Alexandre Dumas

 4.2 Sterne bei 1.069 Bewertungen
Autor von Die drei Musketiere, Der Graf von Monte Christo und weiteren Büchern.
Autorenbild von Alexandre Dumas (©)

Lebenslauf von Alexandre Dumas

Alexandre Dumas der Ältere, 1802 in Frankreich geboren, hieß eigentlich Alexandre Dumas Davy de la Pailleterie. Sein Großvater war ein reicher Adliger, der auf Haiti lebte und mit einer Sklavin 5 Kinder hatte. Diese verkaufte er alle, kaufte seinen jüngsten Sohn aber zurück, kurz bevor er nach Frankreich zurückkehrte. Dieser erhielt eine gute Schulbildung, zerstritt sich jedoch mit seinem Vater kurz vor dessen Tod und lebte als einfacher Alexandre Dumas weiter und wurde ein erfolgreicher Offizier. Er hatte nur einen Sohn: Alexandre. Alexandres Vater starb, als dieser zwei Jahre alt war. Dumas hatte keine gute Schulbildung und musste bereits mit 14 als Schreiber bei einem Juristen arbeiten. Mit 22 hatte wurde sein unehelicher Sohn Alexandre Dumas der Jüngere geboren. Zu diesem Zeitpunkt verdiente er sein Geld immer noch als Schreiber in Paris. Wurde aber das erste Mal erfolgreich als Coautor eines Dramas aktiv. Erfolgreich wurde er mit seinem Theaterstück "Heinrich III. und sein Hof". Seine weiteren Erfolge beruhen alle auf seinen Abenteuergeschichten. Sein Erfolg geht bis heute, da seine Werke immer noch zahlreich verfilmt werden. Er starb am 5. Dezember 1870 in Puys, Seine-Maritime.

Neue Bücher

Der Kabriolettkutscher

Neu erschienen am 16.06.2019 als Taschenbuch bei epubli.

Der Geflügelschütze

Neu erschienen am 08.06.2019 als Taschenbuch bei epubli.

Der Frauenkrieg (Illustriert)

Neu erschienen am 07.06.2019 als Taschenbuch bei epubli.

Der Chevalier d'Harmental

Neu erschienen am 05.06.2019 als Taschenbuch bei epubli.

Alle Bücher von Alexandre Dumas

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Der Graf von Monte Christo (ISBN:9783423139557)

Der Graf von Monte Christo

 (332)
Erschienen am 01.01.2011
Cover des Buches Die drei Musketiere (ISBN:9783746629292)

Die drei Musketiere

 (339)
Erschienen am 15.04.2013
Cover des Buches Der Mann in der eisernen Maske (ISBN:9783746661247)

Der Mann in der eisernen Maske

 (34)
Erschienen am 18.02.2009
Cover des Buches Die Bartholomäusnacht (ISBN:9783453084810)

Die Bartholomäusnacht

 (26)
Erschienen am 01.01.1999
Cover des Buches Zwanzig Jahre später (ISBN:9783746629308)

Zwanzig Jahre später

 (21)
Erschienen am 15.04.2013
Cover des Buches Zwanzig Jahre danach. Tl.1 (ISBN:9783596120406)

Zwanzig Jahre danach. Tl.1

 (10)
Erschienen am 01.06.1998

Neue Rezensionen zu Alexandre Dumas

Neu

Rezension zu "Die Bartholomäusnacht" von Alexandre Dumas

"Am Montag, dem 18. August 1572, wurde im Louvre ein großes Fest gefeiert."
EsthersBuechervor 5 Tagen

Auf dieses Buch, das auch unter dem Titel „Königin Margot“ bekannt ist, habe ich mich schon sehr gefreut. Die Bücher von Alexandre Dumas habe ich als Kind sehr geliebt. So viele tolle Abenteuer! Intrigen auf dem französischen Hof, treue Edelmänner, geheime Liebschaften! Und ich wurde nicht enttäuscht, es war eine großartige Reise mit Dumas.

Das Jahr ist 1572. Die junge französische Prinzessin, Marguerite de Valois wird mit dem König von Navarra, Henri verheiratet (beide sind zu dieser Zeit 19 Jahre alt). Das ist Politik pur: Henri ist ein König ohne Königreich, er ist ein Untertan des Königs von Frankreich. Als Anführer der Hugenotten ist er aber auch eine ewige Drohung für das katholische Frankreich. Mit dieser Hochzeit soll er zumindest dem Anschein nach in die könligliche Familie integriert werden, es soll zu einer Versöhnung kommen zwischen Katholiken und Protestanten. Was er nicht weiß, ist dass es nur eine kurze Ehe sein soll. Im Hintergrund bereitet die Königinmutter, Katharina von Medici zusammen mit ihrem Sohn, dem König, Karl IX. einen unfassbaren Anschlag auf die Hugenotten vor. All die vielen Tausende von ihnen, die sich zur Feier der Hochzeit nach Paris begeben haben, sollen in einer Nacht niedergemetzelt werden.

Es kommt zu einem unglaublichen Blutbad, der auch den heutigen Leser erschaudern lässt. In den Straßen von Paris fließt Blut, nicht nur Soldaten, auch einfache Menschen machen mit, jeder mordet, Leichen werden geschändet.

Katharina von Medici hat einen wichtigen Grund, Henri loszuwerden. Laut einer Prophezeihung sollen nämlich alle drei ihrer Söhne einer nach dem anderen sterben – so dass am Ende Henri auf dem französischen Thron sitzen wird. Das wäre das Ende der Familie Valois und der Beginn der Herrschaft der Bourbons. Sie kann dieses Schicksal nicht akzeptieren und tut alles, was in ihrer Macht steht, um der Geschichte eine andere Wendung zu geben. Der Roman verarbeitet die Schrecken der Bartholomäusnacht und befasst sich danach mit all den Mordversuchen Katharinas, die alle nacheinander schiefgehen. Und es macht einen Mordspaß, dem Scheitern Katharinas zuzusehen.

Henri und Marguerite, die jungen Eheleute, kennen einander praktisch gar nicht. Was die Liebe angeht, finden beide in jeweils anderen Personen ihre Auserwählten, da aber beide letztendlich in Frankreich herrschen wollen, schließen sie einen Pakt. Sie unterstützen einander mit allen Mitteln, und zeigen dabei sehr viel Intelligenz, Voraussicht und trotz dieser erzwungenen Beziehung auch viel Vertrauen.

Eine weitere wichtige Beziehung in diesem Roman ist die Freundschaft zwischen zwei Edelleuten, dem Hugenotten La Môle und dem Katholiken Coconnas. Obwohl in der Schreckensnacht Coconnas noch alles tat, um La Môle zu töten, schließen die zwei bald eine innige Freundschaft, in der Religion und Politik keine große Rolle mehr spielen – und wenn doch, lassen sie nicht mehr zu, dass das ihre Freundschaft zerstört. Und sie sind ständig mitten im Geschehen. Als Coconnas nämlich versucht hat, La Môle zu töten, fand dieser Unterschlupf und Hilfe bei der Königin Marguerite, die sich alsbald in den jungen Mann verliebte. Auch Coconnas findet die Liebe, und zwar bei der besten Freundin der Königin.

Auch wenn die vielen Figuren anfangs noch etwas schwer auseinanderzuhalten sind, lässt sich das Geschehen insgesamt leicht verfolgen, und der eser findet auch schnell seine Lieblingscharaktere. Dumas schreibt spannend und unterhaltsam, sein Humor bleibt auch in den dramatischsten Momenten nicht verborgen.

Die Bartholomäusnacht ist ein Klassiker, der sehr verdient auf der Lieste der 1000 Bücher steht, die man unbedingt lesen sollte. Ich habe dieses Buch im Rahmen meines 478 Bücher Projekts gelesen.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Die schwarze Tulpe" von Alexandre Dumas

Trivialstliteratur
Pongokatervor 9 Tagen

Durchgehalten habe ich die Lektüre wg. des Themas. Denn das Lesen war eine Qual. Alle Merkmale der Trivialliteratur sind hier in geballtenr Form zu finden.

Kommentieren0
1
Teilen
L

Rezension zu "Der Graf von Monte Christo" von Alexandre Dumas

Inhalt bekannt, trotzdem lesenswert
Loretellovor 19 Tagen

Die Filme hatte ich schon oft in verschiedensten Ausführungen gesehen. Durch Zufall habe ich das Buch begonnen und konnte es nicht mehr weglegen, obwohl ich die Handlung kannte war es spannend zu lesen. Sehr gut geschrieben. Es war eine Anregung, öfter mal Klassiker zu lesen.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Ins neue Jahr starten wir mit einem richtig dicken Wälzer: "Der Graf von Monte Christo" - die vollständige Ausgabe zählt 1474 Seiten! Deshalb nehmen wir uns für diesen Klassiker auch nicht nur einen sondern zwei Monate (den kompletten Januar und Februar) Zeit.

Viel Spaß uns allen damit! Ich freu mich schon auf meinen zweiten Dumas!

Letzter Beitrag von  Favolevor 6 Jahren
Zur Leserunde

Da es Interesse daran gibt das Buch "Die drei Musketiere" wandern zu lassen werde ich dies mal in Angriff nehmen! :)

Inhalt: Im Jahr 1625 zieht der junge d'Artagnan nach Paris, um sich der Garde der berühmten Musketiere anzuschließen. Schnell gewinnt er die Freundschaft der drei unzertrennlichen Musketiere Athos, Porthos und Aramis. Getreu ihrem Motto "Einer für alle, alle für einen" verteidigen sie ihre Königin gegen die Intrigen Kardinal Richelieus und der verruchten Lady Winter. (Ausgabe Fischer Klassik)

Hier nochmal die allgemeinen Regeln für Wanderbücher: 

  • mit dem Buch wird sorgsam umgegangen (ich denke das ist selbstverständlich)
  • jeder schreibt bitte hier wenn es angekommen bzw weitergeschickt wurde
  • ihr habt 4 Wochen Zeit, das Buch zu lesen, bevor er es weiter schickt werden sollte
  • ihr kümmert euch selbst um die Weitergabe der Anschriften
  • bei Verlust teilen sich der Absender und der dem das Buch zugesandt wurde die Kosten für ein neues Exemplar

Ich begrenze die Teilnehmerzahl erst einmal auf 5. Wenn sich mehr Leser finden, kann ich du Runde auch gerne erweitern. :)


1. sissy84 - angekommen
2. Bellchen
3. Ajana
4. 
5.
Letzter Beitrag von  Ajanavor 7 Jahren
:( Echt blöd... hoffentlich reagiert sie mal...
Zum Thema
Lasst uns loslegen! Zückt Eure Mäntel und Degen!
Letzter Beitrag von  Mina - Das Irrlichtvor 8 Jahren
Geschafft!!!!
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Alexandre Dumas wurde am 23. Juli 1802 in Villers-Cotterêts, Aisne (Frankreich) geboren.

Community-Statistik

in 1.501 Bibliotheken

auf 144 Wunschlisten

von 38 Lesern aktuell gelesen

von 20 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks