Alice Alderwood

 4 Sterne bei 11 Bewertungen

Alle Bücher von Alice Alderwood

Sortieren:
Buchformat:
Alien Legend 1: Alisa & Hawk

Alien Legend 1: Alisa & Hawk

 (5)
Erschienen am 22.12.2014
Alien Legend 2 - Syona & Terin

Alien Legend 2 - Syona & Terin

 (1)
Erschienen am 24.04.2015
Colonized 2: Nadia's Fight

Colonized 2: Nadia's Fight

 (1)
Erschienen am 16.04.2018
Zur Hölle mit Schneewittchen!

Zur Hölle mit Schneewittchen!

 (1)
Erschienen am 22.07.2017
Colonized 1: Nadia's Arrive

Colonized 1: Nadia's Arrive

 (1)
Erschienen am 01.10.2017
Switching – Können Geister küssen?

Switching – Können Geister küssen?

 (1)
Erschienen am 28.03.2016
Alien Legend 3: Iva & Ophalis

Alien Legend 3: Iva & Ophalis

 (0)
Erschienen am 25.10.2015

Neue Rezensionen zu Alice Alderwood

Neu
dorothea84s avatar

Rezension zu "Colonized 2: Nadia's Fight" von Alice Alderwood

interessante Fortzsetztung
dorothea84vor 2 Monaten

Nadia und Dejenn leben friedlich und weit entfernt von der irdischen Siedlung. Doch dann verlässt Dejenn Nadia um seinen Gefährten beizustehen. Nadia hat eine böse Ahnung und folgt ihm. Es war eine Falle.

Genauso wie beim ersten Teil haben mich manche Sachen einfach fasziniert. Die Charaktere sind manchmal sehr naiv. Gerade die großen starken Krieger. Es wird vieles Angedeutet aber nie wirklich etwas gezeigt oder erklärt. Trotzdem ist es spannend und voller Action. Zeigt auch das wir Menschen nicht immer so schlecht sind wie alles glauben. :) Nadia hat schon sie etwas verändert, macht aber in diesem Band noch mehr durch und wird stärker. Um es einfach zu sagen sie wird zu Frau. Alte Bekannte tauchen auch wieder auf. Dieses Mal erzählen nicht nur Nadia und Dejenn ihre Sicht der Geschichte. Zwei "neue" Charaktere übernehmen ab und zu. Dejenn ist fast stumm. Der Cliffhanger in diesem Band ist gemein und Band 3 ist noch nicht in Sicht.

Kommentieren0
0
Teilen
dorothea84s avatar

Rezension zu "Colonized 1: Nadia's Arrive" von Alice Alderwood

faszinierte Geschichte
dorothea84vor 2 Monaten

Nadias jüngere Schwester ist krank und braucht dringend Medikamente. Doch der einzige Ausweg den sie sieht ist sich zu prostituieren. Der Planet Hope im fernen Sonnensystem Trappist soll besiedelt werden und Nadia sieht darin ihre Chance. Nicht nur das ihre Schwester versorgt ist. Auch sie bekommt ein neues Leben. Bei der Ankunft auf dem neuen Planeten ist alles anders.

Der Klappentext hat mich neugierig gemacht und habe gleich mal begonnen zu lesen. Die neue Welt wurde sehr anschaulich erzählt und man sieht sofort die veränderte Welt vor sich. Auch die Chancenlosigkeit. Jeder versucht zu überleben und Nadia schafft es gerade so. Doch ihre jüngere Schwester ist krank und die Medikamente werden immer teuer. Dann schlägt das Schicksal zu. Doch sie gibt nicht auf. Dadurch lernt man Hope kennen. Dort ist es genauso wie man sich einen anderen Planeten vorstellt - Anders. Nadia hat einfach kein Glück, kaum auf dem neuen Planet hat sie schon wieder Pech. Man bekommt die Geschichte von Nadia und Dejenn erzählt. Die Geschichte ist jetzt nicht gerade berauscht, aber anders und deshalb gefällt sie mir. 

Kommentieren0
0
Teilen
annlus avatar

Rezension zu "Zur Hölle mit Schneewittchen!" von Alice Alderwood

An sofort bist du Schneewittchen
annluvor einem Jahr

Ich starrte ihn an, als wäre er eines dieser kleinen grünen Männchen vom Mars, obwohl mich ein solches wahrscheinlich weniger irritiert hätte als ein ansehnliches, muskelbepacktes Mannsbild auf meiner Couch, das einen schuppigen Körperteil zu viel mit sich herumtrug.

Feli will eigentlich nur ihren Liebeskummer vergessen, als sie durch einen Unfall in die Wacker stürzt. Anstatt im Wasser landet sie auf dem Rücken eines unsichtbaren Drachens. Drago ist in der Menschenwelt um das verschwundene Schneewittchen zu suchen, nimmt aber kurzerhand Feli als Ersatz mit in seine Welt. Diese begegnet dort nicht nur der bösen Stiefmutter – Königin Isigunde – sondern wird auch von den sieben Zwergen entführt und trifft den Teufel höchstpersönlich. Dabei will sie nur eins: zurück nach Hause.


Die Geschichte wird abwechselnd von Feli und Drago erzählt, wobei in Dragos Part auch die Königin Isigunde immer mal zu Wort kommt. Schon von Beginn an zeigten beide Charaktere sehr viel Humor. Während Feli dabei sarkastischer ist, waren es Dragos Unverständnis der Menschenwelt und deren Sitten, die mich amüsieren konnten.

Dass es sich hier nicht um die typische Geschichte handelt, kommt bald schon zum Ausdruck. In einer Szene landen die Beiden nackt in der Dusche (wie es dazu gekommen ist, kann jeder selbst nachlesen). Dabei wird allerdings nicht von gegenseitiger Anziehung gesprochen. Im Gegenteil denkt Feli erst einmal an die Hitchcocks Psycho, bekommt Wasser in die Nase und will eigentlich nur den Verrückten mit dem Drachenschwanz loswerden.

Auch danach geht es erst einmal darum, wie sich Feli durch die neue Welt schlägt, in die sie versetzt wurde. Obwohl immer mal wieder Szenen vorkommen, in denen sie zugeben muss, Drago attraktiv zu finden – und es auch zu der ein oder anderen erotischen Szene kommt – sind diese nicht schwärmerisch und schon gar nicht ausschweifend, sondern eher genauso praktisch-bodenständig, wie Feli.

Die Abenteuern um Schneewittchen erst einmal hinter sich gebracht, geht die Geschichte zur Beziehung zwischen Feli und Drago über. Wer sich dabei Kitsch und Romantik erwartet, wird hier enttäuscht, denn auch die Liebesgeschichte zeichnet sich in erster Linie durch den humorvollen Part aus.

Fazit: Eine Geschichte die einen sehr großen Fokus auf witzige Szenen setzt. Meistens fand ich das richtig gut, allerdings ging mir dadurch der Bezug zu den Charakteren und ihren Gefühlen ein bisschen verloren. Auf alle Fälle handelt es sich hier einmal um eine etwas andere Liebesgeschichte, die trotz fantastischen Elementen einiges realistischer sieht, als so mancher verklärter Liebesroman.

Kommentieren0
21
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 19 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks