Ali Novak

 4,3 Sterne bei 367 Bewertungen
Autor von Ich und die Walter Boys, Ich und die Heartbreakers und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Ali Novak

Ali Novak, geb. 1991, stammt aus Wisconsin und hat vor kurzem ihr Creative Writing-Studium an der University of Wisconsin-Madison abgeschlossen. Ihren ersten Roman, Ich und die Walter Boys, begann sie im Alter von 15 zu schreiben und stellte den Text 2010 als Selbstpublisher online. Inzwischen haben ihre Geschichten über 150 Millionen Leser. Wenn sie nicht gerade schreibt oder Fantasyromane liest, ist Ali gern auf Reisen oder veranstaltet Netflix-Marathons mit ihrem Mann Jared.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Ali Novak

Cover des Buches Ich und die Walter Boys (ISBN: 9783570311165)

Ich und die Walter Boys

 (219)
Erschienen am 08.08.2016
Cover des Buches Ich und die Heartbreakers (ISBN: 9783570311172)

Ich und die Heartbreakers

 (105)
Erschienen am 13.06.2017
Cover des Buches My Life with the Walter Boys (ISBN: 9781402297861)

My Life with the Walter Boys

 (6)
Erschienen am 01.03.2014
Cover des Buches My Life with the Walter Boys (ISBN: 9781494555993)

My Life with the Walter Boys

 (0)
Erschienen am 14.10.2014

Neue Rezensionen zu Ali Novak

Cover des Buches Ich und die Walter Boys (ISBN: 9783570311165)Lenchen2707s avatar

Rezension zu "Ich und die Walter Boys" von Ali Novak

Süßer Roman, perfekt für den Sommer
Lenchen2707vor 5 Monaten

Da dieses Buch im Englischen sehr bekannt ist, habe ich mich dazu entschlossen es zu lesen und es eignet sich auf jeden Fall perfekt um in richtige Sommerlaune zu kommen. In dieser Geschichte geht es nämlich nicht nur um die Liebesbeziehung sondern auch die familiäre Liebe verbunden mit dem finden einer neuen Familie. Mir hat der Roman aufgrund der wohligen und familiären Atmosphäre bei den Walters ausgesprochen gut gefallen. Jeder der 12 Jungen ist einzigartig und hat etwas an sich was ihn sympathisch, wie auch besonders macht. In vielen coolen, amüsanten Szenen wird einem das Leben in einer Großfamilie schmackhaft gemacht und man kann sich perfekt nach Colorado träumen. In der aufgeweckten, herzlichen Familie von George und Katherine habe ich mich vom ersten Moment an ebenfalls wohl gefühlt und auch ich konnte nicht anders als für den ein oder anderen Walter Bruder zu schwärmen. Ich hätte mir auch gerne gewünscht, dass es eine ganze Reihe von den Walter Jungs gibt, denn diese Familie wird einfach nicht langweilig und von einem Buch habe ich auf jeden Fall noch nicht genug von dem Walters Clan. Während die Jungs in diesem Buch mehr als liebenswert dargestellt werde, haben mich die weiblichen Charaktere eher weniger angesprochen. Sie sind alle sehr klischeehaft und vor allem Jackies Freunde können anscheinend über nichts anderes als Jungs nachdenken, was ich sehr schade finde. Meiner Meinung nach sollten 17- jährige Mädchen auch über andere Sachen reden können als einzig und allein, welcher Junge der hotteste oder süßeste ist. Vor allem bei Riley und Heather wirkte es mir einfach zu überzogen und als hätten sie eine ungesunde Obsession von Jungs. Mit der zeit wurden mir diese Szenen einfach zu kindisch und nervig. Ich denke diese Bestätigung, dass sich das Leben eines Mädchens nur um Jungs dreht ist in einem Buch, dass vor allem auch jüngere Mädchen anspricht eher irreführend. Ich bin nämlich der Meinung, dass ein Mädchen/eine Frau im Leben auch andere Ziele, als einzig einen Mann/Jungen abzukriegen, haben sollte.
Jackie hingegen war mir etwas sympathischer, ich konnte mich besser in sie hineinversetzen und auch wenn ich an vielen Stellen anders gehandelt hätte, waren ihre Entscheidungen immer noch nachvollziehbar. Ich konnte verstehen, warum sie anfangs überfordert war und ihr streben nach Ordnung finde ich auch keinesfalls verkehrt. Vor allem Cole half ihr ja auch etwas lockerer zu werden und so ging es auch nicht ins Übertriebene und sie konnte ihr Perfektionismus auf ein gesundes Maß reduzieren.
Anfangs habe ich mich schon wahnsinnig gefreut, dass der schüchterne, leicht nerdige Bruder auch mal eine Chance bekommt, da mir Alex sehr sympathisch war. Daher fand ich es ein wenig schade, dass es am Ende eher ein Ego Problem war, dass zu allem geführt hat. Mich hat das auf jeden Fall an die Geschichte "The Badboy and the Tomboy" erinnert. Was allerdings nicht unbedingt etwas schlechtes war, da ich dieses Buch sehr mochte. Für Cole hingegen konnte ich mich auch bis zum Schluss nicht so richtig begeistern, auch er ist eben dem typischen Badboy Klischee entsprungen und zählte für mich persönlich eher zu einer der langweiligeren Persönlichkeiten im Walter Haus, ich muss aber trotzdem zugeben, dass er Jackie gut tut.
Der Schreibstil war sehr angenehm und ich bin gerade so durch die Seiten geflogen, es wurde einfach nicht langweilig. Diesbezüglich fand ich auch die Bekanntmachung mit den 12 Jungs sehr angenehm, da man nicht überfordert wurde und den Überblick nicht verlor.
Fazit: Dieses Buch ist der perfekte Read für den Sommer und ich bin sicher, dass die herzliche Familie der Walters auch euch Freude bereiten wird.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Ich und die Heartbreakers - Make my heart sing (ISBN: 9783570312216)Buechersmartiiis avatar

Rezension zu "Ich und die Heartbreakers - Make my heart sing" von Ali Novak

Der eigene Weg ins Leben
Buechersmartiiivor einem Jahr

Felicity und Alec

``  Auf dem Maskenball habe ich sofort eine Verbindung zu Alec gespürt. Er ist ein unglaublich zurückhaltender Mensch, aber mir hat er sich geöffnet. Ich weiß nicht, wie ich es erklären soll, aber wir haben uns sofort wohl miteinander gefühlt. Es ist wie einen neuen Song im Radio zu hören, der - obwohl er vollkommen unbekannt ist - sofort deine Seele berührt. Als wäre er nur für dich geschrieben worden, und du willst aus voller Kehle mitsingen, obwohl du den text gar nicht kennst. So fühlt es sich mit ihm an.´´    -Felicity

Diese Passage beschreibt Alecs und Felicitys Beziehung/Gefühle füreinander ziemlich gut. Sie haben nicht so die glühenden Funken, sondern sind eher langsam und süß. Das mochte ich, aber manche Szenen waren irgendwie öde.

Natürlich gibt es dennoch - wie in jedem normalen Liebesroman - einen Streit. Leider gefiel mir das hier gar nicht - soweit ein Streit einem gefällt - aber die Umstände waren einfach unnötig und dabei hat mich Felicity einfach genervt. Aber ihre restlichen Handlungen - vor allem die alltäglicheren - konnte ich unglaublich gut nachfühlen und hätte genauso gehandelt.

Das Hauptthema des Buches (die Moral sozusagen) ist, dass man seinen eigenen Weg ins Leben finden soll, das machen was Spaß macht und nicht anderen alles Recht machen zu wollen. Das wurde wirklich sehr gut umgesetzt, es wirkte nichts zu abstrakt

Zu den Charakteren:

Felicity war sehr inspirierend und ich mochte sie echt gerne. Ich hääte sie gern zu meinen Freundinnen gezählt.

Alec mochte ich auch, obwohl er leider immer ein bisschen oberflächlich bleibt. Er ist eher ein ruhiger und ernster Typ, obwohl er durchaus Humor hat, den aber nicht immer so offen zeigt.

Die Nebencharaktere haben mir aber am besten gefallen. Zum einen Boomer und Asha (Felicitys beste Freunde) sowie die anderen Heartbreakers und Stella. Sie hatten alle ihre eigenen Geschichten und sie waren echt witzig und liebenswürdig, Außerdem hatten sie gut ausgebaute Charaktere.


Der Schreibstil war angenehm zu lesen. Er war recht einfach gehalten. So wirklich übergesprungen sind die Gefühle nicht immer, aber es gab mehrere Grinse-szenen und eine Kloß-im-Hals-Szene.

Fazit: Leichte, süße Lektüre, aber nichts wirklich Besonderes.

Was mir aber sehr gut gefiel, war, dass man viele Songs kennengelernt hat und ich hab mir die meisten auch angehört aus den Playlists hinten im Buch.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Ich und die Walter Boys (ISBN: 9783570311165)N

Rezension zu "Ich und die Walter Boys" von Ali Novak

Nur empfehlenswert
Nesokreavor einem Jahr

Ein Mädchen, was ihre Familie verliert und zu einer Familie ziehen muss, die sie noch nie zu vor gesehen hat. Und noch dazu wohnt sie auf einmal mit 12 Jungs unter einem Dach. Ihr leben vorher war Geordnet, ihr neues ist Chaotisch und unvorhersehbar. Jeden Tag passiert etwas Neues. Ihr Ziel ist es gute Noten zu schreiben, doch da fällt ihr auf, wie gut die Walter Boys aussehen.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 469 Bibliotheken

von 140 Lesern aktuell gelesen

von 7 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks