Neuer Beitrag

AlexejWinter

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Liebe Freunde der homoerotischen Literatur,

 

da vor einigen Tagen mein Debütroman „Sekundensache“ erschienen ist, lade ich euch nun herzlich zu meiner ersten Leserunde ein.

 

Sekundensache

Es reichen 3 Sekunden, um sich zu verlieben.

Das muss auch Luca feststellen, als er zum ersten Mal Teamkollege Bela gegenübersteht. Der ist von dem neuen Ersatzspieler auch recht angetan, hält ihn aber immer wieder auf Abstand. Und das aus gutem Grund, denn als es zwischen den beiden ernst wird, gehen für Bela die Probleme erst richtig los. Seine Mutter und Schwester werfen ihn raus und ein alter Bekannter taucht auf, der nur eins im Kopf hat – nämlich sich für eine Abfuhr zu revanchieren. Bela verschwindet daraufhin spurlos und lässt Luca mit all den Problemen, Anschuldigungen und Gegnern allein zurück.

Doch wie allein ist Luca tatsächlich?

Und wer steht am Ende noch zu den beiden Männern?

 

Der HOMO Littera Verlag stellt freundlicherweise zehn Exemplare zur Verfügung, die ihr gewinnen könnt. Wenn ihr Spaß daran habt, euch an der Leserunde zu beteiligen und den Roman mit mir und anderen Lesern diskutieren wollt, dann meldet euch. Schickt mir, zusammen mit eurer Postanschrift, bis zum 24. August 2014, pünktlich zur Mittagsstunde, eine Lovelybooks-Nachricht. Die Gewinner werde ich in den darauf folgenden Stunden bekannt geben. Sollten sich mehr als zehn Leser bei mir melden, lasse ich das Los entscheiden.

Die Gewinnerexemplare werde ich signieren; sollte von eurer Seite der Wunsch nach einer persönlichen Widmung bestehen, lasst es mich in der Nachricht wissen.

 

Natürlich sind auch diejenigen von euch zur Leserunde eingeladen, die den Roman bereits besitzen oder leider keines der Freiexemplare bekommen konnten. Ich werde mich täglich an der Leserunde beteiligen und versuchen, eure Fragen schnellstmöglich zu beantworten.

 

Ich freue mich auf euch, eure Meinungen, Anregungen und Kritiken!

 

Herzlich,

 

Alexej Winter

 

 

Autor: Alexej Winter
Buch: Sekundensache

Manu2106

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Bin grad reingestoplert, und hab dir glatt eine Nachricht geschickt, finde der Klappentext klingt sehr interessant, bin neugierig geworden, und hüpf somit jetzt einfach mal in den Lostopf :)

AlexejWinter

vor 3 Jahren

Das freut mich. Nimm Platz und mach es dir bequem. :)

Beiträge danach
574 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 3 Jahren

Diskussionsrunde Kapitel 10
Beitrag einblenden

Luca konnte ich hier nicht ganz verstehen.
Erst weist er Diego ab, dann geht er doch mit ihm. Wer weiß, was zwischen den beiden passiert wäre, wenn sie nicht gestört worden wären.
Diego ist jetzt nicht mein Lieblingscharakter, aber ich denke, er ist gar nicht soo übel.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 3 Jahren

Diskussionsrunde Kapitel 11
Beitrag einblenden

Was mich in diesem Abschnitt etwas irritiert hat, ist dass Luca sich nicht wirklich an Belas Verschwinden gestört hat.
Da macht man sich doch eigentlich Sorgen.

Und Kim ist auch so ne Marke. Unglaublich unsympathisch.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 3 Jahren

Diskussionsrunde Kapitel 12
Beitrag einblenden

Bela trifft auf seinen Vater. Seine Frau scheint auch ganz nett zu sein und interessiert sich auch für Belas Wohlergehen, was ihm ja bisher nicht ganz so oft widerfahren ist. Das freut mich für ihn.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 3 Jahren

Diskussionsrunde Kapitel 13
Beitrag einblenden

Oh man, diese Kim ist echt eine nervliche Belastung. Schlimmer gehts nicht mehr. Am liebsten würde ich der mal eine schmieren.

Bela ist wieder da. Ich hoffe, die beiden kommen jetzt endlich mal in die Puschen.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 3 Jahren

Diskussionsrunde Kapitel 14
Beitrag einblenden

Endlich haben auch Lilly und Luca sich vertragen und die Fronten sind endgültig geklärt.

Oh, die Liebeserklärung (Te amo) war sooo schön.
Das war richtig romantisch.
Und sie küssen sich sogar in der Öffentlichkeit.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 3 Jahren

Diskussionsrunde Kapitel 15
Beitrag einblenden

Danny schreibt:
Es ist doch eingentlich ein Wunder, dass sich Bela trotz dieser katastrophalen Familie so gesund entwickelt hat, oder? Bei dieser gefühlskalten Mutter hätte er durchaus einige Folgeerscheinungen davontragen können.

Ja, das denke ich auch.
Er ist wirklich gut gelungen und hat es aus eigener Kraft geschafft.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 3 Jahren

Diskussionsrunde Kapitel 16
Beitrag einblenden

Ein schönes Ende.
Das Fußballspiel fand ich, für meinen Geschmack, etwas zu ausführlich. Aber das ist Geschmackssache.

Lilly war in diesem Abschnitt sehr überraschend. Super. Jetzt hab ich mich auch mit ihr versöhnt, nachdem sie mich am Anfang ziemlich genervt hat.

So, die Rezi folgt im Laufe der nächsten Woche.
Sorry, dass ich so hinterhinke, aber zurzeit ist es etwas stressig.

Neuer Beitrag