Alexandra d'Arnoux Die geheimen Gärten von Paris

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die geheimen Gärten von Paris“ von Alexandra d'Arnoux

Gärten in der Großstadt sind faszinierend. Sie vereinen das Vergnügen vom Leben im Grünen mit den Vorzügen des urbanen Wohnens. Einen Garten in Paris zu besitzen ist ein besonderes Glück. Dieses stimmungsvolle Buch stellt erstmals die schönsten Beispiele vor und öffnet die sonst fest verschlossenen Tore zu den Gärten von Kenzo, Hubert de Givenchy, Pierre Berge oder Yves Saint Laurent und vielen weiteren bekannten oder unbekannten - auf jeden Fall leidenschaftlichen - Gartenbesitzern.§Das Buch wird somit zum bezaubernden Bildband für Paris-Freunde und Ideenfundus für alle Stadtgartenbesitzer gleichermaßen.

Stöbern in Sachbuch

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die geheimen Gärten von Paris: Grüne Paradiese im Verborgenen" von Alexandra d'Arnoux

    Die geheimen Gärten von Paris
    claudiaausgrone

    claudiaausgrone

    17. February 2012 um 17:06

    Dieser Bildband ist eine Offenbarung für mich. Ich bin schon oft in Paris gewesen, ja ich habe mir Paris immer zu Fuß erobert, kenne also die Straßen mit ihren hohen Häusern. Niemals habe ich darüber nachgedacht, was hinter diesen Fassaden wohl sein mag. Natürlich habe ich Höfe erwartet, aber, dass solche Gartenkunstwerke dahinter versteckt sein können, hätte ich nie geglaubt. Diese Kunstwerke werden nicht nur mit großartigen Fotos dokumentiert, sondern auch mit ihren Entstehungsgeschichten porträtiert. Die Gärten werden in drei Kategorien eingeteilt: klassische, malerische und exotische. Ich kann nur jedem Paris-Liebhaber empfehlen, einzutauchen in dieses unbekannte Paris - in die grünen Paradiese im Verborgenen.

    Mehr