Alice Calaprice Lieber Herr Einstein...

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lieber Herr Einstein...“ von Alice Calaprice

"Lange Haare, ein bescheidenes Bäuchlein, aber keine Warzen oder krummen Beine", so beschrieb sich Einstein selbst in einem Brief an ein Mädchen in Stuttgart, zum Trost, weil es ihn nicht persönlich sehen konnte. Einstein liebte Kinder und die Kinder liebten ihn und seinen Humor. Diese wunderschönen, anrührenden und witzigen Briefe zeigen das Genie von einer sehr persönlichen Seite. Alice Calaprice, die über 20 Jahre lang die Edition der Gesamtausgabe des Werks von Albert Einstein betreute, ergänzt diese einmalige Sammlung mit zahlreichen Fotos. Daneben verrät sie kleinen wie großen Lesern Wissenswertes und persönliche Details aus dem Leben des großen Physikers.

Leider ist das Buch etwas zu trocken geraten. Schade. Daraus hätte man definitiv mehr machen können.

— schattensucher

Stöbern in Kinderbücher

Luna - Im Zeichen des Mondes

eine kleine All Age Perle, die mich total überrascht hat, weil ich eine kindlichere Handlung erwartet habe und ein Abenteuer bekommen habe.

Kumosbuchwolke

Die hässlichen Fünf

Lenkt den Blick auf's Wesentliche: Auf die inneren Werte kommt es an! Da kommen einem die Tränen!

Smilla507

Der Weihnachtosaurus

Ein zuckersüßes Weihnachtsbuch!

Margo

Zarah & Zottel - Die Sache mit der gestohlenen Zeit

Eine wunderschöne Kinderbuchreihe- eine tolle Mischung aus Bilderbuch / Kinderbuch mit schönen Zeichnungen und viel Humor

Buchraettin

Ostwind - Aris Ankunft

Wow! Die Geschichte ist ganz anders als man es erwartet, aber definitiv spannend bis zum Schluss! Einer meiner Lieblingsbände der Reihe!

LeseratteMina

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leider etwas zu trocken geraten...

    Lieber Herr Einstein...

    schattensucher

    09. September 2017 um 22:17

    Wieso nur 2 von 5 Sternen? Es liegt daran, dass ich etwas anderes von dem Buch erwartet habe. Laut Inhaltsangabe geht es um Briefe, die Albert Einstein von Kindern bekommen hat und die meist von Fragen zu seiner Arbeit handeln, oder davon ob er nicht einem Wissenschaftsclub beitreten möchte, ebenso von Gute Besserungs- und Glückwünschen zu seinem Geburtstag. Die ersten beiden (für mich ziemlich lang gehaltenen) Kapitel handeln vom Leben Albert Einsteins, welches nach einem Vorwort seiner Enkelin behandelt wird. Im ersten wird der Lebenslauf behandelt (Kindheit, Schulzeit etc.), was im zweiten Kapitel teilweise erneut aufgegriffen wird, als es um seinen beruflichen Werdegang geht. Ich fand das Thema (mit Jahreszahlen etc.) für mich schon ziemlich trocken, wie mag es da der eigentlichen Zielgruppe (Kinder & Jugendliche) gehen, die damit sicherlich noch weniger anfangen können? Ich bin der Meinung das eine Zeittabelle, oder ein zusammenfassendes, kurzes, Kapitel gereicht hätte, um den Werdegang des Wissenschaftlers interessanter dar zustellen. Natürlich kommen hier auch die besagten Briefe, um die es geht, nicht zu kurz (wenn auch kürzer als von mir erwartet). Leider handelt es sich hier nur um kurze Abrisse (oder kurze Briefe), von denen auch nur eine Seite der Korrespondenz erhalten ist (sprich die Briefe der Kinder). Bei manchen ist klar, das Einstein geantwortet hat, aber die Autorin (die einzelne Briefe hin und wieder erklärt) bezweifelt selbst, dass er alle gelesen, geschweige denn beantwortet hat, dafür waren es vermutlich einfach zu viele. Wie gesagt, ich war ziemlich enttäuscht von dem Buch, was sicherlich auch an den anderen Erwartungen lag, die ich an das Buch gerichtet hatte. Wer sich von dem doch trockenen Thema nicht abschrecken lässt, ist von mir herzlichst eingeladen einen Blick hinein zu werfen, wer jedoch einen Blick hinter die Kulissen (oder auf Einsteins wahre Persönlichkeit) werfe möchte, dem würde ich ein anderes Buch empfehlen (auch wenn ich gerade keines zur Hand habe :) ).

    Mehr
  • Rezension zu "Lieber Herr Einstein..." von Alice Calaprice

    Lieber Herr Einstein...

    Badmojo44

    23. April 2012 um 01:16

    Wirklich ein schickes kleines Buch, von der Aufmachung her und vom Inhalt! Neben einem Vorwort von Evelyn Einstein enthält dieses Buch auch eine kurze Biografie des großen Wissenschaftlers sowie eine kurze Passage über dessen Schulzeit. Das Hauptaugenmerk, liegt aber auf den Briefen die Kinder an Einstein geschrieben haben. Leider sind (für mich) zu wenig Antworten von Einstein enthalten auf diese Briefe. Aber wahrscheinlich hat man diese nicht mehr finden bzw. auftreiben können. Jedoch vermitteln auch die wenigen beantworteten Briefe, wie auch die an seine eigenen Kinder, was für ein Mensch Einstein war.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks