Der Himmel über den Black Mountains

von Alexandra Zöbeli 
4,7 Sterne bei33 Bewertungen
Der Himmel über den Black Mountains
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Zuzi1989s avatar

Traumhaft zu lesen, mit liebevollen Charakteren

Sissy0302s avatar

Ein toller Roman - Liebe, Freundschaft, Gemeinschaft, Action, von allem ist etwas enthalten - und vor allem ganz viel Tierliebe

Alle 33 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der Himmel über den Black Mountains"

Seit Jahren hatte Emma keinen Kontakt mehr zu ihrer Tante Milly. Jetzt ist Milly tot und hinterlässt ihrer einzigen Nichte nicht nur eine Menge Geld, sondern auch ihre Farm am Fuße der Black Mountains an der Grenze zu Wales. Allerdings darf Emma ihr Erbe erst antreten, nachdem sie ein Jahr zur Probe auf der Farm gelebt hat. Ihr Job in London erfüllt sie nicht wirklich, und in letzter Zeit hat sie mehr und mehr das Gefühl ihr Freund wird niemals diese eine Frage stellen. Also wagt Emma das Abenteuer und haucht der alten Farm neues Leben ein. Unterstützung erhält sie dabei nicht nur von den Nachbarn und dem gutaussehenden Tierarzt Ben, sondern auch dem smarten Polizisten Jack. Bald schon sprühen die Funken zwischen den beiden. Doch Jack hütet ein Geheimnis, dass sie beide in größte Gefahr bringen könnte…

"Ich habe mich in dieses Buch verliebt!" (Alexander G., Amazon)"Eine mehr als unterhaltsame Geschichte, deren Ende an Spannung nicht zu überbieten ist." (seschat, LovelyBooks)

Von Alexandra Zöbeli sind bei Forever erschienen:

Ein Bett in CornwallEin Ticket nach SchottlandDie Rosen von Abbotswood CastleDer Himmel über den Black MountainsDer Pub der guten Hoffnung

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783958183247
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:416 Seiten
Verlag:Forever
Erscheinungsdatum:07.09.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne22
  • 4 Sterne11
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Zuzi1989s avatar
    Zuzi1989vor einem Tag
    Kurzmeinung: Traumhaft zu lesen, mit liebevollen Charakteren
    Ein Buch, zum Wohlfühlen

    Klappentext
    Seit Jahren hatte Emma keinen Kontakt mehr zu ihrer Tante Milly. Jetzt ist Milly tot und hinterlässt ihrer einzigen Nichte nicht nur eine Menge Geld, sondern auch ihre Farm am Fuße der Black Mountains an der Grenze zu Wales. Allerdings darf Emma ihr Erbe erst antreten, nachdem sie ein Jahr zur Probe auf der Farm gelebt hat. Ihr Job in London erfüllt sie nicht wirklich, und in letzter Zeit hat sie mehr und mehr das Gefühl ihr Freund wird niemals diese eine Frage stellen. Also wagt Emma das Abenteuer und haucht der alten Farm neues Leben ein. Unterstützung erhält sie dabei nicht nur von den Nachbarn und dem gutaussehenden Tierarzt Ben, sondern auch dem smarten Polizisten Jack. Bald schon sprühen die Funken zwischen den beiden. Doch Jack hütet ein Geheimnis, dass sie beide in größte Gefahr bringen könnte…

    Meinung
    Mir gefällt das Cover sehr. Das Haus, und davor die Schafe erinnern mich insbesondere an das Landleben und deswegen wollte ich auch dieses Buch unbedingt lesen

    Alexandra Zöbeli hat einen durchwegs flüssigen Schreibstil und sie schafft es gekonnt, durch Liebe, Dramatik, Spannung, ihre Leser, in ihren Bann zu ziehen.

    Durch ihre lebhafte Erzählweise konnte ich mich klar in die Figuren hineinversetzen, mit ihnen Lachen, fühlen, leiden. Auch die Landschaften setzt sie perfekt in Szene und man fühlt sich einfach nur wohl, wenn man ihr Buch liest

    Fazit
    Eine klare Leseempfehlung von mir. Ein Buch mit Herz, Spannung, Dramatik. Ein Buch, zum Wohlfühlen

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Marakkarams avatar
    Marakkaramvor 7 Tagen
    Wohlfühlroman mit einem Schuss Action

    "Ich hab ja schon verstanden", sagte sie gutmütig. "Kriege ich nun eine Anzeige?" Jack warf ihr einen belustigten Blick zu. "Für die Farbe des Wagens würde ich ihnen gerne eine geben. Aber nein, Gutgläubigkeit ist nicht strafbar."

    Von der Bankangestellten zur Farmerin - so schnell kann es gehen.
    Als Emma von ihrer Tante eine Farm in Wales erbt, denkt sie schon 2x darüber nach, ob sie das Erbe antreten soll. Doch letztendlich bricht sie ihre Zelte in London ab, schwingt sich hinter das Steuer ihres neu erworbenen Range Rovers und wagt das Abenteuer.

    In Michaelchurch erwartet sie nicht nur eine Dorfgemeinschaft, die zusammen durch dick und dünn geht, sondern auch zwei attraktive Junggesellen, die Brüder Jack und Ben.

    ~ * ~ * ~ *

    Was gibt es Schöneres, als sich an einem Herbsttag mit einem tollen Schmöker im Sessel einzukuscheln....
    "Der Himmel über den Black Mountains" ist dafür perfekt geeignet. Ein Wohlfühlbuch zum Wegträumen. Es hat alles, was es braucht und noch ein klein bisschen mehr; Sympathische und liebenswerte Protagonisten, Tiere mit Charme und Charakter, ein traumhaftes, aber auch sehr authentisches Setting und eine Geschichte zum dahinschmelzen.

    Ich geb zu, der Actionpart hat mich schon leicht überrascht, denn langweilig wäre es ohne ihn auch nicht geworden. Momentan scheint es aber irgendwie dazuzugehören. Liegt also voll im Trend, ist aber nicht immer ganz so meins. Am meisten hat mich wahrscheinlich gestört, dass es die Authentizität am Ende ein bisschen zerschiesst.

    Aber eigentlich ist das meckern auf hohem Niveau, denn Alexandra Zöbeli versteht ihr Handwerk. Der Schreibstil ist bildhaft und flüssig, der Humor großartig und alles in allem ist "Der Himmel über den Black Mountains" eine sehr unterhaltsame Geschichte, mit so einigen überraschenden Ideen und Wendungen, die einfach Spass macht.

    Mir gefällt vor allem Emma mit ihrem starken Charakter. Sie steht zu ihren Überzeugungen, auch wenn sie dafür manchmal ziemlich unkonventionelle Wege gehen muss. Aber auch der brummige Polizist Jack und der unkomplizierte Tierarzt Ben, sind nicht nur optisch eine Augenweide, sondern haben auch charakterlich einiges zu bieten.

    Fazit: Ein toller Roman mit einer einzigartigen Dorfatmosphäre, in guten wie in schlechten Zeiten und einer wunderschönen, romantischen Liebesgeschichte. Was braucht man mehr?

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Naliks avatar
    Nalikvor 9 Tagen
    Absolutes Wohlfühlbuch

    Wieder hat Alexandra Zöbeli mich mit einem ihrer Romane total begeistert.

    Zum Inhalt:
    Emma erbt von ihrer Tante Milly deren Hof und eine Menge Geld. Allerdings soll sie das Erbe erst nach Ablauf eines Jahres erhalten wenn sie sich sicher ist, dass sie wirklich dort bleiben möchte. Emma ist eigentlich Städterin, doch da im Moment alles gegen sie spricht nimmt sie diese Herausforderung an. Unterstützung erhält sie von Tierarzt Ben und Polizist Jack sowie jeder Menge anderer Dörfler. Zwischen Jack und ihr entwickelt sich langsam mehr, doch hält die Beziehung auch Jacks Geheimnis stand?

    Dieses Buch war wieder ein absolutes Lesehighlight. Zöbeli schreibt so detailgetreu, dass man sich komplett in die Gegend und Personen hineinversetzen und mitfühlen kann. Dieses Buch entführt einen auf einen tollen Hof, und es ist eine Freude mitzuerleben wie dieser an sich und seinen Aufgaben wächst. Emma und Jack sowie eigentlich aich alle anderen Charaktere sind einfach toll und sympathisch. Dieses Buch ist ein absolutes Wohlfühlbuch, dass man einfach gelesen haben muss. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Sissy0302s avatar
    Sissy0302vor 17 Tagen
    Kurzmeinung: Ein toller Roman - Liebe, Freundschaft, Gemeinschaft, Action, von allem ist etwas enthalten - und vor allem ganz viel Tierliebe
    Ein toller Roman vor allem für Tierliebhaber

    Als Emma noch ein kleines Mädchen war hat sie es geliebt, auf der Farm ihrer Tante Milly Ferien zu machen. Doch nach dem Tod des Vaters zerbrach der Kontakt. Nun ist Tante Milly tot und hinterlässt Emma ihre Farm und ihr sonstiges Vermögen. Die Auflage für dieses Testament ist, das Milli ein Jahr auf der Farm leben muss und dann entscheiden soll, ob sie das Erbe annimmt oder nicht. Anfangs ist Milly hin- und hergerissen, doch nachdem ihr die Wohnung aus Sanierungsgründen gekündigt wird, und sie erkennt, das ihr Freund und sie verschiedene Lebensziele haben, wagt sie den Schritt. Sie kündigt ihren Job in einer Bank und zieht auf die Farm in den Black Mountains.

    Dort wird sie herzlich aufgenommen. Ihr Freund aus Kindertagen und dessen Frau stehen ihr hilfend zur Stelle, und sie lernt die Brüder Ben und Jack kennen. Zu letzterem fühlt sie sich hingezogen, doch er verbirgt ein gefährliches Geheimnis.

    Für mich war dieses Buch eines meiner Highlights des Jahres. Ich habe mich von der ersten Seite an wohlgefühlt in diesem Buch. Emma ist ein so herzlicher Mensch und mich haben auch im Gegensatz zu anderen Lesern die Ausführungen über ihr vegetarisches Leben nicht genervt, im Gegenteil, ich fand es interessant. Was mich als Tierliebhaber vor allem begeistert hat, das war Emmas Umgang mit den Tieren. Und auch, das die Autorin so einiges an Haltungsinformationen über die verschiedenen Tierarten hat mit einfließen lassen.

    Die Geschichte ist liebevoll und humorvoll geschrieben, so einige Male musste ich herzhaft lachen oder schmunzeln. Und dann auf einmal kam ich mir vor wie in einem Krimi. Die Handlung war wahnsinnig spannend und zum Schluß hin habe ich mich regelrecht in einem Sog befunden. Mit Bedauern habe ich das Buch geschlossen.

    Ich kann dieses Buch eindeutig empfehlen - vor allem für Tierliebhaber, die voll auf ihre Kosten kommen und gleich bei Emma einziehen werden wollen.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    MeSa_90s avatar
    MeSa_90vor 18 Tagen
    Kurzmeinung: Tolle Charaktere, viel Herz, Spannung und ein Thema dass Nahe an der Realität ist und zum Nachdenken anregt!
    Roman mit viel Herz und einer schönen Kulisse

    Obwohl Emma schon seit Jahren keinen Kontakt mehr zu ihrer Tante Milly hatte, wird sie als Alleinerbin eine Menge Geld und eine  Farm in den Black Mountains erben. Anfangs sträubt sich Emma  ihr Leben in London aufzugeben. Was zu Beginn nur eine Auszeit werden sollte, entpuppt sich nun als Vollzeitjob. Emma integriert sich immer mehr in die Gemeinde und findet schließlich neue Freunde, aber auch der Dorfpolizist Jack geht ihr nicht mehr aus dem Kopf. Doch Jack hütet ein dunkles Geheimnis...

    Die Geschichte ist abwechselnd aus der Sicht von Emma und Jack erzählt, aber auch mal von Nebencharakteren. Man muss sich beim Lesen schon ziemlich konzentrieren, denn die Perspektiven wechseln manchmal abschnittweise.  Sowohl die Beschreibungen der Charakter als auch der Handlungsorte sind sehr gut gelungen. Schnell lebt man sich ein und fühlt sich als Mitglied der Gemeinde. Doch in dem Buch geht es nicht nur um die schönen Seiten des Lebens, sondern vor allem um das Leben der Bauern. Mit welchen Problemen sie zu kämpfen haben wird deutlich dargestellt und macht die Geschichte sehr spannend und real. Auch das große Geheimnis um Jack hält den Leser bin zum Schluss in Atem. Der Schreibstil ist flüssig und wirklichkeitsnah. Es gibt auch viele Szenen die den Leser zum Nachdenken anregen.

    Der Himmel über den Black Mountains ist ein Roman mit viel Herz, einer Menge Spannung, tollen Charakteren und einer wunderschönen Kulisse. Vor allem aber die Nähe zur Realität macht das Buch zu einem lesenswerten Vergnügen!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Buchgespensts avatar
    Buchgespenstvor 19 Tagen
    Kurzmeinung: Eine wunderbare Geschichte zum Abtauchen.
    Ein neues Leben

    Emma ist äußerst überrascht als ihr ihre Tante eine Farm an den Black Mountains vererbt. Auch das Vermögen soll Emma zufallen, wenn sie das Erbe antritt und ein Jahr lang die Farm bewirtschaftet. Sie wagt den Sprung ins Ungewisse und kehrt zurück an den Ort, an dem sie in ihrer Kindheit so glücklich war. Sie hat keine Ahnung, was sie erwartet.

    Ein wunderbares Buch zum Abtauchen und Träumen! Von der ersten Minute an möchte man mit der Protagonistin Emma auf der Farm wohnen. Liebenswerte Charaktere, vom knurrigen Bauern über den gutgelaunten Jugendfreund bis zum charmanten Tierarzt schließt man die ganze Szenerie ins Herz und möchte das Buch nie wieder schließen. Jede Figur ist liebevoll gestaltet und lebt, sobald sie die Geschichte betritt. Dabei wird die Geschichte nicht zu einem kitschigen, rosaroten Landleben-Liebesroman. Die harten Seiten des Farmerdaseins, von Winterkatastrophen über den Balanceakten am finanziellen Abgrund bis zum Kampf gegen Raubtiere und Unwetter werden genauso realistisch und herzzerreißend dargestellt wie die Freundschaft und der bedingungslose Zusammenhalt der Farmer. Zusammen mit der wunderschönen Liebesgeschichte und einem guten Schuss überraschender Action ist dieses Buch unvergesslich.

    Alles, was mich gestört hat, war die mir zu radikale Tierschutz- und Vegetariereinstellung der Protagonistin. Von ihr hätte ich ein bisschen mehr Verständnis für die Situation der Farmer erwartet. Ich kann nachvollziehen, dass sie gegen Giftköder und den Abschuss von Raubtieren ist, aber sie kann nicht erwarten, dass alteingesessene Farmer, die mit den Raubzügen der Füchse ihre ohnehin bedrohte Existenz vernichtet sehen, die Tiere von jetzt auf gleich zum Streichelzoo machen. Diese Szenen verdeutlichen zwar einerseits, dass Emma als Stadtmensch doch ein Fremdkörper in der eingeschworenen Gemeinschaft ist, andererseits fand ich diese Szenen anstrengend zu lesen.

    Fazit: Ein wunderbarer Liebesroman zum Träumen und Abschalten. Ich werde das Buch bestimmt öfter lesen und kann es jedem, der Liebesgeschichten und Geschichten um erfüllte Träume mag wärmstens ans Herz legen!

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    schafswolkes avatar
    schafswolkevor 19 Tagen
    Ein Neuanfang auf dem Land

    Unerwartet erbt Emma eine Farm in den Black Mountains von ihrer Tante Milly und so steht sie vor der Frage, ob sie ihr Leben in London aufgeben soll, um eine Farm zu übernehmen oder lieber in der Stadt bei ihrem Freund Richard bleibt.
    Emma entscheidet sich vorerst fürs Landleben. Doch wird es auch auf Dauer sein? Denn nicht nur das Landleben stellt sie vor große Herausforderungen, auch zwei Männer machen ihr das Leben nicht gerade leicht. Wird einer von beiden ihr Herz erobern können?

    Mich hat das Buch sehr gut unterhalten. In meinen Augen ist es ein recht klassischer Roman, es gibt von allem etwas und ich könnte ewig weiterlesen. Die Geschichte ist unterhaltsam, hat einige Stellen zum Schmunzeln und ist dazu noch spannend. Einfach gut zu lesen!

    Die Figuren sind größenteils sympathisch, aber natürlich dürfen auch die nervigen und unangenehmen Gestalten nicht fehlen, sonst wäre es ja auch zu langweilig.

    Ich empfehle das Buch für schöne Lesestunden gerne weiter und vergebe 5 Sterne.

    Kommentare: 1
    122
    Teilen
    MelJs avatar
    MelJvor 20 Tagen
    Kurzmeinung: in einem Rutsch durchgelesen !!!
    Schöne Geschichte

    Was ich hier bekommen habe, war eine echt schöne Geschichte, die mich zum entspannen gebracht hat. Ich konnte die Seele baumeln und mich einfach von ihr mitreißen lassen.

    Ich hätte noch stundenlang weiterlesen können, denn sie war echt super schnell ausgelesen.

    Aber ich gehe mal davon aus, dass es daran lag, dass ich selten eine Geschichte so verschlungen habe, wie diese.

    Bitte noch ganz viel mehr davon.

    Ich bedanke mich bei Netgalley und dem FOREVER Verlag, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    A
    Alycevor 20 Tagen
    Kurzmeinung: Ein super Buch, welches man gar nicht mehr aus der Hand legen mag!
    Eine wundervolle Geschichte zum verlieben!

    Inhalt: 

    Seit Jahren hatte Emma keinen Kontakt mehr zu ihrer Tante Milly. Jetzt ist Milly tot und hinterlässt ihrer einzigen Nichte nicht nur eine Menge Geld, sondern auch ihre Farm am Fuße der Black Mountains an der Grenze zu Wales. Allerdings darf Emma ihr Erbe erst antreten, nachdem sie ein Jahr zur Probe auf der Farm gelebt hat. Ihr Job in London erfüllt sie nicht wirklich, und in letzter Zeit hat sie mehr und mehr das Gefühl ihr Freund wird niemals diese eine Frage stellen. Also wagt Emma das Abenteuer und haucht der alten Farm neues Leben ein. Unterstützung erhält sie dabei nicht nur von den Nachbarn und dem gutaussehenden Tierarzt Ben, sondern auch dem smarten Polizisten Jack. Bald schon sprühen die Funken zwischen den beiden. Doch Jack hütet ein Geheimnis, dass sie beide in größte Gefahr bringen könnte…

    Cover: 

    Das Cover finde ich wunderschön. Es strahlt das pure Landleben aus und lädt zum träumen und verweilen ein. Desweiteren passt es super zu dieser Geschichte.

    Meine Meinung:

    Das Buch ist nicht nur von außen wunderschön, sondern auch von innen ein wahres Erlebnis.
    Es ist leicht, verständlich und flüssig geschrieben bis zum Schluss. 

    Die Geschichte um Emma hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Ich hatte keine einzige Stelle die mich gelangweilt hat. Es war eher anders herum. Es wurde von Kapitel zu Kapitel immer spannender.
    Die Spannung verliert sich kein einziges mal und man wird förmlich dazu "gezwungen" das Buch in einem Rutsch durch zu lesen, weil die Geschichte den Leser nur so mitreißt.

    Emma und Ben habe ich sofort in mein Herz geschlossen, wo sich Jack im laufe auch dazu gesellte. Die Charaktere der drei sind einfach wunderbar und haben mich förmlich gefesselt!

    Aber auch die anderen Personen in dieser Geschichte kommen nicht zu kurz und man erfährt im laufe der Geschichte immer mehr Details zu einzelnen von Ihnen. 

    Die Annäherung von Emma und Jack war super über das ganze Buch verteilt. Es ging nicht zu schnell, aber auch nicht zu langsam. Also für mich genau richtig.

    Wenn man Ben erstmal kennen gelernt hat, dann kann man sich ihn gar nicht mehr wegdenken. Er gehört einfach zu dieser Geschichte dazu und ist einer meiner liebsten Charaktere.
    Ich hoffe ja immer noch, das Ben auch noch seine eigene Geschichte bekommt.

    Der Humor fehlt hier natürlich auch nicht. 
    Es gab einzelnen Stellen, wo ich einfach mal anfangen musste zu lachen, weil ich es so erheiternd gefunden habe. 
    Aber es gab auch zwei Stellen die ich besonders traurig fand und das waren die Stelle mit Ian und seiner Familie und die Stelle oben in den Bergen mit den Schafen.
    Diese Stellen fand ich persönlich sehr Emotional und ich finde es schön das in dieser Geschichte so viele verschieden Gefühle zu spüren sind.

    Leidenschaft, Spannung, Humor und die traurigen Stellen gehen hier Hand in Hand. 
    Dieses zusammenspiel der Emotionen und der fesselnde Schreibstil, machen das Buch unvergesslich!

    Fazit: 

    Das Buch ist ein wahrer Genuss. 
    Ich bin super begeistert und kann es jedem nur wärmstens empfehlen. 
    Es lohnt sich wirklich und ist ein Lesevergnügen, welches man sich nicht entgehen lassen sollte!

    Ich freue mich schon sehr auf die nächsten Geschichten von Alexandra Zöbeli und hoffe weiterhin auch eine eigene Geschichte für Ben :)

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    LadyIceTeas avatar
    LadyIceTeavor 21 Tagen
    Kurzmeinung: Ein wunderbarer Wohlfühlroman!
    Mein Jahreshighlight!

    Seit Jahren hatte Emma keinen Kontakt mehr zu ihrer Tante Milly. Jetzt ist Milly tot und hinterlässt ihrer einzigen Nichte nicht nur eine Menge Geld, sondern auch ihre Farm am Fuße der Black Mountains an der Grenze zu Wales. Allerdings darf Emma ihr Erbe erst antreten, nachdem sie ein Jahr zur Probe auf der Farm gelebt hat. Ihr Job in London erfüllt sie nicht wirklich, und in letzter Zeit hat sie mehr und mehr das Gefühl ihr Freund wird niemals diese eine Frage stellen. Also wagt Emma das Abenteuer und haucht der alten Farm neues Leben ein. Unterstützung erhält sie dabei nicht nur von den Nachbarn und dem gutaussehenden Tierarzt Ben, sondern auch dem smarten Polizisten Jack. Bald schon sprühen die Funken zwischen den beiden. Doch Jack hütet ein Geheimnis, dass sie beide in größte Gefahr bringen könnte.

    Für mich ist das der erste Roman der Autorin Alexandra Zöbeli und ich bin wirklich begeistert. „Der Himmel über den Black Mountains“ hat mich sehr überrascht und mir wäre es lieber gewesen, wenn das Buch nie geendet hätte.
    Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und lässt sich locker lesen, ohne dabei zu einfach zu sein. Klare Worte verschmelzen mit spielerischen Beschreibungen und schaffen mit der Rosebud Farm einen Ort, an dem die meisten Leser wohl gerne zuhause wären.
    Im ganzen Buch gibt es immer wieder detailreiche Schilderungen, die grade so viel hergeben, dass die eigene Fantasie beflügelt wird. Gleichzeitig schafft die Autorin es, dass man sich nach wenigen Seiten schon wohl und geborgen fühlt und merkt, dass dies ein Buch zum Zurücklehnen und Entspannen ist.
    Die Figuren passen perfekt in die Szenerie. Emma ist keine von den nur perfekten Protagonisten. Sie zweifelt, ist unsicher und teils auch sehr temperamentvoll. Aber vor allem ist sie herzensgut, liebevoll und engagiert. Mir hat es sehr gut gefallen, wie sie sich auf der Farm eingelebt und nach und nach eine Geschäftsidee entwickelt hat. Sie ist dabei wunderbar auf die Dorfleute eingegangen und hat sich trotzdem nicht von ihren Ansichten abbringen lassen. Besonders ihr Umgang mit den Tieren ist klasse und hat dem Buch noch so viel mehr Wärme verliehen.
    Jack und Ben sind zwei sehr unterschiedliche Figuren und trotzdem waren sie für mich mit ein Highlight. Beide haben die Geschichte zu dem gemacht, was sie ist und grade ihre Unterschiede waren immer wieder die Kirsche auf dem Eisbecher.
    Auch bei den anderen Dorfbewohnern könnte ich ins Schwärmen geraten, da jeder von ihnen auf seine eigene Art herzensgut ist und sich ganz natürlich in die Geschichte einbringt. Dieses Dorfleben mitzuverfolgen und die Gemeinschaft zu erleben, war mir eine große Freude.
    Und auch wenn es so klingt, ist in diesem Buch nicht alles eitel Sonnenschein. Auch die Bewohner der Black Mountains haben mit ihren Problemen und ihrer Vergangenheit zu kämpfen. Hier hat mir besonders gefallen, dass diese Themen nicht die Grundstimmung des Buchs verändert haben. Sie waren ein Teil davon und waren auch wichtig für die Geschichte aber sie haben nicht dominiert und wurden trotzdem nicht auf die leichte Schulter genommen.
    Alles in allem kann ich von diesem Buch nur schwärmen. Eine klare Empfehlung an alle, die gerne Bücher mit Herz lesen. Mit mir hat die Autorin auf jeden Fall eine begeisterte Leserin gewonnen. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Forever_by_Ullsteins avatar

    Dramatisch, romantisch und einfach herrlich britisch!

    Pünktlich zum Herbstanfang gibt es neuen Nachschub für das heimische Bücherregal... Vielleicht kennt die ein oder andere von euch die wunderbaren Geschichten von Alexandra Zöbeli auch bereits? Dann haben wir eine tolle Nachricht für euch: Am 7. September erscheinen gleich drei Romane der Autorin beim Forever Verlag im Print - Bücher, welche bereits als E-Book veröffentlicht worden sind und welche ihr euch schon bald ins Regal stellen könnt!

    Zur Feier dessen veranstalten wir im September eine exklusive Themenwoche auf unseren Social-Media-Kanälen und möchten diese mit einer gemeinsamen Leserunde zu "Der Himmel über den Black Mountains" einleiten - zu welcher wir euch hiermit herzlich einladen!
     
    Über das Buch:
    Seit Jahren hatte Emma keinen Kontakt mehr zu ihrer Tante Milly. Jetzt ist Milly tot und hinterlässt ihrer einzigen Nichte nicht nur eine Menge Geld, sondern auch ihre Farm am Fuße der Black Mountains an der Grenze zu Wales. Allerdings darf Emma ihr Erbe erst antreten, nachdem sie ein Jahr zur Probe auf der Farm gelebt hat. Ihr Job in London erfüllt sie nicht wirklich, und in letzter Zeit hat sie mehr und mehr das Gefühl ihr Freund wird niemals diese eine Frage stellen. Also wagt Emma das Abenteuer und haucht der alten Farm neues Leben ein. Unterstützung erhält sie dabei nicht nur von den Nachbarn und dem gutaussehenden Tierarzt Ben, sondern auch dem smarten Polizisten Jack. Bald schon sprühen die Funken zwischen den beiden. Doch Jack hütet ein Geheimnis, dass sie beide in größte Gefahr bringen könnte…

    Über die Autorin:
    Alexandra Zöbeli lebt gemeinsam mit ihrem Mann im Zürcher Oberland in der Schweiz. Sie bekennt sich selbst als Britoholikerin — verrückt nach allem, was von der Insel kommt. Für Alex gibt es kaum etwas Schöneres, als die verschiedenen Ecken Großbritanniens zu entdecken und sich dabei vorzustellen, welche Geschichte sich an Ort und Stelle gerade abspielen könnte. Seit sie das Schreiben für sich entdeckt hat, leidet zwar der Haushalt, aber zumindest hat ihr Kopfkino endlich ein Ventil erhalten. Unter der Aufsicht ihres Katers Noah, der mit Vorliebe neben Alex' Laptop schläft, sind bisher fünf Romane entstanden.

    Ihr möchtet mehr erfahren ? Hier könnt ihr in die Leseprobe reinlesen. 

    Wir verlosen für unsere Leserunde 25 Bücher unter allen Bewerbungen, die bis einschließlich 2. September eingehen. Bewerbt euch einfach über den blauen „Jetzt bewerben“-Button für die Leserunde! Wir drücken euch die Daumen und freuen uns auf eine interessante Leserunde und einen tollen Austausch mit euch!
    AlexandraZoebelis avatar
    Letzter Beitrag von  AlexandraZoebelivor 16 Tagen
    Zur Leserunde

    Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

    Buchgespensts avatar
    Buchgespenstvor 2 Monaten
    Das Buch klingt nach einer tollen Lektüre zum Entspannen und Träumen.
    Kommentieren

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks