Neuer Beitrag

Teni

vor 3 Jahren

(9)

... doch dazu müsste man erst einmal über seinen Schatten springen. Angst, Vorurteile und die eigene Sturheit können einem doch schon ganz schön zu schaffen machen. Diese Erfahrung bleibt Evelyn und Kenan leider auch nicht erspart.

Dieses Buch steigert sich im Verlauf seiner 493 Seiten, (kindl Edition) zu einer rasanten Berg und Talfahrt der unterschiedlichsten Gefühle. Bereits im Verlauf der xxl Leseprobe verdichtet sich die Atmosphäre und die Ereignisse so weit, dass man vollkommen in das Geschehen abtaucht und mit den Charakteren auf eine unglaublich mitreißende Reise geht.
Mal prickelt es heiß um die beiden und man denkt.. JETZT... schaffen sie es.. Doch dann wendet sich das Blatt. Entweder funkt das Schicksal dazwischen, oder Evelyn und Kenan übernehmen diese Aufgabe selbst. Wie Feuer auf Eis! Treffender könnte der Titel nicht sein!! Und wer glaubt, zum Ende des Buches hin, ein dramatisches Ereignis könnte die beiden endlich eines besseren belehren.... tjaa... lesen!!!!

Fazit: Dieses Buch hat mehr Tiefe, als es auf den ersten Seiten den Anschein erweckt. Es ist erotisch, prickelnd, dramatisch aber auch sehr traurig. Einige Charaktere würde man am liebsten erwürgen oder direkt Freundschaft mit ihnen schließen!!
Volle Leseempfehlung!

Autor: Alexandra Stefanie Höll
Buch: Wie Flammen auf Eis

AlexandraStefanieHoell

vor 3 Jahren

@Teni

Hallo liebe Teni,

WOW, welch geniale Rezension! :O))
Es ist absolut wundervoll, wie spannend und emotional Du die Geschichte von Kenan & Evelyn empfunden und beschrieben hast. Danke! *sehr gerührt*

Herzliche Grüße

Alexandra

Neuer Beitrag