Alice Frontzek

 4.5 Sterne bei 19 Bewertungen
Autor von Blaues Gold, In Erfurt in guter Gesellschaft und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Blaues Gold

 (17)
Neu erschienen am 14.11.2018 als Taschenbuch bei Sutton.

Alle Bücher von Alice Frontzek

Sortieren:
Buchformat:
Blaues Gold

Blaues Gold

 (17)
Erschienen am 14.11.2018
Geflügelte Worte in Erfurt

Geflügelte Worte in Erfurt

 (1)
Erschienen am 30.12.2013
Erfurt - Das thüringische Rom

Erfurt - Das thüringische Rom

 (0)
Erschienen am 20.10.2011
Der Bierrufer

Der Bierrufer

 (0)
Erschienen am 07.05.2017
Die Liebe überwindet alles

Die Liebe überwindet alles

 (0)
Erschienen am 05.10.2012

Neue Rezensionen zu Alice Frontzek

Neu
steffis-und-heikes-Lesezaubers avatar

Rezension zu "Blaues Gold" von Alice Frontzek

mittelmäßiger, historischer Roman.....
steffis-und-heikes-Lesezaubervor 3 Jahren

Kurzbeschreibung Der 30-jährige Krieg bedroht den Erfurter Waidhandel. Nur Florian und Caterina Seber erweisen sich als geschickte Händler des traditionsreichen Blaufärbemittels – zum Neid der Zunftbrüder. Dann kehrt Florian von einer Handelsreise nicht zurück und Caterina steht vor der schwierigen Aufgabe, den Handel gegen den Widerstand der Zunft weiterzuführen. Sie muss sich über die Waidordnung hinwegzusetzen, egal, welche Konsequenzen das für sie haben wird.
Meinung Mittendrin mag ich es ganz gerne, mal einen historischen Roman zu lesen. Als ich die Anfrage vom Sutton Verlag bekam, konnte ich nicht wider stehen und machte mich voller Neugierde an „Blaues Gold“. Ich muss sagen, die Geschichte rund um Florian und Caterina Seber habe ich schon öfters so ähnlich gelesen, dennoch fühlte ich mich unterhalten.
Schon von der ersten Seite an wurde ich mitten in das Geschehen im Jahre 1630 eingeführt. Ich erfuhr viel über die Lebens- und Arbeitsweisen der Einwohner Erfurts. Vor allem über den Waidhandel und das ganze Drum herum wurde von der Autorin sehr detailliert dargestellt. Im Mittelalter war das Leben ja meiner Meinung nach nicht so prickelnd. Viele Intrigen wurden gesponnen und wenn man sich einen Fehler leistete, konnte es dazu kommen, getötet zu werden. Vor allem Frauen hatten keinen leichten Stand. Schnell waren sie als Hexe verschrien und wurden hingerichtet.
So geschah es auch mit Caterina. Als ihr Mann Florian von einer Reise nicht mehr lebend heim kam, wollte sie das Geschäft übernehmen und weiter führen. Leider gestaltete sich dies als schwierig. Es gab viele Neider und unrechtmäßige Unterstellungen, die dazu führten, dass Caterina als Hexe verurteilt wurde. Zum Glück hatte sie doch ein paar Freunde, die ihr zur Flucht halfen……
Frau Frontzek hat gekonnt die Gefühle und Emotionen, vor allem die Sorgen und Ängste der Menschen, gut dargestellt. Auch der Schreibstil konnte mich überzeugen, einfach und flüssig ging das Buch zu lesen. Kurze Kapitel mit der Zeitdauer, welches spielt und eine normale Schriftgröße machten es zu einem gelungenen Werk.
Die Charaktere waren mir dann aber leider etwas zu unscheinbar. Ich hätte gerne mehr über sie erfahren und somit konnte ich mich mit keinem so richtig verbunden fühlen. Auch die Umgebungsbeschreibungen hätten meiner Meinung nach besser sein können.
Cover Ein eher unscheinbares Cover, dass ich in einem Buchladen höchstwahrscheinlich nicht zur Hand genommen hätte. In der unteren Buchhälfte die Stadt Erfurt und darüber der Titel in blau aufgedruckt.
Fazit „Blaues Gold“ war für mich ein mittelmäßiger historischer Roman, mit einer doch schon bekannten Handlung. Flache Charaktere und eine etwas zu geringe Beschreibung der Umgebung lassen mich das Buch mit noch 3 von 5 Sternen bewerten.

Kommentieren0
2
Teilen
Engel1974s avatar

Rezension zu "Blaues Gold" von Alice Frontzek

Blaues Gold - Ein Erfurter Waid-Roman
Engel1974vor 3 Jahren

Mit ihren historischen Roman "Blaues Gold" entführt die Autorin und Stadtführerin Alice Frontzek den Leser nach Erfurt ins Jahr 1630.

Inhalt:
Florian Seber ist Waidhändler. Zusammen mit seiner italienischen Frau Catharina und seiner Mutter Regine führt er erfolgreich sein Geschäft. Sehr zum Mißgunst der Zunft, die ihen aus Neid immer wieder Steine in den Weg legt.

Um seine Einnahmen zu sichern, muß Florina öfters nach Italien reisen , um mit italienischen Stoffen und Farben eine zusätzliche Einnahmequelle zu erhalten. Auf eine dieser Reisen verunglückt er tödlich. Nun versucht Catharina, auch wenn ihr die Waidhändler nun noch mehr Steine in den Weg legen und ihr das Leben schwer machen, das Geschäft ihres Mannes fortzuführen.

Meinung:
Beim Lesen merkt man das die Autorin, die Stadführerin in Erfurt ist, sich sehr mit der Geschichte dieser Stadt auseinander gesetzt hat. Der Roman ist sehr gut recherchiert udn entält eine Vielzahl von historischen Informationen. Leider kommt dadurch die Story um Florian und catarina viel zu kurz und rückt mir einfach zu sehr in den Hintergrund.

Schreibstil:
für einen Roma leider doch sehr zäh es gibt zwar eine Vielzahl wissenswerter Fakten, die allerdings sehr zu Lasten der eigentlcihen Story gehen und so geht ihr die Spannung verloren. Insgesamt ist es kein Roman der sich schnell und flüssig liest.

Charaktere: glaubhaft und sympathisch, wenn auch sehr im Hintergrund

Sehr schön fand ich das Nachwort, Glossar und die Nennung der historischen Personen am Ende des Buches.

Die vielen historischen Informationen über die Stadt Erfurt fand ich sehr interessant, dennoch hat mich das Buch als Fan historischer Romane nicht angesprochen. Mir viel das Lesen durch den sehr zähen Schreibstil sehr schwer und die Konzentration lies schnell nach.

Fazit: Wer historische Infos über die Stadt Erfurt sucht liegt hier richtig, wer allerdings eine flüssige und gute Story sucht, dem würde ich dieses Buch nicht empfehlen.

Anmerkung:
Insgesamt betrachtet viel es mir sehr schwer hier meine Sterne zu vergeben und so habe ich mich entschieden:

für die historischen Informationen: 


für die Story es historischen Romans:

insgesamt:                                            

Kommentieren0
21
Teilen
Estrelass avatar

Rezension zu "Blaues Gold" von Alice Frontzek

Blau, blau, blau sind alle meine Kleider
Estrelasvor 3 Jahren

Die Italienerin Caterina folgt ihrem Mann Florian nicht nur nach Erfurt, sondern tritt auch beim Waidhandel in seine Fußstapfen. Der Roman "Blaues Gold" spielt in den 30er Jahren des 17. Jahrhunderts, als die Blaufärbepflanze die Stadt reich machte. Die Autorin, eine Erfurter Stadtführerin, hat viele historische Fakten in das Buch einfließen lassen - von der Waidverarbeitung, über Hinrichtungsmethoden bis zum Ausbruch des Dreißigjährigen Krieges. Ich hatte manchmal den Eindruck, dass die historische Detailtreue etwas zu Lasten der Geschichte geht. Ansonsten hat es mir aber viel Freude bereitet, durch die Gassen meiner Heimatstadt zu wandeln und noch so manche Information dazuzulernen. Das Ende war gelungen, denn nach den Intrigen, die das Buch bestimmten, gab es noch eine unerwartete kriminalistische Auflösung.

Kommentieren0
15
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
katja78s avatar

Spannende historische Unterhaltung aus dem Herzen von Thüringen

Kürzlich ist der neue Roman von Alice Frontzek beim Sutton Verlag erschienen. Taucht ein in die Zeit des 30 jährigen Krieges und erlebt Caterinas Geschichte hautnah in einer gemeinsamen Leserunde, mit.

Regionale Unterhaltung mit einem Erfurter Waid-Roman


Der 30-jährige Krieg bedroht den Erfurter Waidhandel. Nur Florian und Caterina Seber erweisen sich als geschickte Händler des traditionsreichen Blaufärbemittels – zum Neid der Zunftbrüder. Dann kehrt Florian von einer Handelsreise nicht zurück und Caterina steht vor der schwierigen Aufgabe, den Handel gegen den Widerstand der Zunft weiterzuführen. Sie muss sich über die Waidordnung hinwegzusetzen, egal, welche Konsequenzen das für sie haben wird.






Alice Frontzek, Jahrgang 1966, lebt seit vielen Jahren in Erfurt. Seit 2000 führt sie Gäste durch durch die Stadt. Sie hat bereits mehrere Stadtführer über Erfurt für Jung und Alt sowie einen Roman um den Erfurter Schatz veröffentlicht.

Wir suchen nun mindestens 15 Leser, die gerne in Historisch/Regional-Krimis versinken und sich in dem Genre richtig wohlfühlen. Wir vergeben 15 Bücher für diese Leserunde.
Blogger dürfen sich gerne mit ihrer Blogadresse bewerben.

Bewerbungsfrage:  Was findet ihr an historischen Krimis interessant?


Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!
Schaut auch mal beim Sutton Verlag rein, da winken nun tolle Neuerscheinungen!


*** Wichtig ***

Ihr solltet Minimum 2-3 Rezensionen in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches

Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt.
danielamariaursulas avatar
Letzter Beitrag von  danielamariaursulavor 3 Jahren
Das ist ja toll, danke!
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 22 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks