Alexandra von Grote

(40)

Lovelybooks Bewertung

  • 75 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 12 Rezensionen
(9)
(14)
(10)
(7)
(0)
Alexandra von Grote

Lebenslauf von Alexandra von Grote

Alexandra von Grote lebte in ihrer Jugend in Paris und machte dort das französische Abitur. Sie studierte in München und Wien Theaterwissenschaften und promovierte zum Dr.phil. Während der Studienzeit Arbeit am Theater und Schauspielausbildung. Nach einer fünfjährigen Tätigkeit als Fernsehspiel-Redakteurin im ZDF war sie zwei Jahre Referentin für Kulturpolitik beim Senator für Wissenschaft und Kunst in Berlin. Seit 1981 ist sie als Filmregisseurin tätig, u.a. drehte sie die Kinofilme "Weggehen um anzukommen", "Novembermond" und "Reise ohne Wiederkehr". Sie schrieb zahlreiche Drehbücher, Gedichte, Erzählungen und Romane. Ihre Romanreihe mit dem Pariser Kommissar LaBréa wurde von der ARD/Degeto und teamWorx Filmproduktion verfilmt. Alexandra von Grote ist auch als Synchronautorin und Synchronregisseurin tätig und ist verantwortlich für zahllose Kino- und Fernsehfilmsynchronisationen aus allen Ländern der Welt. Alexandra von Grote lebt in Berlin und Südfrankreich. www.alexandra-vongrote.de

Bekannteste Bücher

Todesträume am Montparnasse

Bei diesen Partnern bestellen:

XXL-Leseprobe Die unbekannte Dritte

Bei diesen Partnern bestellen:

Nichts ist für die Ewigkeit

Bei diesen Partnern bestellen:

XXL-Leseprobe: Die Nacht von Lavara

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Nacht von Lavara

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Stille im 6. Stock

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Fest der Taube

Bei diesen Partnern bestellen:

Die unbekannte Dritte

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Kälte des Herzens

Bei diesen Partnern bestellen:

Der letzte Walzer in Paris

Bei diesen Partnern bestellen:

Der lange Schatten

Bei diesen Partnern bestellen:

Der tote Junge aus der Seine

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Frage
  • blog
  • weitere
Beiträge von Alexandra von Grote
  • Mord in der Filmbranche

    Mord in der Rue St. Lazare

    Bibliomania

    11. April 2017 um 09:41 Rezension zu "Mord in der Rue St. Lazare" von Alexandra von Grote

    Kommissar LaBréa hat seine Frau verloren. Nun ist er mit seiner 12-Jährigen Jenny allein und kann nicht länger in Marseille verweilen. Er geht zurück in seine Heimatstadt Paris, um dieses schmerzhafte Erlebnis zu verarbeiten. Doch kaum ist er zurück, wird auch schon ein Filmproduzent ermordet. Wenig später ist auch seine Frau tot. Der gleiche Täter? Beide Morde sind so unterschiedlich. Absicht?Nach längerer Zeit hatte ich mal wieder Lust auf einen Krimi und wurde wunderbar überrascht! Ein toller Fall in der französischen ...

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    zu Buchtitel "Warum Lesen glücklich macht" von Stefan Bollmann

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden ...

    Mehr
    • 2384
  • Leserunde zu "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Bücherwürmer und Leseratten

    ChattysBuecherblog

    zu Buchtitel "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Wie Ihr aus dem Titel entnehmen könnt, treffen sich hier die Bücherwürmer und Leseratten. Und zwar zum gemeinsamen SUB-Abbau. Oft stehen wir vor dem Regal und fragen uns, welches Buch wir als nächstes lesen sollen.  Hier kommt die Lösung. Wir lesen einfach nach einem Monatsmotto. Das Ganze funktioniert so: Ich gebe jeweils zum Monatsanfang ein neues Motto bekannt (siehe Unterthema) und dann heißt es: ran an die Bücher...ran an den SUB. Viel Spaß!

    • 1155
  • Leserunde zu "Die Nacht von Lavara: Roman" von Alexandra von Grote

    Die Nacht von Lavara

    AlexandravonGrote

    zu Buchtitel "Die Nacht von Lavara" von Alexandra von Grote

    Liebe Lesefreunde, was ist Schuld?  Diese Frage haben sich sicher schon viele von euch gestellt. Wie geht ihr damit um? Seid ihr auch der Meinung, dass ein starkes Schuldgefühl das Leben eines Menschen völlig verändern kann? In meinem Roman erzähle ich eine Geschichte über Schuld und ein ungesühntes Verbrechen, das Jahrzehnte zurückliegt. Die Idee zum Buch hatte ich schon vor vielen Jahren. Aber wie das  manchmal so ist,  brauchen einige  Ideen Zeit, um sich zu entwickeln. So war das auch bei diesem Buch.  Ich musste zunächst ...

    Mehr
    • 102
  • Die Nacht von Lavara

    Die Nacht von Lavara

    Tintenbunt

    13. July 2015 um 22:49 Rezension zu "Die Nacht von Lavara" von Alexandra von Grote

    Meine Meinung zum Buch: In “Die Nacht von Lavara” erzählt die Autorin “Alexandra von Grote” eine Geschichte, die im Zweiten Weltkrieg in Italien sowie im Jahr 1994 (Paris & Italien) spielt, sich mit der Frage um Schuld befasst und  an reale Ereignisse angelehnt wurde. Letzteres ist besonders erschütternd, wenn man bedenkt, welche Grausamkeiten in dem Buch vorkommen. Doch sie alle sind gut dargestellt, erzeugen Bilder, reißen mit und man könnte glauben dass es wirklich so in Lavara geschehen sein mag. Den Ort Lavara gibt es jedoch ...

    Mehr
  • Die Nacht von Lavara

    Die Nacht von Lavara

    AgnesM

    13. July 2015 um 12:46 Rezension zu "Die Nacht von Lavara" von Alexandra von Grote

    Während der alte Henri auf einem Pariser Friedhof in Armut lebt und eine Gruft sein „zu Hause“ nennt, lebt die Opernsängerin Carla Tognelli ein glamouröses Leben im Scheinwerferlicht. Nichts scheint die beiden Charaktere zu verbinden und doch haben beide etwas gemeinsam. Als Henri ahnungslos an einem Plakat von Carla vorbeigeht und darauf blickt, überfällt ihn Panik, denn diese Person erinnert ihn an seine Vergangenheit. Sie erinnert ihn an ein düsteres Kapitel in seinem damals noch jungen Leben während des 2. Weltkriegs, als ...

    Mehr
  • Der zweite Weltkrieg hat mehrere Facetten...

    Die Nacht von Lavara

    tschulixx

    12. July 2015 um 10:52 Rezension zu "Die Nacht von Lavara" von Alexandra von Grote

    Ein Mann, der am Friedhof wohnt und eine Opernsängerin. Zwei Schicksale, die nicht zusammenpassen, sich aber durch einen Zufall begegnen. Beide reisen nach Lavara, ohne sich näher zu kennen. Die Vorgeschichte der beiden spielt im zweiten Weltkrieg und man fragt sich die ganze Zeit, welche Verbindung es zwischen den beiden gibt. Erst am Ende wird alles aufgelöst... Die beiden Hauptfiguren waren mir sehr sympathisch, und warfen weitere Fragen auf. Warum lebt dieser Mann am Friedhof und warum hat er den Mord begangen? Der Lebensstil ...

    Mehr
  • Eine traurige und berührende Geschichte!

    Die Nacht von Lavara

    Literatur-Lady

    30. June 2015 um 09:57 Rezension zu "Die Nacht von Lavara" von Alexandra von Grote

    Alexandra von Grotes Roman "Die Nacht von Lavara" verwebt die Schicksale zweier Menschen in Paris und Italien. Der über 70 Jahre alter Henri Laroque lebt im Jahr 1994 seit Jahrzehnten freiwillig als Obdachloser auf einem Pariser Friedhof, nachdem er schwer traumatisiert aus dem Zweiten Weltkrieg zurückkehrte und sein altes Leben hinter sich ließ. Während eines täglichen Streifzugs durch die Stadt entdeckt Henri das Plakat einer Operndiva und wird von den Ereignissen der weit zurückliegenden Vergangenheit eingeholt. Zeitgleich ...

    Mehr
  • Vergangenheit, Erinnerungen und deren Auswirkungen in der Gegenwart

    Die Nacht von Lavara

    Schnuck59

    28. June 2015 um 14:36 Rezension zu "Die Nacht von Lavara" von Alexandra von Grote

    Im Roman „Die Nacht von Lavara“ von Alexandra von Grote wird erzählt, wie die Vergangenheit das Leben der drei Hauptpersonen geprägt hat. Die Geschichte beginnt 1994 in Paris. Die Opernsängerin Carla Tognetti lädt den Industriellen Francois Duforge, einen Tag vor seinem 80. Geburtstag, zu ihrem Konzert ein. Dieser soll die von ihr gesungene Catalani-Arie wiedererkennen. Henri Laroque lebt als Obdachloser auf dem Pariser Friedhof Monparnasse. Er geht am Tag des Geburtstags zum Haus von Duforge und erschlägt ihn. Dieser hatte ihn ...

    Mehr
  • Trotz Mordfall kein Krimi, aber dennoch spannend

    Die Nacht von Lavara

    Xanaka

    28. June 2015 um 12:15 Rezension zu "Die Nacht von Lavara" von Alexandra von Grote

    Paris 1994 - es ist ein Konzert der großen italienischen Opernsängerin angekündigt. Diese verfolgt mit ihrem Konzert eigene Ziele. Gezielt lädt sie zu ihrem Konzert einen bekannten französischen Industriellen und platziert ihn in die 1. Reihe. Während des Konzerts begibt sie sich für eine besondere Arie, die sie noch nie vor Publikum gesungen hat, direkt in das Publikum. Während ihres Gesangsvortrages verlässt der Industrielle unverhofft das Konzert. Er wird am nächsten Tag an seinem 80. Geburtstag ermordet aufgefunden. Ermordet ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks