Alexandra Schmidt

 4.3 Sterne bei 12 Bewertungen
Autorin von Ira, Gula und weiteren Büchern.
Alexandra Schmidt

Lebenslauf von Alexandra Schmidt

Alexandra Schmidt wurde 1990 geboren und studierte Theologie, Philosophie und Editions- und Dokumentwissenschaft an der Bergischen Universität Wuppertal. Sie lebt mit ihrem Partner im malerischen Sauerland, doch sobald das Heimweh zu stark wird, kehrt sie so oft wie möglich in ihre Heimat Ostfriesland zurück; daher rührt auch ihr erlesener Geschmack für vollmundigen Tee. Alexandra liebt es, in ihren Geschichten die Tücken des Schicksals auszumalen, dabei die dünnen Grenzen zwischen "Gut" und "Böse" darzustellen und ihre "Helden" keineswegs ausschließlich mit angenehmen Merkmalen auszustatten.

Botschaft an meine Leser

Ein herzliches Hallo an alle Bücherwürmer :-)

Ein paar von Euch kennen mich schon, manch einer hat vermutlich noch nie etwas von mir gehört - ich hoffe, das lässt sich ändern.

Als frischgebackene Selfpublisherin möchte ich Euch Anteil an meiner Gedankenwelt haben lassen; dazu gehören in erster Linie bewegende und turbulente Geschichten über Verwicklungen im alltäglichen Leben, die eines Tages ihre Zuspitzung finden.

Ich freue mich über zahlreiche Bekanntschaften, Fragen zu mir und meiner Schreiberei, aber auch über Ratschläge und jedes liebe Wort.

Lasst es Euch gutgehen und frohes Lesen!

Die Alex

Neue Bücher

Flanders Fluch

Neu erschienen am 19.11.2018 als Taschenbuch bei Books on Demand.

Gula

 (3)
Neu erschienen am 29.10.2018 als Taschenbuch bei Books on Demand.

Alle Bücher von Alexandra Schmidt

Ira

Ira

 (9)
Erschienen am 13.09.2018
Gula

Gula

 (3)
Erschienen am 29.10.2018
Flanders Fluch

Flanders Fluch

 (0)
Erschienen am 19.11.2018

Neue Rezensionen zu Alexandra Schmidt

Neu
mabuereles avatar

Rezension zu "Gula" von Alexandra Schmidt

Die Folgen der Gier
mabuerelevor 2 Tagen

„...Ich würde einiges in Kauf nehmen, wenn ihr zwei endlich erwachsen werden könntet. Du wirst langsam grau, kleiner Bruder. Benimm dich doch zur Abwechslung einmal dementsprechend weise...“


Mit obigen Worten ermahnt Gunnar seine Geschwister Tewes und Edda. Er ahnt nicht, dass deren Alleingänge in wenigen Tagen als Hilfe für ihn gedacht sind.

Die Autorin hat ihren zweiten Teil etwa ein Jahr nach den Vorgängerband angegliedert. Neu ist, dass Gunnar mit seiner Familie aus London nach Deutschland zurückgekehrt ist.

Edda beschäftigt sich mit ihrer Nichte Orla. Die kommt so gar nicht nach ihren Vater, sondern ist für ihre fünf Jahre schon ein kleines Biest. In deren Teddybären findet Edda durch Zufall Papiere ihres Vaters. Ihr Onkel Carl ist begeistert, denn er hält nun die Formel für die Herstellung von Taffeit in den Händen. Edda sieht das logischerweise anders.


„...Aber ich sehe nur den Preis, den mein Vater teuer bezahlen musste...“


Erneut siegt die Gier. Carl will den Kunstdiamanten herstellen und findet einen juristischen Kniff, um Audorn am Gewinn nicht beteiligen zu müssen. Damit setzt er eine unvorhergesehene Spirale in Bewegung, denn ein Audorn lässt sich nicht ausbooten.

Der Schriftstil lässt sich angenehm lesen. Gekonnt werden die unterschiedlichen Ansichten, aber auch die dahinterstehenden Motive der Protagonisten gegenübergestellt. Eddas Handlungen schwanken zwischen undurchdachten Aktionen und realistischen Einschätzungen. Im Gegensatz zu den älteren Herrschaften steht für sie die Sicherheit ihrer Familie vor Erfolg und Geld.

Es gibt wenige ruhige Momente. Einer liest sich so:


„...Ein Gefühl der Freiheit und der Unverwundbarkeit überkam Edda und sie war Tewes im Nachhinein richtig dankbar, dass er sie hat überreden können, mit dem Motorrad nach Rüster zu fahren...“


Die Geschichte zeichnet sich durch einen hohen Spannungsbogen aus. Gleichzeitig gibt es einige Rückblicke in die Vergangenheit. Das Verhalten von Eddas Vater wird dabei thematisiert. Die Ursachen dafür erschließen sich am Ende des Buches.

Eine kurze Leseprobe zu Teil 3 weckt Interesse.

Das Buch hat mir ausgezeichnet gefallen. Es zeigt, welche Folgen es haben kann, wenn Macht und Gier das Regime des Handelns übernehmen.

Kommentare: 2
54
Teilen
ElisabethBulittas avatar

Rezension zu "Gula" von Alexandra Schmidt

Völlerei - die Gier nach Ruhm und Geld
ElisabethBulittavor 7 Tagen

Bei „Gula. Gierige Flammen“ von Alexandra Schmidt handelt es sich um den zweiten Band der auf sieben Bände ausgelegten Krimireihe rund um Edda Bretony. Er ist im Oktober 2018 bei Books on Demand erschienen und umfasst 260 Seiten.

„Das künstliche Herstellen von Taaffeiten mag ein wissenschaftlicher Durchbruch sein; für Edda ist es nur die Fütterung der Gierigen, die den Rachen nicht vollkriegen.“

Durch Zufall entdeckt Edda den Teil einer Formel zur Herstellung dieses Edelsteins, die ihr Vater vor vielen Jahren entwickelt hat. Dieses ruft erneut den ehemaligen Geldgeber ihres Vaters, Leonard Audorn, auf den Plan, der sich hintergangen fühlt und versucht, Profit aus dieser Entdeckung zu schlagen. Die Ereignisse spitzen sich zu, als Eddas Onkel Carl sowie seine kleine Enkelin Orla entführt werden und ein altes Herrenhaus in Flammen aufgeht. Schafft es Edda, den grausigen Ereignissen Einhalt zu gebieten?

Gekonnt eröffnet Alexandra Schmidt ihr Werk mit einem Prolog aus dem Jahre 1987, in dem sich den Leser/innen schon eine Menge Fragen eröffnen: Wer sind die Handelnden in diesem Vorspiel? Was wird hier versteckt? Kenner/innen des ersten Bandes werden schon eine Ahnung haben, Neulinge werden vor ein Rätsel gestellt. Auf jeden Fall aber baut sich hier schon ein Spannungsbogen auf, der alle Leserinnen und Leser bis zum Ende in seinen Bann zieht.

Die darauf folgende Handlung ist logisch und gut nachvollziehbar aufgebaut. Die Geschichte spielt sich vor allem im Umfeld dreier Familien ab: der Bretonys, der Hederichs und der Audorns. Geschickt ist dabei ihre Vorgeschichte in diesen Roman eingeflochten: für Neulinge ausreichend, für Kenner/innen des ersten Bandes nicht zu ausufernd, sodass alle über genügend Wissen verfügen dürften, um dem Geschehen zu folgen. Das Ende wartet mit einigen Überraschungen auf, ist aber nichtsdestotrotz schlüssig und stimmig.

Gekonnt verwebt die Autorin verschiedene Zeitebenen miteinander. Während der eigentlichen Handlung, die sich in der Gegenwart abspielt und im Präsens geschildert wird, gibt es immer wieder Rückblenden in die Zeit von „vor einigen Minuten“ bis hin zu „vor einigen Wochen“, die das Geschehen detaillierter beschreiben. Diese Rückblenden sind durch Zwischenüberschriften und Tempuswechsel klar voneinander abgehoben, sodass sie beim Lesen keinerlei Schwierigkeiten bereiten, dasselbe aber spannend machen und das Geschehen kommentieren.

Die Zahl der Charaktere ist überschaubar, ihre Darstellung so bunt wie das Leben selbst: Sie reichen vom scheinbar unbelehrbaren Sturkopf bis hin zum einsichtigen, klugen Strategen. Besonders über Carl konnte ich mich beim Lesen einige Mal so richtig aufregen. Sehr gefreut hat mich, dass sich die Figuren, im Gegensatz zum ersten Band, als entwicklungsfähig präsentieren.

Schmidts Sprache ist eingängig, abwechslungsreich und flott zu lesen. Sie wirkt nun „glatter“ und gleichmäßiger, nur noch selten gibt es Formulierungen, die den Lesefluss stocken lassen. Insbesondere an beschreibenden Stellen zeigt sich auch hier wieder, wie gekonnt und nuanciert die Verfasserin mit Sprache umzugehen vermag.

Auch wenn das Werk insgesamt ein in sich geschlossenes Ganzes ergibt, eröffnet sich mit dem Epilog den Leser/innen eine neue Frage, die dazu animiert, sich auf den Nachfolgeband zu freuen. Mir jedenfalls ging es am Ende so, und ich bin schon gespannt darauf, wie es mit Edda, ihrer Familie und der Taaffeit-Formel weitergeht.

Mit diesem Kriminalroman legt Alexandra Schmidt eine gut durchdachte, spannende Geschichte vor, die Leserinnen und Leser mitfiebern lässt und Lust auf mehr macht. Von mir gibt es dafür eine klare Leseempfehlung.

Kommentieren0
11
Teilen
Bluesky_13s avatar

Rezension zu "Gula" von Alexandra Schmidt

Ein Teddy, der Gefahr bringt
Bluesky_13vor 16 Tagen

INHALT

1987 wird ein rotes Notizbuch im Opernhaus versteckt und dann geht es 25 Jahre später weiter.


Die kleine Orla ist bei Edda und die hatte mit der kleinen zu kämpfen. Sie wusste aber ja auch, das sie sie bald wieder abgeben konnte. Orla machte dann den Teddy von Edda kaputt und als Edda ihn an sich nahm, merkte sie das etwas darin versteckt war.

Da sie nichts damit anfangen kann, zeigt sie es ihrem Onkel Carl. War das ein Fehler?


MEINE MEINUNG

Da dieses Buch der zweite Teil ist, ist es vielleicht einfacher wenn man zuerst den ersten Band liest. Man kommt schon in die Geschichte, aber es dauert ein klein wenig und die Zusammenhänge fehlen leider.


Interessant wird es, als Edda zufällig Notizen in ihrem alten Teddy findet. Ihr Onkel Carl erkennt sofort, das dies wohl der fehlende Teil von einer Formel ist. Sie war von Edo, Eddas Vater.

Edo und Carl arbeiteten gemeinsam an einer Formel und Edo hat das mit seinem Leben bezahlt. Die Formel war also nicht ganz ungefährlich.


Die Autorin hat dies alles so beschrieben, das sich die Hektik von Carl sogar beim lesen spüren lässt. Die Angst von Edda wird hier auch sehr gut transportiert. Im weiteren Verlauf fehlt der erste Teil dann auch nicht mehr, denn das was hier geschieht, steht für sich alleine.


Man liest immer im Wechsel im hier und jetzt und dann entweder Wochen oder auch nur eine Stunde vorher. Da wird dann das Geschehen ins Detail erzählt.


Die Autorin hat durch ihre Schreibweise die Gefühle sehr gut rüber gebracht. Die Empfindungen der verschiedenen Personen sind direkt spürbar. Es ist die gesamte Familie von Carl in Gefahr und das kreiert ein ganz besonderes Drama. Die Dramatik wurde von der Autorin so fein heraus gearbeitet, das man nach diesem Gefühl regelrecht süchtig wird. Man will immer mehr und mehr von dieser Familie lesen und man will wissen, was diese Familie noch so alles auf dem Kasten hat.


Ich vergebe hier die vollen 5 Sterne, da man hier genauso gefangen ist, wie Edda selbst. Erstaunlich, was man mit Wortspielereien alles erreichen kann. Respekt, ich bin total begeistert von diesem Werk.


Bluesky_13

Rosi

Kommentieren0
50
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
elane_eodains avatar
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:


( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   

6dik
Zur Leserunde
Schmidt_Alexandras avatar
An alle meine Bücherwürmer und all jene, die es noch werden könnten!

Da meine Familienchroniken der "Betonys" bisher allgemein ziemlich gut ankommen, bereite ich mir selbst die Freude, hier zu einer kleinen zwanglosen Diskussionsrunde einzuladen.

Wer die bisherigen Bände "Ira" und "Gula gelesen hat und schon Teil 3 entgegenfiebert, der mag vielleicht bereits seine Freude an einzelnen Charakteren gefunden oder aber eine fiese Abneigung gegen ein paar Kandidaten entwickelt haben ;-)

In unseren Leserunden habt ihr mich ja schon an einigen eurer Gedanken teilhaben lassen, was ich jedesmal sehr genieße!

Wer also Zeit und Lust hat, darf hier gerne ganz zwanglos und unverbindlich über meine "Betonys" diskutieren.

Teilt mir doch einfach eure Eindrücke mit.
Wen mögt ihr bspw. besonders gern und wen könnt ihr nicht ausstehen? Vielleicht pendelt ihr bei gewissen Figuren auch zwischen Sympathie und Antipathie? Erzählt mir gern alles!

Ihr dürft ebenso Mutmaßungen anstellen, etwa, weshalb manch ein Charakter auf eine entsprechende Weise gehandelt hat und nicht anders. Oder wie es vielleicht weitergehen könnte.

Gern dürft ihr euch auch aufgefodert fühlen, ein paar Anregungen hier für mich zu äußern. Was hat euch bspw. besonders gut gefallen und was würdet ihr in den nächsten Bänden gern verbessert sehen?

Falls ihr ein Unterthema wünscht, das noch nicht aufgeführt ist, dürft ihr mir das ebenfalls gern mitteilen.

Ich freue mich auf eure Beiträge und wünsche euch hier viel Spaß!

Eure Alex

PS  Das hier soll eine lustige, anregende und ungezwungene Runde werden, wo jeder sagen darf, was er denkt. Ich möchte jedoch darum bitten, lieb untereinander zu sein ;-) Keine Beleidigungen bitte! Aber da muss ich mir ja bei euch keine Sorgen machen :-)
Zum Thema
Schmidt_Alexandras avatar
Liebe Bücherwürmer und Abenteurer,

diejenigen, die mich schon kennen, heiße ich herzlich Willkommen zurück! Wem ich hier zum ersten Mal begegne, den darf ich freudig in der Runde begrüßen!

Am 29. Oktober 2018 ist der Nachfolger von "Ira - Zorn des Taaffeits" und somit der spannende 2. Teil meiner turbulenten Reihe Die Betonys endlich erschienen!

Wie schon in meiner letzten Leserunde angekündigt und versprochen, möchte ich Euch nun herzlich zu diesem neuen Lesekreis einladen. Hierfür verlose ich 6 Rezensionsexemplare in Taschenbuchformat mit persönlicher Widmung und freue mich auf Eure Bewerbungen.

Darum geht es in dem Roman:

Was hat Edda da bloß angerichtet? Onkel Carl ist völlig aus dem Häuschen, seit sie ihm diese vergilbten Papiere überlassen hat, die unerwartet im Nachlass ihres Vaters aufgetaucht sind. Ist die nebulöse Formel, die Edo vor fast dreißig Jahren entwickelt hat, wirklich wieder aufgetaucht?
Diese Frage wirbelt mehr Gemüter auf als nur das von Eddas Onkel. Auf ihrer abenteuerlichen Suche nach dem verschollenen Rest der geheimnisvollen Formel trifft Edda auf alte Feinde und neue Gefahren, deren Zuspitzung sie schließlich auf einem mysteriösen Landsitz in Lebensgefahr bringen. Am Ende muss sich Edda einer unangenehmen Wahrheit stellen ...

Länge des Taschenbuchs: 260 Seiten

Und? Wer zappelt schon wieder mit mir? Dann: Attacke!

Was mich betrifft:

Ein paar von Euch kennen mich ja schon. Den anderen stelle ich mich gerne noch einmal vor:
Ich wurde 1990 geboren und habe an der Bergischen Universität Wuppertal Theologie, Philosophie und Editions- und Dokumentwissenschaft studiert.
Ich lebe mit meinem Freund zusammen und besuche mit ihm regelmäßig meine geliebte Heimat Ostfriesland, wo ich mich dem Konsum kulinarischer Spezialitäten widme, mich in dem Anblick der Nordsee verliere oder im Geiste bereits neue Inspiration für den Fortgang meiner Geschichten sammle.

Und hier kommt mal wieder eine berüchtigte Frage zur Verlosung von "Gula - Gierige Flammen":

Welche Eindrücke und Vorstellungen löst der Titel bei Euch aus?

Auch diejenigen, die bei der Verlosung kein Glück haben werden, sind herzlich eingeladen, an der Leserunde teilzunehmen!

Ich freue mich auf unsere gemeinsame Lesezeit!

Eure Alex
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Alexandra Schmidt wurde am 10. Juli 1990 in Deutschland geboren.

Alexandra Schmidt im Netz:

Community-Statistik

in 16 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks