Alfred Neven DuMont

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(2)
(6)
(2)
(1)
(0)

Lebenslauf von Alfred Neven DuMont

Der deutsche Verleger Alfred Neven DuMont kommt am 29.03.1927 in Köln zur Welt. Nachdem er zunächst an den Münchner Kammerspielen tätig war und in München und Chicago ein Studium absolvierte, trat er 1953 in den Verlag M. DuMont Schauberg ein. Von 1960 an wirkt er als Herausgeber des Kölner Stadt-Anzeigers und gründete kurz darauf die Boulevardzeitung Express. Seit 1990 ist er darüber hinaus Herausgeber der Mitteldeutschen Zeitung und seit 2006 der Frankfurter Rundschau. 2008 folgte überdies die Berliner Zeitung. Seit 2006 ist Alfred Neven DuMont Gesellschafter der israelischen Zeitung Ha’ aretz. Der Kölner ist Ehrenbürger seiner Heimatstadt und Honorarprofessor an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. 2009 veröffentlichte er sein Romandebüt "Reise zu Lena", der im Herbst darauf in den USA erschienen ist. 2011 folgt sein aktuelles Werk "Vaters Rückkehr".

Bekannteste Bücher

Drei Mütter

Bei diesen Partnern bestellen:

Vaters Rückkehr

Bei diesen Partnern bestellen:

Reise zu Lena

Bei diesen Partnern bestellen:

Mein 9. November

Bei diesen Partnern bestellen:

Die verschlossene Tür

Bei diesen Partnern bestellen:

Jahrgang 1926/27

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kindheit ,Liebe, Lust und Leidenschaft

    Drei Mütter

    Clari

    26. April 2013 um 14:46 Rezension zu "Drei Mütter" von Alfred Neven DuMont

    Handelt es sich hier um einen Liebesroman oder um einen Entwicklungsroman? Ich vermute beides. Im Mittelpunkt der Erzählung steht der Junge Alwyn, der zu Beginn der Erzählung etwa fünf Jahre alt ist. Er wird von einer bildschönen Mutter versorgt, die ihn zärtlich liebt und ihm alle körperliche Wohltaten einer stillenden Mutter zuteil werden lässt. Leider steht es um die Ehe der Eltern nicht zum Besten. Als der Vater schließlich die Familie verlässt, verlustiert sich die Mutter mit einem neuen Liebhaber. Alwyn gerät nun in die ...

    Mehr
  • Rezension zu "Reise zu Lena" von Alfred Neven DuMont

    Reise zu Lena

    Dupsi

    09. September 2012 um 20:41 Rezension zu "Reise zu Lena" von Alfred Neven DuMont

    „Ich glaube, ich habe mit allem gerechnet, mit Krankheiten, Versagen, Vergessen, aber nicht mit der Zeit. Die Zeit hat uns besiegt, aber sie ist nie als Gegner aufgetreten. Sie kam auf leisen Sohlen über Nacht und nistete sich heimlich ein. Kann man Zeit anfassen? Sie rütteln, mit ihr ringen, sie zurückschlagen, gar besiegen? Ich weiß es nicht.“ (S.196) Zwei Jahre ist es her, dass Albert und seine Frau ihre Tochter verloren haben. Nach einem Tauchgang ist sie nicht zurückgekehrt und beide sind weit davon entfernt, den Verlust zu ...

    Mehr
  • Rezension zu "Vaters Rückkehr" von Alfred Neven DuMont

    Vaters Rückkehr

    michael_lehmann-pape

    28. October 2011 um 14:56 Rezension zu "Vaters Rückkehr" von Alfred Neven DuMont

    Über eine schmerzliche Beziehung Bei der Verfassung des Buches hat sich Alfred Neven DuMont, der Zeitungsmogul, wohl eher nicht vorgestellt, dass in der nun entstandenen Familiensituation zwischen ihm und seinem Sohn durchaus aktueller Zündstoff allein schon aus dem Titel des Buches heraus im Raume stehen könnte. Oder doch? Wer weiß, wieweit die Wurzeln des aktuellen Konfliktes zurückreichen und ob „Vaters Rückkehr“ tatsächlich nur ein Roman ist, oder ein Spiegel der aktuellen Lebenssituation? Oder eher doch eine Replik auf die ...

    Mehr
  • Rezension zu "Vaters Rückkehr" von Alfred Neven DuMont

    Vaters Rückkehr

    Clari

    20. September 2011 um 17:16 Rezension zu "Vaters Rückkehr" von Alfred Neven DuMont

    Betrug oder echte Liebe zwischen Vater und Sohn? Fast ein wenig übertrieben erscheint der junge Banker Karl in seiner Lust und Lebensfreude! Eine junge, hübsche und liebevolle Frau, zwei reizende Töchter und sein Aufstieg in den Vorstand seiner Bank vergolden sein Leben. Mit überschwänglichen Worten beginnt Alfred Neven DuMont seinen Roman über das Leben eines glücklichen und erfolgreichen Bankers, dem alles zu gelingen scheint. Den Schilderungen mag man kaum glauben. Wo gibt es ein Leben in Reichtum, Schönheit, Wohlstand und ...

    Mehr
  • Rezension zu "Reise zu Lena" von Alfred Neven DuMont

    Reise zu Lena

    Ailis

    31. August 2010 um 18:43 Rezension zu "Reise zu Lena" von Alfred Neven DuMont

    Alfred Neven DuMonts Roman "Reise zu Lena" erzählt die Geschichte von Albert und Ann, die ihre geliebte Tochter Glorie an die Tiefe der See verloren haben. Gemeinsam mit ihrer besten Freundin Christie, die eher Schwester als Freundin und seit Jahren Teil der Familie war, reiste Glorie zum Tauchen auf die Cayman-Inseln und kam von ihrem letzten Tauchgang nicht zurück. Alles, was den Eltern von ihrer Tochter bleibt, ist ein Totenschein, den Christie ihnen nahezu wortlos überreicht. Fortan nagen vor allem an Albert die Zweifel zum ...

    Mehr
  • Rezension zu "Jahrgang 1926/27" von Alfred Neven DuMont

    Jahrgang 1926/27

    das_Bambulchen

    05. September 2009 um 13:47 Rezension zu "Jahrgang 1926/27" von Alfred Neven DuMont

    Beschreibt diese Zeit wirklich gut - allerdings teile ich nicht alle Ansichten der Autoren, besonders was ,,die Schuld" angeht, teilw. auch leicht konservative Ansichten.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks