Alfred Grosser Die Freude und der Tod

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Freude und der Tod“ von Alfred Grosser

Am Anfang einer Tagung über Karl Jaspers in Heidelberg sollte sich jeder Redner vorstellen. Der eine war Philosoph, der nächste Theologe, ein anderer Historiker. Ich wurde lächelnd befragt, was ich denn eigentlich sei. Ich antwortete: «Moralpädagoge», was ein gutmütiges Lachen provozierte. Aber ich meinte es ernst und lasse mich gern so bezeichnen. 1980 schrieb ein deutscher Journalist, meine Losung sei: «Durch Wissen und Wärme aufklärerisch beeinflussen.» Dies ist in der Tat mein ständiges Ziel. «Ein großer Geist.» ULRICH WICKERT «Einer der bekanntesten Politikwissenschaftler und Historiker Europas.» HESSISCHER RUNDFUNK (Quelle:'Fester Einband/11.03.2011')

Stöbern in Biografie

Nachtlichter

Bekenntnis einer Selbstbefreiung auf Orkadisch - man liest sie mit Gewinn

Beust

'Suche Mann für meine Eltern'

Sehr amüsantes und kurzweiliges Buch, das trotz allem ein nachdenklich stimmendes Thema anschneidet. Absolut lesenswert!

Seehase1977

Penguin Bloom

Eine berührende Geschichte die wirklich passiert ist.

HannahsBooks

Der Lukas Rieger Code

Der Lukas Rieger Code

ArnoSchmitt

Schwarze Magnolie

Ein rührender und emotionaler Erfahrungsbericht!

Glitterbooklisa

Hass gelernt, Liebe erfahren

Ein hochaktuelles Buch und durch die persönliche Lebensgeschichte von Yassir Eric praktisch und tief berührend.

waldfee1959

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hochinteressante Lebensbilanz

    Die Freude und der Tod

    mcallonnec

    25. August 2014 um 18:33

    Ein hochinteressanter Blick auf sein eigenes Leben. Der Politologe Alfred Grosser hat sich fast sein ganzes Leben als Mittler zwischen Deutschland und Frankreich bewegt. Er gewährt Einblicke in sein Verständnis von Politik, Wirtschaft, Kultur und Religion. Im Vordergrund stehen dabei immer Vergleiche zwischen deutscher und französischer Sicht. Sehr hilfreich ist es dabei allemal, die eigene nationale Färbung mit einem Blick über den Tellerrand zuweilen zu überwinden. Dabei offenbart der Autor höchst interessante persönliche Sichtweisen, er bleibt dabei immer bemüht, der praktischen Logik und Vernunft den Vorrang vor intellektuellem Dogmatismus zu geben.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks