Alice Brière-Haquet

 5 Sterne bei 7 Bewertungen
Autor von Das Zebulon und sein Ballon, Wolkentage und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Alice Brière-Haquet

Alice Brière-HaquetDas Zebulon und sein Ballon
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Zebulon und sein Ballon
Das Zebulon und sein Ballon
 (4)
Erschienen am 26.06.2012
Alice Brière-HaquetDen Mond für dich
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Den Mond für dich
Den Mond für dich
 (1)
Erschienen am 08.12.2011
Alice Brière-HaquetWolkentage
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wolkentage
Wolkentage
 (1)
Erschienen am 01.09.2016
Alice Brière-HaquetAlles Schweine, oder was?!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Alles Schweine, oder was?!
Alles Schweine, oder was?!
 (1)
Erschienen am 01.04.2013
Alice Brière-HaquetMadame Eiffel
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Madame Eiffel
Madame Eiffel
 (0)
Erschienen am 12.09.2015
Alice Brière-HaquetMein erster Kuchen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mein erster Kuchen
Mein erster Kuchen
 (0)
Erschienen am 13.02.2014
Alice Brière-HaquetMadame Eiffel
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Madame Eiffel
Madame Eiffel
 (0)
Erschienen am 01.09.2015

Neue Rezensionen zu Alice Brière-Haquet

Neu
W

Rezension zu "Wolkentage" von Alice Brière-Haquet

Wenn die Stimmung im Keller ist
WinfriedStanzickvor 2 Jahren



„Wolkentage“ ist in der Reihe Carl-Auer-Kids erschienen, deren Ziel es ist, Kinderbücher zu veröffentlichen, die eine heilende Wirkung haben und Kindern eine neue Sicht auf sich und die Welt vermitteln können.

In diesem geht es etwas, was Kinder bei sich kennen, was sie aber auch bei ihren Eltern wahrnehmen. Es geht um Tage, in denen man verstimmt ist, in den sich eine Wolke über das Gemüt legt und alles verdunkelt. Mit eindrucksvollen Bildern wird illustriert, wie sich eine solche Stimmung wie ein Nebel über alles legt, und die Welt traurig und grau macht.

Doch eine Verstimmung ist nichts Schlimmes, sie bedeutet auch, dass man sensibel und feinfühlig für das Leben ist, für die Hochs und Tiefs, dass man alles mit allen Sinnen wahrnehmen kann. Eigentlich eine schöne Eigenschaft, die das Menschsein ausmacht. Wenn man mitfühlend sein kann sowohl für das Schlimme als auch für das Schöne. Dann ist man lebendig.

Das ist die Botschaft dieses Buches. Dass man nach einer Zeit der Verstimmung wieder neue Kräfte sammelt und Energie und wieder mit Freude am Leben teilnehmen und es genießen kann.

Dieses Buch kann Eltern helfen, Kinder in einer solchen  Phase zu trösten und ihnen Zuversicht zu vermitteln. Es kann Kindern aber auch helfen dabei, sich nicht schuldig zu fühlen, wenn seine Eltern kurz oder manchmal auch länger unter einer solchen Verstimmung leiden.

Kommentieren0
11
Teilen
W

Rezension zu "Alles Schweine, oder was?!" von Alice Brière-Haquet

Eine schöne aus Frankreich stammende Geschichte einer Annäherung und einer gelungenen Intergration
WinfriedStanzickvor 6 Jahren


„Im Schweinland sind Papa und ich ganz alleine.

Weil wir Schafe sind, und die anderen Schweine.

Am schrecklichsten ist Bodo Grunz,

und der wohnt leider neben uns…“

 

So beginnt eine schöne, in Reimen abgefasste Geschichte, die uns der Schafjunge erzählt. Er wohnt mit seinem Vater im Land der Schweine und sie versuchen vergeblich, dort heimisch zu werden. Die meisten Schweine können nämlich Schafe nicht leiden. Wie sich im Laufe des Buches herausstellt: weil sie sie gar nicht kennen.

 

Die beiden Schafe erleben jede Art von Verachtung, Benachteiligung und Diskriminierung, wobei sich der Nachbar Grunz ganz besonders hervortut. Doch als der eines Tages in ein Loch fällt, das Bauarbeiter auf der Straße gegraben haben, und Papa Schaf ihn dort herauszieht, verändert sich Grunz. Die beiden Schafe laden ihn ein, und sie finden heraus, dass sie viele Gemeinsamkeiten mit Grunz haben.

 

Und zur großen Überraschung der anderen Schweine freunden sie sich an:

„Das ist eben so:

Ein Freund im Leben

macht jeden froh.

So ist das eben.

 

Ob einer Schaf ist oder Schwein,

ist piepegal.

Wer glaubt, das sollte anders sein,

der kann uns mal.“

 

Eine schöne aus Frankreich stammende Geschichte einer Annäherung und einer gelungenen Intergration.

Kommentieren0
6
Teilen
W

Rezension zu "Das Zebulon und sein Ballon" von Alice Brière-Haquet

Rezension zu "Das Zebulon und sein Ballon" von Alice Brière-Haquet
WinfriedStanzickvor 6 Jahren

Dies ist eine wunderbare, in schönen Reimen abgefasste Geschichte über den Verlust von etwas Liebgewonnenem, die Suche danach und die Erfahrung, dass man, ehe man es sich versieht, etwas findet, womit man zu Beginn der Suche gar nicht gerechnet hätte.

Das Zebulon, ein kleines Fantasietier, liebt seinen roten, runden, weichen und schönen Luftballon. Als der Ballon eines Tages aus Versehen davon fliegt, ist das Zebulon traurig und macht sich auf die Suche nach ihm. Es glaubt seinen Ballon auf einem Baum sitzen zu sehen, dabei sind es die leuchtenden Augen einer Eule. Die ist es dann auch, die ihm weiter bei Suche hilft. Im Verlauf des Buches denkt das Zebulon noch des Öfteren, seinen Ballon gefunden zu haben, immer aber stellt es sich als Verwechslung heraus. Verwechslungen, die aber immer mehr Tiere in die Suche verwickeln. Und am Ende:
„Eine Eule und zwei Tauben
und drei Schnecken und vier Raupen
sind zehn Freunde.

Einen Freund verloren,
zehn Freunde gewonnen!
Kein Grund mehr traurig zu sein.“

Ein schönes Vorlesebuch auch für ganz kleine Kinder, die besonders stark trauern, wenn ihnen irgendetwas Liebes aus ihrem Spielzeugschatz verloren gegangen ist.

Kommentieren0
10
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 8 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Worüber schreibt Alice Brière-Haquet?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks