Alfons von Czibulka Der Kerzelmacher von Sankt Stephan

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Kerzelmacher von Sankt Stephan“ von Alfons von Czibulka

Roman. 327 S. N.-A. (Quelle:'Sonstige Formate/01.09.1989')

Ein interessanter Liebesroman aus dem 20. Jahrhundert.

— Perle
Perle
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Alfons von Czibulka - Der Kerzelmacher von St. Stephan

    Der Kerzelmacher von Sankt Stephan
    Perle

    Perle

    20. October 2014 um 20:44

    Klappentext: Der titel täuscht: nicht der Wachszieher und Lebkuchenhoflieferant Aloisius Brand ist der Held der Geschichte, sondern seine Tochter Lisl, nildhübsch und verliebt in den feschen Baron von Rabenau, Leutnant Ihrer Majestät, der Kaiiserin Maria Theresia. Doch die Demoiselle ist nicht von Stand`, ein Happy end in weiter Sicht. Aufregende Verwicklungen und Mißverständnisse machen selbst vor dem preußischen König und der österreichischen Kaiserin nicht halt. Die Zielstzrebigkeit, mit der die beiden Verliebten ihr Glück verfolgen, rührt schließlich die standesbewußte Wiener Gesellschaft: der Herr Leutnant bekommt seinen Heiratskonsens und die Lisl ihren Rabenau. Alfons Freiherr von Czibulka, 1888 auf Schloß Radborsch in Böhmen geboren, war österreoichischer Offizier und schrieb aus seiner eigenen Welt.  In diesem bezaubernden Liebesroman aus dem Wien Maria Theresias werden Glanz- und Schattenseiten jener Zeit lebendig. Eigene Meinung: Dieses Buch fand ich vor einigen Wochen und Monaten durch Bookcrossing im Café M in Aachen. Ich dachte, es könnte mich interessieren und las es letzte Woche im Urlaub an der Nordsee. Es war ein interessanter Liebesroman aus dem 20. Jahrhundert. Ich las es jeden Tag gerne weiter. Teilweise war ich zufrieden mit dem was ich las, es gab aber auch Seiten und Zeilen, die mir nicht gefielen oder es etwas langweilig wurde. Aber allen im Allem ein durchschnittliches Buch von Alfons Czibulka, der 1888 geboren wurde und der Name sagt mir irgendwas. Entweder hab ich schon mal was von ihm gehört oder gelesen, wenn nicht wäre es nicht schlecht, mal irgendwann was anderes von ihm zu lesen, wenn mir ein anderes Buch von ihm in die Finger fällt. Vergebe hierfür gutgemeinte 3 Sterne.

    Mehr