Alica H. White Bittersüßer Kaffee: YOLO

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bittersüßer Kaffee: YOLO“ von Alica H. White

Zwischen Cowboy und Ex ... YOLO, You Only Live Once, das ist der Spruch, den Frauke von ihren Freundinnen kennt. Um endlich ihre Scheidung zu überwinden, stürzt sie sich in den Karneval. Dort begegnet sie einem jungen, gut aussehenden Cowboy, der ihr mit seinem Lächeln den Verstand raubt. Beide sind überwältigt von ihren Gefühlen und tauchen in eine Welt voller Leidenschaft. Doch abgeschminkt und ohne Kostüme zeigt sich, dass ihre Lebensentwürfe vollkommen unterschiedlich sind. Dazu kämpfen beide mit Dämonen aus ihrer Vergangenheit. Kann man sich die Sehnsucht nach Geborgenheit und Liebe so einfach erfüllen, wenn der siebte Himmel und die Hölle so nah beieinanderliegen? Für beide eine verdammt heiße Tasse voll bittersüßem Kaffee … Junger Liebesroman, mitreißend und romantisch. Leserstimmen von BookRix: +++ Also langweilig ist etwas anderes. +++ +++ Eine tolle Geschichte mit Höhen und Tiefen und ganz viel Gefühl. +++ +++ Der Roman ist toll geschrieben und bietet immer wieder neue Vermutungen, wie es weiter gehen wird. +++ +++ So gefühlvoll, so einfühlsam, so wunderbar leicht geschrieben. +++ Über die Autorin: Alica H. White schreibt lebendige Romane über das Leben und die Liebe. Immer romantisch, manchmal witzig und manchmal auch frech. Die Welt ist bunt und das Leben voller Höhen und Tiefen. Das spiegelt sich in ihren Romanen wieder.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wieder ein wundervolles Lesevergnügen...

    Bittersüßer Kaffee: YOLO
    Buecherheike

    Buecherheike

    19. April 2017 um 00:20

    Verlag: BookRixSeiten: 223ASIN: BO1N2GO0PAAlica H. White hat irgendwie so eine eigene Art zu schreiben.  Sie lässt alles so lebendig werden, so als wäre man dabei. Ihre Protagonisten sind nie ganz "glatt". Sie haben Ecken und Kanten, Macken und Fehler. Das lässt sie so realistisch wirken. Ich fand die Geschichte wieder wundervoll zu lesen. Ich glaube, ich habe sogar meinen Mann angeknurrt, weil er mich beim Lesen gestört hat. Aber keine Panik, das ist er schon von mir gewöhnt. 😉

    Mehr