Alice Brière-Haquet Das Zebulon und sein Ballon

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Zebulon und sein Ballon“ von Alice Brière-Haquet

Das kleine Zebulon hat einen besten Freund - einen roten Luftballon. Doch eines Tages fliegt der Ballon davon. Das Zebulon bleibt allein zurück. Doch schnell merkt es auf seiner Suche nach dem Ballon, dass sich in der Dunkelheit viel Rundes und Rotes entdecken lässt. Viele spannende Begegnungen sorgen dafür, dass das Zebulon nicht allein bleibt.

Schöne Bilder, schöne Geschichte über das Zebulon und seinen Freund den Ballon, der eines Tages davonfliegt ...

— elane_eodain
elane_eodain

Stöbern in Kinderbücher

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Sams wie er leibt und lebt. Einfach nur toll.

Odenwaldwurm

Scary Harry - Hals- und Knochenbruch

Diese Reihe ist echt genial! Auch der sechste Band ist wieder richtig witzig, sehr spannend und herrlich schräg. Absolute Leseempfehlung!

CorniHolmes

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Niedlich und witzig in Szene Gesetzte Geschichte

raveneye

Die Zauberschneiderei (1). Leni und der Wunderfaden

Ein Umzug, Freundschaft, Handarbeit und natürlich Magie! Mit einer kleinen "Nähschule"!

Buechergarten

Kaufhaus der Träume - Das Rätsel um den verschwundenen Spatz

Eine spannende Zeitreise zurück in die Jahrhundertwende

kruemelmonster798

Wer fragt schon einen Kater?

Herrlich unterhaltsam!

Immeline

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Zebulon und sein Ballon" von Alice Brière-Haquet

    Das Zebulon und sein Ballon
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    27. November 2012 um 14:05

    Dies ist eine wunderbare, in schönen Reimen abgefasste Geschichte über den Verlust von etwas Liebgewonnenem, die Suche danach und die Erfahrung, dass man, ehe man es sich versieht, etwas findet, womit man zu Beginn der Suche gar nicht gerechnet hätte. Das Zebulon, ein kleines Fantasietier, liebt seinen roten, runden, weichen und schönen Luftballon. Als der Ballon eines Tages aus Versehen davon fliegt, ist das Zebulon traurig und macht sich auf die Suche nach ihm. Es glaubt seinen Ballon auf einem Baum sitzen zu sehen, dabei sind es die leuchtenden Augen einer Eule. Die ist es dann auch, die ihm weiter bei Suche hilft. Im Verlauf des Buches denkt das Zebulon noch des Öfteren, seinen Ballon gefunden zu haben, immer aber stellt es sich als Verwechslung heraus. Verwechslungen, die aber immer mehr Tiere in die Suche verwickeln. Und am Ende: „Eine Eule und zwei Tauben und drei Schnecken und vier Raupen sind zehn Freunde. Einen Freund verloren, zehn Freunde gewonnen! Kein Grund mehr traurig zu sein.“ Ein schönes Vorlesebuch auch für ganz kleine Kinder, die besonders stark trauern, wenn ihnen irgendetwas Liebes aus ihrem Spielzeugschatz verloren gegangen ist.

    Mehr