Alice Clayton

 4.3 Sterne bei 243 Bewertungen

Lebenslauf von Alice Clayton

Bevor Alice Clayton ihre Leidenschaft für das Schreiben entdeckte und die Schriftstellerei zu ihrem Beruf machte, war sie zunächst mehrere Jahre in der Kosmetikbranche tätig. Ihr aktueller Roman, "Wallbanger- Ein Nachbar zum Verlieben", ist Anfang des Jahres 2015 in deutscher Sprache erschienen. Es stellt den Auftakt zu einer neuen Reihe der Autorin dar.

Alle Bücher von Alice Clayton

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches WALLBANGER - Ein Nachbar zum Verlieben (ISBN: 9783864434594)

WALLBANGER - Ein Nachbar zum Verlieben

 (130)
Erschienen am 01.01.2015
Cover des Buches NUTS - Verrückt nach Dir (ISBN: 9783864437502)

NUTS - Verrückt nach Dir

 (23)
Erschienen am 01.11.2017
Cover des Buches Rusty Nailed - Die Liebe und das Leben (ISBN: 9783864435034)

Rusty Nailed - Die Liebe und das Leben

 (23)
Erschienen am 01.08.2015
Cover des Buches Cream of the Crop - Erste Sahne (ISBN: 9783864437625)

Cream of the Crop - Erste Sahne

 (11)
Erschienen am 30.03.2018
Cover des Buches Buns - Unwiderstehlich (ISBN: 9783864437649)

Buns - Unwiderstehlich

 (10)
Erschienen am 28.09.2018
Cover des Buches Screwdrivered - Wo die Liebe hinfällt (ISBN: 9783864435607)

Screwdrivered - Wo die Liebe hinfällt

 (9)
Erschienen am 01.01.2016
Cover des Buches Mai Tai'd Up - Ein Doktor an der Leine (ISBN: 9783864436314)

Mai Tai'd Up - Ein Doktor an der Leine

 (5)
Erschienen am 01.08.2016

Neue Rezensionen zu Alice Clayton

Neu

Rezension zu "WALLBANGER - Ein Nachbar zum Verlieben" von Alice Clayton

Eine romantische Komödie in Buchform, aber mir fehlten Ernst und Tiefgang
_Dark_Rose_vor 8 Monaten

Eigentlich gefällt es Caroline in ihrer neuen Wohnung richtig gut, wäre da nicht ihr Nachbar, der mit drei verschiedenen Frauen regelmäßig lautstark Sex hat und dabei das Bettgestell gegen die Wand hämmert, die Wand, die er sich mit Caroline teilt. Bald leidet sie unter Schlafdefizit, zusätzlich zu ihrem Orgasmusdefizit und ihrem Kater, der scheinbar eine der Bekanntschaften ihres Nachbarn für seine große Liebe hält, weil sie miaut beim Sex. 

Als sie ihm dann begegnet, entpuppt er sich als verboten gutaussehend, aber unausstehlich. Dumm nur, dass ihre Chefin sich in den Kopf gesetzt hat, die beiden zu verkuppeln...



Es gibt einige witzige Szenen in diesem Buch, für fast alle ist Clive, Carolines Kater verantwortlich. Der arme Kerl ist ganz hin und weg von Maunzi, wie seine Besitzerin die Dame getauft hat. Sie hat allen dreien Spitznamen gegeben.

Weniger witzig als vielmehr nervig fand ich die Streitereien der beiden. Simon und Caroline benehmen sich wie 13-jährige. Statt dass Simon einsieht, dass er seine Nachbarin nicht mit derartigem Lärm und Wandbewegungen stören kann und sich eine Lösung überlegt, macht er sich über sie lustig, woraufhin sie natürlich zurückschießen muss. Teenies eben. Und die Spitznamen, die die beiden einander geben fand ich auch total kindisch. Gut Wallbanger – leider übersetzt und daher „Wandbeben“ – kann man noch nachvollziehen, aber seine Spitznamen für Caroline sind einfach nur blöd.

Fast noch schlimmer fand ich Carolines Philosophieren über ihren verschwundenen „O“ – Orgasmus. Seit sie mit einem Typen im Bett war, der so gar nichts drauf hatte, ist sie nicht mehr gekommen. Sie ist der festen Überzeugung, er habe ihren „O“ verschreckt. Sie führt sogar einseitige Gespräche mit ihrem „O“ und versucht ihn irgendwie wieder hervorzulocken.


Der Roman bleibt recht „Teenie“, auch mit den jeweiligen Freunden, die für einiges an Drama und Verwirrung sorgen. Aber er wird besser. Am allerbesten sind die letzten zwei Seiten, die – Achtung: Mini-Spoiler – aus Clives Sicht geschrieben sind! Ich habe da echt viel gelacht. Clive ist sowieso der coolste!


Das Buch ist eine romantische Komödie in Buchform. Es strotzt vor Klischees und hat mich immer wieder genervt, vor allem wenn die Protagonisten sich mal wieder wie Teenies aufgeführt haben und das Philosophieren über den „O“ fand ich auch nicht so doll. Aber es wird besser und beide werden etwas sympathischer. Allerdings finde ich es affig, wie immer wieder Laute in Worte gefasst werden, vor allem Stöhnen und so etwas, das wirkt für mich zu übertrieben. Mir fehlt da der Ernst.

Allgemein lässt es das Buch an Ernst fehlen. Wenn einem das gefällt ist alles gut, aber ich hätte mir etwas mehr davon gewünscht.



Fazit: Ich fand das Buch nicht schlecht, aber mir fehlte der Tiefgang. Die Protagonisten sind mir zu albern. Immer wieder gibt es Kapitel, die aus SMS-Verläufen oder auch mal nur aus Gedanken von verschiedenen Charakteren bestehen. Die Idee fand ich gut, ich habe auch viel gelacht, aber mir wurde hier zu viel auf Komödie gesetzt, sodass mir die Romantik abging. Das Buch war für mich nicht lange genug ernst, um aufrichtige ernsthafte Gefühle in mir auszulösen. Ich fand es nett und witzig, aber ich habe nicht an den Seiten gehangen oder bin vor Romantik dahingeschmolzen. Am besten fand ich die letzten zwei Seiten aus Sicht von Carolines Kater Clive, der sowieso eine relativ große „Rolle“ in dem Buch hat. Aber die letzten zwei Seiten aus seiner Sicht waren echt so witzig und total sympathisch.


Wer Liebeskomödien mit großem Komödien-Anteil in Buchform mag, kann bei diesem Buch nichts falsch machen. Mir fehlten Ernst und Tiefgang. Von mir bekommt das Buch 2 Sterne.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "WALLBANGER - Ein Nachbar zum Verlieben" von Alice Clayton

Wallbanger - Ein Nachbar zum Verlieben
my_reality_are_booksvor 10 Monaten

Wenn ihr mal das Bedürfnis habt, ein Buch über die meiste Zeit nur zu schmunzeln und zu grinsen, dann wäre es wohl dieses hier. Denn abgesehen von dem Namen und dem recht gewöhnungsbedürftigen Cover, die beide den Inhalt des Buches recht genau beschreiben, besteht die Geschichte von Caroline und Simon auf wahnsinnig viel Humor und einem Kater, den eigentlich jeder von uns in seinem Leben braucht.

Dies war mein Erstes Buch von Alice Clayton und hat mich sehr positiv überzeugt. Abgesehen von einigen Inhalts- und Rechtschreibfehlern und dem etwas zu romantischen Ende, mochte ich die Geschichte sehr gerne und kann es nur empfehlen.
Das Buch ist aus der Sichtweise der Protagonistin verfasst und es ist das erste Buch, das wirklich Gedankengänge in sich birgt, die vermutlich jeder von und hat, aber kein Autor sich traut, diese in seinen Büchern zu verfassen. Zusätzlich fand ich die Zusatzkapitel im Buch, die größtenteils aus Handykonversationen, Gedankengänge aller Beteiligten (sehr amüsant😂) und aus der Sicht der Katze geschrieben waren, eine sehr attraktive Idee für die Leser.

Ich hatte sehr viel Spaß am Lesen, fand das Hauptproblem der Protagonistin amüsant und nett umschrieben und habe den Kater von Anfang bis Ende gefeiert😹😼. Eine süße Story für zwischendurch.

___________________________________
Klappentext:

Als Caroline Reynolds nach San Francisco zieht, sollte sie eigentlich überglücklich sein. Sie hat eine aufstrebende Designer-Karriere, ein Büro mit Meerblick, einen Kater, den sie über alles liebt, eine Küchenmaschine zum Niederknien und ein Killer-Zucchinibrot-Rezept, aber seit ihrem letzten Lover leider keinen O mehr ... und dieser Umstand macht sie ziemlich fertig. Hinzu kommt ihr neuer, lauter Nachbar. Jede Nacht malträtiert dieser mit dem übertriebensten und lautesten Sexleben, das sie je gehört hat, die offene Wunde ihrer Schlaf- und O-losigkeit. Als das "wallbanging" gegen ihre Wand droht, sie aus dem Bett zu schubsen, konfrontiert Caroline ihren bisher ungesehenen Nachbarn. Die nächtliche Begegnung auf dem Flur hinterlässt zunächst gemischte Gefühle und Verwirrung.
____________________________________

Seitenzahl: 373
Personal Ranking: ▪︎☆☆☆☆
Cover: ▪︎▪︎▪︎☆☆

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "NUTS - Verrückt nach Dir" von Alice Clayton

Superheiße Farmer und andere Katastrophen
mariahvor einem Jahr

Der Beginn einer neuen Reihe von Alice Clayton, nämlich die „Hudson Valley“-Reihe, hat mich mal wieder überzeugt. Die Story ist echt sehr flüssig geschrieben und das Buch lässt sich echt schwer aus der Hand legen. Die Liebesgeschichte ist mal wieder zuckersüß und sexy, aber mit dem Schmunzeln kommt man an einigen Stellen auch keinesfalls zu kurz. Ich bin ein allgemeiner Fan von den Alice Clayton Büchern, deswegen ist es mir etwas schwer gefallen hier ein paar Kritikpunkte zu finden. Ein negativer Aspekt der mir jedoch etwas aufgefallen ist war die Vorhersehbarkeit, wie die Hauptfigur handeln wird und die Sturheit als Charakterzug des Hauptcharakters. Jedoch habe ich sonst an dem Buch nichts zu meckern und würde somit sagen: „Her mit dem nächsten Büchern der Reihe!“

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Zusätzliche Informationen

Alice Clayton im Netz:

Community-Statistik

in 254 Bibliotheken

auf 43 Wunschzettel

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 9 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks