Alexandre Dumas Der Schleier im Main

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Schleier im Main“ von Alexandre Dumas

Alexandre Dumas, der Autor der „Drei Musketiere“, erzählt eine dramatische Abenteuer- und Liebesgeschichte, die sich vor dem Hintergrund der Kriegspolitik Bismarcks abspielt. Die Front, die mitten durch Deutschland verläuft, lässt Freunde zu Feinden und Liebende zu Opfern werden. Zupackend, spannend!

Stöbern in Historische Romane

Abschied in Prag

ein ergreifendes Buch über eine Lebens- und LIebesgeschichte in dunkelster Zeit, das lange in mir nachhallen wird

snowbell

Wintersaat

Schwächen: uneinheitlicher Stil, fehlende Buchstaben und Wörter, Zeichensetzung. Stärke: Bezug zur Region Münsterland und Hauptfigur!

wicherla

Tod im Höllental

Heute erst erschienen und innerhalb weniger Stunden „inhaliert“: sehr spannend, kurzweilig und amüsant. Wann kommt die Fortsetzung 😇???

hasirasi2

Das Fundament der Ewigkeit

Interessant, präzise Informationen zu den historischen Begebenheiten. Aber weniger wäre vielleicht mehr gewesen ...

sunlight

Matthew Corbett und die Hexe von Fount Royal - Band 2

Selbiges Spiel wie in Band I: Hier sitzt jeder einzelne Satz am richtigen Platz, die Charaktere sind hervorragend ausgearbeitet,...

Zwischen.den.Zeilen

Die Zeit der Rose

Kurzweilige, nette Unterhaltung,,,,

Angie*

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Keinen Schimmer von der Perle am Main

    Der Schleier im Main

    jamal_tuschick

    10. February 2015 um 15:28

    Den älteren Alexandre Dumas erinnerte Frankfurt an einen Strauß Kamelien Die auf den Rossmarkt zulaufenden Straßen tragen Namen, die Frankfurter Geschichte überliefern. Dumas nennt einige in „Der Schleier im Main“. Als er in Frankfurt war, sein Held folgt ihm bloß, verharrte die Stadt noch in Opposition zu den Forderungen des industriellen Zeitalters. Die Epoche brach in Höchst und Fechenheim an. Dem vom bürgerlichen Selbstbewusstsein beherrschten, geografisch und klimatisch begünstigten Handelsplatz schlugen die Nachtigallen am Main. Dumas ließ im Roman sämtliche Konflikte zwischen Preußen und Österreich in Charakteren aufgehen, die als heroische Stellvertreter erscheinen, stets bereit mit dem Degen ihren Ansichten Geltung zu verschaffen. Man kann den Roman wie ein politisches Programm lesen, das mit einer Liebesgeschichte flott gemacht wird. Hält man sich an die Stadt, so wie Dumas sie sah, dann kommt einem der Einfall, mit einem zeitgenössischen Reiseführer nicht schlechter bedient zu sein. Dumas, den Frankfurt im Ganzen an einen Strauß Kamelien erinnerte, bemerkte „eine bezaubernde Gartenlandschaft“ in der Zone, die als Anlagenring für uns nicht mehr viel hergibt. Er verstieg sich zu etymologischen Spekulationen, mit der Autorität eines Schriftstellers, der seine Weltläufigkeit noch als echten Vorsprung gegenüber seinem (zurückgebliebenen) Publikum erlebte. Bei seinen französischen Lesern vermutete er ein Interesse daran, wie Sachsenhausen zu seinem Namen kam. Dumas fiel die Flegelhaftigkeit der Bevölkerung dieser „Vorstadt“ auf. Den Römer hob er über alle anderen Frankfurter Gebäude. Die Judengasse gab Dumas Anlass zu einer Reminiszenz an einen zum Zeitpunkt der „Schleier“-Niederschrift dreißig Jahre zurückliegenden Aufenthalt in Frankfurt. Davon meldet er die Begegnung mit „echten Juden, welche die Christen hassten so wie Shylock sie hasste, und richtige Christen, welche die Juden hassten“. Furchtbar! Die Verflechtung der Handlung in Dumas´ Stadtführung wirkt ungeschickt. Offenbar verließ er sich darauf, als preußenfeindlicher Chronist gut genug dazustehen und wegzukommen. Held Benedict beteiligt sich an den Kämpfen von 1866 ohne Fehl und Tadel. Seine Siegerausstattung ist viel zu vollständig. Dumas hatte keinen Schimmer von der Perle am Main.  Alexandre Dumas, "Der Schleier im Main", Heyne, 7,95 Euro

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks