Ali McNamara Tatsächlich Liebe in Notting Hill

(69)

Lovelybooks Bewertung

  • 75 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 35 Rezensionen
(22)
(27)
(15)
(4)
(1)

Inhaltsangabe zu „Tatsächlich Liebe in Notting Hill“ von Ali McNamara

Scarlett liebt Filme – vor allem die mit Hugh Grant. Sich in Filme hineinzuträumen ist einfach so viel aufregender als ihr wahres Leben: Sie arbeitet in der Firma ihres Vaters und ist mit dem zuverlässigen aber langweiligen Bankier Dave verlobt. Doch dann wird sie darum gebeten, auf ein Haus in Notting Hill aufzupassen – und plötzlich scheint es so, als spiele sie die Hauptrolle in einem ihrer Lieblingsstreifen. Angefangen mit ihrem unglaublich attraktiven, wenn auch ein wenig wortkargen Nachbarn.

Tatsächlich humorvolle und gefühlvolle Story. Schöner leichter Schreibstil mit pittoresken Einflüssen. Romantisch.

— LeilaLeseMaus

Unterhaltsam und zum Mitfiebern - ein Muss für Fans von Hugh Grant!

— Julia_liest

Liebenswert, aber auch kurzweilig. Viele Filme, die genannt werden, kannte ich und so waren einige Momente zum Schmunzeln dabei.

— Starlet

Sehr witzig und süß. Manche Filme die erwähnt wurden muss ich unbedingt noch sehen.

— KattyKing

Da ich selbst die besagten Filme kenne, habe ich mich sofort wiedergefunden. Amüsant und kurzweilig.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Liebesromane

Crashed (Unfolding 3)

Auch der dritte Teil ist eine Gefühlsachterbahn ❤️.

tinca0

Feel Again

„Feel Again“ hat mich total gefesselt und ich habe mich vor allem in Sawyer verliebt, denn sie ist eine aufregende Protagonistin.

buecherwurmsophia

Chaosliebe (Die Chaos-Reihe 3)

Ich liebe diese Trilogie!!! Geiler Humor. Leichter Schreibstil. Chaotische Protagonistin. Tolle Charaktere. Schönes Setting.

Buecherwurm22

Sieben Tage voller Wunder

Die Charaktere sind sympathisch und die Geschichte konnte mich gut unterhalten.

misery3103

Wer früher küsst, ist länger verliebt

Eine schöne Geschichte über Entscheidungen, Liebe, Angst, Kunst, Filmemacherei, Geheimnis, Freundschaft – und unerwartete Ereignisse.

peedee

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • gefühlvolle Story

    Tatsächlich Liebe in Notting Hill

    LeilaLeseMaus

    18. October 2016 um 00:32

    Tatsächlich humorvolle und gefühlvolle Story. Schöner leichter Schreibstil mit pittoresken Einflüssen. Romantisch. 

  • Magst du...

    Tatsächlich Liebe in Notting Hill

    I-heart-books

    25. December 2015 um 17:54

    … romantische Komödien? Du weisst schon, Filme wie zum Beispiel „Tatsächlich Liebe“ oder „Notting Hill“? Wenn ja, dann musst du dieses Buch UNBEDINGT lesen!! Es ist voll von Szenen die an eben diese Filme erinnern. Witzige Szenarien, lustige Dialoge und einzigartige Charakteren. Ein bisschen frischer Wind im Chick Lit Genre. Ich musste teilweise so viel Lachen, dass mir die Tränen kamen. Und immer dachte ich „Hm, das kommt mir irgendwie bekannt vor. In welchem Film war das?“ Einfach nur hillarious!

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Tätsächlich Liebe in Notting Hill - und ganz viele andere Filme...

    Tatsächlich Liebe in Notting Hill

    Lese-Krissi

    26. January 2014 um 12:54

    Aufmachung des Buches Das Cover stellt eine Straßenszene dar, wo ein Pärchen sich unter einer Straßenlaterne umarmt. Die Frau hält eine Popcorntüte in der Hand. Im Hintergrund ist ein Gebäude auf dem der Buchtitel „Tatsächliche Liebe in Notting Hill“ wie ein Kinofilm an einem Kinogebäude angepriesen wird. Das Buchcover passt sehr gut zur Thematik des Romanes und gefällt mir persönlich ganz gut. Es wirkt wie ein typischer Frauenroman, auch wegen der Farbwahl des Covers. Inhalt Das Buch „Tatsächlich Liebe in Notting Hill“ von der Autorin AliMcNamara handelt von der jungen Filmbegeisterten Scarlett, die für ein paar Wochen ein Haus in Notting Hill hütet, da die Besitzer auf Reisen sind. Scarlett ist der reinste Filmjunkie, zum Verdruss ihres Verlobten David und ihres Vaters, der sie alleine aufgezogen hat. Da kommt es ihr nur recht als ihre beste Freundin ihr den Vorschlag macht eine Art Version des Filmes „Liebe braucht keine Ferien“ nachzuleben: Sie hütet einfach mal für ein paar Wochen ein fremdes Haus und das auch noch in Notting Hill, wo sie die Gegend des gleichnamigen Filmes erleben kann. Scarlett reist nach London und möchte am Ende dieser Reise ihrem Vater und allen anderen beweisen, dass man auch in der Realität Filme nachleben kann. In Notting Hill angekommen lernt sie neue Leute kennen und freundet sich mit einigen an, auch mit ihrem neuen Nachbarn Sean Bond, den sie zunächst nicht mochte. Doch er ist derjenige, der ihr schließlich auch noch auf der Suche nach ihrer verlorenen Mutter hilft. Scarlett erlebt in diesen Wochen in Notting Hill eine Zeit, die ihr Leben verändern könnte… Meine Meinung Dieses Buch trifft meine Geschmacksnerven. Na gut, am Anfang kam ich nicht ganz so schnell in die Handlung hinein, wie ich erhofft hatte. Aber nach einer kurzen Eingewöhnungsphase habe ich die Geschichte in mein Herz geschlossen. Schließlich kann ich Scarletts Filmleidenschaft bis zu einer bestimmten Grenze nachvollziehen und außerdem werden einige Filme genannt, die auch mir nicht unbekannt sind. Der Roman ist in einer lockeren und lustigen Sprache geschrieben und flüssig zu lesen. Zwar nicht neu für eine Liebesgeschichte ist die Handlung, dass Scarlett plötzlich zwischen zwei Männern steht. Allerdings mag ich solche Geschichten und lese diese immer wieder gerne. Scarlett, die zwar so sehr in ihrer Filmwelt feststeckt, ist mir ans Herz gewachsen und ich habe mit ihr auf ein Happy-End wie in einem ihrer Lieblingsfilme gehofft. Eigentlich ist es ja soweit offensichtlich, wie das Buch endet, aber ich werde dazu nichts verraten. Die Höhepunkte sind romantisch und sollten nicht vorweg genommen werden für die zukünftigen Leserinnen (ich gehe mal eher von weiblichen Personen aus, die dieses Buch verschlingen :-)). Ich fand es auch toll einige Filme wieder zu entdecken, die in dem Buch eine Rolle spielen. Hier ein paar Filmbeispiele die genannt werden: - Notting Hill - Tatsächlich Liebe - Bridget Jones - Schlaflos in Seattle - Star Wars - Harry & Sally - Pretty Woman usw. Wem diese Filme überhaupt nichts sagen: Am Ende des Buches werden fünf Lieblingsfilme von Scarlett vorgestellt. Toll finde ich, dass der Buchtitel zwei Filme enthält. Das ist im englischen Original der Fall, aber auch in der deutschen Version. Mein Fazit „Tatsächlich Liebe in Notting Hill“ bekommt romantische vier Sterne von mir. Einen Sternabzug gibt es dafür, dass ich zu Beginn ein wenig gebraucht habe um mich der Handlung vollkommen hinzugeben. Es gibt eine Leseempfehlung von mir, vor allem für Leute, die filmbegeistert sind und einige oben genannten Filme kennen.

    Mehr
  • [Rezension] Tatsächlich Liebe in Notting Hill

    Tatsächlich Liebe in Notting Hill

    Tru1307

    12. August 2013 um 18:10

    Tatsächlich Liebe in Notting Hill: Wer denkt bei dem Titel nicht an die beiden Liebeskomödien mit Hugh Grant? Tatsächlich... Liebe ist einer meiner absoluten Lieblingsfilme und so war es natürlich direkt klar, dass ich Tatsächlich Liebe in Notting Hill unbedingt lesen musste. Schon das Cover ist faszinierend und zeigt, worum es in Tatsächlich Liebe in Notting Hill geht. Man sieht einen Kinoeingang und einen filmreifen Kuss im Vordergrund. Das Ganze wirkt schon wie ein Filmplakat und ich war irgendwie sofort verliebt, als ich das Buch entdeckt habe. Und ich bin so froh, dass ich es lesen konnte, denn es hat mir unglaublich viel Spaß gemacht, mit Scarlett mitzufiebern. Scarlett ist eine Protagonistin zum verlieben. Sie ist dunkelhaarig, mit grünen Augen und natürlich einer innigen Liebe zum Film gesegnet. Ihre Mutter, die sie nie kennen gelernt hat, benannte sie nach Vivien Leigh, die Scarlett O'Hara in Vom Winde verweht verkörperte. Ein weiterer Lieblingsfilm meinerseits übrigens. Scarlett ins Herz zu schließen fiel mir daher total leicht. Sie ist eine Träumerin und begibt sich in ihr langweiligen Situationen gerne auch mal in Tagträume mit Hugh Grant oder Johnny Depp. (Wer will es ihr verdenken?) Ihre Liebglingsfilme sind natürlich Tatsächlich... Liebe und Notting Hill, aber auch 4 Hochzeiten und ein Todesfall, Schlaflos in Seattle und Bridget Jones - Schokolade zum Frühstück. Es ist immer wieder toll gewesen, die eine oder andere Filmszene selbst zu entdecken. Ab und an war ich aber auch selbst überrascht, wenn Scarlett wieder einmal rief: " Das ist ja wie in..." Neben den vielen Szenen, die an Filme erinnern, hat Tatsächlich Liebe in Notting Hill aber auch eine völlig eigenständige Handlung. Scarlett langweilt sich nämlich total in ihrem Leben und nimmt das Angebot, auf ein Haus in Notting Hill aufzupassen, dankend an. Zusätzlich entscheidet sie sich dafür, ihre Beziehung zu dem gediegenen David zu hinterfragen und auch noch nach ihrer Mutter zu suchen, die irgendwann einmal in London gearbeitet haben soll. Bei all den Ereignissen stehen ihr sympathische Nebencharaktere zur Seite und es macht riesigen Spaß Scarletts Erlebnisse zu teilen. Vor allem Sean (natürlich benannt nach Sean Connery) hat es mir und auch Scarlett schnell angetan. Der Mann kümmert sich liebevoll um sie und hilft ihr bei ihrer Recherche zu ihrer Mutter. Er jettet mit ihr bis Paris, weil sich dort vielleicht eine neue Spur ergeben könnte und hat sich damit schon ganz schnell in mein Herz geschlichen. Für mich war die Handlung mit dem grandiosen Finale abgeschlossen, aber ich habe entdeckt, dass es im Englischen wohl eine Fortsetzung gibt. Wenn die auf deutsch erscheint (und wieder ein so süßes Cover hat) bin ich sofort wieder mit von der Partie. Man kann das Buch aber getrost auch als Einzelband lesen. Bewertung Tatsächlich Liebe in Notting Hill ist eine süße romantische und vor allem humorvolle Story. Scarlett war eine wundervolle Protagonistin, die ich gerne durch ihre Filmleidenschaft begleitet habe. An vielen Stellen musste ich schmunzeln und es gab so machen Aha!-Effekt, wenn ich eine Filmszene wiedererkannt habe. Eine absolut empfehlenswerte Lovestory!

    Mehr
  • witzig, romantisch..einfach schön!!

    Tatsächlich Liebe in Notting Hill

    Fallen_Angel

    07. April 2013 um 18:38

    Meine Meinung   Als ich das erste Mal den Klappentext von diesem Buch gelesen habe, dachte ich mir: " Hey, das  klingt echt witzig!" Und ja, es war echt witzig, und echt schön, und echt romanisch....   Es geht um die 23 Jährige Scarlett, sie liiiiiebt Filme, besonders Notting Hill, Tatsächlich Liebe, Pretty Woman, Bridget Jones - Schokolade zum Frühstück und Schlaflos in Seattle. Man kann schwer erkennen dass sie eine hoffnungslose Romantikerin ist. Sie lebt praktisch in ihren Filmen und wünscht ihr Leben ein Film. Als sie darum gebeten wird das Haus von Freunden in Notting Hill zu hüten, will sie ihrer Familie und Freunden beweisen, dass sie wie im Film leben kann. Sie sammelt Beweise, dass Filmszenen wirklich passieren. Dabei hilft ihr unglaublich gutaussehende und charmante Sean.   Ich mochte Scarlett sehr gerne. Ich habe ihre Liebe zu Filmen sehr gut nachvollziehen können, und ihr Wunsch solch ein Leben zu haben. Sie führt mit David ein ziemlich langweiliges Leben, wer flüchtet sich da nicht gerne in Film-Fantasien. In Notting Hill lernt sie ein paar sehr liebenswürdige Menschen kennen die ich alle sehr mochte. Sie helfen ihr die Beweise zu sammeln. Manchmal aber hat sie meiner Meinung nach übertrieben, sie hat praktisch bei jeder Situation einen passenden Film parat. Dennoch war sie eine seeehr gelungen Protagonistin.   Der Schreibstil von Ali McNamara macht dieses Buch einfach zum Lesevergnügen. Man taucht sofort in Scarletts Welt ein und wird von ihr auch nicht mehr so schnell losgelassen. Mir hat dieses Buch wirklich gut gefallen, ich kenne fast alle Filme von denen geschrieben wurde, und hatte während des Lesens unglaublich Lust, alle anzusehen. Die Autorin hat es geschafft Manche Filmszenen für Scarlett (und für den Leser) wirklich zu machen. Die Beweise die sie sammelt, die Situationen in die sie kommt, waren durchaus realistisch.     Fazit   Eine wirklich gute, romatische, witzige Geschichte. Ich kann es allen empfehlen, die die Filme kennen, die eine lustige, nette Geschichte für zwischendurch suchen und für alle Romantiker!

    Mehr
  • Vor allem für Fans von Liebesfilmen (mit Hugh Grant) und Happy-End-Liebhaber!

    Tatsächlich Liebe in Notting Hill

    Eltragalibros

    06. April 2013 um 19:00

    Inhalt: Scarlett hat eine große Leidenschaft: Das Kino. Sie liebt nichts mehr als die Filme mit Hugh Grant, darunter vor allem Notting Hill und Tatsächlich Liebe, aber auch Pretty Woman gehört zu ihren Favoriten. Immer dann, wenn sich Scarlett in ihrem Leben langweilt, flüchtet sie sich in ihre Tagträume bestehend aus den Happy-End-Kinofilmen, die sie so liebt. Damit stößt sie nicht nur bei ihrem Verlobten David, sondern auch bei ihrem Vater und ihrer Freundin Maddie auf taube Ohren. Um ihre Gedanken zu ordnen und den Menschen in ihrem Leben zu beweisen, dass Kinofilme keine Zeitverschwendung sind, sondern sich Hollywoodmomente auch in der Realität wiederfinden, wird Scarlett für einen Monat Haussitter in Notting Hill. Meinung: Scarlett ist eine Tagträumerin. Sie liebt das Kino und immer dann, wenn das Leben sich von seiner öden Seite zeigt, träumt sich Scarlett in einen ihrer Lieblingsfilme, vergleicht Menschen, die ihr begegnen mit Schauspielern aus diesen Filmen und vergisst dabei alles andere um sich herum. Ihr Umfeld reagiert auf Scarletts Tagträume mit Augenrollen und Abweisung. Besonders ihr Verlobter David, den sie ihn wenigen Wochen heiraten soll, ist zunehmend gereizt, wenn Scarlett sich sogar bei für ihn wichtigen Geschäftsterminen in ihre Traumwelt flüchtet. Nicht nur David macht sich Sorgen um Scarletts Verhalten, sondern ebenfalls ihre Freundin Maddie und ihr Vater, der ihr verrät, dass ihre Mutter – die Scarlett als Baby verlassen hat – ebenfalls ein Fable für Kinofilme hatte. Scarletts Freundin hat eine Idee: Bekannte, die in Notting Hill leben, werden einen Monat in Dubai verbringen und suchen einen Haussitter. Wer wäre besser geeignet als Scarlett, die mit ein bisschen Abstand ihr Leben überdenken und herausfinden soll, was für sie am wichtigsten ist? Heimlich plant Scarlett aber weit mehr. In Notting Hill, dem Spielort ihres Lieblingsfilms, will sie Filmmomente erleben und so ihren Freunden und ihrer Familie zeigen, dass Filme nicht nur Fiktion sind, sondern auch in der Realität einen Platz haben. Noch bevor sie in ihrem neuen Heim ankommt trifft sie in der Buchhandlung, die in dem Film Notting Hill vorkommt, einen jungen Mann, den sie aufgrund ihrer Tagträumereien fälschlicherweise für einen Buchhändler hält. Dieser reagiert ziemlich unfreundlich und zeigt Scarlett damit, dass die Menschen in Notting Hill nicht unbedingt netter sind, weil sie dort wohnen. Ausgerechnet dieser Mann, Sean, ist ihr neuer Nachbar. Durch weitere Zufälle, die durchaus wie aus einem Film zu sein scheinen, lernt Scarlett neue extrovertierte Freunde kennen und ehe sie sich versieht ist sie mit Sean auf der Hochzeit seiner Cousine und erlebt einen Filmmoment nach dem Nächsten. Der ihr anfangs so unsympathische Mann unterstützt sie bei der Suche nach ihrer Mutter, der Frau, von der sie nichts weiß, außer dass sie ebenfalls eine Liebe zum Kino hatte. Scarletts Gefühlswelt gerät aus den Fugen. Sie sucht nicht nur nach ihrem eigenen Happy End, sondern schwankt zwischen Realität und Fiktion, von den Verpflichtungen, die sie bereits eingegangen ist, von den Erwartungen ihrer Freunde und Familie und die ihres eigenen Herzens. Die Protagonistin Scarlett ist eine Tagträumerin und auch wenn ich gerne selbst in Tagträumen schwelge, so übertreibt es Scarlett definitiv. Die Kritik und die Sorge ihres Umfeldes konnte ich selbst sehr gut nachvollziehen, denn das ständige Schwelgen in Filmen, die vielen Filmzitate und das Vergleichen jeder einzelnen Person, der Scarlett begegnet mit irgendeinem Schauspieler sind teilweise wirklich too much. Um das Buch genießen zu können, sollte man als Leser eine Großzahl der Filme selbst kennen, es ist aber nicht erforderlich, dass man sie alle in- und auswendig kennt, da Scarletts Freunde, vor allem Sean, der eher ein Filmehasser ist, keine Ahnung von den meisten ihrer Lieblingsfilme haben und so immer mit den nötigsten Informationen zur aktuellen Filmszene, deren Bestandteil sie unwissentlich geworden sind, versorgt werden. Ein wirklicher Minuspunkt für mich war aber – und das betrifft wieder Scarlett – ihre Unentschlossenheit. Ihre Gefühle für Sean versucht sie zu verdrängen, da sie mit David verlobt ist. Sie selbst springt in ihren Gedanken immer hin und her, kann sich aber nie für einen der beiden Männer entscheiden, bzw. tut das, was alle anderen Personen und Familienmitglieder von ihr erwarten und gibt mehr auf deren Urteil, als auf ihr eigenes Gefühl. Genau das ist ein Punkt, den ich nicht als eher unrealistisch einstufe. Scarlett ist eine Träumerin, die ihr eigenes Happy End sucht und gibt dann letztendlich in der Realität doch nichts auf ihre eigenen Gefühle, sondern glaubt – gegen alle ihre Erfahrungen – den Menschen, die nur wenig aus den vergangenen Wochen ihres Lebens mitbekommen haben. Ihr Happy End erhält sie dann letztendlich, indem sie eine absolut passive Rolle einnimmt und sozusagen hineingestoßen wird, ohne sich selbst ihr Glück aktiv zu suchen. Nichtsdestotrotz ist Tatsächlich Liebe in Notting Hill eine schöne Unterhaltungslektüre, die vor allem für die Fans von Hugh-Granz-Filmen und Hollywoodliebesfilmen geeignet ist. Am Ende des Buches hat die Autorin Ali McNamara dazu extra noch einen kleinen Fragebogen angehängt, um das Wissen der Leser zu den fünf liebsten Filmen Scarletts zu testen und einen kleinen Anhang über die besten Besichtigungstipps in Notting Hill. Fazit: Wer sich selbst gerne in Tagträumen verliert und in die Welt von Büchern oder Filmen eintaucht, wird in Scarlett eine Gleichgesinnte finden, die ihre Träumereien exzessiv betreibt. Sie sucht Filmmomente im wahren Leben und erlebt dabei selbst den Film ihres Lebens mit neuen Freunden und der Aufdeckung ihrer Vergangenheit, indem sie ihre verschwundene Mutter sucht. Zwar übertreibt es die Autorin mit den Filmvergleichen und –zitaten, dennoch ist Tatsächlich Liebe in Notting Hill eine romantische Unterhaltung für Zwischendurch, die vor allem für Fans von Hollywood-Liebesfilmen geeignet ist.

    Mehr
  • Leserunde zu "Tatsächlich Liebe in Notting Hill" von Ali McNamara

    Tatsächlich Liebe in Notting Hill

    AliMcNamara

    Hi I’m Ali McNamara, I’m thrilled that From Notting Hill with Love…Actually my first novel, is now to be published in German, here’s a little taster of what it’s about: Scarlett loves the movies. But does she love sensible fiancé David just as much? With a big white wedding on the horizon, Scarlett really should have decided by now . . . When she has the chance to house-sit in Notting Hill - the setting of one of her favourite movies - Scarlett jumps at the chance. But living life like a movie is trickier than it seems, especially when her new neighbour Sean is so irritating. And so irritatingly handsome, too. Scarlett soon finds herself starring in a romantic comedy of her very own: but who will end up as the leading man?  My publisher Goldmann has kindly offered some copies of the novel to give away to you, if you’re lucky enough to receive one; I really hope you enjoy it! Ali --> Leseprobe -- Übersetzung: Hi, ich bin Ali McNamara, ich freue mich riesig, dass "Tatsächlich Liebe in Notting Hill" - mein erster Roman - jetzt auch in Deutschland erscheint. Hier ist ein kleiner Einblick für euch, worum es geht: Scarlett liebt Filme. Aber liebt sie ihren sensiblen Verlobten David auch genauso sehr? Nachdem sich so langsam eine große Hochzeit in Weiß abzeichnet, sollte sich Scarlett nun wirklich mal entschieden haben... Als sie die Möglichkeit bekommt in Notting Hill ein Haus zu hüten - dem Ort einer ihrer Lieblingsfilme - nutzt Scarlett die Chance. Doch ein Leben wie im Film zu führen, ist komplizierter als es scheint, besonders weil ihr neuer Nachbar Sean so lästig ist. Und dazu noch so schrecklich gutaussehend. Scarlett findet sich schon bald in ihrer eigenen romantischen Komödie wieder: doch welcher Mann wird am Ende die Nase vorn haben? Der Goldmann Verlag ist so nett und stellt einige Verlosungsexemplare meines Buches zur Verfügung. Wenn ihr Glück habt und gewinnt, hoffe ich wirklich sehr, dass es euch gefällt! Ali -- Allgemeines zur Bewerbung und zur Leserunde: Ihr habt hier die Möglichkeit bei einer Leserunde mit Nicola Moriarty mitzumachen. Nicola spricht kein Deutsch, ihr könnt hier aber gern trotzdem auch auf Deutsch diskutieren. Stellt Fragen an die Autorin bitte auf Englisch - es ist gar nicht schlimm, dabei Fehler zu machen, sie wird euch verstehen. Wenn ihr auf Deutsch diskutiert und gelegentlich trotzdem knapp eure Eindrücke auf Englisch zusammenfasst, wird sich die Autorin sehr freuen :-) Unter allen Bewerbern vergibt der Goldmann Verlag 25 Testleseexemplare des Buches. Ihr könnt euch dafür bis einschließlich 21. Dezember bewerben - dafür gibt es nur eine kleine Aufgabe zu erfüllen: An welchem Schauplatz aus einem eurer Lieblingsbücher würdet ihr gern mal eine Woche verbringen? (Wenn möglich, wäre eine Antwort auf Englisch toll!) Wichtig: Die Bücher werden erst 2013 verschickt - im Gewinnfall sind nach Erhalt des Buches eine zeitnahe Teilnahme am Austausch in der Leserunde und eine abschließende Rezension selbstverständlich.

    Mehr
    • 293
  • [Rezension] Tatsächlich Liebe in Notting Hill - Ali McNamara

    Tatsächlich Liebe in Notting Hill

    Anii-Chan

    24. March 2013 um 20:30

    Kurzbeschreibung: Scarlett liebt Filme – vor allem die mit Hugh Grant. Sich in Filme hineinzuträumen ist einfach so viel aufregender als ihr wahres Leben: Sie arbeitet in der Firma ihres Vaters und ist mit dem zuverlässigen aber langweiligen Bankier Dave verlobt. Doch dann wird sie darum gebeten, auf ein Haus in Notting Hill aufzupassen – und plötzlich scheint es so, als spiele sie die Hauptrolle in einem ihrer Lieblingsstreifen. Angefangen mit ihrem unglaublich attraktiven, wenn auch ein wenig wortkargen Nachbarn ... Zum Buch: Das Buch ist sehr auf Filme bezogen, bei lesen habe ich richtig Lust bekommen die ganzen Filme zukucken. Was ich auch irgendwann gemacht habe. Als keine Zusammenfassung die wichtigsten Filme, auf sich Scarlett immer wieder bezieht sind: Tatsächlich Liebe, Notting Hill, Thelma und Louise, Bridget Jones, 4 Hochzeiten und ein Todesfall, Pretty Woman & Schlaflos in Seattle. In meine Augen sieben fantastische Filme :D Bei dem Buch kam, man sich die ganze Zeit so vor ob würde man einen Film kucken. Oft musste ich mir (gerade in der Öffentlichkeit) ein Lachen unterdrücken. Ali Mcnamara hat mit Scarlett und Sean zwei wirklich sympathische Charaktere geschaffen. Doch nicht nur die beiden schließt man sofort ins Herz. Auch alle anderen Personen die Scarlett über den Weg läuft sind äußerst sympathisch. Der einzige der ein wenig grau bleibt ist David. Dieser Roman hat wirklich alles gehalten was ich mir erhofft hatte. Eine absolut kitschige Liebesschnulze. Wer solche Bücher also nicht mag, sollte definitiv die Finger von diesem Buch lassen. Für alle die diese Romane lieben ist das Buch ein absoluter Glücksgriff. Das Buch lässt sich sehr flüssig und schnell lesen. Die Sprache ist einfach und typisch für diese Kategorie von Büchern. Durch immer wieder eintretende Wendungen, wird es auch nie wirklich langweilig. Das besondere I-Tüpfelchen sind natürlich die vielen Filmzitate/Filmszenen die immer wieder eingebaut sind und die glaube ich nicht nur mir nicht unbekannt waren. Fazit: Ob es ein Happy End wie in Scarletts Lieblingsfilmen gibt? - Das verrate ich natürlich nicht. Das müsst ihr schon selbst lesen.

    Mehr
  • Tatsächlich Liebe in Notting Hill

    Tatsächlich Liebe in Notting Hill

    Nik75

    18. March 2013 um 13:47

    Heute stelle ich euch „Tatsächlich Liebe in Notting Hill“ von Ali Mc Namara vor. In dem Buch geht es um Scarlett eine romantische Frau und leidenschaftliche Kinogeherin. In vielen Situationen ihres Lebens findet sie Szenen ihrer Lieblingsfilme wieder. Ihr Verlobter David ist davon ziemlich genervt und so nimmt sich Scarlett eine Auszeit und hütet in Notting Hill ein Haus, solange seine Besitzer auf Urlaub sind. Meine Meinung: Scarlett, die Hauptprotagonistin fand ich richtig toll. Sie ist eine sehr romantische Person und liebt Filme über alles. Besonders Liebesfilme wie Notting Hill oder Schlaflos in Seattle haben es ihr angetan. Passend dazu hat Scarlett mit ihrem Vater eine Firma gegründet, die Popcornmaschinen an Kinos vermietet. Wenn man so einen Beruf hat wie Scarlett muss man Kino und Filme ja lieben. Sie erkennt in vielen Lebenssituationen Filmszenen wieder und träumt sich dann oft in eine andere Welt. Ihr Verlobter David ist gewaltig genervt davon und ich mochte ihn als Protagonisten auch nicht besonders, denn er ist ein langweiliger, fader, humorloser gieriger Typ. Irgendwie passt er nicht zu Scarlett und so ist es kein Wunder, dass diese lebenslustige Frau eine Auszeit nehmen will. Zum Buch selbst: Die Autorin Frau McNamara hat ein wundervolles, romantisches und humorvolles Buch geschrieben. Es ist wunderbar flüssig zu lesen und besonders toll für alle die Filme wie Notting Hill, Schlaflos in Seattle und Pretty Woman mögen. Es werden im Roman viele Filmszenen und Zitate verwendet. Ich kannte zwar viele Szenen diverser Filme gar nicht, aber das machte nichts aus, denn sie waren gut in die Handlung eingebaut, dass man den Faden nicht verlieren konnte. Ich hatte viel Spaß beim Lesen des Buches und musste oft mit Scarlett lachen und habe die romantischen Szenen genossen. Es ist ein Buch das zum Träumen einlädt und in dem man richtig schön versinken kann. Ich liebe diese romantischen Bücher, die einfach perfekt sind wenn sie zum Schluß ein Happy End haben. Für kurzweilige Lesestunden und zum Entspannen nach einem schweren Tag ist das Buch einfach ideal. Ich konnte mich sehr gut in Scarlett hineinversetzten, was ich sehr genossen habe. Der Roman bekommt von mir 5 Sterne

    Mehr
  • Rezension zu "Tatsächlich Liebe in Notting Hill" von Ali McNamara

    Tatsächlich Liebe in Notting Hill

    Carriecat

    27. February 2013 um 23:30

    Scarlett ist die absolute Hardcore Romantikerin, die nicht nur nach jedem neuen Kinofilm lechzt, sondern auch gerne mal die soundsovielteste Wiederholung anschaut. Dummerweise arbeitet sie auch noch in einer Popcornmaschinen-Firma, da kommt sie ständig zur Quelle... Nun ist sie aber leider mit einem total rationelen, eher emotional eingeschränkten Mann zusammen, der sich nur für seinen Job und fürs Renovieren interessiert. Und auch Scarletts Vater findet die Fluchten seiner Tochter in die Filmwelt bedenklich. Aber Scarlett will beweisen, das das Kino ihr nicht schadet. Als sich die Gelegenheit bietet ein Haus in Notting Hill zu hüten, nimmt sie sich eine Auszeit von ihren Hochzeitsvorbereitungen, ihrem ganzen Leben, eigentlich.... Fazit: Die Idee ist schon nicht schlecht, aber die Umsetzung lässt halt leider kein Klischee aus. Manche sind ganz lustig, bei anderen möchte man die Protagonistin gerne schütteln, damit sie wieder von ihrem Trip runter kommt. Immer diese Filmszenen, die sie angeblich nacherlebt, egal was gerade passiert, das hat mich auf Dauer genervt. Was ich sehr gut gelungen fand, war die Familiengeschichte (zu der sag ich jetzt aber nix, sonst isses ja nicht mehr interessant). Also wer gerne romantische Freuenbücher liest, der kommt bestimmt auf seine Kosten, mir persönlich war es zu flach und zu gestellt. Das habe ich leider schon besser gelesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Tatsächlich Liebe in Notting Hill" von Ali McNamara

    Tatsächlich Liebe in Notting Hill

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    21. February 2013 um 07:40

    Inhalt Scarlett, benannt nach der Lieblingsfilmfigur ihrer Mutter, ist verrückt nach Filmen. So träumt sie sich im Alltag in so manche Filmszene hinein, wenn es mal wieder allzu langweilig wird. Ganz das Gegenteil ist da Scarletts Verlobter David und ihr Vater. Beide wollen, dass Scarlett endlich mit dem Blödsinn aufhört und merkt, dass es im wahren Leben nicht so läuft wie in einem Hollywoodfilm. So soll Scarlett sich eine Auszeit gönnen um über ihr Leben nachzudenken, wie passend dass sie darum gebeten wird auf das Haus von Freunden aufzupassen. Kurzentschlossen macht sich Scarlett auf nach Notting Hill und trifft da auf ihren Nachbar Sean. Wird das Leben in Notting Hill für Scarlett filmreif werden? Meine Meinung Ich habe das Buch im Rahmen einer Leserunde bei Lovelybooks gelesen und die Meinungen gehen doch da teils sehr auseinander. Ich würde mich jetzt auch mal als Filmfreak bezeichnen, wenn ich auch keinen Tagträumen nachhänge so wie die Protagonistin Scarlett. Ich fand es ganz geschickt, wie Filme, Filmzitate, Filmszenen und sogar Schauspieler in die Handlung mit eingeflossen sind. Für ein Buch mit diesem Titel habe ich genau das bekommen, was ich mir auch über den Inhalt gedacht habe: Einen lockeren Liebesroman mit "filmreichen" Szenen. Schon das Cover finde ich gelungen, es gibt die leichte Stimmung des Buches wieder. Man sieht ein Paar, das vor einer Häuserfassade steht. Es sieht aus als kämen die beiden gerade aus dem gegenüber gelegenen Kino, denn die Frau hat eine Popcornschachtel in der Hand. Den Titel als Kino-Werbung darzustellen, zusammen mit dem Titel selbst, suggeriert dem Leser sogleich, dass es in diesem Roman auch hollywoodmäßig zugeht. Das ist auch das Problem der Protagonistin Scarlett. Durch ihre Tagträume, in denen Sie Schauspielern bei der Oscarverleihung begegnet, bringt sie ihren Vater und ihren Verlobten, zwei sehr nüchterne Menschen, oftmals gegen sich auf. Scarlett will jedoch unbedingt beweisen, dass das Leben sehr wohl wie in einigen Filmszenen sein kann. Und so reist Scarlett nach Notting Hill, dem Mekka der Fans des gleichnamigen Filmes mit Hugh Grant, und hütet ein Haus für Freunde. Dort trifft sie in einigen filmähnlichen Augenblicken neue Freunde und auch ihren Nachbarn Sean, der zunächst eher wortkarg jedoch ganz anders als ihr Verlobter ist. Und so kommt es im Buch zu humorvollen Szenen zum Beispiel bei einer Starwars-Hochzeit oder auch bei einem Ausflug nach Paris ins Disneyland. Besonder hat mir die Szene gefallen in der Scarlett zufällig auf Johnny Depp trifft. Bei diesen Ausflügen lernt Scarlett auch Sean besser kennen. Aber zu Hause wartet ihr Verlobter auf sie. Wie soll sich Frau da entscheiden?! Interessant gestaltet sich auch die Suche nach Scarletts Mutter, die die Familie verließ als Scarlett noch ein Baby war. Der Vater vermied jeglichen weiteren Kontakt, da auch Scarletts Mutter eine Träumerin war. Wird Scarlett ihren Weg finden, eine Leben wie im Film führen, ihre Mutter auffinden und auch noch das große Liebesglück finden? Fazit Ein durchaus humorvoll locker geschriebener Roman, der leichte Lecktüre für Sofaabende oder Urlaube darstellt. Wer hier den Tiefgang bemängelt, hat den Sinn des Unterhaltungswertes nicht verstanden. Dieses Buch zaubert aber Filmfans von Notting Hill oder Bridget Jones in Erinnerung an die gesehen Filmszenen ein kleines Lächeln auf die Lippen.

    Mehr
  • Rezension zu "Tatsächlich Liebe in Notting Hill" von Ali McNamara

    Tatsächlich Liebe in Notting Hill

    catbooks

    15. February 2013 um 23:00

    Als ich mit dem Lesen von “Tatsächlich Liebe in Notting Hill” begonnen habe, war ich die ersten 70 Seiten doch ziemlich skeptisch und wusste nicht so recht, wie ich die Geschichte und die Figuren einordnen soll. Mir war das alles nicht so ganz geheuer und die chaotische Filmfanatikerin Scarlett ging mir auch etwas auf die Nerven… Wenn man nach 70 Seiten schon ein solches Gefühl hat, frage ich mich meistens relativ schnell “Was nun?”. Ich habe mich fürs Weiterlesen entschieden und es überhaupt nicht bereut! Ziemlich plötzlich hat sich das Blatt gewendet und ich konnte mich voll und ganz auf das Buch einlassen. Umso mehr ich von Scarlett, ihrem Leben und ihre Vorliebe für vieler meiner Lieblingsfilme erfahren durfte, umso sympathischer ist sie mir geworden und ich wollte mit dem Lesen gar nicht mehr aufhören. Scarlett kennt (gefühlt) alle Filme, die mit Romantik zu tun haben, auswendig, sowohl die einzelnen Szenen, als auch die die Texte der Figuren. Ihr größter Traum: das Leben verläuft genauso wie in ihren Lieblingsfilmen. Doch das das nicht funktionieren kann, glaubt so ziemlich jeder aus ihrem Umfeld… Um es ihnen zu beweisen und etwas mehr Abstand von ihren Problemen in Stratford zu bekommen, zieht sie vorübergehend nach London, um ein Haus in Notting Hill zu hüten. Eine Achterbahn der Gefühle und Ereignisse beginnt! Scarlett scheint zwar mit ihrem Film- und Kinotick verrückt zu sein, doch das finde ich ganz und gar nicht! Egal ob Kino, Fernsehen oder Buch, so ziemlich jeder Menschen begibt sich gerne in eine andere Welt, lässt sich fallen und lernt andere Städte, Länder, Welten und Menschen kennen, die er in seinem wahren Leben wohl niemals treffen wird. Scarlett ist zwar schon etwas sehr fanatisch, doch das macht sie auch schon wieder sympathisch und liebenswürdig! Neben Scarlett, gibt es auch noch Sean, der eher zufällig ihr Leben eingetreten ist und anfängt es durcheinander zu bringen. Sean habe ich von dem ersten Wort an in mein Herz geschlossen. Er ist fast das komplette Gegenteil von ihr und hat trotzdem haben sie so viele Gemeinsamkeiten. Sie scheinen sich gut zu ergänzen, obwohl sie immer wieder in einigen Szenen aneinander geraten. Doch wenn es da nicht das Wörtchen “wenn” geben würde… Scarlett ist mit dem “Handwerker-König” (Achtung Ironie!) verlobt und wird in wenigen Wochen heiraten! Dieses Buch ist nicht nur für alle Liebhaber von Frauenliteratur etwas, sondern auch für die Filmliebhaber unter den Lesern! Etwas Besonderes sind die vielen Filmzitate, die verschiedensten Szenen und Andeutungen, die man allerdings auch nur verstehen kann, wenn man auch die Filme kennt. Daher ist hier eine kleine Zusammenfassung für euch, welche Filme ihr für dieses Buch kennen solltet, um auch wirklich Spaß daran zu haben: Tatsächlich Liebe, Notting Hill, Thelma und Louise, Bridget Jones, 4 Hochzeiten und ein Todesfall, Pretty Woman und Schlaflos in Seattle. Das Cover finde ich durch und durch gelungen. Ansprechend gestaltet und es erinnert mich doch etwas an eine bestimmte Szene aus Bridget Jones. Als Highlight in diesem Buch, findet der Leser am Ende des Buches noch ein kleines Filmquiz und Wissenswertes über die Filme. Mir hat das Raten auf jeden Fall viel Spaß gemacht! Fazit: Ich bin von dem Buch hin und weg! Ich habe mich in die Geschichte, die einigen vielleicht etwas unrealistisch vorkommen könnte, völlig verliebt. Meine Leidenschaft für diese wunderbaren Filme wurde wieder zum Leben erweckt, dass ich sie am liebsten alle gleich hintereinander sehen wollen würde. Die Geschichte ist gefühlvoll und romantisch geschrieben, dass sie mich vollkommen eingenommen hat, dass ich das Buch innerhalb eines Tages durchgelesen habe! ♥

    Mehr
  • Rezension zu "Tatsächlich Liebe in Notting Hill" von Ali McNamara

    Tatsächlich Liebe in Notting Hill

    claudia_seidel

    13. February 2013 um 20:38

    „Tatsächlich Liebe in Notting Hill“ ist der erste Roman der britischen Autorin Ali McNamara, die zuvor Geschichten im Internet veröffentlichte und so entdeckt wurde. Der Titel ist sehr passend gewählt, da Liebesfilme eine wichtige Rolle im Buch spielen und sich so auch der Name des Buches aus den zwei Filmtiteln „Tatsächlich Liebe“ und „Notting Hill“ zusammensetzt. Wem diese beiden Blockbuster und ihre Hauptdarsteller etwas sagen, der ist mit der Lektüre dieses Buches sicher gut bedient. Es handelt sich hier um einen klassischen Frauenroman oder eben „Chick Lit“, wie man solche Titel in Großbritannien gerne nennt. Dementsprechend ist auch das Cover gestaltet. *** Im Mittelpunkt der Geschichte steht Scarlett, die von ihrer Mutter nach einer Filmfigur benannt wurde, bevor diese sie und ihren Vater verließ, als Scarlett noch ein Baby war. Mittlerweile ist das Mädchen allerdings erwachsen, betreibt mit ihrem Vater einen Verleih für Popcornmaschinen in einer englischen Kleinstadt und liebt Liebesfilme über alles. Passenderweise ist sie mit David, dessen Familie eine Kinokette besitzt, verlobt. Dieser teilt ihre Vorliebe allerdings nicht und verhält sich auch ansonsten oft nicht, wie die Traummänner in ihren Lieblingsfilmen. Daher ergreift Scarlett die Chance auf eine Auszeit, als sie das Angebot bekommt, einen Monat lang ein Haus im Londoner Nobelstadtteil Notting Hill zu hüten. Dort will sie sich darüber klar werden, was sie vom Leben erwartet, aber zugleich auch allen Zweiflern zeigen, dass es durchaus möglich ist, auch im echten Leben Dinge zu erleben, wie sie in Filmen vorkommen. Außerdem beschließt sie, endlich nach ihrer Mutter zu suchen. In Notting Hill stehen ihr dabei einige neue Bekannte und natürlich auch ein recht interessanter Mann zur Seite. *** Die Idee zur Geschichte finde ich grundsätzlich nicht schlecht. Natürlich darf man keine anspruchsvolle Literatur erwarten, aber für Liebhaber von „Chick Lit“ klingt es nach einem perfekten Buch. Der Schreibstil ist auch auf jeden Fall flüssig und gut lesbar, sodass man den Roman gut im Zug oder im Schwimmbad lesen kann. Die Charaktere sind teilweise sehr liebenswert und sympathisch oder eben auch mal beabsichtigt weniger sympathisch, wie das bei Scarletts Verlobten der Fall ist. Gut fand ich auch die Schauplätze, also hauptsächlich Notting Hill, aber auch ein bisschen Paris. Die Geschichte mit der Mutter sorgt zudem für etwas Tiefgang neben der Liebesgeschichte. Auch die Idee, zu beweisen, dass man auch im echten Leben Erlebnisse haben kann, die an Filmszenen erinnern, gefällt mir. Allerdings übertreibt es die Autorin meiner Meinung nach damit etwas, sodass es teilweise erzwungen wirkt. Es wird zwar immer auch erwähnt, auf welchen Film sich der Vergleich bezieht, aber ohne ein gewisses „Fachwissen“, was diese Art Filme angeht, versteht man Parallelen zu bestimmten Filmfiguren oder Schauspielern oft doch nicht so recht. Auch der Witz fehlt mir im gesamten Buch etwas. Andere „Chick Lit“-Bücher, die ich bisher gelesen habe (z. B. von Paige Toon), wiesen mehr Humor auf. Einige Stellen im Buch sind mir auch zu unrealistisch geraten. So läuft Scarlett zum Beispiel nach und nach gleich mehreren Hollywoodstars über den Weg oder es kommt zu einer Hochzeit, bei der selbst der Pfarrer im Star Wars Outfit erscheint. Was mich ebenfalls gestört hat, ist, dass die Protagonistin teilweise ein nicht ganz zeitgemäßes Frauenbild verkörpert, indem sie sich ihrem Verlobten doch sehr unterordnet. Ein letzter Kritikpunkt wären noch gewisse Längen, die es stellenweise doch gibt. Das Buch hat etwas mehr als 400 Seiten, ich denke, etwas weniger hätten es aber auch getan, da manche Szenen und auch das Ende meiner Meinung nach etwas zu ausführlich gestaltet werden, ohne dass das unbedingt Not tut. Positiv möchte ich nun noch das „Bonusmaterial“ hervorheben. Am Ende finden sich noch ein Film-Quiz, eine kurze Vorstellung von Scarletts fünf Lieblingsfilmen und einige Reisetipps für Notting Hill, was ein ganz netter Bonus ist.

    Mehr
  • Rezension zu "Tatsächlich Liebe in Notting Hill" von Ali McNamara

    Tatsächlich Liebe in Notting Hill

    julikind65

    08. February 2013 um 16:01

    Scarlett liebt Filme und ist überzeugt davon, dass das ganze Leben im Prinzip nichts weiter als ein großer bunter Film ist - sehr zum Leidwesen ihres Vaters und ihres zukünftigen Ehemannes David. Dann kommt der Zeitpunkt, an dem sie sich plötzlich gar nicht mehr so sicher ist, ob sie genug Liebe für David empfindet, um den Rest ihres Lebens mit ihm glücklich und zufrieden zu verbringen. Ihre Freundin Maddie weiß Rat: Zufälligerweise kennt sie ein Ehepaar, das auf Reisen geht und ein Haus in Notting Hill besitzt. Ein House-Sitter für die Zeit der Abwesenheit wird dringend gesucht und ehe Scarlett so richtig weiß, wie ihr geschieht, findet sie sich und ihren blauen Rollkoffer in Notting Hill wieder. Und damit beginnt eine wunderbar romantische und amüsante Geschichte, die sich um Scarlett's Liebe zum Kino, den attraktiven Nachbarn Sean und die Suche nach ihrer Mutter, die Scarlett nie kennengelernt hat, dreht. Nach unendlich vielen Irrungen und Wirrungen gibt es ein wunderbar romantisches Happy End, genau so, wie man es sich als Leser von der ersten Seite an wünscht. Das Buch ist flüssig und erfrischend geschrieben, die Hauptpersonen mit ihren Stärken und Schwächen sind herrlich authentisch. Es ist so schön, wie Scarlett immer und immer wieder in Szenen ihrer Lieblingsfilme stolpert und letztendlich in die Arme ihrer großen Liebe! Ali McNamara hat mich voll überzeugt, ich würde gern mehr von ihr lesen!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks