Alfred Komarek

(213)

Lovelybooks Bewertung

  • 154 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 3 Leser
  • 67 Rezensionen
(72)
(91)
(41)
(9)
(0)

Lebenslauf von Alfred Komarek

Alfred Komarek, geb. 1945, lebt als freier Schriftsteller in Wien, Bad Aussee und Niederösterreich. Vier seiner Polt-Romane – zuletzt »Polterabend« (2003) und »Polt« (2009) – wurden für den ORF und arte verfilmt.

Bekannteste Bücher

Alt, aber Polt

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Schattenuhr

Bei diesen Partnern bestellen:

Alt, aber Polt

Bei diesen Partnern bestellen:

Niederösterreich - Land der Vielfalt

Bei diesen Partnern bestellen:

Wachau: Österreich von innen Band 2

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Villen der Frau Hürsch

Bei diesen Partnern bestellen:

Polterabend

Bei diesen Partnern bestellen:

Zwölf mal Polt

Bei diesen Partnern bestellen:

Himmel, Polt und Hölle

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Empfehlung
  • blog
  • blog
  • Frage
  • weitere
Beiträge von Alfred Komarek
  • Das Salzkammergut

    Die Villen der Frau Hürsch
    walli007

    walli007

    18. January 2017 um 20:00 Rezension zu "Die Villen der Frau Hürsch" von Alfred Komarek

    Vorbei ist es mit der Karriere von Daniel Käfer. Die Zeitschrift, die er betreute, wurde eingestellt und den Posten in der Verwaltung des Verlages will er nicht. Da nimmt er lieber die Abfindung mit und privatisiert erstmal. Dazu führt Käfers Weg in die Gegen des Ausseer Landes im Salzkammergut, wo er in der Kindheit die schönsten Ferientage verbracht hat. Fremd fühlt er sich nicht dort, aber ein Einheimischer ist er auch nicht. Gut aufgenommen fühlt er sich und seine Neugier wird geweckt als er herausfindet, dass wohl eine ...

    Mehr
  • Doch noch ein Polt ...

    Alt, aber Polt
    Federfee

    Federfee

    22. July 2016 um 16:03 Rezension zu "Alt, aber Polt" von Alfred Komarek

    Nach den vier Bänden mit dem gemütlichen Gendarmen Polt, der allerdings in Band 4 seinen Dienst quittierte, hat Alfred Komarek noch einmal nachgelegt. Wie die anderen Krimis um das behäbige Original im Weinviertel fließt auch dieser ruhig dahin und ist mehr Milieu- und Charakterstudie mit Einsprengseln von Gesellschaftskritik. Es geht um Schuld und Mitschuld. Mir hat das Buch auch ohne Action sehr gut gefallen.

  • Gendarm im Weinviertel

    Polt - Die Klassiker in einem Band
    Federfee

    Federfee

    22. July 2016 um 15:32 Rezension zu "Polt - Die Klassiker in einem Band" von Alfred Komarek

    Eine Gegend wie am Ende der Welt: das Weinviertel in Niederösterreich. Außerhalb der Orte gibt es pittoreske Gassen mit putzigen kleinen Häuschen, in denen niemand wohnt, die 'Dörfer ohne Rauchfang'. Es sind die Eingänge zu Weinkellern und Presshäusern, die in den Löß gegraben wurden. Sie liegen in einer beschaulichen, sanft gewellten Landschaft. "Ein Hügelland, weich und wellig, Hebungen und Senkungen leichthin ineinander verwoben ..." (Bd. 1, S. 9) Dort lebt und arbeitet der Gendarmerie-Inspektor Polt. Groß ist er, ein wenig ...

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2015

    kubine

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2015 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als ...

    Mehr
    • 6213
  • Der letzte Krimi rund um Simon Polt

    Alt, aber Polt
    Bellis-Perennis

    Bellis-Perennis

    Rezension zu "Alt, aber Polt" von Alfred Komarek

    Das ist lt. Alfred Komarek der unwiderruflich letzte Krimi rund um den Weinviertler Gendarmen Simon Polt. Simon, nun knapp siebzigjährig, im Ruhestand mit Karin verheiratet und Vater von zwei Kindern, gibt sich seinem neuen Hobby, dem Weinbau hin. Einmal im Monat, immer sonntags, lädt er seine Freunde zum Umtrunk ein. Man philosophiert, schwadroniert und trinkt mehr oder weniger viel Wein. Doch seine Idylle wird jäh gestört: just an einem dieser Sonntage wird ein junges Mädchen ertrunken aufgefunden. Polt, er kann seine ...

    Mehr
    • 2
    Floh

    Floh

    28. September 2015 um 07:05
    Bellis-Perennis schreibt Ein Krimi, der ohne Blutvergießen auskommt und die Langsamkeit zum Kult erhebt.

    Das nenne ich mal eine punktgenaue Zusammenfassung in einem Satz!

  • Atmosphäre pur!

    Polt muß weinen
    wampy

    wampy

    03. April 2015 um 07:39 Rezension zu "Polt muß weinen" von Alfred Komarek

    „Polt muss weinen“ ist ein Roman von Alfred Komarek, der 2000 im Diogenes Verlag als Taschenbuch erschienen ist. Auf gerade einmal184 Seiten hat es der Gendamerieinspektor Simon Polt im Weinviertel an der Grenze Österreichs zu Tschechien mit einem unklaren Todesfall zu tun. Albert Hahn, ein allseits unbeliebter Zeitgenosse, ist in seinem Weinkeller durch Gärgas umgekommen. Fast widerstrebend nimmt der Dorfpolizist die Ermittlungen in dem Dorf auf, in dem er eigentlich jeden kennt und mit vielen mehr als nur bekannt ist. Dieser ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Schräge Vögel, Faszinierende Lebensentwürfe" von Alfred Komarek

    Schräge Vögel, Faszinierende Lebensentwürfe
    Verlag_Kremayr-Scheriau

    Verlag_Kremayr-Scheriau

    zu Buchtitel "Schräge Vögel, Faszinierende Lebensentwürfe" von Alfred Komarek

    Eine Hommage an Menschen, die sich die Freiheit nehmen, anders zu sein Worum geht's? Dieses Buch widmet sich einem Artenschutzprogramm. Denn sie werden immer seltener, die schrägen Vögel. „Sie nisten“, schreibt Alfred Komarek, „im Schweigen der Schwätzer, unter den Dächern der Unbehausten, hinter den Regeln der Vernunft, über den Niederungen des Größenwahns, in Wissenslücken, Budgetlöchern und in der Höhle des Löwen.“ Zusehends fehlt es ihnen an Lebensraum. Höchste Zeit, ihnen Würdigung und Ermutigung zuteil werden zu lassen, in ...

    Mehr
    • 222
  • Schräge Vögel, Faszinierende Lebensentwürfe

    Schräge Vögel, Faszinierende Lebensentwürfe
    Blaustern

    Blaustern

    16. February 2015 um 16:18 Rezension zu "Schräge Vögel, Faszinierende Lebensentwürfe" von Alfred Komarek

    In „Schräge Vögel“ stellt der Autor Alfred Komareks 14 verschiedene Vögel unterschiedlicher Gattungen vor. Sie alle haben eines gemeinsam, sie sind etwas Besonderes oder besser gesagt, sie machen etwas Besonderes aus ihrem Leben. Sie trauen sich, ihren Traum zu leben, ohne sich um das Gerede ihrer Mitmenschen zu kümmern. Sie sind zum Beispiel Puppenspieler, Dampfschiffbetreiber, Holzhandwerker oder auch Instrumentenbauer und Musiker, eben Künstler. Dabei finde ich die wenigsten von ihnen schräg, sie haben halt ein besonderes ...

    Mehr
  • Interessante Leben. Aber schräg ist anders.

    Schräge Vögel, Faszinierende Lebensentwürfe
    Kaito

    Kaito

    15. December 2014 um 11:15 Rezension zu "Schräge Vögel, Faszinierende Lebensentwürfe" von Alfred Komarek

    Dieses Buch widmet sich den Lebenswegen und Lebensarten von verschiedenen Menschen, die für einige von außen betrachtet recht sonderbar erscheinen mögen. Allerdings sind die Lebensentwürfe der beschrieben Personen gar nicht so unteschiedlich und schräg wird für einige Leute heute auch etwas anderes sein. Trotzdem ist dieses Buch für einige Leser sicherlich recht interessant. Beschrieben werden die Lebenswege von verschieden Künstlern, Schauspielern und Lebenskünstlern. Alle haben gemeinsam, dass sie nicht das geworde sind, was ...

    Mehr
  • Viel Wissenswertes

    Die Schattenuhr
    Duffy

    Duffy

    12. December 2014 um 10:21 Rezension zu "Die Schattenuhr" von Alfred Komarek

    Gerade hat Daniel Käfer beschlossen, sein Exil im Salzkammergut zu verlassen, um sich in Wien neuen Aufgaben zu stellen, da trifft er Bernd Gamsjäger, der in Hallstatt beheimatet und ein Kenner des dortigen Salzbergwerkes ist. Zudem ist er begeisterter Heimatkundler und unternimmt mit Daniel einige Ausflüge, von denen einer dem Gamsjäger zum Verhängnis wird, denn in einer Eishöhle stürzt er so schwer, dass er im Krankenhaus landet. Daniel bleibt in Hallstatt und beschäftigt sich mit dem Geheimnis des Bergwerks, dem "Mann im ...

    Mehr
  • weitere