Alexandra Werner Süße Sünde: Schokolade

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Süße Sünde: Schokolade“ von Alexandra Werner

Von der Schokoladengeschichte über ihre Inhaltsstoffe bis zu Hinweisen für Einkauf, Lagerung und Verarbeitung verrät dieses schön bebilderte Büchlein allen Schokoladenfreaks, was sie schon immer über die süße Versuchung wissen wollten. Und die Fülle toller Rezeptideen für Dekorationen, feine Pralinen, Muffins, Mini Gugl und Cupcakes, knusprige Plätzchen, köstliche Desserts, Schokokuchen und Torten wird jeden Zweifler überzeugen, dass Schokolade einfach eine Sünde wert ist.

Inhaltlich gut! Aber das Format ist zu klein.

— Eveskinderrezepte
Eveskinderrezepte

Stöbern in Sachbuch

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Was das Herz begehrt

In einer lockeren, einfachen Art das wichtige Organ Herz näher gebracht!

KleineLulu

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

Green Bonanza

Inspirierend, lecker und mit der Illusion, mal etwas richtig gesundes auf den Tisch zu stellen

once-upon-a-time

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Inhaltlich gut! Aber das Format ist zu klein.

    Süße Sünde: Schokolade
    Eveskinderrezepte

    Eveskinderrezepte

    31. August 2015 um 22:51

    Zu dem Buch: Auf den ersten Seiten erfahrt ihr etwas über die "Süße Sünde vom Kakaobaum" und was in Schokolade denn so drin ist. Anschließend wird erklärt, welche unterschiedlichen Schokoladensorten es gibt und wie man sie richtig lagert. Desweiteren bekommt ihr Tipps zum temperieren der Schokolade. Danach erklärt euch die Autorin Alexandra Werner, wie ihr Ornamente aus Kuvertüre selbst herstellen könnt, diesen "Trick" kannte ich bereits, finde es aber SUPER das er in dem Buch beschrieben wird! Damit ihr euch nun einen besseren Eindruck machen könnt, kommt hier für euch das Inhaltsverzeichnis: Süße Sünde vom Kakaobaum, Was ist in Schokolade drin?, Schokoladensorten, Tipps zum Einkauf und Lagerung, Backhinweise, Temperieren, Dekorieren, Plätzchen & Pralinen, Törtchen, Muffins und Mini-Kuchen, Kuchen & Torten, Desserts, Rezeptverzeichnis Sehr interessant finde ich unter anderem: Die gestempelten Schokoplätzchen, die Schokozungen, Schokoladenfinger, die Schokoladenmuffins, Törtchen mit zweierlei Schokolade, warme Schokoladenküchlein (mit flüssiger Füllung) und den Schneewittchenkuchen. Aber auch Backfeen die gern mit Alkohol backen, werden hier fündig. Auch Rezepte mir Müsli, Nüssen, Früchten, Marzipan, Lebkuchen, Minze, Chili und Ingwer sind dabei. In jeder Katergorie sind ausreichend Rezepte zu finden, leider muss ich aber auch in diesem Mini Buch, die zu wenigen Fotos bemängeln.  Zudem sind für mich bei diesem Büchlein die gleichen Kritikpunkte, wie in meiner gestrigen Mini Buch Rezension: Als erstes wäre da das Format, zum sammeln und aufstellen in der Küche ist so ein Mini-Buch ja gut geieignet, aber gerade bei Koch- und Backbüchern finde ich es sehr wichtig, dass die Größe passt. Beim Backen lege ich mir gern das Backbuch daneben um neue Rezepte und die Anleitung Schritt für Schritt nachzulesen, leider geht das bei diesem Backbuch nicht, da erstens die Größe von 6,2 x 9,5 cm viel zu klein ist und zweitens das Buch dann immer von allein zuklappt. So muss man sich vor dem Backen jedes Rezept erst abschreiben. Also, diese Größe hat Vor- und Nachteile :-) Ich persönlich liebe ja Backbücher, wo man zu jedem Rezept auch ein Foto findet. Leider sind in diesem Buch verhältnismäßig wenig Fotos zu finden. Mir ist natürlich bewusst, das man bei einem so kleinen Format Abstriche machen muss, da es ansonsten evtl. den Rahmen sprengen würde. Sicherlich ist es auch nicht jedem wichtig, auch zu jedem Rezept ein schönes Foto dabei zu haben, aber für mich persönlich ist dieser Punkt sehr wichtig, gerade um viele neue Anregungen zu erhalten. Man sagt ja: Das Auge isst mit! ;-)      Trotzdem muss man trotz der Kritikpunkte immer bedenken, dass hinter so einem Buch eine Autorin und ein Verlag sitzen, die sich sehr viel Mühe gegeben haben. Es ist ja auch nicht alles negativ, aber ich möchte wirklich ehrlich sein wenn mir etwas an einem Buch nicht gefällt, so wie ich auch ehrlich sage, wenn ich etwas besonders toll finde. Meine Leser haben meine ehrliche Meinung verdient. Es ist ja zum Glück auch nur meine persönliche Meinung, viele werden es bestimmt auch anders bewerten. Deshalb würde ich auf keinem Fall zu einem Kauf abraten, denn wie gesagt, Geschmäcker sind verschieden :-)  Mein Fazit: Das Buch hat meinen Geschmack eigentlich getroffen, an sich finde ich das Buch toll. Es gibt Vor- und Nachteile was das Format angeht, die aber sicherlich jeder anders bewertet. Ich kann dieses Buch Schoko-Fans empfehlen, die mal etwas neues ausprobieren wollen und denen es nicht ganz so wichtig ist, zu jedem Rezept ein Foto zu finden, denen es nichts ausmacht, dass man jedes Rezept erst abschreiben muss, um es beim Backen daneben zu legen und vorallem denen es nicht auf die Größe ankommt :-) Also, Schoki-Liebhaber schaut es euch an, wenn ihr etwas neues ausprobieren wollt :-)

    Mehr