Alfred Bekker Angriff der Orks

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(1)
(5)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Angriff der Orks“ von Alfred Bekker

Unheil in Athranor In Athranor, der alten Heimat der Elben, leben Orks und Menschen in ständigem Krieg. Auf dem Prinzen Candric ruhen die größten Hoffnungen, auch wenn er erst zehn Jahre alt ist. Doch der Herr der Orklande kann mithilfe eines mächtigen Zaubers Candrics Körper gegen den eines jungen Orks tauschen. Candric muss sich jetzt unter prügelnden Orks behaupten, während gleichzeitig der Ork Rhomroor in seinem Körper jedes Festbankett am Königshof stört. Zusammen mit dem Elbenkrieger Lirandil reisen der Prinz und der Ork zur Stadt der Spiegel, um den Fluch zu brechen.

Stöbern in Kinderbücher

Anschlag von rechts

Wissenschaftlich fundiert und sehr eindrucksvoll.

Nachtschattenpflanze

Flätscher - Krawall im Kanal

Toll illustrierte, flätscherastisch-schräger Krimi mit einem coolen Ermittlerteam und jeder Menge Krawall.

black_horse

Petronella Apfelmus - Überraschungsfest für Lucius

Ein wundervoll und liebvoll ilustriertes Buch für Erstleser.

maren78

2 Freunde für 4 Pfoten - Papageiplapperei

Ein herzliches Buch mit einem schönen Plot. Die Fortsetzung kann auch ohne Kenntnis des ersten Buches gelesen werden.

Siraelia

Lilo auf Löwenstein

Für Abenteuerinnen!!

Stups

Saint Lupin´s Academy 1: Zutritt nur für echte Abenteurer!

Eine Aneinanderreihung aus zu gewollten Absurditäten, die mich leider nicht überzeugt hat. Schade.

NicoleGozdek

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Angriff der Orks" von Alfred Bekker

    Angriff der Orks
    Zsadista

    Zsadista

    20. August 2013 um 13:18

    Der Auftakt zu einer sehr schönen Bücherreihe in der gezeigt wird, dass der "Feind" nicht wirklich immer böse ist. Durch den Seelentausch erfahren der Ork Rhomroor und der Junge Candric viel über die gegesätzlichen Völker und dass nicht immer alles schlecht ist, was schlecht gemacht wird. So lernen sie sich und das jeweils andere Volk kennen und müssen zusammen versuchen, wieder in ihre eigenen Körper zu gelangen. Was am Ende auch funktioniert ... aber nicht so wirklich richtig ....

    Mehr
  • Rezension zu "Angriff der Orks" von Alfred Bekker

    Angriff der Orks
    lord-byron

    lord-byron

    21. April 2012 um 16:18

    Die Seele des jungen Orks Rhomroor wird mittels Magie in den Körper des ebenfalls 10jährigen Menschenprinz Candric versetzt. Nun soll sich RHomroor in dem Menschenkörper zurechtfinden und im Schloss leben, ohne dass es groß auffällt. Bei Candric ist es anders herum. Er muss unter den Orks bestehen, wo er doch von deren Rituale und Leben überhaupt nichts weiß. Das führt zu allerlei lustigen Verwirrungen. Gemeinsam ziehen die beiden durch das ganze Land um den Zauber rückgängig zu machen und treffen auf allerhand Kreaturen. Alfred Bekker hat hier ein sehr lustiges und kurzweiliges Kinderbuch ab 10 Jahren geschrieben. Ich gehöre zwar nicht zur Zielgruppe, doch auch ich habe mich köstlich bei dieser Vertausch-Geschichte amüsiert. Hier sollen Vorurteile gegen Andersartige abgebaut werden und aufgezeigt werden, dass wir uns im tiefsten Inneren doch alle sehr ähnlich sind. Das gelingt dem Autor sehr gut. Vielleicht wäre es hilfreich gewesen, erst einmal einen typischen Ork vorzustellen, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass das alle Kinder bereits wissen und damit geht doch viel Spaß verloren. Als ein großes Plus empfinde ich, dass die Geschichte sehr unblutig und gewaltfrei ist. Teilweise kommen sehr viele Charaktere auf den jungen Leser zu, aber das macht auch irgendwie den Reiz des Buches aus. Positiv möchte ich auch noch die schöne Karte am Anfang des Buches erwähnen, mit deren Hilfe man immer genau weiß, wo sich die Personen gerade befindet. Ein tolles Jugendbuch ab 10 Jahren, das auch gerne Ältere lesen können. Ich habe mich wunderbar amüsiert.

    Mehr
  • Rezension zu "Angriff der Orks" von Alfred Bekker

    Angriff der Orks
    DieBerta

    DieBerta

    01. April 2012 um 21:01

    DIE WILDEN ORKS –Abgriff der Orks Der Titel verspricht schon mal Spannung. Der Kämpfer auf dem Titelbild gefällt mir auch sehr gut. Obwohl er gefährliche Zähne und struppige Haare hat macht der grüne Ork einen sympathischen Eindruck auf mich. Ich denke dieses Titelbild wird Grundschulkinder beiderlei Geschlechts sehr ansprechen. Ich schlage die erste Seite auf und dort befindet sich eine Landkarte – die Karte des Landes Athranor, die Heimat von Prinz Candric und Rhomroor, dem gleichaltrigen Ork. Ich liebe Bücher mit Karten im Umschlag, da man im Laufe der Geschichte immer mal schauen kann, wo sich die Helden gerade befinden. Die beiden, Candric und Rhomroor, erleben eine unglaublich spannende Geschichte, die aber ohne bluttriefende Schlachten auskommt. Man liest auch von muskulösen Ogern, Waldriesen mit moosbewachsenen Köpfen, Riesenlibellen, Hornechsen und Riesenskorpionen. Vergeblich habe ich die Trolle, Kobolde und Zwerge gesucht, deren Heimat auch auf der Karte verzeichnet ist. Vielleicht begegne ich ihnen in den nächsten Büchern, denn bei den „Wilden Orks“ handelt es sich um eine Reihe von (bisher 4 Büchern). Dieses Buch hat schon einen Vorgänger - Die Drachen-Attacke. Das Buch lässt sich gut lesen, da es ein angenehmes Schriftbild bietet. Die drei bis fünf Seiten langen Kapitel werden jeweils durch Orkäxte unterteilt. Hier kann der Leser oder Vorleser die Geschichte in übersichtliche Abschnitte einteilen. Das Schöne an dieser Ork-Reihe ist, dass man die Bücher auch einzeln lesen kann. Es handelt sich um abgeschlossene Geschichten. Ich werde für unsere Bücherei doch alle vier Bücher beschaffen, da ich davon ausgehe, dass die Leser nach dem Genuss des ersten Ork-Buches nach den anderen Teilen fragen werden. Der Autor des Buches Alfred Bekker wurde 1964 in Borghorst geboren. Mehr erfährt unter www.alfredbekker.de Produktinformation • Gebundene Ausgabe: 184 Seiten • Verlag: Ueberreuter (Januar 2011) • Sprache: Deutsch • ISBN-10: 3800056070 • ISBN-13: 978-3800056071 • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre • Größe und/oder Gewicht: 21,6 x 14,2 x 2,6 cm

    Mehr
  • Rezension zu "Angriff der Orks" von Alfred Bekker

    Angriff der Orks
    jimmygirl26

    jimmygirl26

    30. November 2011 um 08:07

    Ein wirklich tolles Kinderbuch von Alfred Bekker auch für Erwachsene ein Lesevergnügen und man kann auch lachen. In diesem Buch zeigt er gut die Feindschaft zwischen Orks und Menschen auf und was passiert wenn man als Ork zuhoch hinaus will. Ebenso das gute Freunde immer zu einem halten egal was passiert.

  • Rezension zu "Angriff der Orks" von Alfred Bekker

    Angriff der Orks
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    22. June 2011 um 23:36

    Ich meine ich habe dieses Buch gewonnen, aber es hat nicht meinem Geschmack entsprochen! Erstens hat mir die Geschichte nicht so gut gefallen und zweitens hätte man diese Idee besser umsetzen können! Trotzdem muss ich sagen dass, mir dieses Buch vor evtl. 4Jahren (ICH BIN 14) auch super gefunden hätte deswegen rate ich allen 10- bis 12-jährigen Fantasyfans es sich zu kaufen! Natürlich auch den Eltern oder Verwandten von oben genannten die es als Geschenk in Betracht ziehen! Allerdings rate ich Leuten über dieser Altergruppe davon ab, es sei denn sie haben schon mehr ähnlicher Bücher gelesen und waren begeistert! Ich weiß das ich nicht viel, bis nichts, über den Inhalt geschrieben habe, aber ich denke das ich bei einem Buch welches mir nicht gefallen hat nicht die Mühe mache und den Inhalt zusammen fassen! Lest euch das bei Amazon oder so durch! Also ich habe gesagt wem ich es empfehle und wem nicht, und dann bin ich auch schon fertig...

    Mehr