Alexandre Dumas Die Kameliendame

(35)

Lovelybooks Bewertung

  • 33 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(13)
(17)
(4)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Kameliendame“ von Alexandre Dumas

Paris im 19. Jahrhundert, rauschende Feste, Opernbesuche, Bonbons und Champagner: Hier verliebt sich der noble Bourgeois Armand Duval in die Kurtisane Marguerite Gautier. Sie gibt für ihn ihr freizügiges Leben auf. Doch Armands Vater überzeugt sie von der Unsittlichkeit ihrer Verbindung und dem Schaden, den sie ihm und seiner Familie zufügt. Aus Liebe trennt sie sich daraufhin und kehrt in ihr altes Milieu zurück. Armand verlässt schmerzgetrieben Paris und sieht seine Marguerite nicht mehr lebend wieder. Dieser bewegende Roman wurde sofort nach seinem Erscheinen 1848 zum Bestseller. Dumas' eigene Umarbeitung zum Theaterstück und Verdis Vertonung in der Oper ›La Traviata‹ haben die Geschichte unsterblich gemacht. Mit dem Werkbeitrag aus Kindlers Literatur Lexikon. Mit Daten zu Leben und Werk, exklusiv verfasst von der Redaktion der Zeitschrift für Literatur TEXT + KRITIK.

Ein muss für jedermann

— belleandthebeast
belleandthebeast

Als zeitgenössischer Roman ganz gut.

— johannes_quinten
johannes_quinten

Eine ganz große Liebesgeschichte!

— littleowl
littleowl

...ein wunderbares Buch, über eine außergewöhnliche Frau und eine unerfüllte Liebe!

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Klassiker

1984

Ein Buch so wichtig und aktuell wie nie zuvor. Sollte jeder mal gelesen haben.

Antje_Haase

Das Fräulein von Scuderi

Sehr langweilig (ich musste es für die Schule lesen)

Dreamcatcher13

Stolz und Vorurteil

Ein viel gelesener Kult-Klassiker, der zu Recht von seinen Lesern bewundert wird!

FrauTinaMueller

Das Bildnis des Dorian Gray

Eines der Bücher, die mich am meisten beeindruckt haben:)

Hutmacherin

Buddenbrooks

Literaturgeschichte made in Germany - leider heutzutage zur Schul(qual)lektüre verkommen

MackieMesser229

Ulysses

Ich bin froh, dass ich es bis ans Ende geschafft habe! Vielleicht in ein paar Jahren nochmals.

sar89

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Kameliendame

    Die Kameliendame
    belleandthebeast

    belleandthebeast

    07. June 2016 um 17:39

    Die Kameliendame (1848) erzählt die Geschichte des Armand Duval, welcher sich in die Kurtisane Marguerite Gaultier verliebt.Die Geschichte beginnt mit dem Tod der Protagonistin und wird aus der Sicht des Autors erzählt, welcher sich mit Armand Duval in Verbindung setzt. Das Buch ist ab den ersten Zeilen packend und lässt sich in einem Zug durchlesen. Man bekommt einen Einblick in die damalige Zeit, was mich persönlich sehr fasziniert hat. Außerdem handelt es sich hierbei um eine wahre Geschichte, was die Sache noch packender und tragischer macht.Ich liebe dieses Buch, den Schreibstil und die Sprache.Dieses Buch sollte unbedingt gelesen werden.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Kameliendame"

    Die Kameliendame
    littleowl

    littleowl

    Paris im 19. Jahrhundert: Schon als Armand Duval die schöne Kurtisane Marguerite Gautier zum ersten Mal sieht, ist es um ihn geschehen. Sie erwidert seine Liebe und gibt für ihn ihr früheres Leben auf. Doch nicht alle akzeptieren den Sinneswandel. Armands Vater ist die Beziehung ein Dorn im Auge, daher überzeugt er Marguerite davon, seinen Sohn zu verlassen. Armand jedoch weiß davon nichts und glaubt, dass seine große Liebe ihn grundlos verstoßen hat. Eine Versöhnung findet erst kurz vor Marguerites frühem Tod statt. Bevor ich diesen Roman angefangen habe, hatte ich ein bisschen Angst, dass mir die altertümlich Sprache Probleme machen würde. Diese Sorge war jedoch unbegründet, der Schreibstil ist gar nicht allzu altmodisch und leicht zu verstehen. Zudem ist schon der Einstieg packend, weil Dumas das Interesse des Lesers weckt, indem er im Grunde am Ende der Geschichte beginnt. Die Wahrheit über Marguerites Schicksal wird erst nach und nach enthüllt, wobei der Autor geschickt mit unterschiedlichen Zeit- und Erzählebenen spielt. Man liest Armands Erzählung mit Spannung, weil man wissen will, was vor Marguerites Tod zwischen den beiden vorgefallen ist. Allerdings gibt es auch einige Längen und manche Abschnitte sind einfach unwichtig für die Geschichte. Armands bedingungslose Liebe zu Marguerite ist wirklich rührend und man leidet mit dem jungen Pärchen mit. Allerdings war Armands Zuneigung für mich zunächst nicht ganz nachvollziehbar, weil seine Angebetete kalt und unsympathisch erscheint. Erst nach und nach blickt man hinter die Fassade und wird warm mit ihr. Dann stellt sich aber heraus, dass sie tatsächlich sehr warmherzig ist. Der Roman zeichnet ein lebendiges, schillerndes Bild der Pariser Gesellschaft und deckt ihre Scheinheiligkeit und Doppelmoral schonungslos auf. Der Autor will vor allem auf das Schicksal der Kurtisanen und die Einsamkeit hinter dem schönen Schein aufmerksam machen. Er schafft das auch durch die Geschichte selbst, aber das plakative Werben um Verständnis am Anfang hat mich ein bisschen gestört. Ein Klassiker unter den tragischen Liebesgeschichten!

    Mehr
    • 2
  • Wunderschöner und trauriger Klassiker

    Die Kameliendame
    kointa

    kointa

    Inhaltsangabe: Paris im 19. Jahrhundert, rauschende Feste, Opernbesuche, Bonbons und Champagner: Marguerite liebt Armand Duval, einen Mann aus besten Kreisen der Pariser Gesellschaft, und hat um seinetwillen ihr früheres leichtes Leben aufgegeben. Als ihr vom Vater des Geliebten vorgehalten wird, sie stehe dem Glück Armands im Wege und schädige das Ansehen der Familie, beugt sie sich den Forderungen der Gesellschaft, die keine ehemalige Kurtisane in ihren reihen dulden will, und kehrt in ihr altes Milieu zurück. willig erträgt sie außer dem Trennungsschmerz auch noch die verzweifelte Verachtung des Geliebten, der die wahren Motive ihres Handels erst erfährt, als sie die schwer lungenkrank ist, im Sterben liegt. Meine Meinung:Dies ist ein wunderbarer Klassiker, den man eigentlich gelesen haben muss, wen man Liebesromane mag. Die leicht blumige Sprache von damals ist leicht verständlich geschrieben und die Geschichte lässt sich ohne Anstrengung so weg lesen. Es wird einem klar gemacht was so ein "leichtes" Mädchen, eine Kurtisane, eigentlich durchmacht, wenn sie ihr Herz dann doch einmal an einen Mann verliert und wie schwierig doch die damaligen Zeiten waren. Die Geschichte fängt mit dem Ende an und man weiß von Anfang an das es kein Happy End gibt, ich war aber trotzdem von Anfang an gefesselt.

    Mehr
    • 2
    Sabine17

    Sabine17

    06. May 2014 um 20:45
  • Madame, Reifröcke, Sex und Schwindsucht: Vom Glanz und Elend der Kurtisanen in der Romantik

    Die Kameliendame
    Prospero

    Prospero

    09. October 2013 um 10:29

    Alexandre Dumas, weltberühmter Poet, verfällt einer Kurtisane, die ihn ebenfalls liebt – und muss doch hilflos zusehen, wie sie untergeht dank einer Intrige, die sein eigener Vater initiiert hat. "Die Kameliendame" ist ein beeindruckendes Stück französischer Kulturgeschichte aus der Mitte des 19. Jahrhunderts, aus mehreren Gründen: Der Roman beschreibt eindringlich, wie ein junges Bauernmädel mit rosigen Wangen peu à peu zur gefragtesten Mätresse in Paris wird; welche Liebesakte sie vollzieht; warum Geld für sie überlebenswichtig ist; wie kompliziert eine nicht-standesgemäße Liebe ist; warum sie sterben muss – und wie illusionär der Blick junger Pariserinnen auf die gealterte Kurtisane ist, die ihre Kräfte verlassen. Ebenfalls empfehlenswert: "Die Kameliendame" mit der französischen 1-A-Schauspielerin Isabelle Huppert als Alphonsine Plessis auf DVD! http://www.amazon.de/Die-Kameliendame-Alexandre-J%C3%BCng-Dumas/dp/3423023155/ref=sr_1_12?ie=UTF8&qid=1381307254&sr=8-12&keywords=kameliendame

    Mehr