Alfred Stabel Die Stadt des Kaisers

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Stadt des Kaisers“ von Alfred Stabel

Zur Jahreswende 1684 sammelt Sultan Mehmed der Siegreiche ein Heer vor Edirne. Wien hat er bereits erobert, nun will er ganz Mitteleuropa ins türkische Joch zwingen. Während der bankrotte deutsche Kaiser am Reichstag zu Regensburg verzweifelt nach Verbündeten und neuen Geldquellen sucht, macht sich zu ihm ein Mann mit dem verwegenen Plan auf den Weg, Wien im Handstreich zurückzugewinnen.
Für Konrad von Breitenbrunn, der Familie und Freunde in den Türkenkriegen verloren hat, ist der Kampf gegen das Osmanische Reich zur Obsession geworden.
Die Verfolgung eines großen Zieles, das Aufeinanderprallen zweier Weltreligionen, das Ringen orientalischer Despotie mit abendländischem Absolutismus um die Vorherrschaft in Europa, sind der Stoff dieses spannenden Romans aus dem alternate-history-Genre.

Stöbern in Science-Fiction

SoulSystems 1: Finde, was du liebst

Wow was ein Auftakt! Konnte das Buch nicht mehr los lassen <3

naddisblog

Nora Bendzkos Galgenmärchen / Kindsräuber

Erneut eine atmospährisch dichte Geschichte die einem tatsächlich hin und wieder einen kleinen Schauer über den Rücken jagt. Top!

alice169

Die Gabe

Abbruch nach der Hälfte!Für mich keine Dystopie,sondern eine Aneinanderreihung von Gewalt + Machtspielchen! Schreibstil verwirrend!Schade!

LadyOfTheBooks

Star Trek - Titan: Aus der Dunkelheit

Die U.S.S. Titan kommt endlich wieder da an wo sie hingehört. Ein wunderbar klassisches Star Trek Abenteurer wartet hier auf euch.

einz1975

Straßenkötergene

Eine merkwürdige, unausgereifte Story und Welt

Ylva_Schauster

QualityLand

Grandios! Augen auf ....

bettina3642

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tolle und spannende Story...

    Die Stadt des Kaisers

    unclethom

    10. November 2017 um 14:07

    Nach der Lektüre im vergangenen Jahr von „Der Goldene Apfel der Deutschen“, das mich schon sehr begeistern konnte. Liegt mir nun das neue Buch von Alfred Stabel vor, „Die Stadt des Kaisers“.Das Buch ist ebenfalls eine Alternativweltgeschichte. Das Buch spielt in einer alternativen Welt in der die Türken 1683 Wien erobert haben und nicht zurückgeschlagen wurden.Als ich die Story begonnen habe zu lesen, war ich zunächst gespannt, wie sich der Autor diese alternative Welt des 17. Jahrhunderts so vorstellt.Ich gestehe, dass mich der Autor wieder fesseln konnte, und mehr noch, ich konnte das Buch erst aus den Händen legen als ich es zu Ende gelesen hatte, was mich einiges an Schlaf gekostet hatte. Aber das war das Buch allemal wert.Es ist wahnsinnig spannend zu lesen wie es denn gewesen wäre wenn die Türken wirklich siegreich gewesen wären. Wie hätte sich Europa entwickelt? Wie das osmanische Reich? Und das Buch wirkt nach, wenn man den Gedanken was wäre wenn denn weitergesponnen hat bis ins heute.Sehr interessante und authentische Figuren, sowohl fiktive als auch die geschichtlich belegten Figuren. Dem Autor gelang es eine düstere Atmosphäre zu erzeugen, wie sie denn vermutlich bei tatsächlichen Vorgängen dieser Art entstanden wäre.Viele fiktive Figuren haben in meinen Augen das Zeug, um, wenn es denn die reale Geschichte gewesen wäre, in heutigen Geschichtsbüchern als Helden verehrt zu werden.Ich bin ganz ehrlich, bisher war für mich „verfälschte“ Geschichte war für mich wie ein rotes Tuch. Doch Alfred Stabel gelingt es dank seiner feinfühligen Schreibweise die Geschichte zu verfälschen aber doch so spannend und Lesbar zu machen, dass man das Buch nicht beiseitelegen kann.Nur wenigen Autoren gelingt es ein solches Buch zu schreiben ohne dass ein Aufschrei durch die Welt der Fans historischer Romane geht.Mich konnte Alfred Stabel voll und ganz überzeugen. Und ich bin sehr gespannt was in Zukunft noch zu erwarten ist.Für mich ist das Buch gut für die Höchstpunktzahl, also 5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks