Alexandra Sommer

 4 Sterne bei 3 Bewertungen
Autorin von Markoniens Farben, Markoniens Farben und weiteren Büchern.
Autorenbild von Alexandra Sommer (©Alexandra Schröder)

Lebenslauf von Alexandra Sommer

Alexandra Sommer schreibt seit ihrer Kindheit Gedichte, Kurzgeschichten und fantasievolle Romane.
Trotz ihrer juristischen Ausbildung begleitete sie das Schreiben während jeder Station ihres Lebens.
Endlich hat sie ihr Herzstück "Markoniens Farben" fertiggestellt, an dem sie einige Jahre arbeitete.
Beigetragen zu der Vollendung des Werkes haben ihre zwei Kinder, die sie jeden Tag mit ihrer Fantasie und ihren Ideen im Alltag inspirieren.

Ihr Motto:
"Wenn man schreibt, muss man die Türen zum Leben weit öffnen, damit es in die Worte hineinströmen und die Fantasie nähren kann." (Katherine Pancol)

Botschaft an meine Leser

Hallo liebe wundervolle Lovelybooks-Lesegemeinde :)

Ich bin unglaublich glücklich, endlich mein Buch "Markoniens Farben" und somit auch die damit verbundene Welt aus meinem Kopf mit euch teilen zu dürfen! Ich bin überzeugt davon, dass Markonien und meine Herzenscharaktere erst so richtig lebendig werden, wenn über sie gesprochen wird. Austausch jeglicher Art schafft immer neue Inspiration und darauf freue ich mich.

Auf eine gute Zeit!

Alle Bücher von Alexandra Sommer

Cover des Buches Markoniens Farben (ISBN: 9783748168799)

Markoniens Farben

 (1)
Erschienen am 08.02.2019
Cover des Buches Markoniens Farben (ISBN: 9783748115878)

Markoniens Farben

 (1)
Erschienen am 04.12.2018
Cover des Buches Sommerhitze und Winterglück (ISBN: 9783899508031)

Sommerhitze und Winterglück

 (1)
Erschienen am 01.10.2013
Cover des Buches Markoniens Farben (ISBN: 9783749453238)

Markoniens Farben

 (0)
Erschienen am 03.09.2019

Neue Rezensionen zu Alexandra Sommer

Cover des Buches Markoniens Farben (ISBN: 9783748115878)A

Rezension zu "Markoniens Farben" von Alexandra Sommer

Markoniens Farben
angeltearzvor 3 Jahren

Wie putzig ist dieses Buch bitte!
Die Geschichte erinnert mich total an “Die Chroniken von Narnia”. Drei Geschwister, die durch ein altes Haus in eine Parallelwelt geraten und dort Abenteuer erleben. Wer also die Chroniken mag, der sollte dieses Buch vielleicht auch lesen. Die Geschichte ist schon sehr an die Chroniken angelehnt, aber dennoch etwas eigenständiges.
Ob ich die Parallelen gut oder schlecht finde, kann ich nicht direkt sagen. Einerseits ist es schon etwas zu lesen, was man schon kennt und es sind ja nur die Parallelen zu sehen, wenn man es kennt. Andererseits sind eigene Sachen immer schöner.

Mir fehlt da die Erfahrung zu Kinderbüchern, aber ja ich würde es meinem Kind vorlesen wollen. Mir persönlich fehlt allerdings ein wenig die Spannung, die da sein sollte. Aber das lasse ich aus der Bewertung raus, weil es eben nicht direkt meine Geschmack trifft.

Der Schreibstil der Autorin ist schlicht und einfach. Es lässt sich so leicht lesen, dass ich das Buch innerhalb eines Tages durchgelesen habe. Ich finde, dass es sich auch sehr gut für Leseanfänger geeignet ist. Oder auch zum Vorlesen, wenn man mag.

Mir gefallen die Charaktere auch sehr gut. Es ist schwierig Charakteren etwas kindliches zu geben. Gerade bei solch Abenteuern kann es schnell passieren, dass die Charaktere zu erwachsen scheinen. Nicht kindlich reagieren oder einfach nicht genug Kind sind. Das ist hier überhaupt nicht der Fall. Man merkt, dass die Autorin sich auf die Kinder einlässt und die Kinder Kinder sein lässt. Das gefällt mir wahnsinnig gut.

Auch die Fantasywesen, die in Markonien leben sind einfach süß. Sie haben alle ihre Eigenarten und machen die Geschichte einfach rund.
Mir gefällt die Fantasywelt generell sehr gut. Alles ist bunt und sehr kindlich gehalten. Man merkt beim Lesen, dass sich die Autorin Gedanken gemacht hat und nicht einfach irgendwas schreibt. Die Autorin legt so viel Fantasie in jede Kleinigkeit und dadurch ist die Liebe zum Detail auf jeden Fall gegeben.

Wer gerne eine leichte Geschichte lesen mag, die den Leser in eine zauberhafte Welt entführt, dem möchte ich dieses Buch ans Herz legen.

Das Buch ist nicht perfekt und hat ein paar kleine Makel, aber das Buch hat es verdient gelesen zu werden.

Das Cover: Das Cover wurde scheinbar mit einfachen Mitteln erstellt. Ich finde es ganz süß, auch wenn es keinen professionellen Eindruck macht.

Fazit: Eine wirklich süße Geschichte. Es hat Spaß gemacht das Buch zu lesen.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 5 Bibliotheken

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks