Alexandre Dumas Robin Hood

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Robin Hood“ von Alexandre Dumas

Robin Hood lebte zur Zeit König Heinrichs II. in den Wäldern von Sherwood, die er mit seinen Getreuen vergnügt und unbehelligt durchstreifte, jagte das Wild des Königs und verbrachte seine Zeit mit Bogenschießen, Ringen und Stockfechten. Robin Hood, ein berühmter Räuber, vom Gesetz geächtet, war aber Heldengestalt und Liebling des Volkes, da er für das Recht der Schwachen kämpfte und die gute Sache verteidigte. (Quelle:'E-Buch Text/27.05.2013')

Stöbern in Kinderbücher

Kaufhaus der Träume - Das Rätsel um den verschwundenen Spatz

Eine spannende Zeitreise zurück in die Jahrhundertwende

kruemelmonster798

Wer fragt schon einen Kater?

Herrlich unterhaltsam!

Immeline

Nickel und Horn

Eine witzige, spannende und abenteuerliche Geschichte zum Vor- und selberlesen

Kinderbuchkiste

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Spannung, Action, Tempo & Humor – Mit Henry Smart bekommt nun auch die deutsche Mythologie ihren Platz in den Reihen moderner Jugendbücher

BookHook

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Mit Penny&Co erleben wir hier einen besonders spannenden und gruseligen Fall. Klassenfahrt zu einer Gruselburg, was für ein Abenteuer!

CorniHolmes

Bloß nicht blinzeln!

Ein zauberhaftes Mitmach-Bilderbuch

dermoerderistimmerdergaertner

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine romantische Hommage an Robin Hood

    Robin Hood
    Sab_Ine

    Sab_Ine

    Zum Inhalt: Die Geschichte ist wohlbekannt: Der geächtete Adlige Robin Hood ist der Anführer hunderter ebenfalls geächteter Männer. Gemeinsam leben sie im Sherwood Forest, im Herzen Englands. Er stiehlt von den Reichen und gibt den Armen. Vom Volk geliebt, vom Sheriff von Nottingham gehasst. Ist Robin dem Kampf gegen die Normannen gewachsen, die sich immer mehr im Land breitmachen und die Sachsen unterjochen wollen? Meine Meinung: Alexandre Dumas hat zwei Bücher über Robin Hood geschrieben. Der vorliegende Roman heißt im Original „Robin Hood le proscrit“ (Robin Hood, der Geächtete). Der Text wurde 1863 – 1864 verfasst. Es handelt sich hierbei um eine Übersetzung, die sich heutigen sprachlichen Gepflogenheiten ein wenig angepasst hat. Auf altertümliche Anreden wie „Euer“ oder „Ihr“ wurde hier vollends verzichtet. In Sherwood Forrest wird schlicht gedutzt oder gesietzt. Merkwürdig allerdings, dass Robin selbst auch den engsten Kreis seiner fröhlichen Männer entweder dutzt oder sietzt. Sprachlich gesehen ist der Text recht poetisch. Zeitlich ist er noch der Epoche der Romantik zuzuordnen. So ist es leicht verständlich, dass Dumas auch die Frauen seiner Helden fröhlich und heiter im Sherwood Forrest wohnen lässt und Kinder in der Idylle des Waldes geboren werden. Wäre das Leben wirklich so angenehm, würde heute niemand mehr in einer Großstadt leben wollen ;-) Schade ist es, dass Eigennamen wie Will Scarlett, vom Französischen (Will Ecarlate) ins Deutsche übersetzt wurden (Will der Rote), anstatt schlicht auf den eigentlichen Namen zuzugreifen, den m.E. bei uns auch jedes Kind kennt. Ich bin jedenfalls ständig über Will den Roten aus dem Lesefluss gerissen worden. Aus Petit-Jean hat die Übersetzerin schließlich auch wieder einen Little John gemacht. Zum Glück! Wer will schon was von einem kleinen Johann lesen ;-) Der Anfang des Buches wurde von Dumas recht dialoglastig verfasst, sodass man eher den Eindruck hat, ein Theaterstück zu lesen. Beschreibungen finden sich kaum, dafür aber einige liebevoll detaillierte Zeichnungen, sonst könnte man sich von den handelnden Personen kaum eine Vorstellung machen. Wer andere Sachen von Dumas kennt, wird den Eindruck nicht los, dass es sich evt. um einen ersten Entwurf der Geschichte handeln könnte. Überschriften, sowie einige Einwürfe des allwissenden Erzählers nehmen ab und zu das Ende vorweg. Fazit: Man sollte das Buch nehmen als das, was es ist: Eine sprachlich ausgefeilte, wunderbar romantische Hommage an Robin Hood aus dem 19. Jahrhundert!

    Mehr
    • 3
  • Rezension zu "Robin Hood" von Alexandre Dumas

    Robin Hood
    Dubhe

    Dubhe

    30. October 2011 um 15:20

    Diese Geschichte ist weltberühmt und es gibt schon viele Versoinen davon, egal ob Filme oder Bücher.
    Aber ich muss sagen, die echte Geschichte hat mir nicht so gut gefallen, wie manch andere Versionen davon.