Ali McNamara

 3.9 Sterne bei 161 Bewertungen
Ali McNamara

Lebenslauf von Ali McNamara

Schreiben für einen guten Zweck: Eigentlich arbeitete Ali McNamara im Fitnessbereich, als sie während einer Schulungsreise anfing, Geschichten online zu veröffentlichen. Gemeinsam mit Karen, einer Freundin, die sie online kennenlernte, schrieb sie jeden Abend einen Teil einer Geschichte und veröffentlichte sie in einem Forum. Als sie nach mehreren Monaten zum Ende kamen, war die Nachfrage so groß, dass McNamara die Geschichte als Buch zusammenstellte und verkaufte, die Erlöse wurden für eine Wohltätigkeitsorganisation gespendet.

Doch auch danach bekam Ali McNamara weiterhin Anfragen, ob sie nicht neue Geschichten schreiben könnte. Deshalb wiederholte sie das Online-Projekt, bis insgesamt mehr als zweitausend britische Pfund für den guten Zweck gesammelt werden konnten.

Schließlich war es an der Zeit, für ihren ersten Roman. 2012 veröffentlichte sie mit „From Notting Hill with Love … Actually“ ihr Debüt als Schriftstellerin, das so erfolgreich ist, dass sie sich als Bestseller-Autorin bezeichnen darf. Übersetzungen des Buches erschienen unter anderem in Deutschland mit „Tatsächlich Liebe in Notting Hill“.

Seitdem ist Ali McNamara als Vollzeitschriftstellerin sehr erfolgreich. Sie lebt mit ihrem Mann, ihren zwei erwachsenen Kindern und mehreren Hunden in Cambridge, wo sie an weiteren Büchern arbeitet.

Neue Bücher

Das kleine Cottage am Leuchtturm

 (2)
Neu erschienen am 20.05.2019 als Taschenbuch bei Goldmann.

Alle Bücher von Ali McNamara

Sortieren:
Buchformat:
Tatsächlich Liebe in Notting Hill

Tatsächlich Liebe in Notting Hill

 (73)
Erschienen am 17.12.2012
Zwei Männer für Miss Darcy

Zwei Männer für Miss Darcy

 (26)
Erschienen am 17.06.2013
Rosies wunderbarer Blumenladen

Rosies wunderbarer Blumenladen

 (25)
Erschienen am 20.08.2018
Das kleine Cottage am Leuchtturm

Das kleine Cottage am Leuchtturm

 (2)
Erschienen am 20.05.2019
From Notting Hill with Love... Actually

From Notting Hill with Love... Actually

 (14)
Erschienen am 15.11.2010
Step Back in Time

Step Back in Time

 (7)
Erschienen am 01.04.2014
Breakfast at Darcy's

Breakfast at Darcy's

 (5)
Erschienen am 16.11.2011
From Notting Hill to New York... Actually

From Notting Hill to New York... Actually

 (4)
Erschienen am 01.11.2012

Neue Rezensionen zu Ali McNamara

Neu

Rezension zu "Das kleine Cottage am Leuchtturm" von Ali McNamara

Das kleine Cottage am Leuchtturm
MarySophievor 4 Tagen

Handlung:

Grace hat sich selbst geschworen, nach ihrem Abschluss Sandybridge zu verlassen und die große Welt zu entdecken. Abenteuer erleben, in spannenden Städten leben, kurz: ein aufregendes Leben führen. Ein ganzes Stück weit hat sie sich das auch erfüllt. Grace hat in Südfrankreich an Ausgrabungen teilgenommen, in anew York und London gelebt. Geheiratet und ein Kind bekommen. Und eines Tages entdeckt sie, dass es sich in Sandybridge doch ganz gut leben lässt. Außerdem leben dort immer noch ihre Mutter und ihre zwei besten Freunde, bei denen einer immer noch Schmetterlinge verursacht...


Meinung:

Das Cover ist aufwendig gestaltet, wirkt sommerlich leicht und verspricht eine lockere Geschichte. Verschiedene kleine Aspekte tauchen auf, die in der Geschichte eine Rolle spielen und geben so einen ersten, winzigen Einblick in die Handlung. Während das Cover aufwendig gestaltet ist, gibt es eine eher unauffällige Rückseite, eine perfekte Ergänzung! Ich glaube schon, dass ich das Buch in einer Buchhandlung näher betrachtet hatte. Hier habe ich zuerst den Klappen Text gelesen und erst anschließend das Cover gesehen.


Es gibt einen direkten Einstieg in die Handlung und besonders die Schreibweise war angenehm. Gefühlt bin ich durch das Buch geflogen, so leicht hat es sich lesen lassen. Es herrscht eine leichte und lockere Sprache vor, die ein fixes lesen ermöglicht.

Anhand des Klappentextes hatte ich mir einer etwas anderen Handlung gerechnet und war sehr überrascht, dass dies so gar nicht gestimmt hat. Nur ein geringer Teil des Buches spielt in der Gegenwart, in der sich Grace in Sandybridge befindet. In den meisten Abschnitten begleiten wir sie auf verschiedenen Abschnitten ihres Lebens, die eine tiefere Bedeutung haben. Dadurch wird vieles erklärt und beschrieben, doch nicht immer hatte ich den Eindruck, dass dies so sinnvoll und hilfreich war. Eher wurde dadurch die Handlung etwas gestreckt und erweitert. Es war durchaus interessant, Grace als Jugendlich zu kennen, hätte aber nicht zwingend sein müssen. Ich hatte mit mehr Details aus ihrem jetzigen Leben gerechnet, gerne mehr über ihre Rückkehr nach Sandybridge erfahren und über ihre eigenen Gefühle und Gedanken.


Womit wir auch schon beim nächsten Kritikpunkt wären: Grace und ihr Charakter, ihr ganzes Auftreten. Sie ist besonders, anders als die anderen Jugendlichen. Aber gefühlt entwickelt sie sich kaum. Erst in den letzten Szenen mit ihrer Mutter und ihrer Tochter ist Grace eine erwachsene, reife Frau. Sonst hinterfragt sie ziemlich lange viele Dinge, macht sich aber trotzdem nur selten eine eigene Meinung und vertraut auf das Urteil von anderen, sowie auf das eines mysteriösen Gegenstandes. Mehr Selbstbewusstsein, Stärke und eigene Erkenntnisse hätten ihrem Charakter gut getan.


Über all die Jahre herrscht stets ein sehr enges, freundschaftliches Verhältnis zwischen Grace und Charlie. Egal, wie viele Kilometer zwischen den Beiden liegen, sie bleiben stets in Kontakt und halten den jeweils anderen auf dem Laufenden. Die Freundschaft an sich fand ich richtig schön, sie haben zusammengehalten, waren eine Einheit und konnten sich stets aufeinander verlassen. Die Autorin hat eine wahre Freundschaft geschaffen, die auf tiefem Verständnis beruht und aufzeigt, wie wichtig solch ein Verhältnis ist. Ab und an fand ich Grace und Charlie in ihrem Umgang zu jugendlich, obwohl sie in Anwesenheit von anderen Menschen viel reifer wirken. Aber hier mag auch die jahrelange Vertrautheit mit reinspielen.


Anhand der Charaktere konnte man gut erkennen, wie viele Gedanken sich die Autorin mit dem Buch gegeben hat. Nicht nur die Geschichte mit dem mysteriösen Gegenstand, über die ich nicht zu viel verraten möchte, ist durchdacht und auf die Abschnitte perfekt zugeschnitten. Sondern auch die Charaktere sind einzigartig, auch wenn mir einige ziemlich egal waren. Mein persönlicher Favorit war Danny, der die beste Entwicklung gemacht hat und sich dabei stets treu geblieben ist. Ein sympathischer Kerl, der nie seinen Humor verliert, viele Angelegenheiten und Aussagen nicht zu ernst nimmt, mit dem man aber auch ernste Gespräche führen kann.


Ein Highlight waren für mich die beschriebenen Orte und Gebäude. Einfach traumhaft. Mir fiel es leicht, mir das Cottage, aber auch Grace' Elternhaus oder das Herrenhaus von Sandybridge vorzustellen. Es wurden idyllische Wohlfühlorte geschaffen die zum verweilen und Lesen einladen.


Fazit:

So ganz rund war das Buch für mich nicht. Lange Zeit habe ich beim Lesen darauf gewartet, dass endlich die Situation eintritt, die im Klappentext geschildert wird. Der Grund, sowie der Umzug von Grace zurück nach Sandybridge ging unglaublich schnell und wurde zu kurz abgehandelt. Besonders gelungen war die lockere Schreibweise, sowie die traumhaften Handlungsorte, welche dem Buch viel Charme verleihen. Ich hatte mir einer sommerlich leichten Geschichte gerechnet, was sich leider nicht so ganz erfüllt hat und mich etwas enttäuscht hat.



Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Rosies wunderbarer Blumenladen" von Ali McNamara

Die Kraft der Blumen
SusanneSH68vor 15 Tagen

Als Poppy den Blumenladen ihrer Großmutter Rosie im kleinen Küstenstädtchen St. Felix in Cornwall erbst, ist sie alles andere als begeistert. Denn mit St. Felix verbinden sie traurige Erinnerungen. Doch als die Renovierung des alten Ladens ihr unverhofft nicht nur gute Freunde, sondern auch eine neue Liebe beschert, fragt Poppy sich, ob Rosies Blumenladen vielleicht die Kraft besitzt, ihre Wunden zu heilen.

Das Buch ist ein zauberhafter Roman über die Kraft der Blumen und der Freundschaft. Dazu fängt es die Atmosphäre in einem Küstenstädtchen in Cornwall wunderbar ein. Insgesamt ein romantisches Lesevergnügen, dazu einfach und entspannt zu lesen. Insgesamt also beste Unterhaltung. Dazu ist das Buch selbst auch noch sehr schön gestaltet. Die Seiten, auf denen ein neues Kapitel beginnt, sind mit einer Blumenkante verziert, und die Kapitelnamen bestehen aus einer Blume mit einem Hinweis, wofür diese Blume steht. Und genau um diese Kraft der Blumen geht es dann auch in der Geschichte.  

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Rosies wunderbarer Blumenladen" von Ali McNamara

Wohlfühlroman mit einem Hauch Magie
_aresto_momentumvor 20 Tagen

“Rosies wunderbarer Blumenladen“ ist eine tolle Geschichte zum Wohlfühlen und Entspannen. Man steigt sanft in die Geschichte ein und lernt zunächst die Protagonistin Poppy kennen.

Sie hat den Blumenladen ihrer erst kürzlich verstorbenen Großmutter geerbt. Jedoch hat Poppy mit Blumen so gar nichts am Hut. Auf die Bitte ihrer Mutter fährt sie nun doch an den Ort, an dem sie eine wundervolle Kindheit verbracht hat.
Nach und nach lernen wir die Bewohner von St. Felix kennen. Alle Charaktere sind super ausgearbeitet und man spürt förmlich die Gemeinschaft. Dennoch trägt jeder von ihnen sein eigenes Päckchen.

Poppy öffnet sich im Verlauf der Geschichte immer mehr. Lässt die Menschen wieder an sich ran und gibt St. Felix und dem Blumenladen eine Chance. Dabei unterstützt wird sie von fast allen Bewohnern aus St. Felix und knüpft so neue Freundschaften.
Im Verlauf der Handlung baut sich dennoch Spannung auf. Denn die Geheimnisse jedes einzelnen werden nach und nach aufgedeckt und es gibt einige Zusammenhänge, die ich so nicht erwartet hatte.

Der Schreibstil ist flüssig und man kommt sehr gut durch die Geschichte. Es ist wunderbar bildhaft beschrieben, so dass man schon fast die Meerluft riechen kann.
Ich habe mich beim Lesen richtig wohlgefühlt und mochte es gar nicht weglegen. Es ist keine Geschichte in der es ausschließlich Happy Ends gibt. Es geht um das wahre Leben. Um Ängste, Enttäuschung, Verluste, Familie, Freundschaften und Liebe. Und vielleicht hat auch das echte Leben manchmal etwas Magisches.

“Rosies wunderbarer Blumenladen“ hat mich entspannt und gefesselt zu gleich 😊

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
A
Hi I’m Ali McNamara,
I’m thrilled that From Notting Hill with Love…Actually my first novel, is now to be published in German, here’s a little taster of what it’s about:
Scarlett loves the movies. But does she love sensible fiancé David just as much? With a big white wedding on the horizon, Scarlett really should have decided by now . . . When she has the chance to house-sit in Notting Hill - the setting of one of her favourite movies - Scarlett jumps at the chance. But living life like a movie is trickier than it seems, especially when her new neighbour Sean is so irritating. And so irritatingly handsome, too.
Scarlett soon finds herself starring in a romantic comedy of her very own: but who will end up as the leading man?

 My publisher Goldmann has kindly offered some copies of the novel to give away to you, if you’re lucky enough to receive one; I really hope you enjoy it! Ali


--> Leseprobe
--

Übersetzung:

Hi, ich bin Ali McNamara,
ich freue mich riesig, dass "Tatsächlich Liebe in Notting Hill" - mein erster Roman - jetzt auch in Deutschland erscheint. Hier ist ein kleiner Einblick für euch, worum es geht:
Scarlett liebt Filme. Aber liebt sie ihren sensiblen Verlobten David auch genauso sehr? Nachdem sich so langsam eine große Hochzeit in Weiß abzeichnet, sollte sich Scarlett nun wirklich mal entschieden haben... Als sie die Möglichkeit bekommt in Notting Hill ein Haus zu hüten - dem Ort einer ihrer Lieblingsfilme - nutzt Scarlett die Chance. Doch ein Leben wie im Film zu führen, ist komplizierter als es scheint, besonders weil ihr neuer Nachbar Sean so lästig ist. Und dazu noch so schrecklich gutaussehend.
Scarlett findet sich schon bald in ihrer eigenen romantischen Komödie wieder: doch welcher Mann wird am Ende die Nase vorn haben?

Der Goldmann Verlag ist so nett und stellt einige Verlosungsexemplare meines Buches zur Verfügung. Wenn ihr Glück habt und gewinnt, hoffe ich wirklich sehr, dass es euch gefällt! Ali
--

Allgemeines zur Bewerbung und zur Leserunde:

Ihr habt hier die Möglichkeit bei einer Leserunde mit Nicola Moriarty mitzumachen. Nicola spricht kein Deutsch, ihr könnt hier aber gern trotzdem auch auf Deutsch diskutieren. Stellt Fragen an die Autorin bitte auf Englisch - es ist gar nicht schlimm, dabei Fehler zu machen, sie wird euch verstehen. Wenn ihr auf Deutsch diskutiert und gelegentlich trotzdem knapp eure Eindrücke auf Englisch zusammenfasst, wird sich die Autorin sehr freuen :-)

Unter allen Bewerbern vergibt der Goldmann Verlag 25 Testleseexemplare des Buches. Ihr könnt euch dafür bis einschließlich 21. Dezember bewerben - dafür gibt es nur eine kleine Aufgabe zu erfüllen:

An welchem Schauplatz aus einem eurer Lieblingsbücher würdet ihr gern mal eine Woche verbringen? (Wenn möglich, wäre eine Antwort auf Englisch toll!)

Wichtig: Die Bücher werden erst 2013 verschickt - im Gewinnfall sind
nach Erhalt des Buches eine zeitnahe Teilnahme am Austausch in der Leserunde und eine abschließende Rezension selbstverständlich.

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 222 Bibliotheken

auf 49 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks