Alice Andres Punk's Undead

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 10 Rezensionen
(9)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Punk's Undead“ von Alice Andres

Schnell, sexy und ganz schön blutig – 'Punk's Undead' mischt Partyfeeling, Bier, Punkrock und den brutalen Angriff einer Horde Vampire zu einer Highspeed-Melange, die es in sich hat: Laura folgt Olli und Kitty nach Kroatien auf ein Undergroundfestival. Kurz darauf entbrennt ein Kampf auf Leben und Tod gegen finstere Nosferatus.

Ein mitreißender, andersartiger Vampirroman, der für manchen Schauer sorgt, aber auch die Liebe nicht zu kurz kommen lässt.

Bände der Vampir-Punk-Reihe:

Band 1: Punk’s Undead
Band 2: Punks Return

Stöbern in Jugendbücher

Scythe – Die Hüter des Todes

Eines der besten Bücher, die ich dieses Jahr gelesen habe. Ich freue mich schon auf den zweiten Teil!

Lisa276

Lieber Daddy-Long-Legs

Ein wunderhübsches, mit Liebe geschriebenes Buch, mit einer witzigen, sehr überzeugenden Protagonistin.

rapunzelbooks

Illuminae

Dieses Buch hat mich einfach umgehauen! Der Wahnsinn!

rapunzelbooks

Wolkenschloss

Kerstin Gier schafft es immer wieder, den Leser in eine wunderbare, ein wenig magische Atmosphäre zu versetzen. Wunderschön!

rapunzelbooks

Hundert Lügen

Dieses Buch liest sich wie ein Puzzle, das man erst im Kopf zusammensetzen muss! Super spannend!

rapunzelbooks

Die Spur der Bücher

Der Mittelteil war leider eine enttäuschung!

Tamii1992

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannender und blutiger Kurzroman

    Punk's Undead

    junia

    18. August 2017 um 17:52

    Durch eine Leserunde der sympathischen Autorin stolperte ich über Alice Andres' Buch Punks Undead.Auf den Inhalt gehe ich an dieser Stelle nicht ein, denn dann würde ich sofort anfangen zu spoilern und das wollt ihr ja sicher nicht. Zur Not gibt es ja noch den Klappentext. Lasst euch aber gesagt sein, dass sehr viel passiert in der Welt von Laura, die ja eigentlich nur mit ihrem Schwarm auf ein Konzert wollte. Tja, so kann's gehen... ;-)Die Story ist spannend aufgebaut, hatte einige für mich überraschende Wendungen, einige waren leider ziemlich vorhersehbar, vielleicht lese ich aber einfach zu viel, dass ich da schon ein Gespür für habe.Der Schreibstil ist locker-flockig und zügig zu lesen. Die Beschreibungen sind nicht zu ausschweifend, aber detailliert und bildhaft genug, um gleich in der Story drin zu sein. Einiges hätte ich gerne weniger detailliert gehabt. *urgh* Was ich meine, müsst ihr leider selbst herausfinden. :-)Die Charaktere sind gut gezeichnet, ich konnte mir die Personen und Gegebenheiten sehr gut vorstellen, habe mitgefiebert und auch mitgelitten.Das Buch war meines Erachtens sehr gut lektoriert und dementsprechend eine Wohltat für die Augen beim Lesen. ;-)Ich habe das bekommen, was ich erwartet habe: Einen spannenden und blutigen Kurzroman, somit erhält das Buch von mir wohlverdiente 4 von 5 Sternchen und kann guten Gewissens weiterempfohlen werden. Es wird nicht das letzte Buch der Autorin sein, das ich lese. :-)

    Mehr
  • Endlich wieder Vampire die nicht so romantisch sind!

    Punk's Undead

    MichaelMerhi

    25. September 2016 um 11:03

    Das Buch ist schnell, rasand und blutig. Hat mir sehr gut gefallen. Hier such man vergeblich nach romantischen Vampiren, was auch gut so ist, denn das ganze trieft förmlich an einigen Stellen vor Blut.Ich fand das Buch jedoch viel zu Kurz (eigentlich eine Kurzgeschichte)wenn man bedenkt wieviele Sachen offen bleiben und schon mal einen auf das nächste Buch heiß machen wollen. Deswegen der eine Punktabzug!

    Mehr
  • Kurz, trotzdem spannend und abwechslungsreich

    Punk's Undead

    Daniz86

    24. April 2016 um 23:56

    Inhalt: Laura reist mit den beiden Punk's Kitty und Olli nach Kroatien auf ein Punkfestival um Zeit mit Olli zu verbringen auf den sie ein Auge geworfen hat. Sie ahnt nicht, dass dort nicht nur Punk's anzutreffen sind sondern auch blutrünstige Vampire genannt Nosferatus... Meine Meinung: Dieses Buch ist sehr kurz und kann trotzdem mit zwei Worten einhundertprozentig beschrieben werden: spannend und abwechslungsreich! Die Autorin schreibt in einem sehr angenehm zu lesenden Stil von den gruseligen Erlebnissen die Laura in Kroatien macht. Sie hält sich dabei nicht an die typischen Vampir-Klischees die man aus einigen berühmten Büchern und auch Filmen dieses Genre so kennt. Gerade das ist es was dieses Buch so abwechslungsreich und erfrischend anders macht. Am meisten gefallen hat mir eine wichtige Wendung kurz vor Ende des Buches mit der ich absolut nicht gerechnet habe da in meiner Fantasie das ganze schon eine andere Richtung genommen hatte. Diese Stelle hat mich extrem begeistert. Ich kann es jetzt schon kaum erwarten bis endlich September ist, da dann der zweite Teil erscheinen soll und ich unbedingt wissen will wie es mit Laura und Olli weitergeht. Fazit: Wer dieses Genre Fantasy bzw. Vampire mag ist bei diesem Buch auf jeden Fall an der richtigen Adresse. Ich selbst zähle schon die Zeit bis endlich der zweite Teil erscheint da ich unbedingt mehr von dieser spannenden abwechslungsreichen Geschichte lesen möchte.

    Mehr
  • Leserunde zu "Punk's Undead" von Alice Andres

    Punk's Undead

    AliceDreamchild

    "Vergesst alles, was ihr je über Vampire gelesen habt. Alice Andres erfindet sie neu." - YvetteH Habt ihr auch Lust, Vampire ganz neu zu entdecken? Dann laden wir euch ein zu einer Leserunde, die es in sich hat: Mit "Punk's Undead" von Alice Andres begebt ihr euch auf ein Leseabenteuer, das ebenso rasant wie sexy ist. Aber Vorsicht - dieses Buch ist nichts für schwache Nerven. Wir verlosen 10 eBooks (MOBI- oder EPUB-Format) & 2 Printbücher für diese Leserunde. Ihr könnt euch bis zum 18. Februar bewerben. Bitte sagt uns Bescheid, falls für euch nur Print oder nur eBook in Frage kommt. Schreibt uns: "Mal angenommen, die Vampire wären wirklich unter uns: Wie stellt ihr sie euch vor?" Wir sind gespannt auf eure Antworten und werden die Gewinner am 19. Februar auslosen und hier bekanntgeben. Autorin Alice Andres wird an der Leserunde teilnehmen. Voraussetzung für eine Bewerbung ist, dass ihr euch nach Erhalt des Buches bzw. eBooks aktiv an der Leserunde beteiligt und abschließend eine Rezension schreibt. Klappentext: Schnell, sexy und ganz schön blutig – 'Punk's Undead' mischt Partyfeeling, Bier, Punkrock und den brutalen Angriff einer Horde Vampire zu einer Highspeed-Melange, die es in sich hat: Laura folgt Olli und Kitty nach Kroatien auf ein Undergroundfestival. Kurz darauf entbrennt ein Kampf auf Leben und Tod gegen finstere Nosferatus. Hier geht es zur Leseprobe. Hier geht es zur Autorenseite von Alice Andres.

    Mehr
    • 124

    junia

    21. March 2016 um 09:28
  • Punk's Undead

    Punk's Undead

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    06. March 2016 um 19:06

    Was für ein Buch! Schon allein wegen dem Cover wollte ich dieses Buch lesen und was soll ich sagen? Ich wurde nicht enttäuscht. Worum es geht: "Schnell, sexy und ganz schön blutig – 'Punk's Undead' mischt Partyfeeling, Bier, Punkrock und den brutalen Angriff einer Horde Vampire zu einer Highspeed-Melange, die es in sich hat: Laura folgt Olli und Kitty nach Kroatien auf ein Undergroundfestival. Kurz darauf entbrennt ein Kampf auf Leben und Tod gegen finstere Nosferatus."   Meine Meinung: Eine rasante und spannende Story, die mir sehr gefallen hat! Der Schreibstil und die Geschichte sind faszinierend und von daher kann ich dieses Buch wirklich nur weiterempfehlen.

    Mehr
  • Lauras etwas andere Reise nach Kroatien

    Punk's Undead

    dia78

    Die etwas andere Geschichte über Vampire und Nosferatu. Toll geschriebene Story, die die Blutsauger von einer ganz anderen Seite zeigt. Allerdings, muss man gleich zu Anfang sagen, dass es sich um das erste Buch einer Reihe um Laura, Olli und Valentin handelt. Das Buch beginnt, ganz harmlos mit einer Reise von 3 Freunden (Olli, Kitty und Laura) zu einem Punkfestival in Kroatien. Was ganz harmlos beginnt, wird bald zu einem Überlebenskampf für alle Beteiligten. Nosferatus überfallen die Festivalteilnehmer. Doch geübte Kämpfer begeben sich in einen Gegenangriff. Leider wird auch der ein und andere nicht ganz verschont.  Verschiedene Liebesgeschichten tuen sich auf, und viele gefühlsbetonte Szenen, schließen das Buch in sich ab.  Die flüssige Sprache und die kurzen Kapitel machen ihr restliches. Man hat hier ein kurzweiliges, anderes Buch über Nosferatus, welches aber trotz der Thematik, nicht zu brutal oder blutlastig ist. Ein Muss für jeden Resident evil Fan, dieses Buch zu lesen! 5 Sterne!

    Mehr
    • 2
  • Punks Undead - Lauras jagt auf Nosferatus - Teil 1

    Punk's Undead

    Diana182

    03. March 2016 um 13:43

    Das Cover zeigt einer hübschen jungen Frau mit einem schönen Iro. Das Bild ist Schwarz Weiß gehalten, aber Titel und Name der Autorin treten Bunt hervor. Diese Farbzusammenstellung gefällt mir sehr gut. In seinem Gesamtbild passt das Cover sehr gut zum Buch und macht Leser schnell aufmerksam. Allerdings wird noch nicht wirklich verraten, welch schaurig spannende Geschichte in diesem Buch zu finden ist. Ich hätte mir hier die Geschichte einer jungen Punkerin vorgestellt. Nun aber erst einmal ein Blick in den Inhalt: Laura wirkt auf den ersten Blick wie ein blonder Engel mit schönen Locken. Den Ruf des „Blondchens" hat sie somit schnell weg. Doch der erste Eindruck täuscht – Laura ist mutig und nimmt den Kampf gegen eine Horde Nosferatus auf um ihren Freud Olli zu retten. Und dann ist da noch Valentin, zu dem sie eine seltsame Verbindung entwickelt. Nun zu meiner Meinung: Ich habe mit Absicht nicht erklärt, was ein Nosferatu ist und bin mir sicher, dass die Frage eben aufgetreten ist. Na, soll ich es verraten oder wollen Sie das lieber selbst herausfinden? Halt – Google Fragen zählt nicht, da müssen Sie schon hier in diesem Buch, welches ich wirklich nur empfehlen kann, nachlesen! Die Autorin hat einen angenehmen, flüssigen Schreibstil und nimmt den Leser direkt mit auf ein Punk Rock Konzert. Ich war selbst zwar leider noch auf keinem Konzert, kann mir Dank der Beschreibungen aber alles sehr genau vorstellen. Das Setting gefällt mir hier außerordentlich gut und ist mal etwas anderes. Nach und nach lernen wir auch die einzelnen Mitwirkenden kennen. Da ist Laura, die so gar nichts mit der Punk Szene zu tun hat, sich aber direkt in Olli verliebt, welcher auf ein Punk Rock Konzert nach Kroatien fahren will. Sie setzt sich kurzer Hand mit ins Auto um dabei sein zu können. Das passt der kleinen Punkerin Kitty aber mal so gar nicht, denn sie hat ebenfalls ein Auge auf Olli geworfen. Gefühle und Gedanken werden hier so gut und authentisch dargestellt, dass man sich schnell in die einzelnen Charaktere versetzen und sie dadurch besser verstehen kann. Durch Gespräche, Gefühle und Handlungen gewinnen die einzelnen Personen somit nach und nach immer mehr an tiefe und Sympathie. Es gibt zwar eine Einleitungsphase, aber kurze Zeit später finden sich unsere 3 Hauptpersonen in einem ungeahnten Albtraum wieder. Einzelne Szenen werden sehr anschaulich und ausführlich dargestellt. Aber auch die ganze Stimmung wirkt hier sehr beklemmend und verstörend. Hinter jeder Ecke könnte ein Nosferatu lauern und zuschlagen. Das Kopfkino wird hier sehr gut versorgt und springt schnell an! Der Abschluss des Buches wird dann noch mal ordentlich spannend und endet, wie könnte es anders sein, mit einem gemeinen Cliffhänger. Es bleiben viele Fragen offen, welche die Nugier auf die Fortsetzung noch einmal zusätzlich wecken. Hier bin ich schon mehr als gespannt und muss unbedingt weiter lesen. Mein Fazit: Ein sehr gelungener Einstieg in eine Buchserie. Diese kurze Geschichte hat mich sehr gefesselt und in ihren Bann gezogen. Hier hätte ich mir auch einen dicken 500 Seiten Wälzer vorstellen können, weil ich sehr gerne noch ein paar Tage länger in Lauras Welt eingetaucht wäre. Fans von Resident Evil kommen hier ganz auf ihre Kosten und werden auch Laura direkt mögen. Allerdings ist dieses Buch nichts für zart Besaitete, denn es wird auch schon mal jemand anschaulich gefressen;)

    Mehr
  • Die Nosferatus

    Punk's Undead

    Maddinliest

    Wow, ein rasanter, blutiger und atmosphärisch düsterer Trip nach Kroatien. Ollie überredet Laura ihn und eine Freundin namens Kitty zu einem Punkfestival nach Kroatien zu begleiten. Vor Ort treffen sie auf szene-typische Leute und Umgebung. Das Festival findet in alten, verlassenen Fabrikhallen statt. In einer dieser Hallen stößt Laura auf den ersten Nosferatu, der sich gerade am Hals eines anderen Festivalbesuchers bedient und ihm das Blut aussaugt. Die völlig überraschte und entsetzte Laura flieht und wird von dem Nosferatu gestellt. Ihr erster Kampf gegen eines dieser Wesen steht bevor und es wird nicht ihr letzter sein... Alice Andres hat mit Punk´s undead einen sehr düsteren und spannenden Trip in die Welt der Vampire, in diesem Buch Nosferatus, unternommen. Ihre Schreibweise ist sehr flüssig zu lesen und die durchaus blutigen und grausamen Szenen werden nicht übertrieben, so dass die Szenerie nicht reißerisch wirkt. Sie schafft in den leerstehenden Fabrikhallen eine wirklich unheimliche und beängstigende Atmosphäre und gewährt auch Einblick in das Verhalten der "Infizierten". Die Spannung wird sehr gut aufgebaut und über das Buch hinweg aufrechtgehalten. Sie spitzt sich zum Ende hin zu und zu meinem Entsetzen musste ich feststellen, dass erst im September diesen Jahres der zweite Teil erscheinen wird. Für mich nun ein Pflichttermin!! Mich hat die Geschichte um Laura und den Nosferatus begeistert und infiziert und ich bin sehr gespannt auf den zweiten Teil. Das einzige Manko aus meiner Sicht war, dass das kurze Buch zu schnell beendet war. 5 von 5 Sternen!!!

    Mehr
    • 3
  • Rockig, scharf und grußelig

    Punk's Undead

    Zantalia

    27. February 2016 um 03:42

    Laura, ein blonder Engel lernt einen jungen Mann, Olli kennen und begibt sich mit ihm spontan auf ein Festival voller Punks. Doch dort lernt Laura eine Seite der Welt kennen, die ihr das eisige Grausen lehrt. Inmitten einer Horde hungriger Vampire müssen sich die Beiden beweisen und um ihr Leben kämpfen. Meine Meinung: Alice Andres schreibt einen kurzen knackigen Einstieg in eine Reihe mit viel Action und Spannung pur. Die Autorin versteht sich darin ihre Leser zu fesseln in einer Welt voller Punks, Musik, Bier, Partys und vor allem Untoter. Der Schreibstil ist gut, einfach zu lesen und flüssig. Keine unendlichen Erklärungen, keine überragenden Fachbegriffe stören den Lesefluss. Die Spannung wird von der ersten bis zur letzten Seite gehalten, Gänsehaut und Herzklopfen vorprogrammiert. Man fiebert regelrecht mit der Protagonistin mit und bangt um sie. Die Protagonistin Laura erscheint mir sympatisch, zwar leicht bockig, aber dennoch gerne zu haben. Ihre stürmische, aber dennoch überlegte Art ist sehr gut dargestellt und zieht sich wie in roter Faden durch ihren Charakter. Das Cover gefällt mir soweit gut. Die unterschiedlichen Farben des Titels und der Autorin auf dem grauen HIntergrund stechen sofort hervor und geben dem gesamten Bild einen gewissen Touch. Ein wenig stört mich das Gesicht der Punkerin. Hier hätte man noch etwasw machen können, entweder das Gesicht mehr zeigen und nicht so dunkel halten oder noch mehr das Wesen eines Punks darin festhalten, mit Piercings zum Beispiel. Oder die Augen aus ihrer schwarzen Versenkung besser hervorheben. Es fehlt mir hier einfach noch ein kleines I-Tüpfchen. (Hier muss ich noch kurz anfügen, dass das Cover das mein Print besitzt anders aussieht, wie auf dem Bild hier auf Lovelybooks. Die Hände mit den Handschen befinden sich nicht darauf. Nur der Kopf, das Gesicht und ein kleiner Teil der Schulter) Die Idee der Geschichte finde ich sehr gut. Ein Roman über Untote wieder anders, als die bereits bekannten unendlich ananeinder reihenden gleichen Stilrichtungen und sich immer gleichenden Bücher über Vampire. Gerade aufgrund dessen bin ich auf das Buch aufmerksam geworden. Vor allem, da ich die Zusammensetzung von Punks und Untoten, wie es der Titel des Buches schon verrät, so lustig fand. Und ich wurde nicht enttäuscht. Die Untoten sind weder dämliche Gestalten, die sinnlos durch die Welt streifen, noch diese Charmereichen Schnösel, die von jeder Frau angebetet werden. Auch dies gefiel mir sehr gut in der Geschichte. Ich kann dieses Buch an die weiter empfehlen, die zum einen mal eine Abwechslung aus dem Bereich Vampirromane genießen wollen und natürlich auch allen Lesern der Fantasy- und Horrorsparte.

    Mehr
  • Spannend bis zur letzten Seite

    Punk's Undead

    carmena

    01. September 2015 um 06:41

    Klappentext:  Schnell und ganz schön blutig – 'Punk's Undead' mischt Partyfeeling, Bier, Punkrock und den brutalen Angriff einer Horde Untoter zu einer Highspeed-Melange,die es in sich hat: Laura folgt Olli und Kitty nach Kroatien auf ein Undergroundfestival. Kurz darauf entbrennt ein Kampf auf Leben und Tod gegen finstere Nosferatu. So ist es auch. Ich habe es als eBook und wurde nicht enttäuscht. Dieses Buch gibt einem keine Chance, es auch nur für 5 Minuten hinzulegen. Was auch an dem flüssigen Schreibstil liegt. Alles was ich über Vampire wusste… hier ist es anders. Von Beginn an läuft es sehr schnell, sexy und blutig. Und es hört nicht auf! Und das Ende erst. Wes Craven sagte einmal, dass er privat keine Gruselfilme sehen möchte. Aus einem einfachen Grund: „Sie machen mir Angst.“ Dieses Buch hätte er auch nicht lesen dürfen. So gut ist es. Ich warte gespannt auf die Fortsetzung und gebe 5 Sterne

    Mehr
  • Vampirjagd einmal neu!

    Punk's Undead

    YvetteH

    25. August 2015 um 18:33

    Klappentext: Schnell und ganz schön blutig – 'Punk's Undead' mischt Partyfeeling, Bier, Punkrock und den brutalen Angriff einer Horde Untoter zu einer Highspeed-Melange,die es in sich hat: Laura folgt Olli und Kitty nach Kroatien auf ein Undergroundfestival. Kurz darauf entbrennt ein Kampf auf Leben und Tod gegen finstere Nosferatu. Meine Meinung: Zuerst möchte ich mich für das Rezensionsexemplar vom O´Connell Press Verlag bedanken. (Das Buch erscheint am 28.08.2015) Vergesst alles, was ihr je über Vampire gelesen habt. Alice Andres erfindet sie neu! Mit einem flüssigen Schreibstil bringt die Autorin den Leser auf ein Punk-Festival und somit mittenrein in die Nosferatu-Szene, wie die vampirähnlichen Wesen hier genannt werden. Die Protagonisten sind bildlich beschrieben und man hat sofort Bilder vor Augen und fühlt sich beobachtet von "Reptilienaugen". Auch die Handlungsorte kann man sich durch die Beschreibungen gut vorstellen und verirrt sich quasi mit in den dunklen Gängen. Mit dem Ende macht die Autorin neugierig auf weitere Geschichten um Laura, Olli und Valentin, aber LEST SELBST! Mein Fazit: Ein neuer Blick auf die Vampirszene mit Potenzial für mehr. Leseempfehlung und 4 Sterne.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks