Die beiden liefern sich quasi einen Wettstreit über die unsympathischste Figur. Antagonisten vom allerfeinsten, die Edda das Leben schwer machen. Erpressung, Drohung, geheime Machenschaften. Familie Audorn schafft es, immer noch mal einen drauf zu setzen. Zeitgleich schweißt die Gesamtsituation Edda, Leo und René zusammen. Es bilden sich ganz zarte Wurzeln zwischen ihnen. 

Auch in Liebesdingen gibt es endlich eine von mir schon länger herbei gesehnte Wendung. Ob Eddas Liebesglück diesmal anhält? Findet es heraus!

Die Geschichte hält einen fesselnden Spannungsbogen aufrecht, denn es ist durchgehend ein unterschwelliges Gefühl der Bedrohung spürbar, welches nach einigen Höhepunkten schlussendlich still und heimlich gelöst wird, ganz nach Audorn Art eben 😉.

Das Ende hinterlässt eine nachdenkliche und bedrückt wirkende Edda, die spürbar an den vorangegangenen Strapazen zu knabbern hat. 

Fazit:

Wieder einmal begeistert mich die Familiensaga mit fesselnder Spannung, spürbaren Gefühlenchaos, überraschenden Wendungen und der Erkenntnis, dass Familie Fluch und Segen zugleich sein kann. Ganz klare Leseempfehlung!

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Invidia (ISBN: 9783750441569)
wundervolle_buchweltens avatar

Rezension zu "Invidia" von Alexandra Schmidt

Neue Abenteuer und Geheimnisse bei Edda & Co
wundervolle_buchweltenvor einem Jahr

Invidia - Ewiger Neid《   ist der fünfte Teil der Familiensaga rund um Edda Betony, geschrieben von Alexandra Schmidt (Haber). Da die Bände mit der Handlung aufeinander aufbauen, rate ich davon ab, sie unabhängig voneinander zu lesen. 

Inhalt:

Ein unverhoffter Dauergast, ein verhängnisvoller Diebstahl und ein dunkles Geheimnis im Wald – der Wettlauf gegen die Zeit beginnt ...

»Du weißt am besten, welche Opfer diese Formel gefordert hat, Edda Betony«
Carl ist bei Audorn in Ungnade gefallen: Edos mühsam rekonstruierte Taaffeit-Formel wurde gestohlen. Nun hat Edda nicht nur alle Hände voll damit zu tun, ihren Onkel vor ihrem Großvater zu beschützen, sondern muss auch noch dem Dieb auf die Schliche kommen, bevor dieser das wertvolle Diebesgut unwiederbringlich verschwinden lässt.
Doch wer steckt dahinter?
Hat der sonderbare Feriengast im Bromedornhaus etwas mit dem Raub zu tun?
Eine heiße Spur führt Edda und René zur Pferderennbahn von Zimis.

Doch nicht nur Edos Formel wird versteckt gehalten - bei einem Spaziergang im Wald machen Edda und Orla eine ungeheuerliche Entdeckung ...

Meinung:

Ich liebe es jedes Mal aufs Neue an Eddas Seite neue aufregende Abenteuer und brenzlige Situationen zu erleben.

Auch in diesem Band gibt es wieder einige davon. Aber fangen wir vorne an.

Zuerst bin ich sehr erleichtert, dass Edda nach ihrem Schicksalsschlag fast wieder die Alte ist. Frech, vorlaut und kämpferisch. Während ich den neuen Elan bei Edda genieße, stolpere ich prompt in die ersten Turbulenzen. Die Formel, die schon so viel Blut und Leid gekostet hat, ist verschwunden!

 Edda hat schnell einen Verdacht, aber keine Beweise. Hinzu kommt noch, dass ihr geliebter Gunnar, ihr großer Bruder im Geiste, ihr keinen Glauben schenkt. Stattdessen trifft sie bei ihrem Großvater Leo Audorn auf offene Ohren. Überhaupt kommt mir Audorn auch in diesem Band wieder sehr handzahm vor. 

Edda ermittelt also ohne Gunnar und Tewes, stattdessen ist ihr Onkel René Audorn an ihrer Seite. Gunnars fehlendes Vertrauen nagt sehr an ihr, und das wird sowohl Edda als auch Gunnar zum Verhängnis. Die Ereignisse überschlagen sich...

Wird Edda es gelingen die Formel zurück zu holen? Und was hat ein Pferd, mitten im Wald versteckt, damit zu tun? Findet es heraus!

Fazit:

Auch diese abenteuerliche Reise nach Steinlind an Eddas Seite habe ich wieder sehr genossen. Nervenkitzel und amüsante, freche Dialoge vermischen sich zu einer spannenden Mischung. Ich freue mich schon auf den sechsten Teil dieser Reihe ! Daher ganz klare Leseempfehlung!

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

„Die Lebensgeschichte von Alexandra Schmidt zieht sich über acht Jahrzehnte und ist ehrlich, authentisch und deswegen auch unzensiert und ungeschönt niedergeschrieben. Keine Lektüre für den gemütlichen Kaminabend. Doch um die eigene Lebensgeschichte zu reflektieren und um Ermutigung und Kraft aus der gezeichneten Lebensgeschichte von Alexandra Schmidt zu ziehen, eignet es sich bestens."

LebensLauf

Dr. Alexandra Schmidt war noch ein Kleinkind, als sie mit ihrem Vater täglich nach dem Essen stolz Pfeife rauchte und er es amüsiert zuließ, dass sie bei Abenden mit Gästen deren Alkoholreste trank; sie war zehn Jahre, als ihre psychisch kranke Mutter sich das Leben nahm, und sie war zwölf Jahre alt, als ihr Vater begann, sie auch sexuell zu missbrauchen.

Von ihrer Mutter erhielt sie zunächst eine dem Zeitgeist entsprechende strenge Erziehung zu absolutem Gehorsam und Artigkeit. Von ihrem Vater lernte sie später anzugeben, andere zu täuschen und keine Schwäche zu zeigen.

Mit dem Gepäck dieser Kindheit versucht Alexandra ihren eigenen Weg zu finden. Dieser führt sie vom 2. Weltkrieg über die 68er-Bewegung, Mauerbau und Mauerfall, über Umwege und Sackgassen zu einem äußerlich starken Leben als über viele Jahre alleinerziehende berufstätige Mutter - später in eigener Arztpraxis.

Erst mit Anfang 70 begreift sie endlich beglückt, dass sie wie jeder Mensch bedingungslos geliebt wird, ohne dafür etwas leisten oder vorzeigen zu müssen.

Die Geschichte einer Befreiung zu Selbstwert und Würde und ein bewegendes Zeitzeugnis durch 80 Jahre bundesdeutscher Geschichte.                 

https://www.gerth.de/index.php?id=details&sku=835287



        

Alexandra Schmidt wurde 1938 in Berlin geboren. Von 1958-1964 studierte sie Humanmedizin in Berlin, Kiel und Bonn. Von 1964 bis 1981 war sie mit Dr. Helmut Schmidt verheiratet. 1965 und 1967 wurden ihre beiden Töchter geboren, die sie über viele Jahre allein großgezogen hat. Seit 1966 ist sie als Ärztin tätig, ab 1985 bis heute in eigener Praxis für Naturheilverfahren und Psychotherapie. Singen ist seit Kindertagen ein bedeutender Teil ihres Lebens. So hat sie sich noch im höheren Alter entschlossen, ihre Stimme von Maestro Cesare Colona ausbilden zu lassen.




121 BeiträgeVerlosung beendet
AnjaKoenigs avatar
Letzter Beitrag von  AnjaKoenigvor einem Jahr

Auf den Geschmack gekommen!

Bevor in naher Zukunft der fünfte Teil meiner Serie "Die Betonys" erscheint, habt ihr jetzt noch einmal die Gelegenheit, den spannenden 1. Band zu gewinnen, von dem ich hier 3 Exemplare verlose.

Liebe Leseratten, 

passend zur kalten Jahreszeit möchte ich euch die dunklen Novembertage bis zur Adventszeit mit meinem Sommerkrimi "Ira - Zorn des Taaffeits" versüßen, der zugleich den Auftakt zu meiner siebenbändigen Reihe "Die Betonys" darstellt.

Lasst euch an das sonnige Ufer des Steinlinder Stausees entführen, schwelgt mit der Fotografin Edda in sommerlichen Kindheitserinnerungen und kommt in diesem ersten Band einer Reihe von Verbrechen auf die Spur, die ihren Anfang in den späten 80er Jahren nahmen ...


"Edda lenkt den Wagen in das ihr vertraute, dünn bebaute Viertel und kommt vor einem gelb getünchten Haus zum Stehen, das gemeinhin das Bromedornhaus genannt wird.  Als Edda aussteigt, umschmeicheln milde, vertraute Gerüche ihre kleine Himmelfahrtsnase. Doch plötzlich greift ein namenloser Schatten nach ihr, ein Gefühl, eine Ahnung - Edda blickt sich um und fühlt sich beobachtet." (...)


Und nun wünsche ich euch viel Glück!

65 BeiträgeVerlosung beendet
Jacky2708s avatar
Letzter Beitrag von  Jacky2708vor 3 Jahren

Das würde mich sehr freuen. 😀

Ich wünsche dir ebenfalls einen gesunden Rutsch ins neue Jahr.

Liebe Bücherwürmer und Abenteurer,

herzlich begrüße ich euch zu dieser Buchbesprechung!

Am 8. März 2019 ist der aufregende 4. Teil meiner turbulenten Reihe Die Betonys erschienen!

Hierzu wird es keine Buchverlosung mehr geben, aber gern möchte ich euch einladen, Band 4 dennoch angeregt mit euren eigenen Exemplaren zu diskutieren. Jeder, der Lust hat, darf freimütig und zu jeder Zeit mitmischen.

Darum geht es in dem Roman:

Edda ist schwanger. Wie konnte denn das passieren?
Und als wäre das nicht schon Aufregung genug im Hause Hederich, verrät sie partout nicht, wer der Vater des Kindes ist. Entgegen ihrer bisherigen Weigerung, sich selbst als Mutter zu akzeptieren, beschließt sie trotzdem, das Kind zu bekommen. Liebevoll wird sie hierbei von ihrer Familie unterstützt.
Allerdings versucht sie vehement, die Schwangerschaft vor ihrem skrupellosen Großvater zu verbergen. Doch wie lang kann ihr dies überhaupt gelingen? Wird sie ihr Kind langfristig vor dessen Urgroßvater schützen können?
Als dann noch ein altes Märchenbuch neuen Aufschluss über Edos Forschung liefert, überschlagen sich die Ereignisse und es kommt zu unerwarteten Wendungen zwischen den Familien Hederich und Audorn, als ein Fremder versucht, die schwangere Edda umzubringen ...

Länge des Taschenbuchs: 228 Seiten

Na? Wer startet bereits fleißig los? Also: Auf gehts! 


Ich freue mich auf unsere gemeinsame Lesezeit!

Eure Alex
119 Beiträge
Schmidt_Alexandras avatar
Letzter Beitrag von  Schmidt_Alexandravor 4 Jahren
Liebe alle, Ich möchte mich bei euch wieder einmal ganz lieb dafür bedanken, dass jeder von euch erneut so eifrig und gewissenhaft mitgelesen hat ♡ Sowohl diejenigen, die vom ersten Band an dabei gewesen als auch jene, die später dazugestoßen sind. Es macht jedes mal neuen Spaß mit euch und ich freue mich, dass ihr meine Bücher so gern lest! Ihr seid mir miteinander sehr ans Herz gewachsen ♡ Wie einige von euch schon wissen, werde ich bald Mama und werde mich deshalb demnächst etwas mäßigen, jedoch weiterhin meine Veröffentlichungen fortsetzen. Ich würde mich freuen, wenn wir alle weiterhin voneinander hören und wünsche euch einen traumhaften Sommer. Lasst es euch gut gehen und fühlt euch alle gedrückt ♡♡♡ LG Alex
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Alexandra Schmidt wurde am 10. Juli 1990 in Deutschland geboren.

Schreibt auch als: Alexandra Haber

Alexandra Schmidt im Netz:

Community-Statistik

in 28 Bibliotheken

von 22 Leser*innen aktuell gelesen

von 5 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks