Alexandros Chakiris Liebesspiele der Samurai

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Liebesspiele der Samurai“ von Alexandros Chakiris

Mitreißende Geschichten über ausgelebte Erotik der blütengleichen Schönheiten Japans und der tapferen Samurai. Jede ist anders, doch eine Gemeinsamkeit verbindet sie alle: Die genaue Schilderung asiatischer Liebeskunst und die Sinnlichkeit des Genusses. Der Leser betritt eine Welt voller Leidenschaft, berauschender Schönheit und quälender Sehnsucht. Es wird ihm die
Türe zu einem Leben aufgestoßen, das er so bisher noch nicht kannte. Und er wird von nun an das Land der aufgehenden
Sonne mit anderen Augen betrachten.
Japan zur Zeit der Shogune. Mächtige Fürsten führen unzählige Kriege um Macht und Einfluss. Die einfache Bevölkerung leidet unter der immer schwerer werdenden Last der Steuern, während die Kriegerkaste der Samurai immer mehr an Bedeutung gewinnt.
Die Kunst des Bushido, „der Weg des Schwertes“, mit seinen strengen uns kompromisslosen Regeln, bestimmt das Leben der Schwertkämpfer. Das sie ihre Homoerotik völlig vorurteilsfrei
gniessen konnten, ist im Westen so gut wie unbekannt. Dieses Buch
erzählt davon, wie sie ihre Liebe und ihre Leidenschaft mit ihren jungen Schülern ausleben. Es erzählt davon, wie der bildschöne Samuraischüler Taneiki doch noch das Herz seines stolzen Meisters Ito Takamori erobert. Und von der Nacht, in welcher Taneiki in die Geheimnisse von Liebesspielzeug eingeführt wird.
Eine andere Geschichte berichtet von Katsuya, enem berühmten Samurai, der auserwählt wird, den jungen Erben eines Fürsten- hauses, unbeschadet und auf geheimen Wegen, sicher nach Süden zu begleiten. Ihre heimliche Liebe scheint jedoch durch die hoche
Stellung des Jünglings unmöglich. Sie werden überfallen, und Yoshiaki wird in die Stadt des Feindes verschleppt. Dort soll er zur Schande seiner Familie an zahlungswillige Kunden verkauft werden. Der Samurai Katsuya macht sich auf den Weg, seine „Kirschblüte“
zu retten und mit ihr heimzukehren, oder gar nicht …
Ganz anders die Geschichte der beiden bildschönen Frauen-darsteller des Kabukitheaters. Haruka und Takeshima.
Mit der Kraft von Männern und der Grazie von Frauen, begeistern sie das Publikum. Die Nächte verbringen sie zusammen und genießen ihre Lust in vielfältiger, exotischer Weise. Nur diese kurzen, sinnlichen Momente des Glücks trösten sie über das Schicksal hinweg, das Sklaven vorbestimmt ist.
Aber auch Gewalt und Schmerz können die Geliebten nicht lange trennen …

Stöbern in Historische Romane

Marlenes Geheimnis

Sehr bewegende Familiengeschichte, 4,5 Sterne

lenisvea

Das Gold des Lombarden

Köln im Mittelalter - ein bisschen Geschichte, ein bisschen Krimi und eine starke Frau!

mabuerele

Tod an der Wien

Charmant und gut-durchdacht - ab nach Wien...

dreamlady66

Die Zeit der Rose

die Umsetzung wirkt auf mich gewollt aber nicht gekonnt

Gudrun67

Grimms Morde

Die Gebrüder Grimm als Sherlock und Watson! Genial!

Lieblingsleseplatz

Troubadour

Ein etwas anderer Zeitreiseroman! Unbedingte Leseempfehlung!

mabuerele

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Liebesspiele der Samurai" von Alexandros Chakiris

    Liebesspiele der Samurai

    sterne

    17. June 2010 um 20:27

    Ein unglaubliches Buch. Ich habe mit leicht asiatisch angehauchtem Porn gerechnet, doch was mich hier erwartete war etwas völlig anderes. Der Unterschied zur üblichen erotischen Literatur läßt sich in zwei Worten fassen: Kultur und Liebe. - Kultur: Man wird ins japanische Mittelalter katapultiert, erlebt den Alltag von einfachen Leuten und Adligen, man fühlt sich an der Hand genommen und erlebt Japan autentisch und hautnah. - Liebe: Jede der Geschichten überzeugt durch Individualität und Liebe. Ja, wirklich! Es geht nicht um blosse Lust (die ist natürlich auch dabei) sondern um Emotionalität. Nicht nur die genitalien sind gefragt, sondern auch das Herz. Die Agierenden erleben ihre Leidenschaft mit großer Hingabe und Liebe. Dieses Buch zu lesen war wie ein Fest zu feiern. Gönnen Sie es sich auch.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks