Alice Clayton Wallbanger

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(11)
(6)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wallbanger“ von Alice Clayton

A bestselling hot, hilarious eBook by USA TODAY indie author Alice Clayton, the freshest voice to hit publishing in years. “An instant classic…highly recommended!” (New York Times and USA TODAY bestselling author Jennifer Probst). Caroline Reynolds has a fantastic new apartment in San Francisco, a Kitchen Aid mixer to die for, and no O (and we’re not talking Oprah here, folks). She has a flourishing design career, an office overlooking the bay, a killer zucchini bread recipe, and no O. She has Clive (the best cat ever), great friends, a great rack, and no O. Adding insult to O-less, she also has an oversexed neighbor with the loudest late-night wallbanging she’s ever heard. Every moan, spank, and—was that a meow?—punctuates the fact that not only is she losing sleep, she still has—yep, you guessed it—no O. Enter Simon Parker. When the wallbanging threatens to literally bounce her out of bed, Caroline, clad in sexual frustration and a pink baby-doll nightie, confronts her heard-but-never-seen neighbor. Their late-night hallway encounter has…well…mixed results. Because with walls this thin, the tension’s gonna be thick. A delicious mix of silly and steamy, this is an irresistible tale of exasperation at first sight. (Quelle:'E-Buch Text/14.02.2013')

Stöbern in Erotische Literatur

DARK LOVE - Dich darf ich nicht begehren

Endlich das Finale dieser aufreibenden Geschichte !! Ich fand den letzten Band wirklich toll.

Elymniusa

Bet Me - Unverschämt verführerisch

Ein humorvoller Sexstreik und was ein falscher Klick alles bewirken kann.

niknak

Paper Princess

Diese Buch macht einen kaputt😍

Leasbookworld

Deadly Ever After

Fesselnd ab Seite 1, konnte es nicht aus der Hand legen.

Ahri

Secret Sins - Stärker als das Schicksal

Tolles Buch. Tolle Protagonisten. Emotional und mitreißend

Valentine2964

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Okay scheint das einzige Wort zu sein, welches mir hierzu einfällt.

    Wallbanger

    BloodyBigMess

    29. August 2015 um 13:36

    Meine Meinung: Ich habe keine Ahnung unter welches Genre 'Wallbanger' eigentlich fällt, aber ich bin darauf gestoßen als ich nach Adult Chick Lit gesucht habe, welches mit ein wenig Erotika angehaucht ist. Einfach weil ich es mal probieren wollte um auch mal zu erfahren wo der ganze Spaß in sowas liegt. Wallbanger war okay. Die Figuren waren okay. Der Plot war okay. Die Sexzenen waren okay. Der Schreibstil war okay.Letztendlich war alles an diesem Buch einfach nur okay. Es hat mich nicht umgehauen. Ich weiß ehrlich gesagt nicht ob ich ein klein wenig abgehärtet bin, weil ich zu meiner Zeit als pubertierender Teenie "schlimmere" fanfictions gelesen habe als dieses Buch hier, aber ehrlich gesagt kam mir das ganze ziemlich mild vor. Vielleicht hab ich mir letztendlich das falsche Buch ausgesucht habe und das hier war als mild gedacht, aber ehrlich gesagt passt mir das auch irgendwie und ich lass "Erotika" (ich bin mir immer noch nicht sicher ob das hier wirklich sowas ist oder ob ich auf der falschen Fährte bin) glaub auf sich beruhen. Was dieses Buch schließlich davon abhält eine ganz normale Contemporary zu sein sind glaub ich nur der Titel und das Cover (btw, war ich die Einzige, die dachte, die Beine sind übertrieben langen Arme?). Ich denke man kann Wallbanger durchaus lesen. Wie gesagt, es war alles vollkommen okay, aber auch ein klein wenig lahm und nichts das mir länger in Erinnerung bleiben wird.

    Mehr
  • Wenn Nachbarn sich streiten ...

    Wallbanger

    sollhaben

    28. September 2014 um 18:02

    Inhalt: Caroline ist Innendesignerin und liebt ihren Job und ihre Cheffin. Als diese ihr auch noch ihre Wohnung vermietet, ist ihr Glück perfekt ... tja, wäre da nicht der Nachbar, der spät die Nacht seinen amourösen Abenteuern lautstark nach geht. Nach drei schlaflosen Nächten klopft sie an seine Tür. Damit startet der Kampf der Geschlechter. Meine Meinung: Unglaublich romantisch, spritzig und voller Wortwitz. Caroline ist eine gestande Frau mit einem gesunden Sexualleben, doch seit einem Erlebnis, der besonderen Art hat sie ihren Orgasmus verloren. Sie nimmt es nicht so schwer, bis sie ihren Nachbarn Simon kennenlernt, der sie eigentlich in den Wahnsinn treibt, gleichzeitig aber auch unglaublich anzieht. Simon liebt sein Leben mit seinem "Harem". Sein Job bedeutet ihm alles, er will sich nicht auf ewig binden, doch mit seiner neuen Nachbarin verbindet ihn sofort etwas. Zu zweit ergeben sie ein tolles, humorvolles, sinnliches Paar. Ich möchte es jedem ans Herz legen, das Buch erscheint im Jänner auf Deutsch, doch ich glaube, dass durch die Übersetzung einiges am Witz verloren gehen wird.

    Mehr
  • Rezension zu "Wallbanger" von Alice Clayton

    Wallbanger

    kleinfriedelchen

    05. February 2013 um 13:49

    Caroline Reynolds Leben könnte so gut sein - sie hat ein wundervolles Appartement, einen großartigen Job als Innendesignerin, tolle Freunde und ihren Kater Clive als treuen Begleiter. Wenn da nur nicht das Problem mit ihrem neuen Nachbarn wäre: Simon Parker, so verführerisch wie die Sünde selbst, bringt jede Nacht ihre Wände zum Beben. Aber nein, nicht mit ihr, sondern mit den diversen Frauen, die er anschleppt und die mit lautem Gestöhne dafür sorgen, dass Caroline nachts kein Auge zu kriegt. Doch Simon hat nicht mit Carolines Gegenwehr gerechnet. Wutentbrannt hämmert sie an seine Tür - mit ungeahnten Folgen... -------- Da sich erotische Geschichten momentan immer größerer Beliebtheit erfreuen, boomt der Zuwachs an Büchern, besonders auch auf dem ebook-Markt. Und unter viel Schund findet man ab und zu tatsächlich auch Geschichten, die nicht nur qualitativ gut geschrieben, sondern auch äußerst unterhaltsam sind. Zu diesen Perlen zählt "Wallbanger". Mit viel Witz und Charme, Erotik und knisternder Spannung zwischen den Hauptcharakteren erzählt Alice Clayton eine unheimlich fesselnde Liebesgeschichte, die mir einige vergnügliche Lesestunden bereitet hat. Im Mittelpunkt steht Caroline, Ende Zwanzig. Sie ist gerade frisch in ihr neues Appartement gezogen, mitsamt Kater und Küchenmaschine. Alles könnte so einfach sein - wenn sie nicht gleich in ihrer ersten Nacht abrupt aus dem Schlaf gerissen werden würde. Denn plötzlich hämmert es rhythmisch gegen ihre Wand, begleitet von lautstarkem Gestöhne. Das kann doch wohl nicht wahr sein! Ihrem Nachbarn beim Sex zuzuhören ist wirklich das Letzte, wonach ihr der Sinn steht. Besonders, da ihr selbst der Spaß am Sex vor einer ganzen Weile vergangen ist. Seit ihrem letzten Ausflug in die männlichen Gefilde hat sie keinen Höhepunkt mehr erlebt; umso frustrierender ist es, Simon dabei zuzuhören, wie er seine nächtlichen Besucherinnen beglückt. Doch sie erträgt das potente Liebesleben ihres Nachbarn tapfer (wenn auch unausgeschlafen), bis ihr eines Nachts das Bild auf den Kopf kracht, welches sie über ihrem Bett angebracht hat. Ab da ist Schluss mit lustig!!! Übermüdet und wutentbrannt marschiert sie rüber, nur um festzustellen, dass Simon ihr absoluter Traummann ist - und überhaupt nicht einsieht, weshalb er bitte etwas leiser sein sollte. Das bedeutet Krieg! So beginnt der Auftakt zu einer der amüsantesten Liebeskomödien, die ich in letzter Zeit gelesen habe. Und auch, wenn man es von der Beschreibung her nicht vermutet, ist die Geschichte doch tiefgründiger als man anfangs erwartet. Denn Simon ist natürlich kein oberflächlicher Typ, der ständig Frauen abschleppt (naja, jedenfalls nicht nur). Wie es der Zufall will, lernen sich Caroline und Simon auch außerhalb der angespannten Appartement-Situation kennen und müssen feststellen, dass sie vieles gemeinsam haben. So entwickelt sich eine wackelige Freundschaft, bei der man natürlich von Anfang an weiß, dass Mehr daraus werden MUSS! Und es hat richtig Spaß gemacht, den beiden beim Verlieben zuzusehen, denn Caroline und Simon sind einfach unheimlich sympathisch. Obwohl sich hier scheinbar alles erstmal um Sex dreht, ist die Geschichte doch mehr Komödie als Erotik, wobei die natürlich auch nicht auf der Strecke bleibt. Aber ehrlich, die Geschichte ist weit weniger sexlastig, als es von der Beschreibung her klingt. Spannung kommt besonders durch den verbalen Schlagabtausch zwischen Caroline und Simon zustande. Okay, abgesehen von den letzten Seiten, auf denen dann doch einiges nachgeholt wird und es echt heiß her geht. Ich glaube, ich hatte beim Lesen sogar rote Ohren :-D Mein Fazit: Lasst euch ruhig auf den "Wallbanger" ein, wenn ihr nach knisterndem Lesevergnügen mit einigen herzhaften Lachern und sehr sympathischen Hauptcharakteren sucht. Gute Laune, Bauchkribbeln und Herzschmerz garantiert!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks