Alfred Bekker

 3.6 Sterne bei 359 Bewertungen
Autor von Das Reich der Elben, Die Könige der Elben und weiteren Büchern.
Autorenbild von Alfred Bekker (© Foto Kiepker)

Lebenslauf von Alfred Bekker

Alfred Bekker wurde am 27.9.1964 in Borghorst (heute Steinfurt) geboren und wuchs in den münsterländischen Gemeinden Ladbergen und Lengerich auf. 1984 machte er Abitur, leistete danach Zivildienst auf der Pflegestation eines Altenheims und studierte an der Universität Osnabrück für das Lehramt an Grund- und Hauptschulen. Insgesamt 13 Jahre war er danach im Schuldienst tätig, bevor er sich ausschließlich der Schriftstellerei widmete. Schon als Student veröffentlichte Bekker zahlreiche Romane und Kurzgeschichten. Er war Mitautor zugkräftiger Romanserien wie Kommissar X, Jerry Cotton, Rhen Dhark, Bad Earth und Sternenfaust und schrieb eine Reihe von Kriminalromanen. Angeregt durch seine Tätigkeit als Lehrer wandte er sich schließlich auch dem Kinder- und Jugendbuch zu, wo er Buchserien wie 'Tatort Mittelalter', 'Da Vincis Fälle', 'Elbenkinder' und 'Die wilden Orks' entwickelte. Seine Fantasy-Romane um 'Das Reich der Elben', die 'DrachenErde-Saga' und die 'Gorian'-Trilogie machten ihn einem großen Publikum bekannt. Darüber hinaus schreibt er weiterhin Krimis und gemeinsam mit seiner Frau unter dem Pseudonym Conny Walden historische Romane. Einige Gruselromane für Teenager verfasste er unter dem Namen John Devlin. Für Krimis verwendete er auch das Pseudonym Neal Chadwick. Seine Romane erschienen u.a. bei Blanvalet, BVK, Goldmann, Lyx, Schneiderbuch, Arena, dtv, Ueberreuter und Bastei Lübbe und wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt.

Botschaft an meine Leser

Auf meinem Blog www.cassiopeia.press informiere ich seit Neuestem über Neuerscheinungen und Preisaktionen.

So auch über diese:


SAMMELBAND CHRONIK DER STERNENKRIEGER 22 ROMANE COMMANDER REILLY #1-22

von Alfred Bekker

2019 – 2500 Seiten

eBook für nur 4,99 € im im Aktionszeitraum – danach 19,99 Euro.

Sofort herunterladen. Inkl. MwSt.

Format: ePUB und MOBI – für alle Geräte

Ausschließlich hier lieferbar:

https://uksakebooks.grin.com/document/464555




Neue Bücher

Sommerschlussverkauf für raffinierte Morde: Krimi Sammelband 5013

Neu erschienen am 02.06.2020 als Taschenbuch bei epubli.

Der Armbrustmörder & Eis in den Bergen: Zwei Krimis

Neu erschienen am 02.06.2020 als Taschenbuch bei epubli.

Drachenerde - Die Trilogie

Neu erschienen am 02.06.2020 als Taschenbuch bei epubli.

Drachenerde - Die Trilogie

Neu erschienen am 02.06.2020 als Hardcover bei epubli.

Alle Bücher von Alfred Bekker

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Das Reich der Elben9783802581274

Das Reich der Elben

 (34)
Erschienen am 06.09.2007
Cover des Buches Die Könige der Elben9783802581281

Die Könige der Elben

 (27)
Erschienen am 12.11.2007
Cover des Buches Der Krieg der Elben9783802581427

Der Krieg der Elben

 (23)
Erschienen am 11.02.2008
Cover des Buches Herrschaft der Alten9783935265898

Herrschaft der Alten

 (20)
Erschienen am 01.10.2011
Cover des Buches Die Drachenerde Saga 19783802581632

Die Drachenerde Saga 1

 (17)
Erschienen am 15.09.2008
Cover des Buches Gorian: Das Vermächtnis der Klingen9783442267637

Gorian: Das Vermächtnis der Klingen

 (12)
Erschienen am 15.11.2010
Cover des Buches Gorian: Die Hüter der Magie9783442267644

Gorian: Die Hüter der Magie

 (12)
Erschienen am 17.01.2011
Cover des Buches Die Drachenerde Saga 029783802581649

Die Drachenerde Saga 02

 (12)
Erschienen am 09.03.2009

Interview mit Alfred Bekker

Interview mit LovelyBooks, Mai 2011

1) Wie lange schreibst Du schon und wie und wann kam es zur Veröffentlichung Deines ersten Buches?

Ich schreibe seit ich sieben Jahre alt bin. Der erste Roman, den ich veröffentlichen konnte war DAS GESETZ DES DON TURNER, ein Western, den ich 1989 an Bastei unter meinem Pseudonym Neal Chadwick verkaufte. Ich hatte zuvor für denselben Verlag einige Horror-Kurzgeschichten geschrieben. Da rief mich ein Lektor an und meinte, dass mir das Schreiben offensichtlich leicht viele und ob ich es nicht mal mit etwas Längerem versuchen wollte. Und da gerade Bedarf an Western war, fing ich damit an. Vorher hatte ich allerdings schon AXTKRIEGER DER NAMENLOSE verfasst, einen Fantasy-Roman. Den konnte ich allerdings erst später an einen Verlag verkaufen.

2) Welcher Autor inspiriert und beeindruckt Dich selbst?

Ganz früher Karl May mit seinen Abenteuererzählungen. Fantasy-Autoren wie Michael Moorcock, Friz Leiber und Leigh Brackett finde ich bis heute gut und ich verehre Frank Herbert für den Wüstenplaneten. Dashiell Hammett schätze ich für die Knappheit des Stils und Raymond Chandler für die Ironie.

3) Woher bekommst Du die Ideen für Deine Bücher?

Die besten Ideen bekommt man beim Schreiben. Wenn man eine Geschichte erfindet, muss man andauernd Entscheidungen treffen. Wer ist die Hauptperson? Wer stirbt? Wer heiratet wen? Wer hat welche Kinder und wer wird mit wem Freund oder Feind? Jedesmal könnte man sich anders entscheiden und hätte dann eine andere Geschichte. Und so bedenkt man eigentlich immer gleich mehrere Geschichten im Kopf, während man nur eine einzige aufschreibt. Aber manche dieser "anderen" Stories sind dann so gut, dass man daraus eine eigene Geschichte machen kann...

4) Wie hältst Du Kontakt zu Deinen Lesern?

Durch das Internet und Emails. Meine Email-Adresse Postmaster@AlfredBekker.de steht auch auf den Autogrammkarten, die ich auf Lesungen verteile und viele machen davon Gebrauch. Ich freue mich über jede Zuschrift, auch wenn es manchmal ein paar Tage dauern kann, bis ich die Zeit finde, sie zu beantworten. Außerdem gibt es meine Homepage www.AlfredBekker.de. Manche Leser schicken mir auch Pakete mit Büchern, die ich dann signiert zurückschicke (sofern Rückporto beiligt).

5) Wann und was liest Du selbst?

Ich meide immer die Genres, in denen ich gerade schreibe. Die Freude an Geschichten und am Lesen war bei mir der Grund, um mit dem Schreiben zu beginnen, denn ich habe eigentlich immer die Geschichten erzählt, die ich selber gerne gelesen hätte. So ist das eine vom anderen nicht zu trennen.

Neue Rezensionen zu Alfred Bekker

Neu
D

Rezension zu "Erstes Kommando - Chronik der Sternenkrieger Extra" von Alfred Bekker

viele Hintergrund Informationen aber zu wenig Handlung
Daniela_Beilnervor 2 Tagen

In diesem Zusatzband zur Chronik der Sternenkrieger begleiten wir Rena Sunfrost auf ihrem ersten Kommando als Captain auf dem unterlichtschnellen bewaffneten Raumboot DEFIANT-29. Dieses erste Kommando führt sie und ihre Crew in das äußere Sol-System und zwar in den Kuiper Gürtel

Es gibt einiges an Hintergrund Informationen zu den verschiedenen Schiffen und zu den Techniken aber die eigentliche Handlung schleppt sich etwas dahin und kommt für meinen Geschmack auch zu kurz. 

Das Zusammentreffen mit den Qriid und die Vermutungen dass es einen größeren Plan gibt verläuft irgendwie im Sand und lässt mich persönlich etwas ratlos zurück da ich nicht weiß ob es dazu dann noch in einem anderen Band eine weiterführende Handlung gibt oder nicht ...

Erstes Kommando ist die zweite Geschichte im Sammelband Chronik der Sternensaga: Der Anfang der Saga und als nächstes geht es dann mit der eigentlichen Saga und Band 1 Captain auf der Brücke los und ich habe noch keine Ahnung wie das zusammen passt 


Kommentieren0
0
Teilen
D

Rezension zu "Terrifors Geschichte: Chronik der Sternenkrieger - Space Army Corps" von Alfred Bekker

Prequel zur Chronik der Sternenkrieger - interessanter Hintergrund zu Reggie S. Terrifor
Daniela_Beilnervor 8 Tagen

Dieses Prequel erzählt aus der Sicht des 12 jährigen Raggie S. Terrifor wie der Krieg gegen die Qriid aus seiner Sicht begann ... er lebt mit seinen Eltern auf der Supererde Maldena 22b wo viele wichtige Rohstoffe abgebaut werden. Durch einen glücklichen Zufall entgehen er und seine Freunde Naomi, Joey und Jorian Kelly dem unerwarteten Angriff der Qriid auf seine Heimat und werden von den Space Marines der Humanen Welten evakuiert und gerettet

Hier beginnt der Weg für die Freunde zu den Sternenkriegern

Ein leicht zu lesender lockerer Einstieg der mit einer gehörigen Portion Humor und Ironie aus der Sicht des 12-jährigen Reggie erzählt wird - der Schreib- und Erzählstil hat mir sehr gut gefallen und auch die 4 Freunde sind durchaus sympathisch und ich freue mich schon sehr mehr von Ihnen zu lesen

Einzig zu bemängeln sind die extrem vielen Rechtschreib- und Grammatikfehler im eBook die die Lesefreude doch etwas getrübt haben - da sollte dringend mal jemand drüber schauen und das beheben - ich habe die Geschichte im Zuge des Sammelbandes Chronik der Sternenkrieger: Der Anfang der Saga gelesen und auf den 180 Seiten 23 Stellen mit Fehlern markiert :o( dies ist jedoch nicht in meine Bewertung eingeflossen da es nichts mit dem Inhalt der Geschichte zu tun hat

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Patricia Vanhelsing - Das Spukhaus" von Alfred Bekker

Die rätselhafte Stimme
Frank1vor 4 Monaten

siehe: https://rezicenter.blog/2020/02/19/patricia-vanhelsing-das-spukhaus/

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Alfred Bekker wurde am 26. September 1964 in Borghorst (Deutschland) geboren.

Alfred Bekker im Netz:

Community-Statistik

in 439 Bibliotheken

auf 63 Wunschlisten

von 25 Lesern aktuell gelesen

von 9 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks