Alia Cruz Feindliches Herz

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 14 Rezensionen
(12)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Feindliches Herz“ von Alia Cruz

Als Computerspezialist des SAJ, der Special Agents of Justice, zieht es Barrett Manor vor, im Innendienst für die Welt unsichtbar und zurückgezogen zu arbeiten. Die Abgeschiedenheit seines Arbeitsplatzes in Minnesota erlaubt es ihm, seine Entstellung und sich selbst vor der Welt zu verstecken, und dennoch als wichtiges Team Mitglied seinen Teil zur Sicherheit des Landes beizutragen. Doch ein Spezialauftrag zwingt ihn, sein Exil zu verlassen, und mit dem MI 6 zusammenzuarbeiten. Während des Auftrages kommen sich die beiden näher als ihnen zunächst lieb ist.

Rachel Adams ist ehrgeizig und eine aufstrebende Agentin des MI 6. Als sie den Auftrag bekommt, einen Anschlag zu verhindern, glaubt sie, ihrer Karriere einen großen Schub geben zu können. Daher passt es ihr gar nicht, dass sie mit dem amerikanischen Agent Barrett Manor ein Team bilden soll.

Doch können sich zwei Agenten aus verschiedenen Ländern überhaupt vertrauen? Und können sie ihren Herzen Glauben schenken und sich aufeinander verlassen, oder müssen sie sich letzten Endes für ihr Land entscheiden? Dürfen sie ihren Gefühlen nachgeben, um sich und ihre Liebe zu retten?

Agenten und England beim Pferderennen mit der Queen!!!

— Almeri

Tolle Agentengeschichte, mit einer Verschwörung, viel Spannung, überraschenden Wendungen und etwas Romantik,

— Lienne

Die Story über die Agenten und deren Auftrag fand ich allerdings sehr gut geschrieben und man auch der Schreibstil hat mir gut gefallen.

— winterdream

Ein Buch, dass mich die ganze Zeit über Fesseln konnte kann es nur empfehlen :-)

— Majuceha

Pures Lesevergnügen

— karin66

Sehr gelungen! Ich hab den ersten Teil (noch) nicht gelesen und konnte mich trotzdem gut in der Geschichte zurecht finden.

— Miamou

Verschwörungen, Agenten und Doppelagenten .. ein spannender Mix

— sollhaben

Stöbern in Krimi & Thriller

Ich bin nicht tot

Teilweise vielleicht etwas überzogen, aber überaus spannend! Bitte mit dem zweiten Teil beeilen ;)

Schattenkaempferin

Das Vermächtnis der Spione

Einblick in die Spionage des Kalten Kriegs ohne viel Action

Schugga

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Gewöhnungsbedürftiger Schreibstil, dennoch eine tolle Story.

VickisBooks

Hex

Unerwartet! Ein interessanter Einblick in die Abgründe des menschlichen Verhaltens...

19Coraline82

Zorn - Lodernder Hass

Einfach total genial, es wirkte auf mich wie ein Sog. Wenn ich gekonnt hätte, hätte ich es inhaliert.

Thrillerlady

Nach dem Schweigen

Mein absolutes Highlight unter den diesjährigen Thrillern, einfach genial!

Nijura

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Feindliches Herz" von Alia Cruz

    Feindliches Herz

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Einladung zur Leserunde "Feindliches Herz - SAJ 02" von Alia Cruz Wer möchte in die Welt der Special Agents of Justice eintauchen und sich für eines von 10 Rezensionsexemplaren bewerben? Es werden 5 Broschuren und 5 Ebooks verlost. Bitte teilt mir mit, ob Broschur oder Ebook/Format. Teilnehmen könnt ihr bis 29. April 2015 Inhalt: Als Computerspezialist der SAJ zieht es Barrett Manor vor, im Innendienst für die Welt unsichtbar und zurückgezogen zu arbeiten. Die Abgeschiedenheit seines Arbeitsplatzes in Minnesota erlaubt es ihm, seine Entstellung und sich selbst vor der Welt zu verstecken, und dennoch als wichtiges Team Mitglied seinen Teil zur Sicherheit des Landes beizutragen. Doch ein Spezialauftrag zwingt ihn, sein Exil zu verlassen, und mit dem MI 6 zusammenzuarbeiten. Während des Auftrages kommen sich die beiden näher als ihnen zunächst lieb ist.   Rachel Adams ist ehrgeizig und eine aufstrebende Agentin des MI 6. Als sie den Auftrag bekommt, einen Anschlag zu verhindern, glaubt sie, ihrer Karriere einen großen Schub geben zu können. Daher passt es ihr gar nicht, dass sie mit dem amerikanischen Agent Barrett Manor ein Team bilden soll.   Doch können sich zwei Agenten aus verschiedenen Ländern überhaupt vertrauen? Und können sie ihren Herzen Glauben schenken und sich aufeinander verlassen, oder müssen sie sich letzten Endes für ihr Land entscheiden? Dürfen sie ihren Gefühlen nachgeben, um sich und ihre Liebe zu retten? Mehr Infos auch hier: http://www.adsmith.de/ http://www.sieben-verlag.de/autoren/Alia_Cruz/ https://www.facebook.com/pages/Alia-Cruz/339160606206996 Freue mich auf eure Bewerbungen und eine unterhaltsame Leserunde! Eure Alia

    Mehr
    • 147

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    12. August 2015 um 09:53
  • Spannender Ganzjahres-Agenten-Thriller.

    Feindliches Herz

    robberta

    11. August 2015 um 15:54

    Feindliches Herz     von Alia Cruz           284 Seiten Als Computerspezialist der SAJ zieht es Barrett Manor vor, im Innendienst für die Welt unsichtbar und zurückgezogen zu arbeiten. Die Abgeschiedenheit seines Arbeitsplatzes in Minnesota erlaubt es ihm, seine Entstellung und sich selbst vor der Welt zu verstecken, und dennoch als wichtiges Team Mitglied seinen Teil zur Sicherheit des Landes beizutragen. Doch ein Spezialauftrag zwingt ihn, sein Exil zu verlassen, und mit dem MI 6 zusammenzuarbeiten. Während des Auftrages kommen sich die beiden näher als ihnen zunächst lieb ist. Rachel Adams ist ehrgeizig und eine aufstrebende Agentin des MI 6. Als sie den Auftrag bekommt, einen Anschlag zu verhindern, glaubt sie, ihrer Karriere einen großen Schub geben zu können. Daher passt es ihr gar nicht, dass sie mit dem amerikanischen Agent Barrett Manor ein Team bilden soll. Doch können sich zwei Agenten aus verschiedenen Ländern überhaupt vertrauen? Und können sie ihren Herzen Glauben schenken und sich aufeinander verlassen, oder müssen sie sich letzten Endes für ihr Land entscheiden? Dürfen sie ihren Gefühlen Meine Meinung: Erst fängt alles ganz harmlos an.... Eine britische Agentin und ein amerikanischer Agent sollen an einem Fall zusammenarbeiten. Während die Beiden haben mit ihren eigenen Dämonen kämpfen, erweist sich der Fall als weitreichender und komplizierter als zuerst gedacht. In einer Welt aus Intrigen und Verrat ist es schwer zu erkennen wem man vertrauen kann und wem nicht und so steigt die Spannung und das Rätselraten nimmt kein Ende. Der Schreibstil ist gut zu lesen und die handelnden Personen sind interessant und vielseitig. Der Plot ist spannend und hält Überraschungen bereit. Spannender Ganzjahres-Agenten-Thriller.

    Mehr
  • England und Agentenfieber!!!

    Feindliches Herz

    Almeri

    23. July 2015 um 14:46

    Ich wurde überhaupt nicht entäuscht von dieser Story. Die Geschichte hatte wirklich was romantisches und erotisches mit viel Agentenfieber und Krimi. Meine Kriterien wurden alle erreicht. Man hatte das Gefühl wie bei einem Bondfilm mitzuwirken beim Lesen. Man konnte sich die Szenen in Frankreich und in England beim Pferderennen und in Arabien sehr gut vorstellen. Und das die Hauptpersonen sich in einander verlieben und es auch schaffen heil aus der ganzen Sache zu kommen, nennt man eigentlich Teamarbeit, das sie auch als Liebespaar geschafft haben. Ich werde nun den ersten Band auch bald lesen und freue mich auf den dritten Teil.....

    Mehr
  • Eine tolle Agentengeschichte! Zweiter Teil der "Special Agents of Justice" - Reihe

    Feindliches Herz

    Lienne

    18. June 2015 um 07:21

    Als Computerspezialist des SAJ, der Special Agents of Justice, zieht es Barrett Manor vor, im Innendienst für die Welt unsichtbar und zurückgezogen zu arbeiten. Die Abgeschiedenheit seines Arbeitsplatzes in Minnesota erlaubt es ihm, seine Entstellung und sich selbst vor der Welt zu verstecken, und dennoch als wichtiges Team Mitglied seinen Teil zur Sicherheit des Landes beizutragen. Doch ein Spezialauftrag zwingt ihn, sein Exil zu verlassen, und mit dem MI 6 zusammenzuarbeiten. Während des Auftrages kommen sich die beiden näher als ihnen zunächst lieb ist.   Rachel Adams ist ehrgeizig und eine aufstrebende Agentin des MI 6. Als sie den Auftrag bekommt, einen Anschlag zu verhindern, glaubt sie, ihrer Karriere einen großen Schub geben zu können. Daher passt es ihr gar nicht, dass sie mit dem amerikanischen Agent Barrett Manor ein Team bilden soll.   Doch können sich zwei Agenten aus verschiedenen Ländern überhaupt vertrauen? Und können sie ihren Herzen Glauben schenken und sich aufeinander verlassen, oder müssen sie sich letzten Endes für ihr Land entscheiden? Dürfen sie ihren Gefühlen nachgeben, um sich und ihre Liebe zu retten? Meine Meinung; "Feindliches Herz" ist der zweite Teil der SAJ - Reihe und das erste Buch, das ich von Alia Cruz gelesen habe. Zum Verständnis ist es nicht unbedingt notwendig Teil 1 zu kennen, es erklärt jedoch das Verhalten von Barrett beziehungsweise erzählt seine Geschichte. Der Einstieg in das Buch fiel sehr leicht. Der Schreibstil ist angenehm und flüssig und nimmt den Leser direkt mit. Ich konnte sofort ins Buch abtauchen. Es ist eine interessante Verschwörungsgeschichte und man erlebt spannende und überraschende Wendungen, mit denen man nie gerechnet hätte. Die Charaktere sind sympathisch und man mag noch viel mehr von ihnen lesen und erfahren. Man fiebert mit ihnen mit und hofft, dass sich alles zum Guten wenden wird. Vorallem Barrett finde ich klasse. Er ist mir ans Herz gewachsen und ich habe richtig mit ihm mitgefiebert. Insgesamt eine wirklich spannende und mitreißende Geschichte! Fazit: Eine tolle Agentengeschichte, mit Verschwörung, Spannung und allem, was eine Agentengeschichte noch so benötigt. Absolut lesenswert!

    Mehr
  • Feindliches Herz (SAJ-Special Agents of Justice2) von Alia Cruz

    Feindliches Herz

    madamecurie

    Buchcover:Als Computerspezialist des SAJ, der Special Agents of Justice, zieht es Barrett Manor vor, im Innendienst für die Welt unsichtbar und zurückgezogen zu arbeiten. Die Abgeschiedenheit seines Arbeitsplatzes in Minnesota erlaubt es ihm, seine Entstellung und sich selbst vor der Welt zu verstecken, und dennoch als wichtiges Team Mitglied seinen Teil zur Sicherheit des Landes beizutragen. Doch ein Spezialauftrag zwingt ihn, sein Exil zu verlassen, und mit dem MI 6 zusammenzuarbeiten. Während des Auftrages kommen sich die beiden näher als ihnen zunächst lieb ist.   Rachel Adams ist ehrgeizig und eine aufstrebende Agentin des MI 6. Als sie den Auftrag bekommt, einen Anschlag zu verhindern, glaubt sie, ihrer Karriere einen großen Schub geben zu können. Daher passt es ihr gar nicht, dass sie mit dem amerikanischen Agent Barrett Manor ein Team bilden soll.   Doch können sich zwei Agenten aus verschiedenen Ländern überhaupt vertrauen? Und können sie ihren Herzen Glauben schenken und sich aufeinander verlassen, oder müssen sie sich letzten Endes für ihr Land entscheiden? Dürfen sie ihren Gefühlen nachgeben, um sich und ihre Liebe zu retten?       Das Buch hat mir sehr gut gefallen es war sehr viel Los und gab viel Action.Rachel und Barrett werden miteinander auf einen Autrag angestzt.Rachel leidet an Panikattacken,sie ist abweisent und erzählt nichts von sich.Barrett kann kochen und ist ganz gut im Computer Knacken.Rachels gefühle spielen in Barretts gegenwart verrückt im bereitet es auch schlaflose Nächte,er möchte keine Affäre sondern was festes.Wenn ihr mehr wissen wollt müßt ihr es selber Lesen.Danke Alia das ich dieses tolle Buch lesen durfte.  

    Mehr
    • 2

    AmberStClair

    04. June 2015 um 20:10
  • Zu viel Romantik

    Feindliches Herz

    winterdream

    Inhalt, Klappentext: Als Computerspezialist der SAJ zieht es Barrett Manor vor, im Innendienst für die Welt unsichtbar und zurückgezogen zu arbeiten. Die Abgeschiedenheit seines Arbeitsplatzes in Minnesota erlaubt es ihm, seine Entstellung und sich selbst vor der Welt zu verstecken, und dennoch als wichtiges Team Mitglied seinen Teil zur Sicherheit des Landes beizutragen. Doch ein Spezialauftrag zwingt ihn, sein Exil zu verlassen, und mit dem MI 6 zusammenzuarbeiten. Während des Auftrages kommen sich die beiden näher als ihnen zunächst lieb ist. Rachel Adams ist ehrgeizig und eine aufstrebende Agentin des MI 6. Als sie den Auftrag bekommt, einen Anschlag zu verhindern, glaubt sie, ihrer Karriere einen großen Schub geben zu können. Daher passt es ihr gar nicht, dass sie mit dem amerikanischen Agent Barrett Manor ein Team bilden soll. Doch können sich zwei Agenten aus verschiedenen Ländern überhaupt vertrauen? Und können sie ihren Herzen Glauben schenken und sich aufeinander verlassen, oder müssen sie sich letzten Endes für ihr Land entscheiden? Dürfen sie ihren Gefühlen nachgeben, um sich und ihre Liebe zu retten? Cover: Das Cover hat mir sehr gut gefallen und war passend zum Buch ausgewählt. Es hat mich direkt angesprochen. Mein Fazit: Ich muss sagen, dass ich mir bei dem Buch etwas anderes vorgestellt habe und auch von etwas anderem ausgegangen bin. Es handelt sich bei dem Buch nämlich um keinen reinen Thriller, sondern um einen Romantik Thriller. Was heißt, dass auch einige romantische Szenen in dem Buch vorkommen. Das mag für viele toll sein, meins war es allerdings nicht so. Gerade am Anfang fand ich diese Szenen bzw. Beschreibungen einfach viel zu viel. Im Laufe des Buches stand dann doch „der Auftrag“ der Agenten mehr im Vordergrund, so dass ich die romantischen Dinge etwas besser ausblenden konnte. Ich kann mir aber vorstellen, dass andere gerade dieses Einstreuen der Romantik gut finden. Aber so sind die Geschmäcker halt. Die Story über die Agenten und deren Auftrag fand ich allerdings sehr gut geschrieben und auch der Schreibstil hat mir gut gefallen. Man konnte das Buch schnell und flüssig lesen. Auch in die Charaktere konnte ich mich ganz gut hineinversetzen. Alles in allem vergebe ich hier gerne 3 von 5 Punkten.

    Mehr
    • 2
  • Der Kampf um die Weltherrschaft...

    Feindliches Herz

    Danny

     Trotz der Narben, oder gerade wegen ihnen, sah sie einen verdammt gut aussehenden Mann. Seine Wangenknochen, Stirn und die aristokratische Nase gaben ihm ein gleichmäßiges Gesicht. Mit glatter Haut wäre er geradezu unerträglich model-perfekt. So gesehen machten die Narben ihn interessanter, männlicher, markanter. Doch es waren die Augen mit den dichten braunen Wimpern, die sie von all dem ablenkten. Sie schüttelte den Kopf, um aus dieser Trance zu kommen, stöhnte auf und hätte sich am liebsten dafür geohrfeigt. Er sah sie an. „Alles in Ordnung?“ „Bitte? Ja, ja.“ Er hatte eine sehr tiefe rauchige Stimme. Sehr männlich. Das sollte sie schnell wieder auf den Boden der Tatsachen holen. Der Typ war ein Mann, ein Amerikaner und hatte genauso wenig Lust auf einen andersgeschlechtlichen Partner wie sie. Sie sagten nichts mehr. Der Auftrag konnte ja heiter werden. (S. 13)   Barrett Manor ist ein unverzichtbarer Teil der SAJ - sein Talent als Hacker ist für die Spezialeinheit wirklich unverzichtbar. Nachdem er jedoch nach einer Gefangenschaft und Folter von Narben gezeichnet ist, hat er sich in die Einsamkeit Montanas zurückgezogen. Als sein Vorgesetzter ihn jedoch auf einen Außeneinsatz nach Frankreich schickt, ändert sich Barretts Leben schlagartig. Nicht nur ist dies sein erster Außeneinsatz, er muss auch mit einer ausgesprochen verführerischen MI6-Agentin zusammenarbeiten. Beide sollen einen Anschlag auf die Königin von England beim wohl berühmtesten Pferderennen Englands verhindern. Schnell ahnt Barrett, dass weitaus mehr hinter dem geplanten Anschlag auf die Queen steckt, als man ihnen weis machen will. Und bald müssen sich die beiden Agenten fragen, wem sie überhaupt noch vertrauen können... *** "Feindliches Herz" ist der zweite Band der Special Agents of Justice-Reihe und war zudem mein erster Roman von Alia Cruz. Für das Verständnis der Handlung ist es nicht unbedingt notwendig, den ersten Band gelesen zu haben. Aber für ein besseres Verständnis von Barrett Manors Vergangenheit ist es sicher auch nicht von Nachteil. Cruz entwirft in ihrem Roman nicht nur eine rasante Verschwörungsgeschichte um den Kampf eines größenwahnsinnigen Scheichs um die Weltherrschaft, sondern auch eine wundervolle und leidenschaftliche Liebesgeschichte zweier Protagonisten, die beide ein schweres Paket einer tragischen Vergangenheit mit sich herumtragen und gemeinsam wieder Vertrauen lernen. Mitreißend und flüssig geschrieben, fliegt der Leser nur so durch das Buch. Cruz versteht es mit immer wieder neuen und unerwarteten Wendungen aufzuwarten und so keinen Moment Langeweile aufkommen zu lassen. Die Spannung wird bis zum Schluss gekonnt und kontinuierlich aufrecht erhalten. Nach und nach erst zeigt sich das wahre Ausmaß der Verschwörung. Auch die Liebesgeschichte wird glaubhaft und mitreißend dargestellt. Beide können sich aufgrund ihrer Vergangenheit nur langsam annähern und immer wieder geraten sie in Situationen, in denen sie sich gegenseitig verletzen. Ihr Handeln und ihre Gefühle sind jedoch ausgesprochen nachvollziehbar und glaubhaft dargestellt. Mein einziger Kritikpunkt ist, dass man mehr Acht auf Rechtschreibung und Orthographie hätte geben müssen. Es sind wirklich viele und vor allem auch auffällige Fehler in Rechtschreibung und Syntax vorhanden, was mir als Leser durchaus negativ aufgefallen ist. Alles in allem ist es jedoch ein mehr als gelungener  Roman, den ich nur wärmstens weiterempfehlen kann.

    Mehr
    • 2
  • Feindliches Herz <3 <3 <3

    Feindliches Herz

    Majuceha

    24. May 2015 um 15:15

    .....ist ein sehr schöner und wie ich finde durchaus spannender Roman. Hier kurz die Geschichte. Die beiden Agenten Rachel und Barrett können unterschiedlicher nicht sein. Sie Britin und der MI6 angehörend, er Amerikaner und zu den SAJ gehörend sind anfangs wie Hund und Katz, haben in ihrer Laufbahn schon einiges miterleben müssen, was, wie man sich vorstellen kann, nicht immer von Sonnenschein-Momenten gekrönt gewesen ist. Beide haben den Auftrag, als Team fungiernd Anschläge zu verhindern und so wenig wie möglich aufsehen zu erregen. Nachdem ihr Boss, dem sie immer so vertraut hat auch noch ein falsches Spiel spielt und sie sich in ihren Partner verliebt, fangen die Probleme erst richtig an. Sie gehen beide durch die Hölle, Regierung, Machthabern, Intrigen, Folter, aber auch Liebe, Vergebung, Verzweiflung spielen eine gewichtige Rolle. Als Rachel dann auch noch erfährt, dass ihre Mutter, die einfach spurlos verschwand noch lebt und sie mitbekommt wo sie die ganze Zeit gelebt hat wird das ganze nochmal ihr ganze Welt auf den Kopf stellen. Ob Rachel es schafft ihren Auftrag auszuführen und ob sie sich mit ihrem Partner arrangiert, was das Leben noch für sie bereithält oder ob es ihr Untergang wird, dass müsst ihr wirklich selber lesen. Ich hab schon viel zu viel verraten, das will ich immer gar nicht, aber ich schweife ab und bin nocheinmal richtig in der Story drin. Ich konnte einfach nicht genug von dem tollen Buch bekommen. Leseempfehlung definitiv von mir, es hält was das Cover und Klapptext verspricht. Ich liebe es <3 <3 <3 

    Mehr
  • Feindliches Herz

    Feindliches Herz

    karin66

    23. May 2015 um 21:15

    Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist spannend und angenehm zu lesen. Obwohl ich den ersten Band nicht gelesen habe, hatte ich keinerlei Schwierigkeiten, dem Buch zu folgen. Die Charaktere der Hauptfiguren sind sehr gut gewählt und beschrieben. Ich kann mir Barrett und Rachel bildlich vorstellen. Bei der Handlung kommt keiner zu kurz, Spannung, Action sowie Intrigen sind ebenso enthalten wie romantische Liebe und zärtliche Gefühle. Barrett ist ein hochgradiger Computerspezialist, der sehr zurückgezogen lebt und arbeitet. Nun wird er jedoch zu einem Außeneinsatz beordert und ausgerechnet die hübsche Rachel wird seine Partnerin. Schon von Anfang an knistert es zwischen den beiden, jedoch versuchen sie alles unter Kontrolle zu halten. Um die Spannung zu erhalten, möchte ich nicht weiter auf die Handlung eingehen. Ein absolut spannendes, packendes Buch, das ich nur wärmstens empfehlen kann.

    Mehr
  • Um das Machtgefüge der Welt...

    Feindliches Herz

    Miamou

    16. May 2015 um 18:51

    Als Computerspezialist des SAJ, der Special Agents of Justice, zieht es Barrett Manor vor, im Innendienst für die Welt unsichtbar und zurückgezogen zu arbeiten. Doch ein Spezialauftrag zwingt ihn, sein Exil zu verlassen, und mit dem MI 6 zusammenzuarbeiten. Rachel Adams ist ehrgeizig und eine aufstrebende Agentin des MI 6. Als sie den Auftrag bekommt, einen Anschlag zu verhindern, glaubt sie, ihrer Karriere einen großen Schub geben zu können. Daher passt es ihr gar nicht, dass sie mit einem amerikanischen Agent ein Team bilden soll. Während ihres Auftrags kommen sich die beiden näher als ihnen lieb ist. ************************************************ Gleich von Beginn weg ist man mittendrin in der Geschichte der beiden Agenten. Der Schreibstil ist sehr flüssig und durch die Perspektivwechsel, werden die Charaktere ziemlich schnell griffig. Die gegenseitige Anziehung zwischen Rachel und Barrett war sehr schnell sichtbar. Die Liebesgeschichte der beiden ist natürlich ein wichtiger Teil der Handlung, sie verliert sich aber (zum Glück) nicht darin. Die Reise führt den Leser von England nach Frankreich bis nach Tokio und Nordkorea und endet dann eigentlich in Amerika. Also sehr weltumspannende Schauplätze. Zudem trifft man nicht nur auf Agenten, auch auf Doppelagenten, eine größenwahnsinnigen Scheich mit seinem Harem und seinem restlichem Gefolge und schlussendlich sogar der Queen. Dabei hat Alia Cruz es auch gekonnt geschafft noch viele unvorhersehbare Wendungen und Überraschungen einzubauen. Auch wenn die Geschichte an manchen Stellen an der Realität ein bisschen vorbeischrammt, ist sie es auf jeden Fall wert gelesen zu werden.

    Mehr
  • 2. Teil der SAJ Special Agents of Justice Reihe

    Feindliches Herz

    sollhaben

    15. May 2015 um 23:03

    Rachel Adams arbeitet für den MI6 und wird von ihrem väterlichen Freund Peter Dobson zu einer neuen Mission geschickt. Gemeinsam mit dem SAJ Agenten Barrett Manor soll sie ein Attentat auf die Queen verhindern. Barrett ist ein genialer Hacker und PC Spezialist aber kein Außendienstmitarbeiter. Er hat nach einer Entführung schlimme Narben im Gesicht davon getragen und versteckt sich seit 7 Jahren in Minnesota. Rachel dagegen ist nicht gerade begeistert einen Newbie einlernen zu müssen. Sie werden nach Frankreich geschickt und lernen sich dort über die Monate besser kennen. Ihre Recherchen zeigen in eine gewisse Richtung - der Scheich Abid eines Königreichs in Arabien soll hinter der Verschwörung stecken. Nachdem sie immer weiter stöbern, stossen sie auf weitere Ungereihmtheiten, müssen schnell nach Japan und werden dort getrennt und Barrett erfährt, dass Rachel ihn umbringen hätte sollen. Daher muss er annehmen, dass sie in die Vorgänge verwickelt ist. Doch sein Gespür und seine Gefühle lassen ihn nicht los und deshalb folgt er seinem Instinkt. Meine Meinung: Ich durfte hier bei einer Leserunde mit der Autorin teilnehmen und dieses Buch war mein erstes von ihr. Ihre Schreibweise ist klar und sehr verständlich. Selbst diese Verschwörungstheorien sind damit gut nachzuvollziehen. Schließlich geht es in der Geschichte um Agenten, Doppelagenten, mächtige Staatsoberhäupter und größenwahnsinnige Machthaber. Dazwischen eine Engländerin und ein Amerikaner, die zusammen arbeiten müssen. Vorurteile sind da von Beginn an programmiert. Beide Agenten sind von ihrer Vergangenheit traumatisiert und haben verlernt anderen zu vertrauen. Barrett ist ein Mann, der zu tiefen und ehrlichen Gefühlen fähig ist und Rachel braucht jemanden, der ihr zeigt, dass sie es wert ist geliebt zu werden. Eine spannende, wenn auch nicht ganz realistische Story rund um die Geheimdienste dieser Welt und eine Liebesgeschichte, die zwar wichtig ist, aber nicht den Hauptanteil des Buches einnimmt. Ein interessanter und lesenswerter Mix.

    Mehr
  • Spannung pur!

    Feindliches Herz

    Schlafmuetz

    Barrett und Rachel … sie verfolgten mich auch dann, wenn ich nicht am lesen war. Diese beiden Agenten, aufgrund ihrer Vergangenheit nicht die umgänglichsten Menschen, sind wegen einem gemeinsamen Auftrag gezwungen miteinander klarzukommen. Spannung – von der ersten bis zur letzten Seite. Wem kann man trauen? Wem nicht? An überraschenden Wendungen fehlt es dieser Geschichte absolut nicht. Im ersten Band der SAJ´s spielte die Geschichte während dem sich Hurricane Katrina aufbraute und dann über das Land fegte. Diesmal gibt es politische Hintergründe, Intrigen und Machtgier und das Tolle daran: Selbst mit nur wenig Fantasie liegt alles irgendwie im Rahmen des Möglichen. Mir gefällt die Vielseitigkeit, die diese Autorin mit sich bringt und ich bin auf den dritten Teil gespannt. Welches Ereignis wird das nächste Mal die tragende Rolle spielen? Um welchen Agent / welche Agentin wird es gehen? Ich bin schon jetzt begeisterter Fan dieser Serie!

    Mehr
    • 2
  • Feindliches Herz hat mich von Anfang an gefesselt !!

    Feindliches Herz

    Swiftie922

    02. March 2015 um 18:16

    Inhalt : Als Computerspezialist des SAJ, der Special Agents of Justice, zieht es Barrett Manor vor, im Innendienst für die Welt unsichtbar und zurückgezogen zu arbeiten. Die Abgeschiedenheit seines Arbeitsplatzes in Minnesota erlaubt es ihm, seine Entstellung und sich selbst vor der Welt zu verstecken, und dennoch als wichtiges Team Mitglied seinen Teil zur Sicherheit des Landes beizutragen. Doch ein Spezialauftrag zwingt ihn, sein Exil zu verlassen, und mit dem MI 6 zusammenzuarbeiten. Während des Auftrages kommen sich die beiden näher als ihnen zunächst lieb ist. Rachel Adams ist ehrgeizig und eine aufstrebende Agentin des MI 6. Als sie den Auftrag bekommt, einen Anschlag zu verhindern, glaubt sie, ihrer Karriere einen großen Schub geben zu können. Daher passt es ihr gar nicht, dass sie mit dem amerikanischen Agent Barrett Manor ein Team bilden soll. Doch können sich zwei Agenten aus verschiedenen Ländern überhaupt vertrauen? Und können sie ihren Herzen Glauben schenken und sich aufeinander verlassen, oder müssen sie sich letzten Endes für ihr Land entscheiden? Dürfen sie ihren Gefühlen nachgeben, um sich und ihre Liebe zu retten? Meine Meinung : In Feindliches Herz geht es um den Computerspezialisten Barett, der für die SAJ arbeitet und lieber unsichtbar und zurückgezogen lebt. Diese Einstellung kann er durch die Abgeschiedenheit an seinem Arbeitsplatz Leben. Doch dann kommt ein Spezial Auftrag, der in aus seiner Abgeschiedenheit zwingt. Rachel Adams von MI 6. weckt in ihm Gefühle von denen er sich bisher nicht hat ablenken lassen, doch können die beiden einander vertrauen?? Rachel ist ehrgeizig und eine gute Agentin vom MI 6. Durch den neuen Fall, denkt sie sie kann in ihrer Karriere höher vorankommen, doch dann bekommt sie Barett vor die Nase gesetzt mit dem sie als Team arbeiten soll. Barett liebt es abgeschieden zu Leben und als Computerspezialist für den SAJ zu arbeiten. Doch ein Einsatz zwingt ihn sich mit einer anderen Agentin zusammen zu tun und diese weckt ungeahnte Gefühle. Der Schreibstil ist flüssig und ich konnte mich gut in die Story finden. Das Buch wird aus der Sicht von Rachel und Barett erzählt und man kann so gut beide Charaktere kennen lernen und sie so besser verstehen. Die Spannung hat sich langsam gesteigert und mich ab dem Moment gefangen genommen, als Barett und Rachel sich treffen und zuerst gar nicht voneinander begeistert sind. Doch sie müssen miteinander arbeiten und Rachel muss ihn dir genug machen, das er im Notfall sich gegen ihre Gegner wären kann. Die beiden kommen sich trotzdem näher und doch hat wissen beide nicht ob sie ihren Gefühlen trauen dürfen. Das Cover sieht sehr sinnlich aus und macht es schon auf den ersten Blick zu einem tollen Blickfang. Die Schriftart des Titels hebt sich gut ab und macht auf dieses Buch aufmerksam. Das Ende hat mich mit Rachel und Barett mitfiebern lassen und ich habe gehofft, dass beide es schaffen ihren Auftrag ohne Komplikationen zu schaffen. Ob beide am Ende ein Happy End bekommen verrate ich nicht, denn ihr müsst es unbedingt kaufen und selbst lesen. Fazit : Feindliches Herz ist ein spannendes Buch, das nicht nur durch seine Charaktere überzeugt, sondern auch die Geschichte mich als Leser gefesselt hat und ich es bis zum Ende verschlugen habe.

    Mehr
  • 3,5 Sterne für den 2. Teil der Special Agents of Justice

    Feindliches Herz

    Romanticbookfan

    02. March 2015 um 10:32

    Zum Inhalt: Barrett arbeitet schon seit Jahren als Computerspezialist bei den Special Agents of Justice (SAJ). Doch nun schickt ihn sein Chef auf seinen ersten Außeneinsatz und zwar mit einer Agentin des MI6, Rachel Adams. Rachel Adams soll mit Hilfe von Barrett einen Anschlag auf die Queen verhindern, ein wichtiger Auftrag, den die ehrgeizige Agentin auf jeden Fall erfolgreich absolvieren will. Von ihrem Partner ist sie alles andere als begeistert. Doch es steckt wesentlich mehr hinter dem Fall, als die beiden anfangs ahnen... Meine Meinung: Barrett kennen wir aus dem ersten Teil. Er wurde grausam gefoltert und trägt schlimme Narben im Gesicht mit sich herum. Das macht ihn zu einem Einsiedler, denn er geht nicht mehr gerne unter Menschen. Rachel ist sehr ehrgeizig. Ihre Mutter hat die Familie früh verlassen und sie musste mit ihrem Vater einige Zeit in der Türkei leben, wo sie sich nicht sehr wohl fühlte. Sie entschied sich, zum Mi6 zu gehen und sich in der männerdominierten Branche durchzusetzen.   Es prickelt von Anfang an zwischen den beiden, doch beide wollen sich ihre Professionalität bewahren. Zudem stellt sich heraus, dass wesentlich mehr hinter dem Fall steckt, als die beiden anfangs ahnen. Ich fand die Geschichte spannend, denn das ganze Maß der Verschwörung wird erst nach und nach von der Autorin enthüllt. So ist immer für Spannung gesorgt. Dennoch kamen mir einige Dinge nicht ganz rund vor. Letztlich fand ich es etwas unrealistisch, was die Autorin am Ende medizinisch beschreibt. Dass sich Rachel gegen diese "Beeinflussung" auch noch wehren kann, fand ich auch nicht realistisch. Mehr will ich aber nicht verraten, sonst spoilere ich zu viel.   Auch dass absolut kein Geheimdienst etwas von den Plänen mit bekommt, kann ich nicht so ganz glauben. Und dass es viel Korruption gibt, das will ich nicht bezweifeln, aber in diesem Ausmaße, wie hier in dem Roman geschrieben? Nein, das kann ich mir auch nicht so richtig vorstellen. So gibt es einige Kleinigkeiten, die mich gestört haben, auch wenn die große Rahmenstory rund war. Die Liebesgeschichte entwickelt sich nur langsam, da sich Rachel nur schwer öffnen kann. Die Begründung liegt in ihrer Vergangenheit verborgen und war für mich auch absolut nachvollziehbar. Auch Barrett hat mit seiner Vergangenheit zu kämpfen.  Fazit: Feindliches Herz von Alia Cruz war sehr spannend und stellt eine große Verschwörung in den Mittelpunkt. Leider gab es auch einige Kleinigkeiten, die mir nicht ganz realistisch vorkamen. Dennoch hat mir die Rahmenstory gut gefallen und war von vielen Wendungen geprägt.

    Mehr
  • Feindliches Herz – Band 2 der SAJ

    Feindliches Herz

    MLBusch

    13. February 2015 um 14:19

    Rachel Adams und Barrett Manor, zwei gut gezeichnete Charaktere, die mich überzeugt haben. Es könnte auch an Rachels großer Klappe liegen, dass ich sie ganz besonders ins Herz geschlossen habe. Zu Anfang plätschert die Story noch seicht vor sich hin, wird dann aber zunehmend spannender. Ich möchte nicht zu viel verraten, aber manche Wendungen waren überraschend und haben mich arg in Erstaunen versetzt. Im Epilog gibt es noch ein schönes Wiedersehen mit Aidan und Scarlett Manor. Ich kann nicht sagen, ob mir der erste Band „Stürmische Gefahr“ oder der zweite Band „Feindliches Herz“ besser gefallen hat. Beide haben es in sich. Absolute Kaufempfehlung.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks