Alfred Bester

 4,1 Sterne bei 27 Bewertungen
Autor von Demolition, Der brennende Mann und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Alfred Bester

Cover des Buches Tiger. Tiger (ISBN: 9783453313040)

Tiger. Tiger

 (5)
Erschienen am 01.08.1994
Cover des Buches The Stars My Destination (ISBN: 9780575094192)

The Stars My Destination

 (2)
Erschienen am 29.03.2010
Cover des Buches The Demolished Man (ISBN: 9781857988222)

The Demolished Man

 (2)
Erschienen am 08.07.1999
Cover des Buches Starlight (ISBN: 9780425034514)

Starlight

 (2)
Erschienen am 01.07.1977
Cover des Buches TIGER! TIGER! (ISBN: 9780863910258)

TIGER! TIGER!

 (1)
Erschienen am 05.04.1984
Cover des Buches Hände weg von Zeitmaschinen (ISBN: 9783426057056)

Hände weg von Zeitmaschinen

 (1)
Erschienen am 01.05.1986

Neue Rezensionen zu Alfred Bester

Cover des Buches TIGER! TIGER! (ISBN: 9780863910258)G

Rezension zu "TIGER! TIGER!" von Alfred Bester

Urvater des Cyberpunk
glasratzvor 6 Monaten

Im 24. Jahrhundert hat es die Menschen gelernt, sich nur durch Willenskraft ohne Hilfsmittel über bestimmte Strecken zu teleportieren, zu „Jaunten“. Dies hat die Gesellschaft einschneidend verändert: Die Menschheit ist ständig auf dem Sprung, Ethnien verschwinden, Pendler springen täglich um den Globus, aber auch marodierende Plünderer ziehen immer dort hin, wo es etwas zu holen gibt. Es ist eine Welt voller Freaks, Konzernsklaven und irrsinniger Sekten. Eine Adelselite aus Großkonzenren und Geheimdiensten regiert die Welt und versucht am Vorabend eines Krieges zwischen den inneren und äußeren Planeten des Sonnensystems seine Schäfchen ins Trockene zu bringen.

Die Geschichte beginnt damit, dass Gulliver Foyle, ein ungebildeter Hilfsmechaniker als letztes Besatzungsmitglied in den Überresten eines Raumschiffes ums überleben kämpft. Als ein anderes Schiff vorbeikommt und stoppt, setzt er ein Notsignal ab. Er wird jedoch zurückgelassen. Dies weckt in ihm einen unbändigen Rachedurst, der ihn dazu bringt sich selbst zu retten und sich auf einen Feldzug nach Genugtuung zu begeben. Für ihn gibt es nur noch das Ziel die „Vorga“ und ihre Crew zur Strecke zu bringen.

Foyle ist ein Antiheld, ein primitiver, brutaler Kerl, der über weite Teile des Buches nichts als Zerstörung als Antwort auf jedes Problem kennt. Dennoch schafft es Bester, dass der Leser mit ihm fiebert und seine Entwicklung gespannt verfolgt.

Gleichzeitig ist es auch die Geschichte der Rache dreie Frauen, denen Foyle auf seinem Weg begegnet. In der chauvinistischen Welt, die Bester beschreibt, wird jede von ihnen auf eine andere Art verletzt – von Foyle, von der viktorianisch-prüden Gesellschaft, vom Schicksal – und sie bemühen sich, letzteres wider den Konventionen selbst in die Hand zu nehmen.

Obwohl 1956 verfasst, wirt das Buch erstaunlich modern. Dies liegt besonders daran, dass durch den Trick des „Jauntes“ eine Gesellschaft beschrieben wird, in welcher alles wichtige im persönlichen Gespräch erledigt wird. Andere Transport- oder Kommunikationsmittel gelten als primitiv oder sind der Dekadenz des Konzernadels vorbehalten.

Dies ist aber nicht der einzige Grund. Nicht nur das Setting erinnert mehr an einen Cyberpunk-Roman der späten 1980er als einen positivistischen Sternfahrer-Schmöcker der 1950er, auch viele andere Elemente gehen mehr in diese Richtung. Bester beschreibt leistungsverbessernde Mikroimplantate und kybernetisch verbesserte Supersoldaten. Er schreibt von Freaks, die ihre Körper chirurgisch verändern lassen um sich in Exzessen zu ergehen oder der Welt komplett zu entsagen und von neuen Wilden, die in den tiefen des Raumes Stammesgesellschaften gründen.

Kombiniert mit einem sehr kurzweiligen Stil, der innerhalb von einem Satz von starrer Förmlichkeit zur wilden Beschreibung wechseln kann, ist dies ein Roman, der ein Standardwerk für jeden Science Fiction-Fan sein sollte. Ohne Bester hätte es mit Sicherheit keinen Gibson gegeben.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches The Stars My Destination (S.F. Masterworks) (ISBN: 9780575073371)winnephews avatar

Rezension zu "The Stars My Destination (S.F. Masterworks)" von Alfred Bester

Rezension zu "The Stars My Destination (S.F. Masterworks)" von Alfred Bester
winnephewvor 10 Jahren

Tyger, Tyger, burning bright! Ein besonderes Werk der Science-Fiction! Gully Foyle, hat sich - Urgewalt die er ist - in meinem Kopf wohl auf immer und ewig mit Blakes Gedicht verwoben. Lesen!

Kommentieren0
8
Teilen
Cover des Buches Demolition (ISBN: 9783442248513)ralluss avatar

Rezension zu "Demolition" von Alfred Bester

Rezension zu "Demolition" von Alfred Bester
rallusvor 11 Jahren

Der beste Science Fiction Krimi den es gibt, zu Recht mit dem allerersten Hugo ausgezeichnet. Daß der Roman von 1953 ist sollte einen nicht abhalten diesen sehr spannenden und ungewöhnlichen Roman zu lesen. Eine Gesellschaft von Telepathen in denen noch ein Mord möglich ist? Nur wie? Spannendes Buch mit ungewöhnlichem Ende!

Kommentieren0
26
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks