Alexis Morgan

 3.7 Sterne bei 25 Bewertungen
Autorin von Traumwächter, Schattenwächter und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Alexis Morgan

Alexis Morgan ist in der Nähe von St.Louis, Missouri aufgewachsen. Dort studierte sie an der Universität Englisch. Seit 30 Jahren lebt sie mit ihrem Mann in der Nähe von Seattle. Schon als Jugendliche begeisterte sich Morgan für düstere Liebesgeschichten und -western. Diese Mischung prägt auch heute ihren Schreibstil

Alle Bücher von Alexis Morgan

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Traumwächter (ISBN:9783453772656)

Traumwächter

 (13)
Erschienen am 03.08.2011
Cover des Buches Schattenwächter (ISBN:9783453408876)

Schattenwächter

 (8)
Erschienen am 01.05.2012
Cover des Buches Traumwächter (ISBN:9783641074685)

Traumwächter

 (0)
Erschienen am 10.11.2011
Cover des Buches Dark Protector (ISBN:1416520368)

Dark Protector

 (1)
Erschienen am 27.06.2006
Cover des Buches Defeat the Darkness (ISBN:9781416563457)

Defeat the Darkness

 (1)
Erschienen am 23.02.2010
Cover des Buches Dark Defender (ISBN:1416520376)

Dark Defender

 (1)
Erschienen am 28.11.2006
Cover des Buches Bound by Darkness (ISBN:9781476786667)

Bound by Darkness

 (0)
Erschienen am 12.04.2014

Neue Rezensionen zu Alexis Morgan

Neu

Rezension zu "Traumwächter" von Alexis Morgan

Schöne Idee, aber die Umsetzung gefiel mir nicht.
Punixvor einem Jahr

Inhalt:
Der Paladin Devlin Bane und seine Freunde kämpfen gegen die Anderen, die unsere Welt bedrohen. Sie erhalten dabei die Barriere zwischen unserer Welt und die düstere Welt der Anderen und kämpfen auf Leben und Tod, wenn die Barriere zusammenbricht. 
Dabei können die Paladine öfter sterben und werden bei ihrer Wiederbelebung von Ärzten bewacht. Zwischen Devlin Bane und der schönen Ärztin Laurel entsteht dabei schnell ein Verhältnis, dass über dem normalen Arzt-Patient-Verhältnis hinausgeht. 
Zusätzlich versucht jemand Devlin endgültig zu töten und er muss herausfinden, wer hinter ihm her ist.

Meine Meinung:
Cover:
Das Cover passt leider überhaupt nicht zu dem Buch. Ich versteh nicht, wieso man Fledermäuse und ein Vollmond gewählt hat. Auch der Kuss an dem Hals lässt eher auf ein Buch über Vampire schließen. Wer das Buch nach seinem Cover kauft, wird sicherlich über die Geschichte enttäuscht sein. 
Der Schreibstil/Die Erzählweise:
Ja der Schreibstil... Ich muss ganz ehrlich sagen, dass er mir leider gar nicht gefallen hat. Das Buch war zwar leicht zu lesen, aber es hat mich immer sehr schnell ermüdet und ich hab erstaunlich lange für das Buch gebraucht. Auch die Erzählweise an sich, hat mir leider nicht wirklich zugesagt. Ich fand viele Passagen oft sehr komisch beschrieben und mir wollte es einfach nicht gelingen in das Buch hineinzufinden.
Die Charaktere:
Im Grunde finde ich sowohl Devlin als auch Laurel gut gelungen und auch Devlins Freunde haben alle ihren eigenen passenden Charakter erhalten, ABER mir fehlte der Tiefgang bei den Charakteren. Keiner ist mir ans Herz gewachsen und wahrscheinlich musste ich mich auch deshalb so durch das Buch quälen. 
Das einzig positive, war der Auftragskiller. Seine Identität war mir bis zum Schluss verborgen, obwohl man hin und wieder Einblicke in seine Gedanken und seine Handlungen hatte. 
Die Spannung:
Für mich persönlich war das Buch nicht wirklich spannend. Ich fand den Anfang sehr gut und mir hat die Geschichte mit den Paladinen auch anfangs wirklich gefallen. Allerdings sinkt die Spannung sehr schnell ab und obwohl ich gerne Liebesgeschichten lese, war ich von Laurel und Devlin dann bis zum Ende sehr gelangweilt. Das Ende hingegen war dann wieder spannend und nur am Ende habe ich mich wirklich unterhalten gefühlt. 
Fazit:
Aus der Idee mit den Paladinen hätte man sehr viel mehr rausholen können und nur das Ende konnte mich wirklich überzeugen. Ich würde gerne wissen, wie es weiter geht, habe aber Angst, dass der zweite Teil mich wieder so langweilen wird. Deshalb leider nur 2 Sterne von mir.

Kommentieren0
7
Teilen

Rezension zu "Schattenwächter" von Alexis Morgan

Ein guter 2. Teil
Tintenglutvor 5 Jahren

Verfolgt von unbekannten Feinden, scheint er ihre letzte Rettung zu sein. Doch in diesem Fall steht nicht nur ihr Leben auf dem Spiel, sondern auch ihr Herz, welches er schon einmal zerbrochen hat. Kann sie ihm wirklich vertrauen?


Meinung zum Inhalt:

Nach Jahren werden zwei Personen wieder zusammengeführt, die vom Schicksal schon vor langer Zeit füreinander bestimmt worden waren. Doch seine Aufgabe, sein Talent und sein Fluch - seine Bestimmung, ein Paladin zu sein - brachten sie auseinander. Nach dem Anschlag auf ihren Vater, hat Brenna nur noch Blake und ist verletzt und wütend. Er war damals gegangen und nun muss sie sich auf ihn verlassen, denn ihr Leben schwebt in Gefahr.

Man merkt schon ganz am Anfang, während sie sich noch vom Anschlag erholt, dass Gefühle zwischen den beiden existieren. Nur zu deutlich spürt man Blakes Sehnsucht. Während die beiden sich nun aber langsam zusammenraufen und sich neu kennenlernen, scheinen gewisse Leute nicht still sitzen zu können.

Der Komplott aus dem ersten Band bekommt mehr heimtücke und es scheint, als würden diese machthungrigen Mörder nach etwas streben, was ihnen mehr helfen wird, als dem Rest der Menscheit.

Blake und Brenna kommen dem langsam auf die Spur, versuchen herauszufinden, wieso Brennas Vater sterben musste und entdecken ihre Gefühle wieder füreinander. Aber es ist nicht immer alles eitler Sonnenschein, was so scheint. Blake hat immerhin noch die Verpflichtung die Grenze zu überwachen und Brenna weiß nichts von den Männern, die im Kampf um die Sicherheit der Bevölkerung mehr als nur einmal sterben.

Leider wird das Geheimnis noch nicht gelüftet, wer da so gierig seine Finger nach der Macht ausstreckt, dass er auch über Leichen gehen würde.


Meinung über die Charaktere:

Brenna ist eine selbstbewusste Frau, die aber dennoch sehr verletzlich ist. Zumindest in Situationen, wo sie nicht weiß, wie sie handeln soll. Außerdem ist sie verletzt und wütend, enttäuscht von Blake, dass er damals gegangen war. Doch trotzallem hat sie ihn nicht vergessen können, denn er war ihre erste Liebe.

Besonders gut gefällt mir an ihr ihr Dickschädel. Sie kann es mit diesem Macho von einem Mann aufnehmen und ihm Paroli bieten, was sich wohl nicht jeder trauen würde. Im Buch selbst gibt es noch eine herrliche Szene, in der sie einem verwundeten Paladin hilft und seine Wunde versorgt, während weiter vorne in dem Tunnel Kampfgeräusche zu hören sind. Das tut sie öfter und jedes Mal stehen die Männer auf und kämpfen einfach weiter. Ich finde diese Szene einfach herrlich. Da kommt so viel von ihrem Charakter durch. Ich liebe Brenna!

Blake derweil ist kurz davor seinen letzten Rest an Menschlichkeit zu verlieren, er ist gereizt und geht schnell in die Luft. Er ist zu oft gestorben und obwohl er kurz davor ist, sich in einen Anderen zu verwandeln, beschützt er Brenna mit seinem Leben. Amüsant war es immer dann zu lesen, wenn die Blake versucht über Brenna zu bestimmen. "Du darfst das nicht, weil das zu gefährlich ist!" - Ja, mein Herr. Amen.

Von wegen! Sie ist stark und er liebt wahrscheinlich genau das an ihn. Und ihre Großzügigkeit. Der Stolz und die Ehre eines Mannes ist immerhin das Wichtigste für ihn.

Die beiden sind süß zusammen. Und Brenna gibt eine gute Krankenschwester im Gefecht ab!

Fazit:

Genauso gut, wie der erste Band! Definitiv lesenswert!

Kommentieren0
6
Teilen

Rezension zu "Traumwächter" von Alexis Morgan

Gefahr und Liebe
Tintenglutvor 5 Jahren

Von den Schatten des Todes langsam eingeholt und seiner Menschlichkeit fast beraubt, erwachen Gefühle in ihm zum Leben, die er schon lange für abgestumpft gehalten hatte. Sie wird zu seinem Anker, der sein Herz und seine Seele an dieser Welt festhält und nicht zulässt, dass er zu einem Monster wird.

Meine Meinung:

Gleich ab der ersten Seite wird man mit einer Interessanten Tatsache konfrontiert: Dass wir nicht alleine auf dieser Welt sind, sondern die Dunkelheit ungeachtet aller Widerstände immer wieder ihre Finger gierig nach dem Licht ausstreckt.

Doch gleichsam werden die Helden vorgestellt, die verhindern, dass genau das passiert. Sie nennen sich Paladine.

Interessant ist hierbei, dass diese Männer immer wieder von den Toten zurückkehren, um die Grenzen zwischen den beiden Welten weiterhin zu beschützen, denn so viele von ihnen gibt es gar nicht. Sie bekämpfen das Dunkle und mit jedem Tod greift die Finsternis mehr nach ihren Herzen und Seelen. Sie verlieren langsam ihre Menschlichkeit.

Diese Konstellation, bestehend aus Kampf um das Überleben, den Kampf für die Menschen, die keine Ahnung davon haben, was da unter der Erde vor sich geht, finde ich unglaublich spannend und es war ein Vergnügen das Buch zu lesen!

Der Plot ist interessant, beinhaltet würzige Dialoge und Charaktere, die nicht nur machohaft sind oder schwach, im Falle der Frauen. Es gibt Facettenreichtum und bis zur letzten Seite Spannung. Denn in den eigenen Reihen scheint es nicht nur einen Verräter zu geben. Und so langsam kommt ein Komplott ans Tageslicht, dessen Drahtzieher noch nicht auf der Bildfläche erschienen ist.

Und während der Kessel im Hintergrund langsam am Köcheln ist, bringen die Nebencharaktere immer ein bisschen Würze und Spannung, Freude und ein kleines bisschen Streit mit sich, sodass es nie langweilig wird!


Zu den Charakteren:

Devlin Bane ist einer der führenden Paladine. Er ist schon viel zu oft gestorben und genauso oft zurückgekehrt, doch um den Preis seiner Menschlichkeit. Mit jedem neuen Erwachen verliert er ein bisschen davon und doch schafft es die junge Ärztin Laurel Young sein Herz für sich zu gewinnen.

Laurel ist schlagfertig und hat als Betreuerin der Paladine ihre eigenen Krallen geschärft, um für die Paladine eintreten zu können, die das nicht sonderlich gerne sehen. Auch wenn diese wohl nichts gegen ein paar freie Tage haben. Jedenfalls ist sie innerlich stark genug, um mit den Männern standzuhalten, die da in voller Kampfmontur ihr Leben immer wieder aufs Spiel setzten. Sie ist fasziniert von Devlin und diese Faszination und Sorge kommt auch gut in dem Buch zum tragen. Es ist nicht übertrieben, keines von diesen ewigen "Aber du musst auf dich aufpassen!" - Gesülzen, denn sie weiß, dass die Männer das Risiko kennen, in welches sie sich tagtäglich begeben.

Und Devlin? Er ist angetan von der hübschen Ärztin, mag ihr Temperament, aber auch ihre Sanftheit und weiß doch genau, dass sie sehr viel mehr verdient, als ihn zum Mann. Der typische Widerstreit der Macho-Männer oder kommt es nur mir so vor? Aber welche Frau liebt es nicht so etwas zu hören? ;)

Jedenfalls fand ich die beiden klasse zusammen, ein wirklich starkes Team! Also ich kann Devlin und Laurel wirklich nur lieben.

Fazit:

Ich muss gestehen, dass ich ganz am Anfang etwas nachdenklich gestimmt war, ob ich dieses Buch wirklich kaufen soll, doch letztendlich bin ich froh, mich für den Kauf entschieden zu haben!


Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches LovelyBooks Spezial (ISBN:undefined)
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Buchverlosung zu "Und wo ist dein Herz zuhause?" von Anne Kröber (Bewerbung bis 21. Dezember)
- Leserunde zu "Miep & Moppe" von Stine Oliver (Bewerbung bis 26. Dezember)

( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.    
867 Beiträge

Zusätzliche Informationen

Alexis Morgan im Netz:

Community-Statistik

in 43 Bibliotheken

auf 13 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks