Alfried Wieczorek Schädelkult

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schädelkult“ von Alfried Wieczorek

Sein Anblick verursacht ein schauriges Gefühl, dennoch übt der Schädel auf den Menschen eine
faszinierende Anziehungskraft aus. Einzigartige Schädelfunde und Kopfpräparate - von A wie Ahnen- bis Z wie Zuckerschädel - geben Einblicke in das Phänomen des »Schädelkults«, das sich in allen Zeiten und Kulturen der Menschheitsgeschichte wiederfindet.

Stöbern in Sachbuch

Lass uns über Style reden

All about style - Michalsky

sternenstaubhh

Meine Nachmittage mit Eva

zu wenig Erzählung von Eva

kidcat283

Unterwegs in Nordkorea

Es ist ein Reiseführer, das muss einem klar sein. Kritisches erfährt man hier nicht.

LillySj

„Die RAF hat euch lieb“

Spannend und sehr unterhaltsam...

Vielhaber_Juergen

Fire and Fury: Inside the Trump White House

Ich hätte mir leider etwas mehr erwartet.

reisendebuecher

Meinungsfreiheit!

Sollte an allen Schulen gelesen werden! Trotz Kürze sehr interessant!

Raven

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Standart

    Schädelkult

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    01. December 2017 um 21:37

    "Schädelkult - Kopf und Schädel in der Kulturgeschichte des Menschen" ist ein reichlich bebildertes, vielstimmig erzähltes Standartwerk über den menschlichen Kopf - und das, was man in den verschiedenen Kulturen und Epochen über ihn und mit ihm gedacht hat. Das Buch beginnt mit einer anatomischen Erläuterung zu den Teilen und Teilchen des Kopfes, und führt von da an rund um die Welt, quer durch die Zeiten. Ob Reliquienkult, Kannibalismus, Ahnenverehrung, Zuckerschädel oder moderner "Schädelkult"; Wer sich über die Thematik informieren möchte, ist hier genau richtig. Ich habe das Buch bereits vor einer Weile mit großem Interesse gelesen und kann es weiterempfehlen. Sehr interessant nehmen sich die Beschreibungen zur Verehrung der Schädel auf dem Cimitero delle Fontanelle (Neapel), oder der Ausflug in die Phrenologie heraus. Auch der Schädel als Medikament (Cranium Humanum und Mumia, noch teils bis ins 19. und 20. Jahrhundert käuflich zu erwerben), oder die berühtem Kristallschädel werden beschrieben und beleuchtet. Umfassend und verständlich kann man hier viel über den Schädel als Projektionsfläche für Ängste, Hoffnungen, Himmlisches und pseudo-wissenschaftliches lernen. Allein: Zur modernen Verwendung, nicht nur in der Gothik-Kultur, des Schädels hätte ich mir etwas mehr und etwas konkretere Aussagen gewünscht.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks