Alfred Grosser Wie anders sind die Deutschen?

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wie anders sind die Deutschen?“ von Alfred Grosser

Seit der Gründung der Bundesrepublik Deutschland 1949 hat Alfred Grosser die deutsche Politik ebenso aufmerksam wie kontinuierlich begleitet. Dabei hat der in Paris lebende Friedenspreisträger es stets verstanden, politikwissenschaftliche Analyse und publizistische Wirkung miteinander zu verbinden. Seine zahlreichen Bücher sind selbst ein Stück Bonner Demokratie und ihrer Geschichte. Nun wirft Alfred Grosser einen prüfenden Blick auf die Berliner Republik und ihre Bürger, diese schwierigen Deutschen, die sich gern für schwierig halten, wo sie eigentlich ganz normal sind, und für normal, wo es mit ihnen schwierig wird. Doch es geht Grosser dabei weniger um die deutsche Volksseele und ihre schwankenden Befindlichkeiten, als vielmehr um eine Betrachtung der politischen Rahmenbedingungen von der Bonner Demokratie zur Berliner Republik. Kanzlerdemokratie und Parteienstaat, die Situation in den neuen Ländern, die doppelte "Vergangenheitsbewältigung" von NS- und DDR-Geschichte, die soziale Marktwirtschaft vor der Herausforderung der Globalisierung, die Rolle des vereinigten Deutschland im weltpolitischen Konzert der Mächte - das sind nur einige Themen, die Grosser in seinem Buch behandelt. Am Ende dieser souveränen Sicht auf die werdende Berliner Republik zeigt sich, daß die schwierigen Deutschen heute längst viel normaler geworden sind, als sie selbst oft wahrhaben wollen.

Stöbern in Sachbuch

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen