Ali Shaw

 3.6 Sterne bei 716 Bewertungen
Ali Shaw

Lebenslauf von Ali Shaw

Ali Shaw wurde 1982 geboren und wuchs in einer kleinen Stadt in Dorset, Großbritannien, auf. Nach seinem Abschluss in Englischer Literatur an der Universität von Lancaster arbeitete er als Buchhändler und in einer Bibliothek in Oxford. Sein Debüt Das Mädchen mit den gläsernen Füßen war ein großer Überraschungserfolg und wurde in 18 Sprachen übersetzt. Sein zweiter Roman erschien im Januar 2013 unter dem Titel "Der Mann, der den Regen träumte".

Alle Bücher von Ali Shaw

Das Mädchen mit den gläsernen Füßen

Das Mädchen mit den gläsernen Füßen

 (546)
Erschienen am 09.01.2012
Der Mann, der den Regen träumt

Der Mann, der den Regen träumt

 (149)
Erschienen am 16.01.2013
The Man Who Rained

The Man Who Rained

 (2)
Erschienen am 01.01.2012
The Trees

The Trees

 (2)
Erschienen am 10.03.2016

Neue Rezensionen zu Ali Shaw

Neu
stachelbeermonds avatar

Rezension zu "Das Mädchen mit den gläsernen Füßen" von Ali Shaw

Glasfüße und geflügelte Stiere
stachelbeermondvor 7 Tagen

Ach, und es fing so gut an. Als ich dieses Buch entdeckte, dachte ich: Oh! Was für ein schönes Buch! Warum habe ich das denn noch nie vorher gesehen? Und als ich die ersten Seiten las, dachte ich: Oh! Das fängt aber gut an! Schöne Sprache, spannender Anfang, wie geht´s weiter? Und ich habe es mitgenommen.

Zuhause dann überkam mich eine leichte Skepsis, das Buch und ich haben uns gegenseitig kritisch angeguckt, irgendwie wurden wir nicht miteinander warm. Dann habe ich es schließlich doch weitergelesen. Die Sprache: Weiterhin traumhaft schön, der Autor webt mit seinen poetisch verhangenen Sätzen eine graue, vernebelte Inselgruppe, auf der es entweder eiskalt ist oder regnet, und selbst wenn die Sonne scheint, wird es niemals warm, weder innerlich noch äußerlich. Ida, eine der beiden Hauptpersonen, ist es ebenfalls kalt ums Herz, sie hat ein angsteinflößendes Geheimnis, das sie auf St. Hauda´s Land ergründen will – ihre Füße werden zu Glas. Bei der Suche nach einem geheimnisvollen Mann, der ihr vielleicht helfen könnte, trifft sie Midas, einen introvertierten jungen Mann, der die Welt lieber durch den Sucher seiner analogen Kamera sieht als direkt und als Aushilfe in einem Blumenladen arbeitet. Langsam und mit Hindernissen freunden sie sich an, bis es Liebe wird. Aber Idas Glas wächst weiter…

(Achtung, Spoiler!)

Soweit, sogut. Gestört hat mich im Laufe des Lesens, dass das Buch auf der Stelle tritt. Es ist immer alles dunkel, der Nebel ist überall, das Glas wächst unaufhaltsam weiter, niemand kann helfen, alle sind in ihre eigenen Schwierigkeiten verstrickt, je mehr aufgedeckt wird, desto schlimmer wird es. Man könnte beim Lesen glatt in eine Depression verfallen. Und das Ende! Grauenhaft! Ich weiß, es kann nicht immer und überall ein Happy End geben, aber so??? Puh. Ich meine, Autoren sind natürlich immer und überall frei zu tun, was sie tun müssen, aber der Leser hat auch das Recht, sauer zu werden. Und das war ich. Meine Güte, wer so schön schreiben kann, könnte dem Leser doch zumindest ein kleines Fünkchen Hoffnung lassen, oder? Nichts da. In diesem Buch gibt es zwar völlig grundlos wundervolle, geflügelte Ministiere, aber null Hoffnung. Ich merke gerade, ich bin immer noch sauer, auch wenn es schon ein bisschen her ist, dass ich das Buch gelesen habe. Der Gerechtigkeit halber muss ich noch erwähnen, dass Midas sich doch weiterentwickelt und es schafft, zumindest halbwegs neue Wege zu gehen. Aber das hat mich nicht sonderlich getröstet.

Also. Wir haben hier ein Buch, geschrieben in sehr schöner, traumverlorener Sprache, die wunderbare schwarz-weiß-graue Bilder malt, eine schöne, phantasievolle Geschichte, die allerdings teilweise auf der Stelle tritt, depressive Schübe auslöst und definitiv kein Happy-End hat. Wer es lesen will, lese es. Ich habe ihn gewarnt.

Kommentieren0
1
Teilen
GrauerVogels avatar

Rezension zu "Das Mädchen mit den gläsernen Füßen" von Ali Shaw

Die Geheimnisse einer Insel
GrauerVogelvor 8 Monaten

Ida hat eine mysteriöse Krankheit: Ihre Füße werden zu Glas. So kommt sie nach St. Hauda's Land, wo die Geschichte ihren Anfang nahm, um herauszufinden, was mit ihr passiert und ob man das Glas aufhalten kann. Dabei begegnet sie Midas, einem eigenbrötlerischen Fotografen. Gemeinsam erforschen die Moore von St. Hauda's Land und nicht zuletzt auch diverse Lebensgeschichten, die schicksalhaft verwoben scheinen.

Midas ist ein misantropischer Eigenbrötler, arbeitet in einem Blumenladen und lebt für die Fotografie. Mir war er sehr sympathisch! Zu seinem Chef und dessen kleiner Tochter Denver hat er ein familiäres Verhältnis.

Ida hatte dagegen nicht so viel Tiefe, obwohl sie die eigentliche Hauptfigur ist. Über ihre Eltern erfährt man nur wenig, über ihr Verhältnis zu ihnen noch weniger. Auch über Leben, bevor sie krank wurde, wird wenig offenbart. Dass sie ein wildes Leben voller Adrenalinkicks geführt haben soll, scheint dann wieder so gar nicht zu ihr zu passen, da sie im Buch ein sehr ruhiger Charakter ist.

Das Buch ist spannend geschrieben, hat eine dichte, geheimnisvolle Atmosphäre und man kommt all den Geheimnissen dieser Insel immer näher. Und man will unbedingt wissen, was dort vor sich geht!
Leider wird man diesbezüglich enttäuscht, da das allermeiste nie aufgeklärt wird. Das hat mich ziemlich frustriert, den was ist dann der Sinn all dieser Phänomene und Geschichten?

Was ist die Endaussage dieses Buches? Dass es manchmal Dinge gibt, die wir einfach nicht erklären können? Dass wir an Dinge glauben sollten, die wir nicht für möglich halten? Dass wir nicht auf jede Frage eine Antworten finden können? Dass manchmal furchtbare Dinge geschehen, die wir aber nicht ändern können? Dass es sehr wohl zu spät sein kann, um Fehler wieder gut zu machen? Dass wir letztlich alle Opfer unseres Schicksals sind?
Wie man sieht, hat es mich durchaus nachdenklich zurückgelassen, doch anstatt mir selbst all diese Fragen zu stellen, hätte ich die Antwort lieber aus dem Buch erfahren.

Für das Ende und die ganzen nicht vorhandenen Erklärungen und im Sande verlaufenen Aspekte etc. muss ich leider ganz schön was abziehen. Auch Ida war als Charakter nicht ganz überzeugend. Pluspunkte gibt es für die fantastische Atmosphäre und die kreativen Ideen des ganzen Szenarios, ebenso für Midas und Denver. Ich kann mich nicht so richtig zwischen 3 und 4 Sternen entscheiden, es wäre wohl eigentlich eine 3,5. Wäre das alles am Ende aufgelöst worden, was mich interessiert hätte und wären manche Handlungsstränge anders verlaufen, wäre es eine klare 4 gewesen, wenn nicht gar eine 5, aber ich kann ja leider nur bewerten, wie es ist...

Die vollständige, ausführlichere Rezi gibt es wie immer auf meinem Blog:https://pieni-lepakko.blogspot.de/2018/03/rezension-das-madchen-mit-den-glasernen.html#more

Kommentieren0
2
Teilen
Leseratte2007s avatar

Rezension zu "Das Mädchen mit den gläsernen Füßen" von Ali Shaw

Gemeinsam versuchen sie nun, das Glas aufzuhalten.
Leseratte2007vor einem Jahr

Darum geht es (Klappentext):

Seltsame Dinge gehen auf St. Hauda´s Land vor: Eigentümliche geflügelte Kreaturen schwirren umher, in schneebedeckten Wäldern versteckt sich ein Tier, das mit seinem Blick alles in Weiß verwandelt, im Meer sind wundersame Feuerwerke zu beobachten … und Ida Maclaird verwandelt sich langsam, von den Füßen aufwärts, zu Glas. Nun kehrt sie an den Ort zurück, wo alles begann, in der Hoffnung, hier Hilfe zu finden. Doch stattdessen findet sie die große Liebe: Mit ihrer traurigen und trotzigen Art schafft Ida es, die Knoten in Midas’ Herzen zu lösen. Gemeinsam versuchen sie nun, das Glas aufzuhalten.

Meine Meinung:

Das Buch fand ich nicht so besonders toll. Ich glaube, ich hatte zu hohe Erwartungen aufgrund dieser genialen und total faszinierenden Thematik von der ich noch nichts gelesen habe und ziemlich außergewöhnlich zu sein scheint.
Die Charaktere Ida und Midas fand ich nicht gerade sympathisch. Beide konnte ich nicht besonders gut leiden und der Schreibstil war so anstrengend zu lesen. Es hat sich gezogen wie Kaugummi und ich hatte das Gefühl. Ich würde mich auf der Stelle bewegen und nicht vorankommen. Auch fand ich das Ende nicht besonders toll, sondern ziemlich seltsam, aber sehr emotional.
Das Buch hat zwar ein wunderschönes Cover und die Thematik klingt total toll, aber leider kann ich das Buch gar nicht empfehlen.

Kommentieren0
20
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Spinnendons avatar

 


Hallo Ihr Lieben,
da das erste Wanderbuch Thema zu diesem Buch voll ist, wurde ich mein Exemplar auch wandern lassen.

Inhalt:
"Seltsame Dinge gehen auf St. Hauda's Land vor: Eigentümliche geflügelte Kreaturen schwirren umher, in schneebedeckten Wäldern versteckt sich ein Tier, das mit seinem Blick alles in Weiß verwandelt, im Meer sind wundersame Feuerwerke zu beobachten und Ida Maclaird verwandelt sich langsam, von den Füßen aufwärts, zu Glas.
Nun kehrt sie an den Ort zurück, wo alles begann, in der Hoffnung, hier Hilfe zu finden. Doch stattdessen findet sie die große Liebe: Mit ihrer traurigen und trotzigen Art schafft Ida es, die Knoten in Midas Herzen zu lösen. Gemeinsam versuchen sie nun, das Glas aufzuhalten."

Es gelten die üblichen Wanderbuch Regeln:

- Jeder geht mit dem Buch um als wäre das Eigene
- Jeder sagt bitte Bescheid, wenn es angekommen bzw weitergeschickt wurde
- Jeder hat 2 Wochen Zeit, das Buch zu lesen, bevor er es weiter schickt
- Geht das Buch verloren, Teilen sich Versender und Empfänger die Kosten für ein neues Exemplar.
- Ihr kümmert euch selbst um die Weitergabe der Adressen

Ich stelle es für maximal 20, Leser zur Verfügung, wer interesse hat, einfach als Beitrag einschreiben und ich trage euch dann ein.

Ich wünsche euch schoneinmal viel Spaß mit dem Buch.

Ist die reihenfolge so okay?
Falls sich noch weitere eintragen, kann man ja immer noch schieben(nach hinten, weiter mittig).

1.Buchfan276
2.Tinkerbellchen
3.Ahotep
4.Pennelo 
5.sunflower86
6.Cambion

7.Nicole_von_o
8.SweetyBooki

9..Sonnenshine
10Blondchen90
11. Salzstaengel
12.alex_os
13. fabulanta
14.Ayanea   hier ist es gerade

15.Zoeybird

16.   Waldschrat

17.18. Moonlitgirl

19.  Nefertiri 35   schickt das Buch an Nr 20

20. Lantasch

.21. zurück zu mir!

Warteliste

je nachdem wie schnell das Buch weiter geht, könnt ihr drei von der Warteliste es auch noch haben.

Ich gebe euch bescheid.

 

 

 


 

Zum Thema
KatesLeselounges avatar
"Seltsame Dinge gehen auf St. Hauda's Land vor: Eigentümliche geflügelte Kreaturen schwirren umher, in schneebedeckten Wäldern versteckt sich ein Tier, das mit seinem Blick alles in Weiß verwandelt, im Meer sind wundersame Feuerwerke zu beobachten und Ida Maclaird verwandelt sich langsam, von den Füßen aufwärts, zu Glas.
Nun kehrt sie an den Ort zurück, wo alles begann, in der Hoffnung, hier Hilfe zu finden. Doch stattdessen findet sie die große Liebe: Mit ihrer traurigen und trotzigen Art schafft Ida es, die Knoten in Midas Herzen zu lösen. Gemeinsam versuchen sie nun, das Glas aufzuhalten."

Es gelten natürlich die üblichen Wanderbuch Regeln:

- Jeder geht mit dem Buch um als wäre das Eigene
- Jeder sagt bitte Bescheid, wenn es angekommen bzw weitergeschickt wurde
- Jeder hat 2 Wochen Zeit, das Buch zu lesen, bevor er es weiter schickt
- Geht das Buch verloren, Teilen sich Versender und Empfänger die Kosten für ein neues Exemplar.
- Ihr kümmert euch selbst um die Weitergabe der Adressen

Ich stelle es für maximal 10, Leser zur Verfügung, wer interesse hat, einfach als Beitrag einschreiben und ich trage euch dann ein.

Die Liste:

1. Galdursfrauchen - angekommen - abgeschickt
2. Dupsi - angekommen - abgeschickt
3. Tru1307 - angekommen - abgeschickt
4. Bücherwurm - angekommen - abgeschickt
5. Bellchen - angekommen - abgeschickt
6. Deli - angekommen - abgeschickt
7. The iron butterfly - angekommen - abgeschickt
8. Nicky81 - angekommen - abgeschickt
9. melanie_reichert - angekommen - abgeschickt
10. koeniginvonsaba - angekommen




Sollte jemand mit seinem Platz nicht zufrieden sein, dann kurz melden :)
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 1,319 Bibliotheken

auf 421 Wunschlisten

von 17 Lesern aktuell gelesen

von 14 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks