Alice Hasters

 4,4 Sterne bei 241 Bewertungen

Lebenslauf

Alice Hasters wurde 1989 in Köln geboren. Sie lebt und arbeitet als freie Autorin, Moderatorin und Speakerin in Berlin. Sie war unter anderem für die Tagesschau und das Jugendprogramm Funk tätig und entwickelte Social-Media-Formate für den RBB und Deutschlandfunk Nova. Mit Maxi Häcke spricht sie im monatlichen Podcast Feuer&Brot über Feminismus und Popkultur. Ihr erstes Buch Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen, aber wissen sollten belegte Platz 5 der Jahresbestsellerliste Sachbuch im Paperback 2020. Für ihre Bildungsarbeit zum Thema Rassismus wurde sie 2020 zur Kulturjournalistin des Jahres gewählt.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Alice Hasters

Neue Rezensionen zu Alice Hasters

Cover des Buches Identitätskrise (ISBN: 9783864847905)
Lea_Gajics avatar

Rezension zu "Identitätskrise" von Alice Hasters

Super starkes Buch!
Lea_Gajicvor 2 Tagen

"Identitätskrise. Warum Zweifel der Beginn von Neuerfindung ist – für uns und unsere Gesellschaft" von Alice Hasters ist eine tiefgehende Erkundung der menschlichen und gesellschaftlichen Identität in Zeiten des Wandels und der Krise. Hasters beleuchtet die Geschichte und Gegenwart Deutschlands, um die Ursprünge und Entwicklungen unserer kollektiven Identität zu verstehen. Der erste Teil des Buchs analysiert rational die deutsche Geschichte und Identität, während der zweite Teil emotionale und persönliche Bewältigungsstrategien für die individuelle und kollektive Identitätskrise bietet. 📖

Alice Hasters' Schreibstil ist klug, prägnant und brutal ehrlich. Sie verbindet analytische Schärfe mit Empathie und schafft es, komplexe Themen verständlich und zugänglich zu machen. Ihr Ton ist sowohl persönlich als auch politisch, was das Hörbuch besonders eindringlich und bewegend macht. Hasters erklärt schwierige Konzepte klar und holt die Hörer:innen dort ab, wo sie sind, ohne sie mit Fachjargon oder unnötigen Komplexitäten zu überfordern. 🖊️

Hasters bringt ihre eigenen Erfahrungen und die Geschichten anderer Menschen ein, um ihre Argumente zu untermauern. Diese persönlichen Einblicke verleihen dem Hörbuch Tiefe und machen die behandelten Themen greifbar und nachvollziehbar. Somit zeigt sie uns die verschiedenen Aspekte der deutschen und westlichen Identität sowie die individuellen und kollektiven Erfahrungen, die sie prägen. 🎭

Hasters strukturiert das Buch in zwei Hauptteile: Der erste Teil bietet eine historische und analytische Perspektive auf die Identitätsbildung, während der zweite Teil sich mit den emotionalen und persönlichen Aspekten der Identitätsbewältigung beschäftigt. Diese Struktur ermöglicht es den Hörer:innen, ein umfassendes Verständnis der Thematik zu entwickeln, sowohl auf rationaler als auch auf emotionaler Ebene. 📚

Fazit: Alice Hasters hat mit "Identitätskrise" ein bemerkenswertes Werk geschaffen, das tiefgründig und klug die Herausforderungen unserer Zeit analysiert. Ihr Hörbuch ist eine meisterhafte Verbindung von persönlicher Erzählung und politischer Analyse, die den Hörer:innen neue Perspektiven eröffnet und zum Nachdenken anregt. Hasters' Fähigkeit, komplexe Themen verständlich und zugänglich zu machen, macht dieses Hörbuch zu einem unverzichtbaren Begleiter für alle, die sich mit den Fragen unserer kollektiven und individuellen Identität auseinandersetzen wollen. Ein absolut empfehlenswertes Werk, das sowohl intellektuell bereichernd als auch emotional berührend ist. ⭐

Cover des Buches Identitätskrise (ISBN: 9783446273917)
A

Rezension zu "Identitätskrise" von Alice Hasters

Voll spannender Gedanken
alina_liest07vor 8 Monaten

Krisen gibt es aktuell mehr als genug – hohe Inflation, Kriege und Klimakrise, um nur einige zu nennen. Und in Angesicht schwindender Sicher-und Gewissheiten sowie teils kaputten Systemen und Strukturen befindet sich laut Alice Hasters‘ neustem Sachbuch auch unsere Gesellschaft in einer Identitätskrise.

Im ersten Teil des Buchs liefert uns die Autorin eine zwar recht kurz gehaltene und dadurch auch teils vereinfachte, aber dennoch durchaus zutreffende Geschichte des Westens bzw. dessen, was wir unter der sogenannten westlichen Welt und ihren Werten verstehen.

Kurzweilig und gut verständlich geschrieben, beleuchtet Hasters‘ die verschiedenen Phasen und Narrative des Westens bzw. des Kapitalismus in seiner aktuellen Form. Im zweiten Teil des Buchs nimmt uns die Autorin mit durch die fünf Phasen der Trauer – Verdrängung, Wut, Verhandeln, Depression und Akzeptanz – und gibt uns so einen Denkanstoß zur Überwindung der aktuellen Identitätskrise. 

Alice Hasters‘ Stil ist kurzweilig und leicht verständlich, ihre Argumente und Ideen spannend und wichtig. Alles in allem eine klare Leseempfehlung, vor allem für Menschen die sich bisher noch wenig mit den Themen auseinandergesetzt haben.

Cover des Buches Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen aber wissen sollten (ISBN: 9783446270619)
Hausis avatar

Rezension zu "Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen aber wissen sollten" von Alice Hasters

Sehr informativ und aufklärend
Hausivor einem Jahr

Ich hatte das Buch schon ewig auf meiner Wunschliste und bin leider jetzt erst dazu gekommen, es zu lesen. Von Anfang bis Ende wurde ich so mitgerissen von den ganzen Informationen und Geschichten, sodass ich es kaum aus der Hand legen konnte. Ich denke seitdem sehr oft über bestimmte Aussagen oder Handlungen nach, auch wie ich mich in Zukunft besser ausrücken kann oder auch nicht wegzusehen, wenn ich etwas Diskriminierendes oder Rassistisches beobachte. Ich werde das Buch sicherlich noch etliche Male aufschlagen und etwas nachlesen, aber es hat mir jetzt schon so viel gegeben. Das wird nicht mein letztes Buch zu diesem Thema gewesen sein.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 445 Bibliotheken

auf 76 Merkzettel

von 12 Leser*innen aktuell gelesen

von 7 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks