Alexis Hall

 4,2 Sterne bei 28 Bewertungen

Neue Bücher

Cover des Buches Boyfriend Material (ISBN: 9783736317673)

Boyfriend Material

Erscheint am 29.07.2022 als Taschenbuch bei LYX.
Cover des Buches Boyfriend Material (ISBN: 9783966352567)

Boyfriend Material

Erscheint am 29.07.2022 als Hörbuch bei LYX.audio.

Alle Bücher von Alexis Hall

Cover des Buches For Real - das echte Leben (ISBN: 9783960891185)

For Real - das echte Leben

 (1)
Erschienen am 09.07.2017
Cover des Buches Boyfriend Material (ISBN: 9783736317673)

Boyfriend Material

 (0)
Erscheint am 29.07.2022
Cover des Buches Forever Material (ISBN: 9783736318083)

Forever Material

 (0)
Erscheint am 27.01.2023
Cover des Buches For Real - das echte Leben (ISBN: B073NMH4F5)

For Real - das echte Leben

 (0)
Erschienen am 01.07.2017
Cover des Buches Boyfriend Material (ISBN: 9783966352567)

Boyfriend Material

 (0)
Erscheint am 29.07.2022
Cover des Buches Forever Material (ISBN: 9783966352789)

Forever Material

 (0)
Erscheint am 27.01.2023
Cover des Buches Boyfriend Material (English Edition) (ISBN: B0821NSZRG)

Boyfriend Material (English Edition)

 (15)
Erschienen am 07.07.2020

Neue Rezensionen zu Alexis Hall

Cover des Buches Boyfriend Material (English Edition) (ISBN: B0821NSZRG)S

Rezension zu "Boyfriend Material (English Edition)" von Alexis Hall

Boyfriend Material
SaKathivor 4 Monaten

Inhalt:

In Boyfriend Material geht es um Luc O'Donell, den Sohn eines in die Jahre gekommenen Rockstars, welcher sich nie für seinen Sohn interessiert hat, und auf Grund eines Skandals in der Klatschpresse nun um seinen Job fürchten muss. Daraufhin sucht er sich einen Fake-Boyfriend, um sein Ansehen wieder herzustellen. Über Umwege fällt die Wahl auf Oliver Blackwood, welcher so ziemlich das komplette Gegenteil von Luc ist. Aber trotz aller Unterschiede merken beide bald, dass sie irgendwas verbindet, wodurch eine emotionale Liebesgeschichte mit vielen Hochs und Tiefs entsteht...

Meinung:

Ich finde es gut, dass die Story aus Luc's Perpektive erzählt wurde. Er ist ein sehr chaotischer Mensch, welcher nie seinen Kopf ausschalten kann, durch diese ausführlichen Gedanken versteht man den Charakter relativ schnell und auch wenn man selbst niemals so gehandelt hätte wie er, erscheinen auch extreme Reaktionen aus seiner Sicht immer (einigermaßen) logisch. Auch wird schnell deutlich wie unterschiedlich Luc und Oliver sind, dies jedoch so sehr, dass sie sich wiederum ergänzen. Beide entwickeln sich weiter im Verlauf der Story, und lernen mit Hilfe des anderen die eigenen Ängste zu überwinden oder zumindest zu verstehen. Neben den emotionalen Momenten gibt aber immer auch wieder humorvolle Momente, die sehr zu den Charakteren passen und sich natürlich in die Story eingliedern. 

Fazit:

Eine überraschend emotionale. aber auch teilweise humorvolle, Liebesgeschichte zwischen zwei sehr gegensätzlichen Männern, die sich trotz des bereits bekannten Prinzips wunderbar lesen lässt. Ich freu mich schon auf den zweiten Teil!

Anmerkung:

Ich habe das Buch in der englischen Originalfassung gelesen.


Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Boyfriend Material (English Edition) (ISBN: B0821NSZRG)M

Rezension zu "Boyfriend Material (English Edition)" von Alexis Hall

Erfrischende Lovestory von zwei Menschen, die wohl kaum verschiedener sein könnten...
MissRachelvor 9 Monaten

Inhalt

Das Buch spielt in London und  ist die Liebesgeschichte von Luc und Oliver, die beide eigentlich nicht verschiedener sein könnten: Luc ist der Sohn von zwei ehemaligen Rockmusikern, dessen Vater ein Comeback anstrebt. Er arbeitet für eine gemeinnützige Organisation und ist immer auf der Flucht vor der Presse, weil diese sein Leben zerstört. Im Grunde bekommt er nichts wirklich auf die Reihe und die Tatsache, dass sein Vater plötzlich Kontakt zu ihm aufnimmt, wirft ihn so richtig aus der Bahn. Oliver ist Anwalt, führt ein beschauliches und sehr geregeltes Leben, er ist diszipliniert und außerdem Vegetarier. Während Luc von Oliver angetan ist, scheint dieser ihn nicht leiden zu können. Die beiden lassen sich schließlich auf einen Deal ein: Sie geben vor, für eine Weile ein Paar zu sein. Auf diese Weise kann Luc sein Bild in der Presse rehabilitieren und Oliver hat eine Begleitung zu einer Familienfeier. Danach gehen sie wieder eigene Wege. Beide tun sich gut und es kommt alles anders, weil sie sich unterwegs ineinander verlieben. Aber beide Charakter sind nicht einfach und das Happy End kommt erst nach einigem Hin und Her.



Meine Meinung

Es hat mir gefallen. Die Storyline mit „Wir tun so als ob“ und plötzlich sind echte Gefühle da, ist sicher nicht neu, aber mitreißend erzählt. Die Unterschiede zwischen Luc und Oliver könnten nicht größer sein, aber am Ende tun sie sich beide gut und wachsen beide ein bisschen über sich hinaus. Was mir sehr gut gefallen hat, war, dass dieses Buch mal keine Coming-of-Age- Geschichte über das Erwachsenwerden ist, sondern dass beide schon Anfang 30 sind und eigentlich mit beiden Beinen mehr oder weniger fest im Leben stehen. Die Charaktere sind fast alle mehr oder weniger liebenswert und gut beschrieben, Lucs Kollegen sind verschroben und seine Freunde einfach großartig während Olivers Famiilie ein Desaster sind. Die ganze Geschichte beschreibt das ständige Auf und Ab zwischen Luc und Oliver, und so verschieden sie sind, sie tun sich gut und bauen sich gegenseitig auf. Sie lernen voneinander, auch wenn sie eigentlich meistens anderer Meinung sind und am Ende finden über ein paar Umwege dann auch wirklich zueinander.

Mein Fazit

Ich bin sehr unvoreingenommen an das Buch gegangen, weil ich es zufällig entdeckt habe. Mir hat es sehr gut gefallen. Die Geschichte funktioniert, auch wenn sie vielleicht ein bisschen vorhersehbar ist und es hat Spaß gemacht, sie zu lesen. Auch hier muss ich noch mal erwähnen, dass die Nebencharaktere auch ein gutes Stück der Handlung ausmachen. Wer solche Freunde wie Luc hat braucht eigentlich keine Feinde mehr. Aber sie lieben ihn und stehen hinter ihm, egal was kommt. Das einzige was mir nicht so gut gefallen hat, war, dass es sich zum Schluss ein bisschen in die Länge gezogen hat und das Happy End so lange auf hat sich warten lassen.

Mein Lieblingszitat 

"I knew how to make him angry and how to make him laugh, and I hoped I could make him happy  "



Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Boyfriend Material (English Edition) (ISBN: B0821NSZRG)C

Rezension zu "Boyfriend Material (English Edition)" von Alexis Hall

Überraschend skurril – im positiven Sinne!
Cookie02vor 2 Jahren

Es fällt mir sehr schwer, meine Gedanken zu diesem Buch in Worte zu fassen. Ich hatte mit einer lustigen, süßen Liebesgeschichte gerechnet. Das ist sie auch... irgendwie. Aber ich hatte nicht erwartet, dass die Charaktere, die Gespräche und die Handlung SO skurril werden würden.

Die Geschichte wird aus Luc's Perspektive erzählt. Der Schreibstil ist angenehm, allerdings fand ich das Englisch teilweise anspruchsvoll, sodass ich gelegentlich Wörter nachschlagen musste.


Luc ist bei seiner Mutter aufgewachsen und hat seinen Vater nie kennengelernt, da dieser die Familie früh verließ, um seine Rockstar-Karriere weiter zu verfolgen. Dennoch stand Luc schon immer im Zentrum der medialen Aufmerksamkeit und hat - auch aufgrund einer gewissen Tollpatschigkeit - einen sehr schlechten Ruf. Negative Erfahrungen mit der Presse haben ihn sehr vorsichtig und misstrauisch werden lassen, insbesondere was potenzielle Partner anbelangt. Er arbeitet für eine Wohltätigkeitsorganisation, die Käfer schützt, und muss reiche Spender anwerben und bei Laune halten. Nach einem weiteren, sehr negativen Artikel steht sein Job auf dem Spiel, sodass er zu dem Schluss kommt, einen ansehnlichen, skandalfreien Fake-Boyfriend zu benötigen, um seinen Job zu retten.


Luc und Oliver sind vollkommen gegensätzlich, in jeder Hinsicht. Und schon direkt zu Beginn scheint dieses Projekt zum Scheitern verurteilt zu sein, da man sich beim besten Willen nicht vorstellen kann, wie diese zwei ein Paar darstellen sollten. Im Laufe der Geschichte wird jedoch deutlich, wie gut sie sich ergänzen und wie viel beide von dem jeweils anderen lernen können. Sie haben eigentlich ständig Krisen und Streit, und dennoch wollen und brauchen sie einander und können sich beide nicht von dieser "Beziehung" verabschieden. Ich mochte die vielen süßen Momente zwischen den beiden, die vielen humorvollen Nachrichten, die zahlreichen peinlichen Szenen und die zickigen Streitigkeiten. Ich konnte mich kaum von dem Buch lösen und wurde sehr, sehr gut unterhalten.


Zitat:

At nine o'clock on Tuesday night, [...] I came abruptly to the conclusion that all my problems would be solved if I tidied my flat. At nine thirty-six on Tuesday, came abruptly to the conclusion that this had been the worst idea ever. I'd started trying to put things in places, but the places where I wanted to put the things were already full of things that weren't the things that were supposed to go in those places, so I had to take the things out of the places, but there were no places to put the things that came from the places, so then I tried to put things back in the places but they wouldn't go back in the places, which meant now I had more things and nowhere to put the things, and some of the things were clean and some of the things were very much not clean, and the very much not clean things were getting mixed up with the clean things and everything was terrible and I wanted to die.


Ob man den Humor dieses Buches mag oder nicht, ist wirklich Geschmackssache. Luc hat sehr viele, sagen wir, individuelle Freunde und Arbeitskollegen. Aber auch seine Mutter ist speziell. Die Gespräche in diesem Buch sind zum Großteil sehr skurril und sorgen dafür, dass man ständig zwischen Lachen und "What the f*ck???" schwangt. Als "herkömmlich" kann man in diesem Buch wohl keine Person bezeichnen. Aber ich habe diesen Humor - nach leichten anfänglichen Schwierigkeiten - sehr genossen und als erfrischend empfunden.


Das Ende hat mich dann nochmal sehr überrascht, da es unerwartet ernst wurde. Ich mochte sehr, welche Entwicklung Luc vollzogen hat und wie sich seine Sichtweise auf gewisse Dinge und Personen veränderte. Ich hätte mir noch ein paar Seiten mehr gewünscht, da es mir in der letzten Szene ein wenig zu schnell ging. Aber ich konnte das Buch mit einem sehr glücklichen, tief berührten Lächeln schließen.


Fazit:

Eine Fake-Boyfriend-Gay-Romance mit sehr speziellem Humor und sehr skurrilen Gesprächen und Charakteren. Wer sich darauf einlassen kann, wird gut unterhalten werden. Absolute Leseempfehlung! 5 Sterne.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 61 Bibliotheken

von 14 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks