Alice Gabathuler Hundert Lügen

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(4)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hundert Lügen“ von Alice Gabathuler

Hervorragend gemachte Hochspannung der preisgekrönten Autorin

Wie viele Lügen haben in zehn Jahren Platz? Hundert? Tausend? Hunderttausend? Zu viele.

Die Geschwister Manon und Kris waren unzertrennlich. Bis ein Sommercamp ihre unbeschwerte Kindheit brutal beendete. Ihre Familie zerbrach, ihre Leben drifteten auseinander. Während Kris seinem inneren Monster davonläuft, verliert sich seine Schwester Manon in ihren Gefühlen. Drohbriefe an ihren Vater bringen die beiden wieder zusammen – und aus den Spielen von einst wird zum zweiten Mal blutiger Ernst. Verdächtigungen. Anschuldigungen. Lügen. Und am Ende aller Lügen wartet unbarmherzig die Wahrheit.

Spannend geschriebener Jugendthriller. Die zwei Erzählstränge haben ihren besonderen Reiz.

— QueenSize

Dieses Buch liest sich wie ein Puzzle, das man erst im Kopf zusammensetzen muss! Super spannend!

— rapunzelbooks

Anders als erwartet, aber trotzdem geniale Lektüre! Lest es!

— 66jojo

bis zum Schluss spannend. packende und tiefgründige Geschichte

— little_recess

Tolle zum Nachdenken anregende und spannende Familientragödie

— Renken

Stöbern in Jugendbücher

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Glanz der Dunkelheit

Ein spannendes Ende

inkblot_tintenklecks

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Ich bin total verliebt... Konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Spannend und Gefühlvoll bis zum Schluss...

19Coraline82

Iron Flowers

Ein spannendes, aber auch sehr brutales Jugendbuch mit einer wichtigen Botschaft. Unbedingt lesen!

Curin

Marthas Mission

Großartige Fortsetzung. - 5/5 Sternen

AmiLee

Das Reich der sieben Höfe - Sterne und Schwerter

Episch! Mehr muss man zu dieser Reihe nicht mehr sagen und dieser Band setzt ihr die Krone auf.

Kitty_Catina

Deathline - Ewig wir

romantisch, mystisch und voller Spannung! Eine Duologie, die jedes Fantasyherz höher schlagen lässt!

printbalance

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sehr spannend!

    Hundert Lügen

    rapunzelbooks

    19. November 2017 um 12:34

    Manon und Kris waren unzertrennlich. Doch im Juli 2017 endete ihre glückliche Kindheit im Sommercamp abrupt und ihre Familie zerbrach. Seither rennt Kris vor allem weg- doch am meisten vor sich selbst und dem inneren Drachen. Erst als er nach vielen Jahren wieder eine Nachricht von seinem Vater bekommt, beschließt er, zurückzukehren. Ebenso Manon, die in ihrer eigenen Welt aus toten Sängern lebt, und droht, in ihren Gefühlen zu ertrinken. Doch auch sie folgt der Einladung ihres Vaters und die Geschwister finden sich wieder- doch diesmal sind sie nicht mehr Drache und Prinzessin wie in den Spielen von früher. Diesmal geraten die beiden in einen Wirbel aus Anschuldigungen, Lügen und Verdächtigungen und eine Frage tut sich auf: Was ist damals im Camp wirklich geschehen? Dieses Buch ist so ganz anders als ich erwartet habe und doch unglaublich spannend! keine Person ist das, was sie zu sein scheint, und es liest sich so, als wäre es ein Puzzle, das man erst im Kopf zusammensetzen muss. Die Geschichte saugt einen in Manons und Kris‘ tiefste Abgründe. Leider waren ab und zu Dinge, die mir persönlich wichtig gewesen wären, etwas untergraben, was ich etwas Schade fand. Allerdings wurde das durch den tollen Schreibstil fast wieder wett gemacht. Im Allgemeinen hat mir das Buch also wirklich gut gefallen, ich hätte mir nur an manchen Stellen mehr Detail gewünscht. Sehr Lesenswert!

    Mehr
  • Glaubwürdiger Jugendthriller

    dead.end.com

    SillyT

    Um ein neues Computerspiel zu testen, werden sechs Gruppen á vier Jugendlicher zu einem Testprogramm eingeladen. Auf einer Militäranlage sollen sie die unterschiedlichen Level kennenlernen. Doch schon beim Betreten der Anlage kommt ihnen das ganze Unternehmen komisch vor, sie müssen sich Untersuchungen unterziehen, müssen ihre eigene Kleidung ablegen und auch an die Computer dürfen sie zunächst nicht, dabei sollte es doch eigentlich genau darum gehen. Die Jugendlichen beginnen nicht nur gegen die anderen Gruppen misstrauisch zu werden, sondern auch innerhalb der eigenen Gruppe wird es immer schwerer Vertrauen zu finden. Wird das Experiment aus dem Ruder laufen?Meine Meinung: Mag sein, dass das Grundthema, Computerspiele für und mit Jugendlichen, nicht unbedingt neu ist, aber der Klappentext versprach viel Spannung. Ich wurde auch nicht enttäuscht, denn das Buch brachte ein paar Stunden angenehme Unterhaltung. Der Schreibstil ist sehr einfach und locker gehalten, so dass ich keine Verständnisprobleme hatte, die Sprache ist sehr jugendlich und ich hatte durchaus auch den Eindruck, dass sich hier Jugendliche unterhalten. Deshalb ist dieses Buch auch ausgezeichnet für Jugendliche geeignet, sprich genau richtig für die Zielgruppe. Die Spannung steigt innerhalb der einzelnen Kapitel und man hat als Leser durchaus immer die Ahnung, dass das ganze Unternehmen nicht gut ausgehen wird. Denn ich bekam zwischen den einzelnen Kapiteln, die als Rückblicke angelegt sind, auch Kapitel die in der Gegenwart spielen. So wurde ich auch immer neugieriger, was denn da so alles schief gehen wird. Dank der kurzen Kapitel läßt es sich auch sehr angenehm lesen und man wird geradezu dazu angehalten, immer weiter zu lesen. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht dreier Teenager in der Ich-Perspektive. Dadurch lernte ich in der Vergangenheit Mo und Greti kennen und in der Gegenwart einen äußerst verstörten Carlos. Während man also die einzelnen Gedankengänge der Spieler verfolgt, bekommt man immer wieder kleinere Eindrücke, dass so manch einer von ihnen Geheimnisse mit sich herumträgt, doch allzu viel gibt niemand von sich preis. Das zieht sich dann auch durch die ganze Geschichte und hält so den Leser weiterhin bei der Stange. Ich als Leser hätte mir hier ein kleines bisschen mehr Hintergründe der Hauptcharaktere gewünscht. Wer sind sie? Wie stehen sie zueinander? Woher kommen sie? Denn ich wurde hier gleich mitten ins Geschehen geworfen und hatte den Eindruck, dass nicht alle Geheimnisse eine endgültige Auflösung erhielten. So bleiben die einzelnen Charaktere auch eher blass und man erfährt recht wenig über ihr Gefühlsleben und mir fiel es recht schwer, mich in einen der Spieler hineinzuversetzen. So blieben aber dann auch größere Verwirrungen aus und ich konnte die Seiten so weglesen. Also auch in der Charakterisierung absolut für die Zielgruppe geeignet, was man als Leser bei diesem Buch auch nicht aus den Augen verlieren sollte.Mein Fazit:Ein gelungener, spannender Jugendthriller, der sich locker und schnell weglesen ließ. In erster Linie bietet dieses Buch gute Unterhaltung für die Zielgruppe, aber auch mir, als erwachsenen Leser, hat es gute Unterhaltung geboten. Mit kurzen Kapiteln und jugendlicher Sprache legt man das Buch nur ungern aus der Hand. Die Charaktere sind für mich noch das größte Manko, denn sie bleiben leider noch recht blass und geben wenig über Vergangenheit oder Gefühle preis. Alles in allem ein solider Jugendthriller, der von mir eine Leseempfehlung erhält!

    Mehr
    • 2
  • Blue Blue Eyes - Lost Souls Ltd. 1

    Lost Souls Ltd.- Blue Blue Eyes

    Mine_B

    Mit „Blue Blue Eyes“ hat die Autorin Alice Gabathuler den Auftakt zu ihrer Reihe Lost Souls Ltd. geschrieben, welcher rund um das Trio Ayden, Nathan und Raix erzählt.   Inhaltsangabe (Quelle: Klappentext): Lost Souls Ltd. – So nennt sich die Untergrundorganisation um den jungen Fotografen Ayden, den kaputten Rockstar Nathan und den charmanten Verwandlungskünstler Raix. Sie alle haben als Opfer von schweren Verbrechen überlebt und dabei einen Teil ihrer Seele verloren. Nun verfolgen sie nur ein Ziel: Jugendliche in Gefahr aufzuspüren und zu versuchen, sie zu retten. Dabei kämpfen sie gegen Entführer, Mörder, das organisierte Verbrechen – und gegen die Dämonen ihrer Vergangenheit. Ihre neuste Mission: Kata Benning. 18 Jahre alt. Augen so blau wie das Meer. Tief in sich ein Geheimnis, das sie vor sich weggeschlossen hat. Ein Bombenanschlag auf ihre Adoptiveltern zerstört ihre Zukunft, stellt ihre Gegenwart infrage und führt sie in eine Vergangenheit, in der nichts war, wie es schien. Sie gerät mitten in einen schmutzigen Krieg um gestohlene Daten. Ihr Leben wird zum Pfand mächtiger und gefährlicher Feinde. Doch sie hat starke Verbündete an ihrer Seite: Lost Souls Ltd.   Der Schreibstil von Gabathuler ist sehr angenehm, sodass sich das Buch flüssig lesen lässt. Sie schafft es mit ihrer Sprache, dass ich von den Orten und auch von den Charakteren ein ziemlich genaues Bild vor meinen geistigen Augen hatte. Man steigt zu Beginn direkt in die Geschichte ein und lernt am Anfang sofort Kata kennen. Wie ihr Auftreten bei ihren Mitschülern ist und wie ihre Pläne für die Zukunft aussehen. Als sie jedoch unverhofft früher aus dem Internat fährt, um ihre Adoptiveltern zu besuchen, wird sie Zeuge eines Anschlages auf dieses. Es folgt eine spannende Handlung, bei der sie immer mehr von ihrer Vergangenheit eingeholt wird. Unter anderem wohnt sie nach diesem Anschlag mit einer Autobombe bei ihrem Patenonkel John Owen. Immer mehr erfahren wir von Kata und ihrem jetzigen Leben, was sie bewegt. Dennoch ist sie mir im Verlaufe der Geschichte nicht wirklich ans Herz gewachsen. Klar, sie hat einen schwierigen Schicksalsschlag erlitten, dennoch konnte ich ihre Handlungen nicht immer nachvollziehen. Im Gegensatz dazu fand ich die Jungs von Lost Souls Ltd. schon durchaus interessanter. Diese Gruppe besteht es Ayden, Nathan und Raix. Drei noch recht junge Männer, die alle einen Schicksalsschlag erlebt haben, unter dem sie zu leiden haben. Dieses Schicksal möchten sie anderen jungen Leuten ersparen und versuchen daher, solchen Menschen zu helfen. Diese doch recht mysteriös gehaltene Gruppe aus den sogenannten verlorenen Seelen steht eigentlich im Mittelpunkt der Reihe und so auch in diesem Auftakt. Dieses Trio ist interessant angelegt, s dass ich nur allzu gerne mehr Informationen über diese erhalten hätte. Leider geizt Gabathuler in Bezug auf dessen Vergangenheiten, was sie vorantreibt oder was genau passiert ist. Oftmals werden nur ziemlich vage Andeutungen gemacht, sodass man sich eigentlich mehr selber zusammenreimen muss. Das finde ich persönlich etwas schade. Ok, dies ist der Auftakt zu einer Reihe rund um diese Gruppe, dennoch hätte ich einfach gerne mehr gewusst. Allgemein wird in diesem Buch mit Hintergrundinformationen gespart. Auch wenn dies ein Jugendbuch ist, kann man über diverse Einzelheiten schreiben. Zum Beispiel wurde der thematisierte Datendiebstahl, welcher ja eine wichtige Rolle im Verlauf der Geschichte spielt, nur kurz angerissen oder auch die Vorgehensweise von Lost Souls Ltd. wird nicht detailliert berichtet – man erfährt über diese zentrale Gruppierung leider nicht viel. Dennoch ist das Buch spannend gehalten und enthält viele unverhoffte Wendungen, die die Geschichte vorantreiben. Auch das Ende ist fulminant. Wobei ich es ein kleines bisschen als zu aufgesetzt empfunden habe.   Das Buch „Blue Blue Eyes“ besticht durch die Charaktere Ayden, Nathan und Raix von Lost Souls Ltd. Aufgrund der fehlenden Hintergrundinformationen vergebe ich 4 Sterne.

    Mehr
    • 2
  • Verlorene Seelen

    Lost Souls Ltd.- Blue Blue Eyes

    bieberbruda

    Die Lost Souls Ltd. sind eine Untergrundorganisation, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, verlorene/unschuldige Seelen vor dem Verderben zu retten. Die drei Mitglieder Nate, Raix und Ayden sind selbst Opfer geworden und möchten dieses Schicksal anderen ersparen. Im Buch Blue Blue Eyes stoßen Sie auf den Fall von Kata, die bei Pflegeeltern aufwächst. Sie versuchen Kata vor einem Unglück zu bewahren, in das sie jedoch trotzdem hineinschlittert...nach dem Tod ihrer Pflegeeltern wird sie vom vermeintlich freundlichen Patenonkel John Owen nach England geholt. Die Lost Souls Ltd. sehen in John den Kopf einer der mächtigsten Verbrecherorganisation der Welt. Für Kata ist er jedoch der liebe Onkel, der sich gut um sie kümmert. Wer hat Recht und was hat die Russenmafia mit all den Geschehnissen zu tun? Das Buch startet sehr stark und macht viel Spaß beim lesen. Leider wirkt es zum Ende hin arg konstruriert - vor allem der Showdown, der natürlich an einer Klippe spielen muss, hat mich enttäuscht. Viel zu schnell ist alles aufgelöst und auch - ACHTUNG SPOILER: Das plötzliche Auftauchen von Katas Familie war sehr plötzlich und hat einen faden Beigeschmack hinterlassen. Ab diesem Moment ging es mit dem Buch leider rapide bergab. Aufgrund der letzten 100 Seiten gebe ich dem Buch nur 3,5 von 5 Sternen. Trotzdem freue ich mich auf den nächsten Teil der Lost Souls Ltd.!

    Mehr
    • 2
  • BLUE BLUE

    Lost Souls Ltd.- Blue Blue Eyes

    Jemasija

    Lost Souls Ltd. – So nennt sich die Untergrundorganisation um den jungen Fotografen Ayden, den kaputten Rockstar Nathan und den charmanten Verwandlungskünstler Raix. Sie alle haben als Opfer von schweren Verbrechen überlebt und dabei einen Teil ihrer Seele verloren. Nun verfolgen sie nur ein Ziel: Jugendliche in Gefahr aufzuspüren und zu versuchen, sie zu retten. Dabei kämpfen sie gegen Entführer, Mörder, das organisierte Verbrechen – und gegen die Dämonen ihrer Vergangenheit. Ihre neuste Mission: Kata Benning. 18 Jahre alt. Augen so blau wie das Meer. Tief in sich ein Geheimnis, das sie vor sich weggeschlossen hat. Ein Bombenanschlag auf ihre Adoptiveltern zerstört ihre Zukunft, stellt ihre Gegenwart infrage und führt sie in eine Vergangenheit, in der nichts war, wie es schien. Sie gerät mitten in einen schmutzigen Krieg um gestohlene Daten. Ihr Leben wird zum Pfand mächtiger und gefährlicher Feinde. Meine Meinung Die Geschichte ist voll mit vielen facettenreichen Charakteren die man ins Herz schließt, andere mehr, andere weniger. Auch die Handlung ist mal eine ganz andere, von so etwas habe ich zuvor noch nie gelesen, doch ich war überrascht wie gut mir das Buch gefallen hat. Die Autorin hat einen sehr fesselnden Schreibstil der mich an einigen Stellen nicht mehr los lassen konnte. Doch leider kann ich dem Buch nur 4 Blümchen geben da es für mich kein richtiger Thriller war. Okay, man kann so ein Buch nicht mit anderen Thrillern vergleichen da dies hier ein Jugendbuch ist, doch an manchen Stellen hätte es für mich gerne etwas spannender sein können.  Fazit Im Gesamtpaket macht das Buch eine echt guten Eindruck doch ein Hauch mehr Thriller und das Buch wäre perfekt gewesen. Ich bin gespannt auf den nächsten Band!

    Mehr
    • 2
  • Neue Lieblingsserie!

    Lost Souls Ltd.- Blue Blue Eyes

    Chrissili

    Alice Gabathuler ist nicht schnell erzählt. Es geht im groben um die Untergrundorganisation Lost Souls Ltd., welche sich auf die Fahnen geschrieben hat Jugendlichen und Kinder vor dem Verlust ihrer Seele zu retten. Genauer gesagt, sie vor Verbrechen zu bewahren. In Band 1 Blue Blue Eyes geht es um die Rettung von Kata Bennings Seele, das Mädchen mit den blauen Augen. Ihre Adoptiveltern werden von einer Autobombe getötet. Sie entgeht dem Attentat nur knapp durch die Warnung eines Mitglieds der Lost Soul Ltd, woraufhin sie zu ihrem Patenonkel zieht. Außer Gefahr ist sie dennoch nicht. Die Organisation besteht aus den Köpfen Ayden, Raix und Nathan. Und hier wären wir schon bei den Charakteren des Buches, die mir am meisten Freude bereitet haben . Jeder einzelner der Jungs hält seine eigene Geschichte bereit, seine eigenen Charakterzüge, die individueller nicht sein können. Niemand wird nur in positives Licht gestellt, jeder bekommt seine Portion dunkler Vergangenheit. Der Charakter der Kata und ihre nachvollziehbare Wendung innerhalb des Romans, fallen ebenfalls positiv auf. Die Handlung des Buches ist zugegeben an einigen Stellen verlangsamt, doch dies kommt den Protagonisten zu Gute, die man dadurch besser kennen lernt und kennen lernen muss, denn hier existieren keine Stereotypen. Einzig die etwas oberflächliche Abhandlung des Datenraubs und die Auflösung zum Schluss hat mich etwas gestört. Unter anderem wurden mir zu wenig über die tatsächliche Arbeit der Lost Soul Ltd. Beschrieben. Sie sitzen meist nur am PC und wissen es plötzlich... Naja, aber die Charaktere fand ich dann doch so interessant, das man darüber momentan noch hinweg sehen kann. Ich bin gespannt, ob mehr Details im zweiten Band genannt werden. Das Cover besticht durch seine schönen Blauschattierungen, das schrägliegende Titel passt auch dazu. Der Schreibstil ist meiner Meinung nach passend und flott, aber auch an den Stellen, die es erforderlich machen, schön emotional bildlich. Fazit: Blue Blue Eyes von Alice Gabathuler erzählt eine spannende Geschichte und ist der Auftakt zu einer noch spannenderen Serie. Der zweite Teil  ist Pflichtlektüre.  

    Mehr
    • 2
  • düster und perfekt

    Lost Souls Ltd.- Blue Blue Eyes

    bassoon

    ein etwas anderer Krimi, gesponnen um vier Hauptcharaktere, denen jeweils ein Buch der vierteiligen Reihe gewidmet ist. Die Charaktere sind fast das beste an den Bücher, sie sind ungewöhnlich und originell. Über den Verlauf der Reihe erfährt man sehr viel über ihre (meist tragische aber sehr spannende) Vergangenheit. Mein persönlicher Liebling ist Nathan, der depressive Rockstar, der sich meist in sein Haus an der zerklüfteten Küste von Schottland zurückzieht und einen wunderbaren Hang zum Zynismus hat. Der erste Band, Blue Blue Eyes, dreht sich um Katha, deren Leben mit der plötzlichen Ermordung ihrer Eltern völlig auf den Kopf gestellt wird. Aber sie erhält Hilfe aus einer unerwarteten Quelle... Absolute Empfehlung, sowohl für Krimiliebhaber aber auch für alle anderen, die mit dem Genre sonst nicht so viel anfangen können. Ich bin persönlich auch nicht der größte Krimifan, aber dieses Buch konnte ich einfach nicht mehr aus der Hand legen

    Mehr
    • 4
  • Ein gelungener Auftakt einer Reihe die spannend geschrieben ist

    Lost Souls Ltd.- Blue Blue Eyes

    Kerstin_Lohde

    Jedesmal wenn ich in der Buchhandlung meines Vertrauens war bin ich an dem Buch vorbei gegangen und das Cover hatte mich zwar angesprochen aber der Klappentext klang nicht so ganz überzeugend. Als ich dann das Glück hatte von dem Thienemann Verlag ein Rezensionsexemplar zu bekommen war es genau das Buch und meine Neugier war nun doch geweckt. Schon als ich das Buch angelesen hatte wußte ich noch nicht ob es mir komplett gefallen würde und ich hatte somit keine zu großen Erwartungen an dieses Buch. Aber ich wurde eines besseren belehrt denn das Buch wurde nach und nach interessanter und ich hab schnell gemerkt das es richtig gut geschrieben ist. Ich bin schon gespannt wie die Serie weiter geht denn wenn man das Buch durch gelesen hat merkt man das es nach diesem ersten Band noch weiter gehen muss denn es kann so nicht enden. Ein klasse geschriebener Jugend Thriller der keinerlei Spannung vermissen lässt.

    Mehr
    • 2
  • Endlich ein neues Buch meiner Lieblingsautorin!

    Hundert Lügen

    66jojo

    21. September 2017 um 16:16

    «Hundert Lügen» überzeugt als authentisches Jugendbuch. Wochenlang habe ich auf das neue Buch meiner Lieblingsautorin hingefiebert. Durch meine hohen Erwartungen wurde ich vom Inhalt des Buches regelrecht geschockt. Ich wurde komplett unvorbereitet und mit falschen Erwartungen in die Geschichte geworfen. Ich habe weder mit einem Kinderverbechen, noch mit einem skrupellosen Vater gerechnet. Kris ist ein verschlossener junger Mann, welcher immer noch grosse Schwierigkeiten hat, mit der Vergangenheit abzuschliessen. Mit seiner verschlossenen, aber trotzdem herzlichen und fürsorgliche Art wirkte er auf mich direkt sympathisch. Manon hatte es da bei mir eindeutig schwieriger. Lange Zeit war sie mir regelrecht unsympathisch. Sie war komplett verschlossen und gab nichts über sich Preis. So konnte ich auch nie näheres über sie erfahren. Sie gab sich nicht so, wie sie sein sollte und ich brauchte meine Zeit um mich mit ihr anzufreunden. Was aber beide Protagonisten bewiesen war Mut und Selbstlosigkeit. Auf authentischste Art und Weise setzten sie alles daran den anderen zu retten und für das zu kämpfen, was sie glauben. Die preisgekrönte Schweizer Jugendbuchautorin Alice Gabathuler bewies auch in «Hunder Lügen», dass sie starke, einzigartige und besonders authentische Charaktere erschaffen zu vermag.  Auch mit der Jugendgruppe «Scales of Justice» und deren Aktivitäten hat sie eine interessante Thematik mithinein gebracht. Sozialkritisch und optimistisch denkend hat die Autorin eine motivierte Gruppe Jugendlicher erschaffen, welche sich politisch engagiert. Interessante Idee, welche zusätzliche Spannung und Einzigartigkeit in die Handlung mithinein bringt. Fazit«Hunder Lügen» ist nicht, wie ich erwartet habe. Mit brutalen Drohungen, verschlossenen Charakteren und jeder Menge Lügen ist die Geschichte ziemlich düster ausgefallen. Auf ihre ganz eigene Art packte mich die Geschichte allerdings. Von Kapitel zu Kapitel war ich gespannter darauf zu erfahren, was geschehen war. Der Schreibstil der Autorin trägt ihr zusätzliches dazu bei, dass ich das Buch verschlungen habe. Ich finde, dass das Buch nicht zu den stärksten der Schweizer Autorin gehört, trotzdem bringt sie Emotionen und Handlung gekonnt rüber. Deshalb hat das Buch klare ⭐⭐⭐⭐ von 5 Sterne verdient! Ich kann das Buch wirklich allen empfehlen, welche Fans der Thriller von Harlan Coben, Sebastian Fitzek oder Andreas Eschbach sind.

    Mehr
  • Wenn vergrabene Wahrheiten und Lügen eine erschreckende Familiengeschichte offenbaren

    Hundert Lügen

    Renken

    20. July 2017 um 17:17

    Alice Gabathuler hat mich mit „Hundert Lügen“ überzeugt. Es ist eine bis ins kleinste Detail verwobene und mit Hochspannung versehene Familientragödie, die zum Nach- und Mitdenken einlädt. Das Mitfiebern fällt dank eines flüssigen Schreibstils leicht. Dieses Buch ist nicht nur für Teenager, sondern auch für die etwas ältere Generation gut geeignet. Zum Inhalt Manon war fünf. Kris war sieben Jahre alt, als Ihr Vater beide zum Ferienstart in ein Sommercamp geschickt hat. Waren sie vorher noch unzertrennliche Geschwister, die gemeinsam als Prinzessin und Drache eine unbeschwerte Kindheit erlebt hatten, änderte dieser Sommer alles und die gesamte Familie brach in der Folge zusammen. Beide Kinder verdrängten in den kommenden zehn Jahren ihre Vergangenheit und die Geschehnisse im Sommercamp. Kris läuft vor seinem inneren Drachen davon und Manon quält sich mehr schlecht als recht durch ihr Leben.  Plötzlich werden sie zu ihrem Vater zitiert. Stig, ein sehr erfolgreicher Geschäftsmann, sieht seine Familie bedroht und möchte sie im Umfeld seines großen Sicherheitsteams wissen. Hierbei kommen Kris und Manon nach einigen Jahren erstmals wieder in engeren Kontakt und können ihre verdrängten Erlebnisse miteinander austauschen. Doch letztlich wiederholt sich die Geschichte und Kris und Manon geraten dabei nicht nur in große Probleme, sondern werden auch schlimmen Taten verdächtigt. Sie müssen auf ein Leben zurückblicken, dass vor allem aus Lügen und Geheimnissen bestand. Mein Eindruck: Ich habe diese Geschichte verschlungen. Aus zwei zunächst etwas ungewöhnlich wirkenden Jugendlichen, die beide mit ihrer Vergangenheit hadern, entwickeln sich rasch zwei liebenswerte Persönlichkeiten. Kern aber ist ein Gerüst aus unausgesprochenen Wahrheiten. Das Leben der beiden besteht fast ausschliesslich aus vergrabenen Wahrheiten und Lügen. Beide leiden unter der verdrängten Vergangenheit, ohne wirklich zu wissen, was in diesem Sommercamp wirklich passiert war und warum schließlich ihre Familie daran zerbrochen ist. Dass sich beide nun nach zehn Jahren im Teenageralter wieder näher kommen und dabei über ihren eigenen Schatten springen, hat mich sehr berührt. In der sehr spannenden zweiten Hälfte des Buches überschlagen sich die Ereignisse und die versteckten Wahrheiten der Vergangenheit kommen nach und nach an die Oberfläche. Die Geschehnisse in der Gegenwart, aber auch die der Vergangenheit sind sehr fein miteinander verwoben und hervorragend konstruiert. Sowohl Handlung als auch die Hintergründe fesselten mich daher über das gesamte Buch. Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gefallen. Er ist dem Alter der Protagonisten und der Leser angepasst und zu jedem Zeitpunkt flüssig. Die Geschichte wird ausschließlich aus der Perspektive von Kris bzw. Manon beschrieben. Vor allem aber die Beschreibung der Vergangenheit aus der Sicht der damals fünf- bzw. siebenjährigen Kinder findet meine hohe Beachtung. Das Ende der Geschichte und ihre Auflösung haben mich nachdenklich zurückgelassen. Nicht nur, dass ich mir das weitere Leben der Charaktere vorstelle, sondern stelle ich mir vor allem folgende Frage: Ist es wirklich etwas Wert, den beruflichen Erfolg über die Familie zu setzen oder sollten wir unsere Wertigkeiten ab und an einfach mal überdenken ? Mein persönliches Fazit: Eine rundum gelungene Geschichte. Sympathische Charaktere werden durch eine exzellente Handlung und hoher Spannung und einem tollen Schreibstil in Szene gesetzt. Dieses Buch möchte ich mit gutem Gewissen weiter empfehlen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks