Schwabinger 7

von Alfons Zürcher 
4,0 Sterne bei6 Bewertungen
Schwabinger 7
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

P

interessanter Alltag in Münchner Kneipe

Corsicanas avatar

Menschen und Schicksale im Mikrokosmos einer Kneipennacht.

Alle 6 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Schwabinger 7"

Der Roman ›Schwabinger 7‹ beleuchtet Ereignisse einer Nacht in »der herrlichsten Spelunke der Stadt« (Originalton Sueddeutsche Zeitung).
Unterschiedlichste Charaktere treffen hier aufeinander. Getrieben von einer unbestimmbaren Sehnsucht, entschlüpfen sie – dank dem Genius loci dieses Zufluchtsorts – ihren alltäglichen Rollen und offenbaren sich, zumindest für die Zeit ihres Ausbruchs. Es kommt zu unvorhersehbaren Begegnungen – mit unabsehbaren Folgen. Bebende Frauen, schweigsame und grölende Trinker, ein verstummter Literat, eine verletzte Liebhaberin von Poesie, ein zerschellter Punk und ein zerknirschter Akademiker – sie und all die anderen sehen sich in einen Strudel von Ereignissen gezogen, der sie zwingt, ihre Untiefen auszuloten.
Am Ende der Nacht ist für einige nichts mehr wie zuvor.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783956835599
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:158 Seiten
Verlag:KLECKS-VERLAG
Erscheinungsdatum:01.05.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    P
    Petzipetravor 2 Tagen
    Kurzmeinung: interessanter Alltag in Münchner Kneipe
    Münchner Kneipe

    Eine Münchner Kneipe mit ihren Alltagsgeschichten bzw. Problemen Höhen und Tiefen des Lebens.

    Viele Menschen.... Sie kommen einen vertraut vor.

    Der Autor schreibt sehr direkt uns flüssig, man hat das Gefühl  man sitzt an der Theke.
    Eine klare Leseempfehlung von mir.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Bluesky_13s avatar
    Bluesky_13vor 9 Tagen
    Wenn die Kneipe dein zu Hause wird

    MEINE MEINUNG

    Dieses Werk spielt weitgehend in der Kneipe statt. Hier treffen sich alle Schichten und Klassen unserer Gesellschaft.

    Man liest hier auch sehr viel über Musik und was sie auslöst, welche Stimmung sie verbreitet. Das Hauptaugenmerk liegt hier auf den unterschiedlichsten Personen, die wir hier antreffen.


    Alphons wirkt für mich sehr unzufrieden, unzufrieden mit sich und der gesamten Welt. Er empfindet alles ungerecht, wenn es gerade nicht in seinen Plan passt.

    Melanassia ist weltoffen und genau das Gegenteil von Alphons und doch sitzen sie in Schwabing in der 7 zusammen an einem Tisch. Nach anfänglichen Schwierigkeiten führen sie aber ein sehr tiefgründiges Gespräch.

    Frank ist dabei sich selbst zu finden. Er merkt, das noch viel für ihn fehlt um zu seinem Inneren zu finden. Es scheint so, als würde ihn das enttäuschen.


    Wenn man hier anfängt zu lesen, dann würde man nie vermuten, das hier so viel philosophiert wird. Man kommt bei diesem Werk den Menschen näher und wenn man ehrlich ist, dann geht es genau so in den Kneipen zu. Man liest hier sehr viel von den Gedanken, den Gefühlen und auch den Erkenntnissen der unterschiedlichen Personen.

    Viele Menschen werden ja weinerlich und sehr sentimental, wenn sie zu viel Alkohol getrunken haben. Es bestehen dann scheinbar keine Hemmungen mehr, den Gefühlen freien Lauf zu lassen.


    Es ist sehr interessant geschrieben und wer gerne sehr gefühlvolle Geschichten voller Seelenleid liest, der sollte dieses Buch unbedingt lesen. Ich war angenehm überrascht, von dem Endergebnis, das einem dieses Buch bietet. Dafür vergebe ich gerne 4 Sterne, da man hier vielleicht etwas anderes erwartet. Also ich bin beim lesen angenehm überrascht worden und ich kann es auch empfehlen, wenn man gerne so etwas liest. Man sollte dann aber schon offen sein für Schicksale, die die Menschen treffen können. Für mich hat dieses Buch auch einen tieferen Hintergrund und man sollte sich dann auch Gedanken über das gelesene machen. Es hinterlässt schon seine Spuren.


    Bluesky_13

    Rosi

    Kommentieren0
    47
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 11 Tagen
    Kurzmeinung: etwas schwierig hineinzusteigen
    Schwabinger 7 Alfons Zürcher

    Zum Buch:

    Der Roman ›Schwabinger 7‹ beleuchtet Ereignisse einer Nacht in »der herrlichsten Spelunke der Stadt« (Originalton Sueddeutsche Zeitung).
    Unterschiedlichste Charaktere treffen hier aufeinander. Getrieben von einer unbestimmbaren Sehnsucht, entschlüpfen sie – dank dem Genius loci dieses Zufluchtsorts – ihren alltäglichen Rollen und offenbaren sich, zumindest für die Zeit ihres Ausbruchs. Es kommt zu unvorhersehbaren Begegnungen – mit unabsehbaren Folgen. Bebende Frauen, schweigsame und grölende Trinker, ein verstummter Literat, eine verletzte Liebhaberin von Poesie, ein zerschellter Punk und ein zerknirschter Akademiker – sie und all die anderen sehen sich in einen Strudel von Ereignissen gezogen, der sie zwingt, ihre Untiefen auszuloten. 
    Am Ende der Nacht ist für einige nichts mehr wie zuvor.

    Meine Rezension:
     für mich war er absolut nicht mein Fall .. Wer mal hinter die Fassade eines Menschen gucken will, ist es bestimmt sehr spannend 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Filip2806s avatar
    Filip2806vor 16 Tagen
    Kurzmeinung: Ein Buch für zwischendurch :)
    Komm mit auf eine Kneipentour ins Schwabinger 7 und lerne neue Leute kennen :)

    Liebe Lovelybookscommunity,

    Willkommen im Schwabinger 7, einer Kneipe mit diversen Charakteren im schönen München. In der Kneipe unterhalten sich verschiedene Personen miteinander und die Konversationen weisen immer ein sehr nachdenkliche und fröhliche Stimmung auf. So lernen wir zum Beispiel unseren Alfons kennen oder zum Beispiel einen Trinker namens Hans. Die Gespräche zwischen den einzelnen Personen entwickeln sich immer tiefgründiger. Das Cover passt sehr gut zum Handlungsort und der Schreibstil ist sehr angenehm, sodass man nicht zweimal jede Zeile wiederholen muss. Ich fand den Einstieg ein wenig schwierig, sodass ich die verschiedenen Charakteren erst sortieren musste, um noch die Handlung mehr zu verstehen. Die Kapitel sind recht kurz, was sehr positiv hervorzuheben ist. Es ist mein erstes Buch, welches ich lese, in der die Handlung fast durchgehend in einer Kneipe spielt und ich muss feststellen, ich hätte es viel schlechter eingeschätzt als es ist. Allgemein kann ich sagen, dieses Buch ist zwischendurch ein schönes Buch mit einer guten Handlung. Wer mal hinter die Fassade eines Menschen gucken will, sollte sich diesen Roman mal in einer Lesesession durchlesen. 


    Kommentieren0
    14
    Teilen
    A
    Annette126vor 18 Tagen
    Kurzmeinung: Ein Buch - was ich wirklich sehr weiterempfehlen kann - mit vielen guten und angenehmen Geschichten aus dem alltäglichen Leben.
    Sehr empfehlenswert

    Das Buch des sehr guten Autors kommt aus dem Bereich der angenehmen und ruhigen Romane. ........Interressanterweise zeigt das Buchcover die bunte Farbenvielfalt, die sich dabei auch in der Nacht ergeben kann. Was für eine äussere Betrachtung dabei sehr interressant ist. Im Buchcover geht es um die Münchener Kneipe Schwabinger 7. Wo sich menschlich gesehen - viele gute Geschichten und Beziehungen der Menschen untereinander abspielen - mal fröhlich und dann auch nachdenklich gesinnt - was genau - das müsst ihr selbst nachlesen. Ich habe mir dieses sehr gute Buch in Ruhe durchgelesen. Der Schreibstil dabei ist klar und verständlich. Die beteiligten Personen meist freundlich und friedlich gesinnt. ...Sehr gefallen hat mir z.B. die angenehme Musik dort - sie passte auch immer zur jeweiligen Stimmung. Mein Gesamteindruck von diesem Buch ist daher sehr angenehm. .......Fazit: Es ist ein sehr gutes Buch, welchem ich auch sehr gerne die vollen 5 Sterne dafür gebe plus ein großes Lob an den Autor und den Verlag dazu.......Empfehlen kann ich es JEDEM sehr.❤❤❤

    Kommentieren0
    14
    Teilen
    Corsicanas avatar
    Corsicanavor 4 Tagen
    Kurzmeinung: Menschen und Schicksale im Mikrokosmos einer Kneipennacht.
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    K
    Liebe LovelyBooks-Leser,
     dies ist eine Einladung zum (Ein-)Tauchen... Seid ihr bereit?!
     Worum geht es im Roman?

     

    Buchvorstellung

    Schwabinger 7 – Nachtschwärmertauchen

     

    Was passiert?

    Die Schwabinger 7: Treffpunkt und Zufluchtsort der unterschiedlichsten Typen – alle getrieben von einer schwer stillbaren Sehnsucht nach menschlicher Wärme. Sie alle tasten nach einander. Meist mit Worten, doch nicht nur. Sie fallen ineinander – und übereinander her. Es kommt in dieser Nacht zu ungewöhnlichen Begegnungen. Danach ist nichts mehr wie zuvor. Einige erkennen sich. Das ist ein Wunder und kann ihr Leben umstülpen. - Andere verfehlen sich: tapfer geschluckte – und brachiale nach außen gewendete Enttäuschungen. Und wieder andere grölen ihre Pein – gut gefeuchtet, versteht sich. Und wenige sind – einfach nur da. Stimmt natürlich nicht. Sind gepresst stumm da.

    Die Personen

    Da ist Alphons-Tardaras. Welttaucher und Literat - und trotzdem noch nicht fertig mit der Welt. Oder doch?

    Da ist Melanassia: massiver anwesend, als es Alphons zunächst lieb ist. Feinste energetische Antennen. Und dann dieser Röntgenblick… 

    Da ist Luise. Konsequent gelebtes Motto:  Schnaps hüllt, wärmt und schützt. Aber wenn der Panzer löchrig wird…

    Da ist Sandro, der einen Riecher für das Streichelvakuum von Frauen hat. Und trotzdem mal danebengreift.

    Da ist Cordula. Von berstender Attraktivität. Sie weiß: den Traummann gibt es - und irgendwann wird er kommen – ganz sicher!

    Da ist Hans, schweigender Trinker.  Wenn Worte, dann gewichtig. Verdammt nochmal.

    Da ist Leonora, die Kellnerin: Unangreifbar ihre gute Laune – auch wenn der Laden ihr alles abverlangt.

    Da ist Manila. Underground-Zenbuddhist. Noch Fragen?

    Da ist Frank. Fast auch schon erleuchtet – früher mal. Aber eben nur fast. Das hat Folgen.

    Da ist Rechtsanwalt Sepp Kreuder: Lodenmantelträger. Das kann täuschen.

    Da ist der Punk. Punk eben.

    Und da ist der Junge an der Musikanlage: Unbestechlicher  Stimmung-in-Musik-Übersetzer. Eigentlich spiritueller Heiler – oder Spiritist?

    Nicht zu vergessen: der Flaschen- und Glas–Jongleur hinterm Tresen. Ohne ihn liefe nichts – also es liefe wirklich nichts. Und all die anderen Gäste. Jeder ein Tiefentaucher im Meer der menschlichen Existenz. Na ja, nicht jeder. Und nicht immer wirklich tief. Man hält es ja eh so kaum aus – und durch.

    ---------------------------------------------------------------------------------

    Liebe Leute – habt ihr Lust auf tiefes Abtauchen bekommen?

     

    Eine Leseprobe findet ihr bei Amazon:

    https://www.amazon.de/Schwabinger-7-Nachtschwärmertauchen-Alfons-Zürcher-ebook/dp/B07FPSYG89/ref=tmm_kin_swatch_0?_encoding=UTF8&qid=&sr=#reader_B07FPSYG89

     

    …und hier noch der Trailer zum Buch auf youtube:

    https://www.youtube.com/watch?v=9AvfGGsakHE

     

     

    20 Printexemplare sind im Lostopf. Bekommen können sie diejenigen, die die folgenden Fragen überzeugend beantworten:

    ·       Wie kommt mann/frau sich nahe ?

    ·       Wie nah kann – und soll – mann/frau sich kommen?

     

    Auf geht´s !

    Ich werde mich an der Diskussion beteiligen.

    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks