Ali Harris Ein Weihnachtswunder zum Verlieben

(40)

Lovelybooks Bewertung

  • 54 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 3 Leser
  • 10 Rezensionen
(12)
(12)
(12)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Weihnachtswunder zum Verlieben“ von Ali Harris

Vorweihnachtliches Treiben in London. Nur Evie und ihre Kollegen bei Hardy’s - einst Synonym für Eleganz und höchste Ansprüche - drehen Däumchen. Denn das Traditionskaufhaus hat mittlerweile ebenso Staub angesetzt wie Evies Liebesleben. Als Evie erfährt, dass Hardy’s an einen amerikanischen Investor verkauft werden soll, schmiedet sie einen Plan. Wenn es ihr gelingt, aus Hardy’s bis zum 26. Dezember wieder eine der ersten Adressen der Stadt zu machen, dann wäre noch nicht alles verloren. Doch dazu braucht es mehr als Talent und Willen. Ein Wunder wäre nicht verkehrt.

Die Story war leider teilweise zu übertrieben und unrealistisch - wirklich schade.

— Kristin84
Kristin84

Das schönste Weihnachtsbuch, das ich dieses Jahr gelesen habe. Eine Liebesgeschichte mit Cinderella-Elementen.

— Maus71
Maus71

Eine nette Weihnachtsgeschichte. Doch der Ausgang wird schnell klar.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte!

— Buchgespenst
Buchgespenst

Wunderbares Weihnachtswunder!

— Maleficent
Maleficent

Ein Weihnachtstraum.

— Orientlady
Orientlady

Ganz nett, aber sehr seichte Kost.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Eine schöne weihnachtliche Geschichte um Freundschaft, Vertrauen und natürlich Liebe. Leichter Stoff für kalte Tage!

— heike_herrmann
heike_herrmann

Stöbern in Romane

Töte mich

skurriles, humorvolles und literarisches Meisterwerk, ich kann es nur weiterempfehlen.

claudi-1963

Das saphirblaue Zimmer

Ein weiteres Jahreshighlight: spannend, geheimnisvoll und verwirrend - eine sehr komplexe Familiengeschichte. Für alle Fans von Teresa Simon

hasirasi2

Macadam oder Das Mädchen von Nr. 12

Macadam ist ein eine Sammlung von 11 berührenden Geschichten. Jede Geschichte handelt von einem anderen menschlichen Schicksal.

Die_Zeilenfluesterin

Acht Berge

Tolles Buch mit wunderschönen Worten geschrieben.

carathis

QualityLand

Kurzweilige Zukunftssatire

dowi333

Underground Railroad

Eine Geschichte die man nicht mehr vergisst und definitiv zum nachdenken anregt.

Universum_der_Woerter

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine leichte Geschichte zur Vorweihnachtszeit!

    Ein Weihnachtswunder zum Verlieben
    Buechergarten

    Buechergarten

    27. February 2016 um 19:56

    INHALT: Seit die 28jährige Evie von ihrem Freund verlassen wurde lebt sie bei ihrer Schwester und deren Familie in London. Durch reinen Zufall ergattert sie einen Job bei Hardy’s, ihrem Lieblingsgeschäft welches stets Synonym für Eleganz und höchste Ansprüche war. Außerdem spielt dieses Traditionskaufhaus eine wichtige Rolle in Evies Familiengeschichte und steht für all ihre Träume und Lebenswünsche. Ihr Wunsch war es jedoch weniger dort nur im Lager zu arbeiten, von den Kollegen mit dem Namen ihrer Vorgängerin angesprochen zu werden und feststellen zu müssen, dass Hardy’s im vorweihnachtlichen Treiben in London alles andere als glitzert und glänzt. Wie Evies Liebesleben hat Hardy’s Staub angesetzt und als Evie erfährt, dass das Kaufhaus verkauft werden soll schmiedet sie einen Plan… Dafür braucht sie jedoch mehr als ein Wunder, denn ihr Ziel muss es sein Hardy’s bis zum 26. Dezember wieder zu einer der ersten Adressen der Stadt zu machen!   EIGENE MEINUNG: Das Cover dieses Buches hat mir schon immer gut gefallen! Der Hintergrund ist in braun gehalten und darauf ist die Schrift in Form von Lebkuchen zu sehen, die mit schönen Pastellfarben verziert sind! Kleine Sterne ergänzen das weihnachtliche Bild und lassen mich an Tee und Plätzchen und dazu ein gutes Buch denken –perfekt für einen Wintertag und die Vorweihnachtszeit! Gerade in diese Zeit passt das Buch besonders gut, weil es zwar in Kapitel eingeteilt ist, aber man sich mit der Geschichte in der Vorweihnachtszeit vorwärts bewegt. So ist der 26. Dezember eine Art Deadline für Evies Geheimprojekt und die Seiten dorthin erinnern an das Öffnen eines Adventskalenders mit Überschriften zu den „verkaufsoffenen Tagen bis Weihnachten“. In die Geschichte selbst konnte ich sehr schnell eintauchen, da ich sie auch passend zur Vorweihnachtszeit gelesen habe. In anderen Rezensionen habe ich davon gelesen, dass die 600 Seiten sich an der ein oder anderen Stelle etwas ziehen. Dies kann schon möglich sein, allerdings mag ich diese Zeit eh eher ruhig, gemächlich und da darf es bei auch mal etwas entspannter zugehen. Wo ich anderen Rezensenten allerdings zustimmen muss ist, dass die Liebesgeschichte mir in diesem Buch weniger gefallen hat. Oder sollte ich Liebesgeschichten sagen? Nein, denn da ist doch wieder eine neben der Haupthandlung die ich ganz zauberhaft fand. Aber vielleicht zum genaueren Verständnis: Evie ist schon länger Single und opfert sich meiner Meinung nach sehr für die Menschen in ihrer Umgebung auf. Der Mann, der ihr dann über den Weg läuft, verändert das Ganze, verändert irgendwie auch sie – ohne es je von ihr zu fordern – und das macht sie mir an manchen Stellen etwas unsympathisch. Sie hat sich nach und nach in so viele Lügen verstrickt, dass ich sie in dieser Rolle einfach nicht mehr mögen konnte und nicht verstanden habe warum sie nicht endlich damit aufhört! Ich habe mich beim Lesen auch immer gefragt wie das Ausgehen soll und noch einen anderen Charakter entdeckt, der sich offensichtlich für Evie interessierte, wobei auch der mich in seinem Verhalten irritierte. Vielleicht merkt man es jetzt schon beim Lesen und ich hier gerade auch beim Schreiben: So einfach ist Evies Geschichte nicht erzählt und es gibt viele Nebenhandlungen, Verwicklungen und Überraschungen (mal mehr, mal weniger vorhersehbar) nicht nur im Kaufhaus, sondern auch in Evies Familie. Aber für mich hat dieses Buch eine ganz besonders schöne Seite und das sind die Nebencharaktere! Sie haben für mich den Weihnachtszauber in das Buch gebracht und lassen mich beim Erinnern schmunzeln und lächeln! Mit ihrer Herzenswärme und ihrer Liebenswertigkeit bringen sie auch Evie wieder auf den rechten Weg obwohl rund um sie herum nicht alles nur aus Zuckerwatte ist! Was jedoch zwischendurch immer wieder für kleine süße Momente gesorgt hat waren die vielen nostalgischen Details, sei es in der Dekoration des Kaufhauses, dem kleinen Teesalon in eben diesem oder in Evies Kleidungsstil. Ich konnte mir vieles sehr gut vorstellen und fand manches – nach einem kurzen Aufenthalt auf Google –einfach nur zauberhaft! Da war sie wieder, meine magische Weihnachtsstimmung. Die Geschichte selbst endet schließlich mit ihrem Epilog am 1. Januar und hat mich schön durch die Vorweihnachtszeit begleitet und mich mit einem Lächeln über Evies Weihnachtswichtel auf dem Gesicht zurück gelassen.   FAZIT: Eine Vorweihnachtsgeschichte in der für mich vor allem die Nebencharaktere und die nostalgischen Details für Weihnachtsstimmung gesorgt haben –die Liebesgeschichte hätte ich dabei gar nicht mehr gebraucht ;)

    Mehr
  • Die schönsten Weihnachtsbücher und Winterbücher 2013 - welche lest ihr in diesem Jahr?

    Daniliesing

    Daniliesing

    Ich persönlich liebe ja den Winter, weil es eine wunderbare Zeit zum Lesen ist. Man kann es sich dann so toll mit einem Buch und einem Kakako eingekuschelt gemütlich machen. Jedes Jahr lese ich auch ein paar Weihnachts- und Winterbücher und wollte einfach mal fragen, wer das noch so macht? Habt ihr Lust, hier einfach mal zu erzählen, welche Bücher ihr dieses Jahr in der Vorweihnachtszeit lesen möchtet? Habt ihr schon welche im Blick? Ich fände es klasse, wenn wir uns hier bis Weihnachten über unsere Entdeckungen austauschen und damit natürlich auch tolle neue weihnachtliche Bücher entdecken können. Ich habe gerade mal meine Bücher zusammengesucht (Foto angehängt), die ich dieses Jahr zus Auswahl hätte. Teilweise sind es Neuerscheinungen aber auch schon ältere Bücher, die ich leider noch nicht geschafft habe zu lesen. Was lest ihr gern in der Weihnachtszeit - was wollt ihr 2013 lesen? Ich bin neugierig :-)

    Mehr
    • 175
  • Ein Wunder, dass ich zu Ende gelesen habe

    Ein Weihnachtswunder zum Verlieben
    Legeia

    Legeia

    Klappentext: Vorweihnachtliches Treiben in London. Nur Evie und ihre Kollegen bei Hardys - einst Synonym für Eleganz und höchste Ansprüche - drehen Däumchen. Denn das Traditionskaufhaus hat mittlerweile ebenso Staub angesetzt wie Evies Liebesleben. Als Evie erfährt, dass Hardy╔s an einen amerikanischen Investor verkauft werden soll, schmiedet sie einen Plan. Wenn es ihr gelingt, aus Hardys bis zum 26. Dezember wieder eine der ersten Adressen der Stadt zu machen, dann wäre noch nicht alles verloren. Doch dazu braucht es mehr als Talent und Willen. Ein Wunder wäre nicht verkehrt Die Autorin: Ali Harris arbeitete als Journalistin für diverse Frauenmagazine, unter anderem Red, Elle, Stylist, Cosmopolitan und Company und sie war stellvertretende Kulturredakteurin bei der englischen Glamour, bevor sie eine Familie gründete und ihren ersten Roman schrieb. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in London. Meine Meinung: Durch dieses Buch habe ich mich regelrecht gequält und einige Passagen sogar überflogen. Durch positive Rezensionen wurde ich wie die sprichwörtliche Motte zum Licht gezogen. Und ich verbrannte mir die Flügel. Langatmig, langweilig, viel zu ausführlich erzählt, kommt die Geschichte daher, die so vielversprechend klang. 600 Seiten voller Beschreibungen, widerkehrender Gedanken und Ausschmückungen. Schon zu Anfang zog sich die "Einführung", dass ich das Buch öfter weglegen musste, weil es nicht vorwärts ging. Eine Story, die eine (vor) weihnachtliche Stimmung einfangen soll, lebt von einer Handlung, die mitreißt, in der man sich wohlfühlt und die auch ruhig kitschig sein darf. Nur, wenn man alles so auserzählt bekommt, dass man sich fragt, warum so viele Passagen nicht gekürzt wurden, hat man keine Lust, mit Freude zu lesen und dran zu bleiben. Ich kann das Buch leider nicht empfehlen. 1,5 Sterne.

    Mehr
    • 3
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Die Weihnachtselfe von Hardys

    Ein Weihnachtswunder zum Verlieben
    Buchgespenst

    Buchgespenst

    18. December 2014 um 13:29

    Seit Evie von ihrem Freund sitzengelassen wurde lebt sie bei ihrer Schwester. Durch Zufall ergattert sie einen Job, bei ihrem Lieblingsgeschäft – Hardys. Der Laden mit dem all ihre Träume verbunden sind. Doch aus dem einst angesagtesten Geschäft der Stadt, ist ein Ladenhüter geworden. Weihnachtszeit und statt Kundengedrängel herrscht gähnende Leere. Dann erfährt Evie, dass der Laden an einen amerikanischen Investor verkauft werden soll. Doch so schnell gibt sie nicht auf. Heimlich gibt sie alles, um aus Hardy wieder eine der besten Adressen der Stadt zu machen, doch was hier gebraucht wird, ist ein Wunder. Eine unterhaltsame Weihnachtsgeschichte mit viel Flair und Romantik. Tolle Charaktere und eine einfallsreiche, vielseitige Geschichte machen das Buch zu einer tollen Weihnachtslektüre. Punktabzug gibt es von mir für die erzählte Liebesgeschichte. Sie war mir zu konstruiert und weit hergeholt.

    Mehr
  • Hat mich verzaubert

    Ein Weihnachtswunder zum Verlieben
    santina

    santina

    16. January 2014 um 22:06

    Zum Inhalt: Evie arbeitet beim Kaufhaus Hardys in London im Warenlager. Sie ist so unscheinbar, dass die meisten ihrer Kollegen nicht einmal ihren richtigen Namen kennen, sondern sie als Sarah ansprechen, dem Namen ihrer Vorgängerin.Das Traditionskaufhaus steht vor dem Aus, weil schon vor Jahren ein Stillstand eingekehrt ist. Deswegen soll es an einen amerikanischen Investor verkauft werden. Evie möchte alles daran setzen, dass das nicht passiert, doch sie hat nur 26 Tage Zeit dafür. Auch in ihrem Privatleben geht es sehr turbulent zu. Die vergangenen Monate hatte Evie damit verbracht, ihrer alten Liebe nachzutrauern, doch nun lernt sie einen Mann kennen, den sie äussert anziehend findet. Allerdings hat der Gute sie mit einer Kollegin verwechselt und Evie hat versäumt, das Missverständnis aufzuklären. Da sind weitere Turbulenzen schon vorhersehbar… Meine Meinung: Die Protagonistin Evie ist ganz zauberhaft. Sie glaubt noch an die wahre Liebe und an die Wirkung von Romantik. Dass sie immer ein wenig im Schatten ihrer älteren Schwester stand und ihre Eltern nie wirklich zufrieden stellen konnte, belastet sie zwar, trotzdem lebt sie ihr Leben nach ihrem eigenen Sinn. Auch die Menschen, die zu ihren Freunden werden, habe ich alle in mein Herz geschlossen, sie sind warmherzig und einfach liebenswert. Die Kapitel erinnern ein bisschen an die Türchen von Adventskalendern, denn jedes Kapitel wird überschrieben mit der Anzahl der verkaufsoffenen Tage bis Weihnachten. Die Geschichte hat mich von Anfang an verzaubert, der Schreibstil der Autorin konnte mich sofort fesseln und ich hätte nicht gedacht, dass ich in der stressigen Vorweihnachtszeit ein Buch so schwer aus den Händen legen könnte. Das Buch ist perfekt für die Vorweihnachtszeit, wie ein kleines Weihnachtsmärchen und natürlich kommt auch die Romantik nicht zu kurz.

    Mehr
  • Verlosung der Lieblingsbücher 2013 vom LovelyBooks-Team - unsere Buchtipps für euch!

    Daniliesing

    Daniliesing

    Es ist schon zu einer kleinen Tradition geworden, dass wir euch hier über die Weihnachtszeit auch mal unsere Lieblingsbücher vorstellen, die wir in diesem Jahr gelesen haben. Deshalb grübelt das gesamte LovelyBooks Team schon seit ein paar Wochen, welche Bücher wir euch empfehlen und als Buchpaket unter euch verlosen wollen. Denn die Entscheidung ist jedem von uns in diesem Jahr überhaupt nicht leicht gefallen, aber das kennt ihr bestimmt auch selbst. Neben dem Buchpaket mit den 10 Lieblingsbüchern vom Team verlosen wir außerdem einen Kobo GLO E-Reader in schwarz. Hier dürfen sich also gleich 2 Gewinner sehr freuen! Unsere Buchtipps: 1. miadonna empfiehlt: "Die Tochter der Wälder" von Juliet Marillier Ich drehe die Regeln dieses Jahr für mich etwas um und nenne nicht mein Lieblingsbuch für dieses Jahr, sondern möchte die letzte Gelegenheit nutzen euch eine Autorin ans Herz zu legen, die in Deutschland leider nicht die Aufmerksamkeit bekommt, die sie eigentlich verdient hätte. Für mich ist das richtig, richtig schmerzhaft, weil ich in einigen ihrer Serien feststecke, die jetzt nicht weiter übersetzt werden. Es geht um Juliet Marillier, die mir mit ihren Büchern diese besonderen Lesemomente ermöglicht, wie ich sie das letzte Mal als Teenager z. B. bei der Lektüre von den Nebeln von Avalon hatte. Das ist jetzt über 20 Jahre her und ich habe angenommen, dass mir dieses Gefühl 'völlig in der Geschichte zu leben' einfach nicht mehr passieren kann, weil ich a.) zu erwachsen b.) zu unaufmerksam c.) zu fantasielos geworden bin. Als mir dann Dani von ihrer Lieblingsreihe 'Sevenwaters' erzählte, wurde ich zwar hellhörig, aber ich hatte nicht mit diesem Geschenk gerechnet. "Die Tochter der Wälder" hat mich mit Haut und Haaren gefressen, ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, ich musste mich wegen akuten Leserfiebers bei der Arbeit krank melden, die großen Abenteuer warteten schließlich auf mich. Nachdem ich die Tochter der Wälder gelesen hatte, musste Nachschub her und ich las mich im Anschluss durch alle verfügbaren Bücher und Reihen von Juliet Marillier. Normalerweise bin ich von irgendeinem Band dann enttäuscht, aber das ist mir einfach nicht passiert. Leider war irgendwann trotzdem Schluss, denn die Autorin findet keinen Verlag in Deutschland, weil sich ihre Reihen und Serien nicht in der Masse durchgesetzt haben. Wie traurig ist das denn? Deshalb hier an dieser Stelle noch einmal meine Empfehlung für die Bücher von Juliet Marillier. Und wer weiß, wenn sich jetzt alle Leser auf ihre Bücher stürzen, dann komme ich vielleicht doch noch einmal in den Genuss eines dieser raren Lesemomente... 2. MissBookarazzi empfiehlt: "Silver Linings" von Matthew Quick Mir fiel es dieses Jahr schwer, ein Buch zu finden, das mich so richtig begeistert hat. Doch mir ist schließlich eins aus dem Frühjahr eingefallen, das meiner Meinung nach zu wenig Aufmerksamkeit erhält und auf eine bestimmte Weise besonders ist! Die meisten sind durch die Oscars eher mit dem Film vertraut. Ich finde jedoch, man sollte zuerst das Buch kennen. "Silver Linings" ist ein versteckter Bücherschatz von Matthew Quick, der den Leser durch zwei eigene und verrückte Charaktere mitreißt und in die ungewöhnliche Geschichte von Pat und Tiffany entführt, die einen immer wieder überrascht und die verschiedenen Facetten des Lebens durch einen bemerkenswerten Blickwinkel sehen lässt. Das Buch ist sicherlich nicht für jeden Lesegeschmack geeignet. Aber wer ein Herz für skurrile und liebenswerte Charaktere hat, der wird Pat und Tiffany gerne auf ihrer Suche nach ihrem eigenen Happy End begleiten! 3. sarah_elise empfiehlt: "Bettler und Hase" von Tuomas Kyrö Urkomisch, verschroben und überaus liebenswürdig ist nicht nur der rumänische Antiheld Vatanescu sondern der gesamte Roman „Bettler und Hase“ des finnischen Autorenstars Tuomas Kyrö. In einer einzigartigen Manier mit fantastischen Elementen hangelt sich der rumänische Auswanderer in tiefem Vertrauen auf die westeuropäische Wohlstandsgesellschaft durch die kriminelle Unterwelt Finnlands; stets getrieben von der Sehnsucht nach finanzieller Sicherheit. Nachdem er Menschenhändler Jegor entkommen konnte, begibt sich Vatanescu auf einen Road-Trip quer durch Finnland und rettet versehentlich ein Kaninchen, das er „Hase“ tauft. Und während der treu-naive Protagonist sich schwertut, richtige Entscheidungen zu fällen, verfügt „Hase“ über den überlebenswichtigen Instinkt, bei Gefahr Reißaus zu nehmen. Auf ihrer Suche nach dem Glück trifft das komische Duo auf Gestalten der kuriosesten Facetten. Armut, Menschenhandel und organisierte Kriminalität stellen nicht die optimalen Rahmenbedingungen für ein modernes Märchen dar, doch Tuomas Kyrö schafft es mit rabenschwarzem Humor und seinem rumänischen Forrest Gump den Leser zu verzaubern. Wo Vatanescus Reise endet und welche Rolle der finnische Ministerpräsident und Facebook spielen, wird nicht verraten, doch die Lektüre unterhält und lehrt uns die Sehnsucht der Menschen nach Gerechtigkeit und Humanität in einer kapitalistischen Gesellschaft. 4. DieBuchkolumnistin empfiehlt: "Troposphere" von Scarlett Thomas Die britische Autorin Scarlett Thomas hat mit “Troposphere” ihren siebten Roman geschrieben und darin mit Ariel Manto eine weibliche Hauptdarstellerin geschaffen, die mir sympathischer nicht sein könnte: sie ist verrückt, witzig, rothaarig, im ständigen Schwanken zwischen Pessimismus und Hoffnung, stark und liebevoll und süchtig nach ständigem Wissensnachschub und Austausch über ihre verschiedenen Theorien rund um unsere Existenz. Gerade die vielen naturwissenschaftlichen und philosophischen Erläuterungen machen den Roman wahrscheinlich für viele Leser völlig untauglich – für mich machten genau diese Diskurse den Reiz aus und sie fordern jederzeit volle Aufmerksamkeit.Ein Roman, an dem sich die Geister sicherlich scheiden – ich bin sofort reingekippt und wollte nie mehr raus. Eines der Bücher, die ich immer wieder und wieder lesen will und dabei stets Neues entdecken werde, denn vorhersehbar ist hier nur eines: man ist nach dem Buch schnell ebenso süchtig wie Ariel Manto nach der Troposphäre. 5. malano empfiehlt: "Leb wohl, Schlaraffenland" von Roland Düringer und Clemens G. Arvay Man könnte sagen: "Das Buch zum Film", auch wenn es keinen Film im klassischen Sinne gibt, sondern ein Videotagebuch! Seit 2. Januar dieses Jahres hat sich der österreichische Kabarettist und Schauspieler Roland Düringer, einem interessanten Selbstversuch unterzogen und zwar: Wie wäre es in der heutigen Zeit ein Leben wie in den 70ern (seiner Kindheit) zu führen, abseits von Telefon, Internet, e-Mail, Bankomatkarte, Auto, Supermärkten und ständiger Verfügbarkeit... Roland Düringer hat also begonnen nach und nach, die Werkzeuge der heutigen Zeit zu reduzieren oder wegzulassen und beobachtet was dies für sich und sein Leben bedeutet und hat dies in Form eines Videotagebuches auf www.gueltigestimme.at festgehalten und dokumentiert. Und da mich nun dieses Videotagebuch und Düringers Experiment seit Anfang dieses Jahres begleiten, empfehle ich euch somit quasi das neu erschienene "Buch zum Film" mit dem Titel: "Leb wohl, Schlaraffenland - Die Kunst des Weglassens", oder wie in der Inhaltsangabe beschrieben: ein Leben wie früher zu führen und dabei die Zukunft zu gewinnen. 6. Kari empfiehlt: "Ich bin verboten" von Anouk Markovits In diesem Jahr hat mich ein Buch ganz besonders ergriffen, das mir sogar noch nach Monaten immer wieder ins Gedächtnis rückt. Klammheimlich schleicht es sich in meine Gedanken, während der Bahnfahrt nach Hause oder wenn ich mir gerade eine neue Lektüre aussuche. Die Rede ist von „Ich bin verboten“ von Anouk Markovits, einem Roman, der die Geschichte einer streng gläubigen jüdischen Familie vom Zweiten Weltkrieg bis in unser 21. Jahrhundert hinein erzählt. Die Autorin, welche selbst als Satmar-Chassidim, einer jüdischen Sekte, aufwuchs, berichtet von diesem streng regulierten und kontrollierten Leben, das vor allem Frauen in ihre Grenzen weist. Durch zwei weibliche Hauptfiguren, die zwar unterschiedliche Wege beschreiten, aber auf ihre Art und Weise mutig und entschlossen sind, ihr Leben zu meistern, beschreibt Anouk Markovits, wie enge Fesseln ein Leben voller Möglichkeiten zu einem ungelebten Leben werden lassen können. Ihr Erzählstil ist wie ein Sog, der den Leser diese völlig fremden Leben hautnah erleben lässt. 7. kultfigur empfiehlt: "Die letzte Generation" von Arthur C. Clarke "Die letzte Generation" von Arthur C. Clarke ist Vorlage und Inspiration für viele andere Science-Fiction Bücher, Serien und Filme (u.a. "V - Die Besucher"). Die Geschichte erzählt von der Begegnung der Menschen mit einer außerirdischen Rasse, die plötzlich mit riesigen Schiffen am Himmel über den Metropolen der Welt auftauchen. Es ist das Ende der Menschheit wie wir sie kennen. Doch was wissen wir schon ... 8. doceten empfiehlt: "Shotgun Lovesongs" von Nickolas Butler "Shotgun Lovesongs" ist inspiriert von der Lebensgeschichte und Musik von Bon Iver und damit ein toller Roman über Freundschaft und über die große Frage, was das Leben eigentlich wirklich ausmacht. Butler schafft es, im Leser Fernweh und Heimweh zugleich zu wecken. Fernweh nach der wunderbaren Natur Wisconsins, nach dem Wechsel der Jahreszeiten und dem einfachen, idyllischen Leben auf dem Lande dort. Heimweh nach der eigenen Familie und den Jugendfreunden, die zumindest in meinem Fall sehr weit weg wohnen und die für mich immer noch sehr wichtig sind. Viel wichtiger ist aber, dass das Buch die Musik von Bon Iver selbst aufgreift. Die großen Themen des Romans sind auch die Themen der Songs von Justin Vernon. "Shotgun Lovesongs" ist Bon Iver zwischen zwei Buchdeckeln - das ist toll und darin liegt auch der gelungene Geniestreich von Butler! 9. Trumans empfiehlt: "Monster" von Benjamin Maack „Monster“ von dem deutschen Autor Benjamin Maack ist mir schon im Buchladen sofort ins Auge gefallen, durch sein schlichtes, aber unglaublich stimmiges Cover: schemenhaft blickt der Betrachter in die Tiefen eines Waldes. Sonst Nichts. Wald, Autor und Titel und mein erster Eindruck wurde beim Lesen gefestigt. „Monster“ beinhaltet einzelne Erzählungen, die aber doch zusammengehören. In jeder steht eine Figur mit Namen Benjamin im Zentrum. Immer sind es Personen, die herumirren, ihren von Gewalt oder Sexualität verstörten Blick umherschweifen lassen und erschreckend Unkonventionelles tun. Maack erzählt höchst atmosphärisch und packend, überzeugend und provokant. 10. Daniliesing empfiehlt: "Wunder" von R.J. Palacio Oft lese ich Bücher und mag sie sehr gern. Doch selten lese ich ein Buch und kann nicht anders, als es wirklich zu lieben! “Wunder” liebe ich!  Die US-amerikanische Autorin Raquel J. Palacio hat mit ihrem Buch “Wunder” ein echtes Buchwunder geschaffen. Ich habe es aufgeschlagen und wollte nur mal kurz reinlesen, doch nach nur ein paar Seiten war ich schon mitten in der Welt von August, liebevoll Auggie genannt, angekommen. Ein erstaunlich gefühlvoller Jugendroman, der deutlich zeigt, wie bedeutsam es ist, wer wir wirklich sind und wie unwichtig in diesem Zusammenhang Äußerlichkeiten sind, die nur einen so geringen Teil der Persönlichkeit eines Menschen ausmachen. Seid ihr neugierig auf unsere 10 Lieblingsbücher 2013 geworden? Dann habt ihr jetzt bis einschließlich 6. Januar Zeit bei der Verlosung eines Buchpakets mit allen 10 Büchern mitzumachen. Eine kleine Anmerkung zu "Die Tochter der Wälder": Da das Buch vergriffen ist, müssen wir erstmal schauen, ob wir noch ein Exemplar auftreiben können. Alternativ wird sonst ein anderes Buch von Juliet Marillier im Paket liegen. Bitte gebt bei eurer Teilnahme außerdem an, ob ihr das Buchpaket oder den Kobo GLO gewinnen möchtet bzw. ob euch beides interessiert. Jetzt müsst ihr uns nur noch folgendes verraten und dann seid ihr dabei: Welches Buch würdet ihr euch am meisten zu Weihnachten wünschen und wieso? Falls ihr erst nach Weihnachten mitmacht, erzählt uns doch stattdessen, welche Bücher ihr geschenkt bekommen habt! Wir wünschen euch ein wunderschönes Weihnachtsfest & einen guten Rutsch ins neue Jahr!

    Mehr
    • 1017
  • Leichter Stoff für kalte Tage

    Ein Weihnachtswunder zum Verlieben
    heike_herrmann

    heike_herrmann

    03. December 2013 um 21:08

    Kurzbeschreibung: Vorweihnachtliches Treiben in London. Nur Evie und ihre Kollegen bei Hardy's - einst Synonym für Eleganz und höchste Ansprüche - drehen Däumchen. Denn das Traditionskaufhaus hat mittlerweile ebenso Staub angesetzt wie Evies Liebesleben. Als Evie erfährt, dass Hardy's an einen amerikanischen Investor verkauft werden soll, schmiedet sie einen Plan. Wenn es ihr gelingt, aus Hardy's bis zum 26. Dezember wieder eine der ersten Adressen der Stadt zu machen, dann wäre noch nicht alles verloren. Doch dazu braucht es mehr als Talent und Willen. Ein Wunder wäre nicht verkehrt ... Meine Meinung: Durch das Buch wollte ich schon mal ein wenig in Weihnachtsstimmung versetzt werden und ich muss sagen, es hat recht gut funktioniert. Die Geschichte an sich hat mir gut gefallen - ein Traditionskaufhaus steht tief in den roten Zahlen und kann quasi nur noch durch ein Wunder gerettet werden. Evie, seit zwei Jahren das "Warenlagermädel", lebt heimlich ihre kreative Ader aus und versucht durch Umräum- und Deko-Aktionen in den verschiedenen Abteilungen, die Kundschaft anzulocken. Sie setzt auf Nostalgie und auf die Liebe zum Detail - genau das, was das Kaufhaus früher einmal aus gemacht hat. Evie setzt alles daran, die Jobs ihrer Kollegen zu retten, die schon auf der Abschussliste stehen. Niemand ahnt, wer hinter den Aktionen steckt... Wenn sich allerdings bis zum 2. Weihnachtstag an den Verkaufszahlen nichts geändert hat, wird das 100 Jahre alte Kaufhaus an eine amerikanische Einkaufskette verkauft und alle sind ihren Job los. Für Evie eine schreckliche Vorstellung - auch, weil sie aus persönlichen Gründen mit ihrem ganzen Herzen an dem guten alten "Hardy´s" hängt. Die Charaktere, allen voraus die achtundzwanzig jährige Evie Taylor, haben mir sehr gut gefallen. Evie wurde vor zwei Jahren das Herz gebrochen und seitdem verkriecht sie sich bei ihrer Schwester und auf der Arbeit im Warenlager. Sie fühlt sich unwichtig und unsichtbar - kennen einige ihrer Kollegen nicht mal ihren Namen. Sie denken sie heißt Sarah - das war allerdings ihre Vorgängerin im Lager. Doch im Gegensatz zu den Ignoranten, hat sie stets ein offenes Ohr für die Probleme anderer und steht mit Rat und Tat zur Seite. Doch eines Tages trifft sie im "Hardy´s" ihren Traummann - Joel Parker. Er ist aus Amerika angereist, um mit seinem Finanzwissen den Konkurs abzuwenden. Er scheint offensichtliches Interesse an Evie zu haben, allerdings denkt er, sie wäre jemand ganz anderes... Auch andere Personen waren gut beschrieben, wie die Teesalon-Besitzerin Lilly, die eingebildete Verkaufsleiterin Carly, der liebenswürdige Portier Felix oder der sympathische Lieferant Sam. Die Geschichte lebt von diesen gut ausgearbeiteten und beschriebenen Charakteren. An manchen Stellen allerdings, fand ich die Kapitel etwas zu langatmig (609 Seiten sind auch nicht gerade eine Kleinigkeit) oder zu Klischeehaft, das muss ich zugeben, deshalb auch ein Stern Abzug. Fazit: Eine schöne weihnachtliche Geschichte um Freundschaft, Vertrauen, Einsatz und natürlich Liebe, mit schönen nostalgischen Details und tollen Figuren. Lesenswert!

    Mehr
  • Weihnachtswunder geschehen auf vielfältiger Weise

    Ein Weihnachtswunder zum Verlieben
    babs-buecherkiste

    babs-buecherkiste

    24. March 2013 um 13:57

    Ich habe mir diesen Roman als Weihnachtsroman um Weihnachten herum vorgenommen und kann vorab schon mal sagen, dass er mir mit kleinen Abzügen gut gefallen hat. Ali Harris schafft es zu einem die Leser beim Lesen in Weihnachtsstimmung zu versetzen und den Geist von Weihnachten hochleben zu lassen. Sie schreibt in sowohl einfühlsamer, als auch lustiger Art und Weise. Der Roman hält für den Leser auf jeden Fall eine Bandbreite an Gefühlen bereit, die man beim Lesen ausleben kann. Im Mittelpunkt der Handlung steht Evie, die als Lagermädchen im Traditionskaufhaus Hardys in London arbeitet. Sie ist ein total unscheinbares Mädchen und wird von ihren Kollegen auch überhaupt nicht wahrgenommen. Niemand scheint ihren Namen zu kennen, denn alle nennen sie beim Namen des vorherigen Lagermädchens und bei allen Beförderungen wird sie auch total übergangen. Dabei steckt in Evie mehr, als es auf den ersten Blick erscheint. Das Kaufhaus steckt in einer tiefen Krise und droht an einen amerikanischen Investor verkauft zu werden. Heimlich schmiedet sie einen Plan und gestaltet in Nacht- und Nebelaktionen die einzelnen Abteilungen um, um das Kaufhaus in alten Glanz erblühen zu lassen. Hilfe bekommt sie dabei irgendwann auch von den Putzkräften, dem Lieferfahrer (der geheime Gefühle für Evie hegt) und dem Nachwächter, die für alle anderen Angestellten auch unsichtbar scheinen. Während sich alle wundern, dass die Abteilungen plötzlich umgestaltet sind und das Kaufhaus immer mehr Kunden verzeichnen kann, kommt es zum Rätselraten, wer hinter den Umgestaltungen steckt. Eine der Verkäuferinnen streicht den Ruhm dann für sich ein und Evie traut sich auch nicht das Gegenteil zu belegen. Ihr glaubt ja ohnehin niemand, oder? Turbulent wird es, als ein gutaussehender Mann, der auch noch mit dem Inhaber befreundet ist, plötzlich Interesse an ihr zeigt. Dabei geht er jedoch davon aus, dass sie nicht das Lagermädchen ist, sondern eine Verkaufsleitung ist. Evie traut sich nicht das richtig zu stellen, zu schön ist das Gefühl plötzlich beachtet zu werden und dann auch noch von einem Mann. Evie schlittert nach und nach von einer Lüge in die nächste und weiß irgendwann selbst nicht mehr wer sie wirklich ist. Am Ende muss sie selbst herausfinden, wer sie wirklich ist und was sie wirklich will? Ich finde den Roman schon deshalb toll, weil die Hauptperson so ganz und gar nicht perfekt und selbstbewusst ist. Ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen und mich mit ihr identifizieren. Die meisten kennen bestimmt auch dieses Gefühl, wenn andere den Ruhm für die Leistung eines anderen einstreichen, man dies aber nicht richtig stellt. Sämtliche Personen in diesem Roman sind die, die sie vorgeben zu sein. In jedem der Charaktere stecken teils dunkle Geheimnisse, die sie in einem anderen Licht erstrahlen lassen. Diese Unvollkommenheit lässt die Personen glaubwürdig erscheinen. Allerdings muss ich auch sagen, dass das Buch mit knapp 600 Seiten ziemlich langatmig ist. Man hätte den Roman problemlos um gut 100 Seiten kürzen können, ohne den Spaß an der Handlung zu minimieren. Streckenweise habe ich nämlich schon einzelne Abschnitte überflogen. Das Buch bekommt von mir daher wohlverdiente 4 Punkte.

    Mehr
  • Rezension zu "Ein Weihnachtswunder zum Verlieben" von Ali Harris

    Ein Weihnachtswunder zum Verlieben
    danisternchen

    danisternchen

    24. December 2012 um 14:18

    Evie ist eine ziemlich unsichtbare Frau, die sich bisher eigentlich ihrer Rolle nicht bewusst war. Sie hört jedem immer zu uns ist immer für alle da... ein leichtes Helfersynsdrom ist ihr wohl zu unterstellen. Doch nun ist sie mit sich und ihrem Auftreten nicht mehr zufrieden und versucht sich zu verändern. Als sie dann auch noch ein Gespäch mithört, bei dem ihr Arbeitsplatz das Londoner Kaufhaus Hardys vor der Pleite steht, beschließt Evie die Arbeitsplätze ihrer Kollegen und ihren eigenen zu retten. Gemeinsam mit ihren Freunden verwandeln sie sich in "Weihnachtswichtel" und ganz nebenbei werden Familiengeschichten zum Vorschein gebracht und und ein Liebe gefunden. Also das typische Chick-Lit Buch, das eigentlich von der Geschichte gar nicht schlecht ist, gerade als Weihnachtsbuch, jedoch ist es nicht unbedingt nötig gewesen diese Geschichte auf 608 Seiten auszuweiten. Ich habe mehrmals überlegt das Buch abzubrechen, doch irgendetwas hat mich doch immer davon abgehalten, ich möchte nun nicht sagen es hat sich absolut gelohnt, diese Frauengeschichten sind einfach nichts neues. Es hat sich zeitweise einfach wahnsinnig gezogen und erst auf den letzten 70 Seiten ist die Geschichte auf den Punkt gekommen, ich bin leider ziemlich enttäuscht und gebe 3 wohlwollende Sterne, jedoch nur weil es sich um ein Weihnachtsbuch handelt, sonst wären 2 - 2,5 Sterne lieber gewesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Ein Weihnachtswunder zum Verlieben" von Ali Harris

    Ein Weihnachtswunder zum Verlieben
    Buechersuechtig

    Buechersuechtig

    22. December 2012 um 18:51

    DIE GESCHICHTE: In ganz London herrscht vorweihnachtlicher Trubel, nur im Traditionskaufhaus Hardy's scheinen die Uhren still zu stehen, denn die Kunden bleiben aus und kaufen lieber in modernen Geschäften ein. Als die talentierte, aber schüchterne Evie erfährt, dass das Hardy's an ein amerikanische Bekleidungsunternehmen verkauft werden soll, will die Singlefrau mit einem Schrank voller wunderschöner Vintagekleider das heißgeliebte Kaufhaus retten. Denn im HardyŽs haben sich ihre Eltern kennen gelernt und sie verbindet damit viele schöne (Kindheits-)Erinnerungen. Wenn sich bis zum 26. Dezember der Umsatz vervielfacht, besteht eine Chance, dass das britische Traditionsgeschäft weiterhin bestehen bleibt - da muss jetzt am besten ein Wunder her... MEINE MEINUNG: "Ein Weihnachtswunder zum Verlieben" hat mich wegen des vielversprechenden Klappentextes angesprochen und ich habe diesen Spontankauf auch nicht bereut. ;-) Die Geschichte beginnt am Donnerstag, 1. Dezember, dauert bis zum 19. Dezember, um mit dem Epilog am 1. Jänner zu enden. Den Handlungsort hat die Autorin in ihren Wohnort London verlegt. Hervorheben möchte ich an dieser Stelle die wundervollen Schauplatzbeschreibungen, die so realistisch & zauberhaft gestaltet wurden, dass man das Hardy's und die anderen Orte vor seinem inneren Auge sieht. Evie Taylor ist Single, etwas unscheinbar und wohnt derzeit bei ihrer älteren Schwester. Die 28-jährige arbeitet seit 2 Jahren im Warenlager des inzwischen heruntergekommenen Traditionskaufhauses Hardy's. Evie hat für alle Klagen ihrer Familie und Kollegen immer ein offenes Ohr, während sie selbst auf der Strecke bleibt und gern übersehen wird. Doch das ändert sich, als sie im Kaufhaus den attraktiven Amerikaner Joel kennenlernt und sich endlich traut, ihr Aufsehen aufzupeppen bzw. ihre schönen Vintagekleider aus "dem Schrank" zu tragen... Mit der bescheidenen Evie hat Ali Harris eine authentische Protagonistin mit allerlei Facetten, Macken & Ecken erschaffen, die durchwegs glaubwürdig agiert. Schön finde ich auch die beachtliche Weiterentwicklung "vom grauen Mäuschen zum schönen Schwan", die man der sympathischen Hauptperson von ganzem Herzen gönnt. Auch die Nebenfiguren wie z.B. Lieferbote Sam, der Evie regelmäßig Frühstück mitbringt, der Nachtwächter und Witwer Felix sowie Lily, eine liebenswerte alte Dame mit viel Stil, die den Teesalon im Hardy's führt, sind sympathische Charaktere, die sich harmonisch ins Geschehen einfügen. Die reizvolle Romanidee -ein angestaubtes Kaufhaus innerhalb weniger Wochen vor dem Ruin zu retten- wurde hervorragend umgesetzt. Auch wenn man ahnt, wie die entzückende Geschichte ausgeht, ist der Weg dorthin mit so vielen ungeahnten Wendungen & Überraschungen gepflastert, dass sich dieser weihnachtliche Roman rasend schnell lesen lässt. Trotz der über 600 Seiten findet sich hier keine einzige langatmige Stelle oder überflüssige Passage, was vorweihnachtliches Lesevergnügen garantiert. Erzählt werden die herzerwärmenden Geschehnisse aus der Sicht von Ich-Erzählerin Evie, die aus dem Nähkästchen plaudert und uns dabei einen umfassenden Einblick in ihre Gefühls- und Gedankenwelt gewährt. Denn Evie hat es echt satt, von allen übersehen und mit dem Namen ihrer Vorgängerin im Warenlager angesprochen zu werden, was sogar ihre "beste Freundin" Carly macht. Evie wirkt manchmal vielleicht ein wenig naiv, ist dabei aber so liebenswert und zauberhaft, dass man sie einfach mögen muss. Ali Harris versteht es meisterlich, die Leser mit einem ausdrucksstarken, mitreißenden Schreibstil, wundervoll intensiven Beschreibungen voller Lebendigkeit und einer gehörigen Portion Humor an die 608 Seiten zu fesseln. Dieser Roman besitzt eine ganz besondere, fast schon magische Atmosphäre und wirkt auf die Leser so anziehend, dass man das Buch am liebsten in einem Rutsch durchlesen möchte. Ich kann gar nicht aufhören, davon zu schwärmen, aber dieser Weihnachtsroman hat mir die Vorweihnachtszeit wirklich versüßt. :-) FAZIT: Mit "Ein Weihnachtswunder zum Verlieben" hat Ali Harris ein bezauberndes Buch erschaffen, das den Leser in das weihnachtliche London entführt. Ausgestattet mit einem Hauch Nostalgie, einem reizvollen Plot voller Überraschungen, sympathischen Charakteren & einer wunderschönen Schreibweise ist "Ein Weihnachtswunder zum Verlieben" eine fantastische Weihnachtsgeschichte, die zum Träumen verführt und den Leser mit einem Lächeln auf den Lippen zurücklässt. Deshalb vergebe ich liebend gern 5 STERNE und freue mich auf weitere Romane von Ali Harris.

    Mehr
  • Rezension zu "Ein Weihnachtswunder zum Verlieben" von Ali Harris

    Ein Weihnachtswunder zum Verlieben
    Aleena

    Aleena

    12. December 2012 um 07:52

    eine wunderbare Geschichte zu Weihnachten,über eine Frau die im Hintergrund ein Kaufhaus retten möchte um die Arbeitsplätze ihrer Kollegen zu retten.Da ich im Moment unter Strom stehe (Renovierung)habe ich keine Zeit eine ausführliche Rezension zu schreiben,ich schau erstmal ob ich später dies noch nachhole.

  • Rezension zu "Ein Weihnachtswunder zum Verlieben" von Ali Harris

    Ein Weihnachtswunder zum Verlieben
    Ellynyn

    Ellynyn

    23. October 2012 um 15:29

    Ein knappes Monat hat Evi Zeit um bei Hardys – einem in die Jahre gekommenen Kaufhaus – ein Wunder zu bewirken. Seit Jahren geht es mit dem Traditionskaufhaus bergab und droht nun an einen amerikanischen Investor verkauft zu werden. Evi verbindet wunderbare Kindheitserinnerungen an Hardys und hatte eigentlich eine traumhafte Karriere geplant. Nur zu dumm, dass sie seit 2 Jahren das Lagermädchen ist und mit ihrer zwanghaften Art dieses wirklich mustergültig führt. Im Geschäft selbst sieht man sie selten und dazu kommt auch noch, dass alles sie mit Sarah anreden – dem Namen ihrer Vorgängerin. Selbst Sarahs Bild hängt noch in der Mitarbeitergalerie. Nach dem Ende ihrer Beziehung vor über 2 Jahren ist Evi bei ihrer älteren Schwester und deren Familie eingezogen. Sie darf dort kostenlos wohnen und kümmert sich um der kleine Kinder. In Sozialleben ist praktisch nicht vorhanden, da sie sich seit der Trennung sehr zurück gezogen und auch nicht mehr auf ihr Äusseres geachtet hat. Doch dann tritt pünktlich zur Weihnachtszeit ein Mann in ihre Leben. Gutaussehend, charmant und witzig. Dass er sie jedoch mit ihrer ‘Freundin’ und Kollegin Carly verwechselt, stört Evi nicht. Sie will ein Abenteuer erleben. Und das tut sie auch. Schritt für sie Schritt dekoriert sie immer ganz früh am Morgen (ungesehen) das Geschäft um und tritt damit die verschiedensten Entwicklungen los. Der Roman ist sehr flüssig geschrieben und die Geschichte wirklich schön. Ich würde ihn als perfektes Buch für die Vorweihnachtszeit empfehlen. Vorausgesetzt, man kann mit der Person Evi warm werden und sich mit ihrem Verhalten anfreunden kann. Ali Harris hat eine wirklich schöne und einfühlsame Art die Menschen und Situation zu beschreiben. Um Evi sammelt sie Mitarbeiter, Familie und ein paar Freunde. Da gibt es den Fahrer Sam, der Evi regelmäßig in ihrem Lager aufsucht, dann den Putzmann Jan und seine Putzkolonne, Lilly, Carly und viele mehr. All die Personen hauchen dem Roman Leben ein und lassen ihn sehr lebendig werden. Jedoch gibt es von mir einen deutlichen Punktabzug. Die Heldin ist wirklich süss und nett und doch irgendwie … seltsam. Ja, seltsam. Viel zu spät gibt sie ihre Täuschung auf und das Ganze hat dann doch einen fahlen Nachgeschmack, selbst wenn der Traumprinz sich auch nicht als ganz so makellos herausstellt. Mich hat auch gestört, dass sie einfach zu wenig zu sich steht und ständig die A-Karte abbekommt. Ihre Laschheit und auch ihre Opferrolle hat mir den Lesespass leider gründlich verleidet.

    Mehr